Jump to content

Ciniwa

Mitglieder
  • Content Count

    388
  • Joined

  • Last visited

About Ciniwa

  • Rank
    Advanced Member
  • Birthday 01/01/1970

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.cineplex.de/warburg
  • ICQ
    177631149

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    WAR
  • Interessen
    Viel zu viele ;-)

Recent Profile Visitors

545 profile views
  1. Als Schnittstelle für alle nicht QSC Endstufen mit Dataport gibt es die DDI-11 Karten von QSC (kosten irgendwo bei 20 Dollar pro stk im onlineshop bei QSC) bzw das vollbelegte VGA Kabel einfach auftrennen .und die passenden Adern auf XLR, dann an die Endstufen klemmen (Symmetrischer Ausgang/Eingang). Macht bei Bi-Amp Betieb für einen Saal 6 Karten = 120 Dollar .... div. andere Kabel sind auch nicht besser und Preiswerter ;-) mfg Henning
  2. Hallo Jens, ich habe eigentlich nichts gegen das Produkt. Den einzigen Stecker, den ich bisher gelötet habe, war für die Anbindung des CP500 für 35mm am Analog IN. Der Rest ist über VGA Kabel und Phoenix-Style Stecker. Das Gerät funktioniert übrigens auch mit allen anderen Endstufen. HDMI im Tonprozessor ist nett für Gaming mit Konsolen, kommt jedoch ein Kunde der im Saal vor der Leinwand seinen Laptop anschließen will, sind schon schnell mal 75m HDMI Kabel fällig. Wo ist da der Vorteil? Ich will jetzt nicht das Produkt schlecht geredet haben. Datasat hat ja auch einen "Vergleich" on
  3. Hallo, nach einen längeren Auszeit hier im Forum melde ich mich einmal zurück mit einer neuen Frage zum QSC DCP300. Hat jemand von euch hier Erfahrungen mit dem Soundprozessor von QSC gemacht und kann darüber was berichten? Leider finde ich wenige bis garkeine Aussagen zu diesem Prozessor. Der Datasat AP20 und der Dolby CP750 sind viel mehr im Gespräch. Vielen Dank + Grüße Ciniwa
  4. Hallo, also das kopieren von Filmen wärend der Vorstellungen geht ohne Probleme bei den DCP2000 und DCP2k4, jedoch ist unbedingt ein GBit Netzwerk empfehlenswert, sonst lohnt der Aufwandt nicht. Ausserhalb der Filmwiedergabe, schafft man einen Film in ca. 20 bis 50min zwischen einem Server und dem anderen hin und her zu kopieren. mfg H.Leifels
  5. Hallo, ich habe bei den Schrieber-Gleichrichtern neben die alten Einpress-Dioden neue Bohrungen gemacht (ist ja Alu, lässt sich einfach bohren) und dann neue Einschraub-Dioden wie bei den Irems verwendet, funktioniert super und lassen sich später leichter tauschen. Gruß Ciniwa
  6. Hi, ok, manche regen sich bei uns auch darüber auf, am ersten oder zweiten Weihnachtstag arbeiten zu müssen. Ich sehe das an Weihnachten meist eher als willkommene Abwechslung und mann kommt mal von den nervigen Familienveranstaltungen weg. Aber an Sylvester sollte eigendlich die Bude zu bleiben (zumindest abends) falls jemand doch arbeiten sollte, gehört irgendwie eine kleine Dankes-Überraschung dazu! Gruß Ciniwa
  7. Hi, und wenn's mal mit Ersatzteilen für die Bauer knapp wird einfach mal bei mir melden! Gruß Ciniwa
  8. Hi ich schließe mich dann auch mal an: Frohe Festtage :!: Mit dem Gedanken an die, welche auch an den Festtagen im Kino stehen und arbeiten! Gruß :hasi: Ciniwa
  9. Hallo, Herzliche Glückwünsche auch von meiner seite aus! :-) Wollte dich mal fragen ob ich dich mal mit meinem Kollegen besuchen kommen kann? Die Entfernung ist ja nicht allzu groß! Alles gute Ciniwa
  10. Hallo, ich gebe nur mal den Hinweis, das das Kino 1 Im Cinecitta NICHT das IMAX ist! Gruß Ciniwa
  11. Hi, hat zufällig jemand schon Erfahrungen im Umgang mit dem 6-Channel input beim CP500 gesammelt? Ich brauche dazu ein paar Daten (Eingangswiderstand, Spannung etc.), in der Installationsanleitung ist leider nicht wirklich was dazu zu finden. Gruß Ciniwa
  12. Moin, das trifft sich gut, habe auch grad' den gleichen Gleichrichter als "Leiche" bei uns im BWR stehen, die Dioden sind hin, gleich zwei Stück auf einen Sprung. Leider hat es die Platine auch gleich mit zerlegt (ok, nur den 100uF 40V Kondensator) kannst ja mal genau schreiben, was dir fehlt (am besten via E-Mail über mein Profil). Der Schrieber hat bei uns zumindest Einpressdioden, sie werde ich wie bei unserem IREM 75XD auch auf Schraubdioden umbauen. Falls jemand Gleichrichterdioden benötigt, könnt ihr euch genre bei mir melden, habe eine zuverlässige Bezugsquelle für Dioden au
  13. auch von meiner Seite mein herzliches Beileid an seine Familie und Angehörigen. Habe es am Montag auf meiner Montage in Neumünster erfahren und war doch sehr geschockt. Er wird mir immer in Erinnerung bleiben. Euer Henning
  14. Hi Leute, ich denke mal das ich nicht der einzige bin der sich mal bei der Cebit 2005 in Hanover umgeschaut hat. Dort gab es einen IOSONO Präsentationsraum. Das ganze ist schon recht interessant, jedoch möchte ich mal lieber nicht vom Technischen Aufwand sprechen (je Lautsprecher ein seperater Kanal in der Endstufe, was werden das für Racks?? usw.) Also ich finde es wirklich recht "erlebenswert" jedoch erinnert es mich eher an "Showrides" in Freizeitparks. ;-) Gruß Ciniwa
  15. Hi, in den Räumen dieses Kinos (versteigerung) war ich auch schon mal.... schade drum :-( Trotzdem, wer mal lust hat und mich besuchen möchte kann dies gerne tun... das Kino ist ca 40km von Kassel an der A44 Kassel -> Dortmund Allerdings solltet ihr euch voher via Mail anmelden, da ich keine festen Arbeitszeiten habe und ich meine Chef's immer informiere! Gruß Ciniwa
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.