Jump to content

taz

Mitglieder
  • Content Count

    36
  • Joined

  • Last visited

About taz

  • Rank
    Advanced Member
  • Birthday 01/01/1970

Profile Information

  • Ort
    Dortmund, Germany
  • Interessen
    Kinotechnik, speziell Automation
  1. taz

    Matrix Cinemat 800

    mail mir deine faxnummmer, dann mach ich das im laufe des tages! gruss TAZ
  2. taz

    Matrix Cinemat 800

    Hab ich noch im Keller liegen. das sind aber sowieso nur einige lose Blätter. Eigentlich kann man den Cinemat ohne Anleitung installieren. Was ist konkret Dein Problem? Gruss TAZ
  3. Wenn da nicht dieses eine, verfluchte Zahnrad wäre... :( Welches Zahnrad??? Genau, welches Zahnrad :?: :?: :?: Habe einige VIII und VIII b in Betrieb und Betreuung und bis auf eine Ausnahme sind die Zahnreihen komplett. Diese Ausnahme war eine jahrelang trocken laufende Aufwickelfriktion. Hättest Du jetzt gesagt: "Wandernde Bildstrichverstellung...", könnte ich´s ja verstehen. Aber auch dieses Problem ist relativ einfach in den Griff zu kriegen. Bis neulich. Rolf :roll2: Also bei meiner E VIII B Revolver ist das Bild auf der Leinwand wie eingemeißelt. Absolut ruhig, kein z
  4. Wenn da nicht dieses eine, verfluchte Zahnrad wäre... :( Welches Zahnrad???
  5. Hallo, um welche Ernemann Serie handelt es sich? Es gab eine Ernemann VIII und eine Ernemann VIII B. Die VIII B gab es auch mit automatischem Objektivrevolver. Die Maschine besteht grundsätzlich aus folgenden Komponenten: - Projektortisch - Projektorkopf - Tonlaufwerk (grundsätzlich Mono) - Lampenhaus (ab VIIIB mit Xenosol) - und optional Revolver (nur VIII B) die jeweils alle eine Fabrikationsnummer haben. Darüber kann man das genaue Herstelldatum bei Anschütz in Kiel rauskriegen ("http://www.ernemann.com"). Gebaut wurden die Maschinen in folgenden Jahren: - Ernemann
  6. Wer vertreibt die SMART Geräte in Deutschland oder muss man die direkt in USA ordern? Gruß TAZ
  7. Welche Händler in Deutschland haben die SMART Produkte im Angebot? Sind die SMART Prozessoren automatisierbar und fernbedienbar? Gruss TAZ
  8. Hallo zusammen, ich beabsichtige einen Kinoprozessor zu kaufen. Der Prozessor sollte Mono, Dolby A, Dolby SR dekodieren und natürlich Drittquellen spielen können. Surround sollte der Prozessor in der Grundausstattung mitbringen. Mittelfristig möchte ich in die Lage versetzt werden, auch Dolby Digital zu spielen. Das Gerät muss also diesbezüglich erweiterbar sein. Eine Fernbedienung für den Kinosaal muss auf jeden Fall anschließbar sein. Auch wenn man so was selber bauen muss. Einbindung in eine Automation ist obligatorisch. Was nimmt man da am Besten (Dolby, SMART oder Solar 4?)? Mome
  9. Hallo, rechne mal so im Schnitt mit 750 EUR pro Objektiv. Einen Anamorphoten kannst Du für ca. 1500 EUR bekommen. Das sind natürlich alles Neupreise. Auf dem Gebrauchtmarkt sind besondere Brennweiten natürlich nicht so einfach zu kreigen. Gruss TAZ
  10. Hallo zusammen, also ganz exakt nennt die sich "Tonberuhigungs-Rolle" was ihre Funktion treffend beschreibt. Reinigung mit Spiritus ist iO. Gruss Taz
  11. taz

    Schaltfolien-Sensor

    Hallo zusammen, wir benutzen zwar nicht die Kinoton-Variante sondern die von Ernemann, aber durch Filmabrieb verschmutzen die Sensoren leicht. Regelmässiges Reinigen hat bei uns dazu geführt, dass selbst Mini Schaltfolien korrekt gelesen werden. Wenn Ihr Marke Eigenbau benutzt mit einem induktiven Näherungsschalter aus dem Elektronikmarkt, was im übrigen genau so gut funktioniert, versuche die Entfernung zum Film zu reduzeiren. Und nie vergessen: Projektor immer schön sauber halten. Gruss TAZ :rolleyes:
  12. Hallo zusammen, gundsätzlich ist die Idee zu begrüssen. Da steckt aber viel mehr Aufwand und somit Zeit drin als man denkt. Über die im Board eingebaute Suchfunktion gelangt man immer sehr schnell zu brauchbaren Ergebnissen. Gruss TAZ
  13. taz

    Steenbeck

    Hi, gute frage. Leider habe ich kein Einlegeschema für den Tisch. Wie muss der Film denn richtig eingelegt werden? Ich werde mal verschiedene Wege probieren. Wie kann ich denn die Zelle justieren? Und noch was: Kann ich eigentlich z.B. die Teller von einem 1601 (16mm) auch für meinen ST 400 benutzen? Sind die Tische so kompatibel aufgebaut, dass man auch den Block mit den Filmtransportrollen austauschen kann? Danke TAZ
  14. taz

    Steenbeck

    Hallo Manfred, Fußschalter und 5. Teller war dabei und funktioniert auch gut. Allerdings ist die Tonwiedergabe so schlecht, dass man fast nichts verstehen kann. Müsste eigentlich besser sein, da mit dem Tisch ja auch Tonschnitt gemacht werden kann. Allerdings habe ich auch nur Computerlautsprecher angeschlossen. Kann das der Grund sein? Gruss TAZ
  15. Hallo, das ist meiner Erfahrung nach absoluter Zufall. Ein System kann man ich nicht erkennen. Das Thema wurde hier auch schon mal diskutiert. Vielleicht kannst Du über die Suchfunkton des Boards was finden. Gruss TAZ
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.