Jump to content

RobertS

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    682
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2

Über RobertS

  • Rang
    Advanced Member
  • Geburtstag 25.03.1974

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    Bad Aibling

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. RobertS

    Offener Brief an Filmverleiher

    Ok ich formuliere das "wir" um zu "leider ein immer noch viel viel zu großer Teil der Kinobranche". Wobei beim Durchsetzen von kinoseitigen Interessen dann letztendlich doch wieder alle gefordert wären. Es ist dringend an der Zeit, dass die Verleiher einsehen, dass nicht mehr ihre teure und binner kurzer Zeit "wertlose" 35mm-Kopie die Wirtschaftlichkeit eines Einsatzes bestimmt (ist ja nicht so, als hätte ich das seinerzeit nicht eingesehen und argumentativ verstanden), sondern mittlerweile das teure Kinoequipment und die beschränkte Saalanzahl. Und ferner, dass uns jede unrentable Vorstellung gesamt unterm Strich erhebliche Besucher kostet - sei es aus Platzgründen, weil rentable Einsätze geopfert werden müssen oder sei es auch in Hinblick auf die Wertschätzung und Einstellung der Kinobesucher, wenn wir aufgrund dieser blöden Vorgaben nicht die eigentlich von uns geforderte filmische/kulturelle Vielfallt bieten können, die nötig wäre, um Kino auch in Zukunft attraktiv zu halten.
  2. RobertS

    Offener Brief an Filmverleiher

    Da sollte man aber vielleicht schon mal noch was dazu sagen... Wer zwingt uns eigentlich ständig nur auf Marktanteil oder Platz 1 der Besucherzahlen etc zu schauen?! Ist das so, weil wir es als Kinobranche anscheinend sogar für vollkommen normal halten, uns selbst die Pulsadern aufzuschneiden? Wie wäre es denn mal, anstatt auf absolute Zahlen zu schauen, die eigentliche Rentabilität zu betrachten?! Rechnet doch bitte jeder mal so ungefähr aus, was er pro Vorstellung im Schnitt für Kosten (primär mal Raum, Personal und Energie) zu tragen hat ... darf eben vielleicht auch erst mal ohne Abschreibungen sein, sonst wirds bloß zu deprimierend. Ist jetzt kein Hexenwerk. Danach bitte nach den Wochenabrechnungen jeweils den Roherlös nach Filmmiete pro Vorstellung mit vorherigem Wert vergleichen. Das kann echt die Augen öffnen! Kürzliches Beispiel bei uns: erste Spielwoche "Glass" (ist auf Platz eins der Charts gestartet) hatte lediglich einen Wert von 0,68 - also praktisch nur 68% der Kosten gedeckt und draufgezahlt - schön blöd. War so ziemlich der schlechteste Wert aller Abrechnungen dieser Filmwoche. Heißt, es war wirtschaftlich betrachtet sogar vollkommen falsch, diesen Film mit der Miete und den Verleih-Vorgaben zu spielen. Alles andere hat uns deutlich mehr gebracht. Das sieht vielleicht wieder etwas anders aus, wenn man so viele Säle hat, dass man praktisch alles spielen muß, um sie voll zu bekommen, aber in unserem Fall hat das durchaus wieder einmal gezeigt, dass wir gerade aus wirtschaftlichen Gründen diese Filme eigentlich NICHT spielen dürften (und zukünftig noch weniger werden ... schon auf den schlechten Nußknacker verzichtet, Poppins nicht gespielt, Chaos wird wohl auch nicht mehr laufen und Captain Marvel-Start wurde auch storniert.) Und wenn das endlich ein paar mehr so erkennen würden, dann sähe es auch mit dem Marktanteil möglicherweise gleich ganz anders aus 😉 Die Wahl hätten wir also durchaus, sollten vielleicht aber eben auch mal die FÜR UNS (!) BESSERE Option nehmen.
  3. RobertS

    Nachoschalen aus Keramik/Glas

    Das hätte ich jetzt aus dem Gesetz (Link ganz unten auf der Seite des Verpackungsregisters) auch eher in der Art verstanden ... wäre soweit dann tatsächlich meist eher unkritisch. Insoweit widerspricht sich damit aber die Information des Mittelstandsverbundes: 1c "Serviceverpackung [ ... ] Unter diesen Begriff fallen ebenso Tragetaschen jeglicher Art, Geschenkverpackungen (inklusive Bänder, Schleifen etc.) aber auch Brötchentüten, Kaffeebecher oder Essensboxen. Diese werden erst mit der Befüllung mit Waren zu einer Verkaufsverpackung, sodass grundsätzlich der Letztvertreiber (Händler/Dienstleister/Handwerker) zur Registrierung verpflichtet ist." Kennt sich wahrscheinlich bei den ganzen juristischen Verklausulierungen wohl wieder keiner aus. Also bei unseren Zulieferern als erstes mal konkret nachhaken dürfte fürs erste das Sinnvollste sein.
  4. RobertS

    Nachoschalen aus Keramik/Glas

    Wollte den HDF-Link auch gerade hier posten ... Ist @carstenk aber schneller gewesen. Irritieren/ärgern tut mich nur gerade der Zeitpunkt dieses "allgemeinen Dokuments" ... Frist/Gültigkeit/Verpflichtung/Bußgeldgefahr besteht immerhin ab 1. Januar 2019 ... also locker mal in zwei Wochen, wo ausgerechnet wir Kinos ja nun um Weihnachten und den Jahreswechsel rum auch garantiert nichts anderes zu tun haben. Also echt Leute! Nu denn: Hat schon wer Infos/Dokumente/Nachweise unserer Zulieferer erhalten? Z.B. bezüglich der "Serviceverpackung" Popcorntüte (oder Nachoschale), die erst durch Befüllung zur "Verkaufsverpackung" wird und damit die Systembeteiligungspflicht/Registrierungspflicht eigentlich erst mal auf Seiten des Kinos liegen würde, aber immerhin vorlizensierungsfähig wäre.
  5. RobertS

    Neustarts

    Möcht jetzt hier keinen Vollquote machen, aber zu ALLEM 100%ige Zustimmung Wir hatten noch das Problem, dass laut Verleihvorgabe ( zumindest uns gegenüber) nun plötzlich galt: 3D zwingend im Vollprogramm und 2D allenfalls zusätzlich. Für das zusätzlich war dann allerdings kein Platz mehr und so läuft er jetzt (nach einer 2D-Preview wohlgemerkt) plötzlich ausschließlich in 3D. Hätt ich das vorher gewußt, hätte ich ihn wahrscheinlich gar nicht gestartet. Und das ganze Gemaule der Kunden haben jetzt auch wir an der Front wieder abbekommen.... (Und "3D wollen" ist da auch bloß eine Geschichte - 3D vertragen oder gar "können" ist noch eine ganz andere und diese Besucher gehen dem Verleih scheinbar auch sonstwo vorbei) Und um das jetzt mal noch mit der Zuschauerzahlen-Diskussion zu verknüpfen eine vielleicht provokante aber durchaus ernst gemeinte Einschätzung meinerseits: Solange das Kino nicht endlich eine wirkliche Programmierungshoheit über seine mittlerweile sehr teuren Säle erhält, werden sich die Zahlen nicht mehr so viel bessern! Im Gegenteil - wir bekommen sie mit tatkräftiger Unterstützung der Verleiher wohl sogar noch schlechter!
  6. RobertS

    Neustarts

    Wenn man den ganzen geforderten Unfug mitbedenkt auf alle Fälle. Zweite Spielwoche von "Die Unglaublichen 2" ja nun abgerechnet: Da liegt bei uns der Rohertrag/Vorstellung (Einnahmen abzgl. Filmmiete) über die ganze Woche um ein Drittel unter dem notwendigen Minimum, um Raum- und Personalkosten zu decken! Also den nächsten Disney-Start werden wir uns schenken, da ich keine Lust habe, hier de facto andauernd draufzuzahlen. Un dann schickt man noch ständig die Leute weg, die eigentlich ins Kino gehen wollten und nach Filmen fragen, die wegen der nicht besuchten geblockten Säle, nicht unterzubringen waren oder nicht zu bekommen sind, weil die gleichfalls unsinnigen Vorstellungs-Forderungen nicht zu erfüllen sind. Da braucht man sich über die allgemein miesen Zahlen der Kinobranche dann auch nicht wundern. Und wenn wir nicht schleunigst das mitlerweile ja in keinster Weise mehr gerechtfertigte Programmdiktat der Verleiher loswerden/unterbinden, dann wird das für einen erheblichen Teil der Kinos noch richtig übel enden oder alternativ viel Steuergeld an Kulturförderung verschlingen.
  7. RobertS

    Neustarts

    Das denke ich ist allen hier bekannt ... Die interessantere Frage wäre, wie er wohl einzuschätzen ist (hier bei uns). Bester Start eines M:I-Filmes in America überhaupt ... aber ich bin mir nicht sicher, ob mich das nicht eher sogar erschreckt, was die zu erwartende Performance in Deutschland anbelangt.
  8. RobertS

    Neustarts

    Also wir hatten ein "Mamma Mia" : "Ant-Man" (Besucher-)Verhältnis von etwa 2,5:1 In Berlin und anderen Großstädten mag so was ja funktionieren, aber bei uns landet "Ant-Man" nächste Woche im kleinsten Saal, weil der reicht spielend. Heute hätte die Abendvorstellung von "Ant-Man" besucherzahlenmäßig fast gegen die Nachmittagsvorstellung von "Papst Franziskus" in der x-ten Woche verloren ...LOL
  9. RobertS

    Neustarts

    Also bei uns läuft Deadpool trotz zweiter Woche jedenfalls besser als Solo. Hatte ich aber mittlerweile auch fast so erwartet.
  10. RobertS

    R.I.P. Dieter Buchwald

    http://www.mediabiz.de/film/news/dieter-buchwald-verstorben/429662 Für mich persönlich und letztendlich auch für unser Kino war Dieter Buchwald mit seinem CINEMA sehr prägend gewesen und immer ein riesen Vorbild. In meinen Augen hat er die Liebe zum Kino immer förmlich versprüht. Ein großer Betreiber ist von uns gegangen, aber ich werde ihn sicherlich nie vergessen.
  11. RobertS

    Olaf vs. Coco

    Jetzt mußte ich glatt nochmal nachsehen, wie denn das auf all den Coco-Plakaten beworben wird ... "Olaf taut auf - IM KINO NUR VOR Coco" ... Na so kann man das dann auch formulieren. Disney hat ja nun wirklich mittlerweile großes Talent entwickelt, das Kinopublikum zu verarschen, was sich langsam auch in den Besucherzahlen niederschlägt
  12. RobertS

    Neustarts

    Immer wieder toll, wenn "Verleih-Kriege" auf dem Rücken der Kinobetreiber ausgetragen werden. Unabhängig davon, dass kein Kino "Göhte" freiwillig NICHT im großen Haus spielen möchte, kann ja scheinbar nur Gegendruck zu möglicherweise unsinnigen Anwandlungen der Disney beabsichtigt gewesen sein.
  13. RobertS

    Neustarts

    "Bayern sagenhaft" war bei uns immerhin zweitstärkster Film (naja mit 12,8 % der Göhte-Besucher ...). Die Leute, die drin waren sind auch meist recht angetan. Könnte also über Mundpropaganda noch funktionieren - das Plakat und der Trailer sind ja leider wirklich sch...
  14. RobertS

    Trailer dolby digital

    "Sphere" ist speziell ein 7.1 - Trailer und daher gibts den natürlich bloß in 7.1 Den "Dolby 3D"-Countdown kenn ich sonst noch bei Einsatz des entsprechenden "Dolby 3D"-Systems.
  15. RobertS

    Von welchem Hersteller sind diese Kinosessel?

    Vom Stuhldesign her bin ich ziemlich sicher dass die von der nowy style group respektive forumseating.de sind ... älteres Harrison-Modell (?) oder auch nur der Bezug anders gemacht. Jedenfalls gute bayerische Stühle :-)
×