Jump to content

Cedric

Mitglieder
  • Content Count

    145
  • Joined

  • Last visited

About Cedric

  • Rank
    Advanced Member
  • Birthday 01/01/1970

Profile Information

  • Ort
    Duisburg
  1. Hallo, lustig wird es auch wenn z.B. Zigarettenasche an den Kontakten für die Einsteckeinheit sitzt und der Teller nicht richtig läuft oder Asche die Linse des Tonabtasters "verschönert". Wer mit solchen Kollegen arbeitet wird wohl immer mal wieder solch tolle Ah- Momente haben.
  2. Hallo, ich glaube das bei FSK 18 alles gezeigt werden darf an Werbung und an Filmen die in Deutschland nicht verboten sind. Die Jugendlichen dürfen erst garnicht darein, egal ob mit oder ohne Eltern, also darf man da dann natürlich auch Zigaretten und Alk. - Werbung zeigen. Gruß Cedric
  3. Hallo, auch ich habe mir den Film digital angeschaut. Allerdings im Kölner Cinedom. Alle Vorteile die du beschrieben hast sind mir auch aufgefallen. Die negativen Aspekte sind mir allerdings nicht so recht aufgefallen, bzw. habe sie nicht der Technik zu geschrieben (auch ich habe Gladiator gesehen :? ) Zum Ende des Film bin ich auch mal nach ganz vorne an die Leinwand gegangen und auch der "Pixeleffekt" war selbst dort kaum wahrnehmbar. Ich weiß auch nicht welche Generation von DLP- Projektoren im Moment wo in Betrieb sind, aber ich gehe mal davon aus, das es nur noch eine Frag
  4. Hallo! hier ein Bericht aus "Spiegel-Online" (www.Spiegel.de) "Kinofilme sollen riechen und schmecken Filme und Videospiele sollen künftig nicht nur zu sehen und zu hören, sondern auch zu riechen, zu schmecken und sogar zu fühlen sein. Ultraschall-Impulse könnten die Sinneseindrücke im Gehirn auslösen. Sony soll die Technik bereits zum Patent angemeldet haben. Es wäre der Schritt in ein neues Zeitalter der elektronischen Unterhaltung. An messerscharfe Bilder und realitätsnahen Surround-Ton hat sich der moderne Medienkonsument bereits gewöhnt, ganz anders aber wäre es, wenn m
  5. Hallo! "Irische Kinos bald nur noch digital Irland will als erstes europäisches Land alle seine Kinos mit Digital-Technik ausrüsten. Der herkömmliche 35-mm-Film ist damit bald auf der grünen Insel Geschichte. Innerhalb eines Jahres sollen knapp 515 Säle von insgesamt 105 Kinos mit digitalen Filmprojektoren ausgestattet werden. Anzeige Um die Ausführung kümmert sich die US-Firma Avica Technology, als Projektoren kommen Geräte von NEC zum Einsatz. Avica führt gleichzeitig die Investorengruppe an, die das Projekt finanziert. Die Digitaltechnik soll durch bessere Bild- und Tonquli
  6. Hallo, ich versuch es jetzt mal die Verschiedenen Argumente hier aufnehmen. Meine Liste soll keine abschließende Liste sein, ich würde mich freuen, wenn weitere Punkte, egal ob pro oder contra, hinzugefügt werden. Pro (für Digitalprojektion): - Felxiblere Filmdisposition - schnellerer Saalwechsel (Anpassung an die Nachfrage auch in verschiedenen Vorstellungen (natürlich nur wichtig für Multiplex-Häuser) - Vorstellungen eines Films mit verschiedener FSK Freigabe oder verschiedener Sprachen (auch heute möglich, erfordert aber eine weitere Kopie bzw. zusätzliche DTS- CDs (insofern K
  7. Meine Einwende bezüglich des Toffics bezogen sich auf Cinerama: "Dieser ganze Wirtschaftlichkeits- und Rationalisierungswahn zerstört immer öfter kulturelle, ästhetische, technologische und ökonomische Lebensgrundlagen. Im dererlei beschleunigten Verwertungs- und Produktionprozeß um jeden Preis liegt ein destruktiver Zug begründet. Wer außerdem noch an etwas anderes glaubt, sollte auch immer für Alternativen eintreten und diese zu erhalten versuchen, niemals aber den Geld-Managern das Wort reden. Ansonsten verlieren wir bald unsere Kindergärten, Opern, Krankenhäuser, Kirchengemeinden,
  8. Hallo Leute, meint ihr nicht, dass wir inzwischen etwas weit vom Thema abkommen? Jeder hat seine eigene Meinung zu dem Thema, und Argumente gibt es keine wirklich neuen mehr, es wird ehr ideologisch. Um ehrlich zu sein, glaube ich auch nicht das wir irgendeinen Einfluß auf die zukünftige Entwicklung (ob nun gesellschaftlich oder technisch) haben werden. Gruß Cedric
  9. Hallo Rollfilm, wie ich bereits meinte, wird der Vorteil bei der Entwicklung von Digitalprojektoren darin liegen, dass dann die Erkenntnisse auch auf den Heimbereich anzuwenden sind, klar wird man sich am Anfang fragen: Warum sollte man sich einen Projektor ins Zimmer stellen, der vor 5 Jahren noch dem in einem Kino entsprach? Um wieder auf mein Beispiel mit den Digitalkameras zu kommen, wer hätte sich vor 5 Jahren eine absolute Profi Digitalkamera zu kaufen, mit z.B. 3 oder gar 5 Mill. Pixel? Heute ist das Standart, zwar mit weniger "SchnickSchnack" als an einem Profigerät, aber dennoch
  10. Hallo T-J, Das stimmt, es gibt Autos, da muß man schon nach 2 Jahren was dran machen, genauso gibt es aber auch Unterschiede bei den Projektoren, so gibt es zum Beispiel Bauer Projektoren, wo die Firma wohl mehr oder weniger deswegen pleite gegangen ist, weil die Projektoren so gut sind, das sie einfach zu lange nicht ersetzt werden brauchte. Es gibt aber auch Cinemechanica Projektoren......... :-) Gruß Cedric
  11. Hallo, mal eine ganz einfache Frage: Wer von euch kann sich noch etwa 5 Jahre zurück erinnern, als die ersten Digitalkameras raus kamen? Ich gehörte auch zu denen die sich fragten, warum soll ich mir so ein Ding kaufen, es ist doch viel zu teuer und meine normale Kleinbildkamera macht doch viel bessere Bilder. Doch die Kameras wurden gekauft, innerhalb von wenigen Jahren sind die Preise nicht nur in den Keller gegangen, sondern die Technik ist auch immer besser geworden. Heute kriegt man für rund 200 Euro eine echt passable Kamera. Was ich damit sagen will: Unsere Technik ist so schne
  12. Hallo, na das mit dem Bezahlen ist doch einfach. Die Verleiher werden den größten Teil bezahlen! Sie brauchen keine Kopien mehr ziehen lassen, die Qualität an sich wird besser sein als bei so mancher analogen Billigkopie. Es gibt keine Versandkosten mehr im üblichen Sinne, die Anzahl der zu bespielenden Leinwände läßt sich per Knopfdruck und ohne große Zusatzkosten erhöhen. Man kann in unterschiedlichen Vorstellungen den Film mit verschiedenen FSK anbieten (um 20 Uhr FSK 12, in der Spät FSK 18), oder einfach eine Vorstellung mit Originalton spielen. Natürlich werden sie es erst dann ma
  13. Hi Eric, nur mal so angemerkt: An bereits ausgegebene Aktien verdient ein Unternehmen nichts mehr.... Gruß Cedric
  14. Ich glaube er meinte nicht das du einen "Punkt" mitten auf das Bild setzten sollst,- wäre auch unsinnig, weil du es auch erst sehen würdest wenn die Stelle beim Abwickeln gerade durch läuft. Ich habe das so verstanden, das du die Aktmakierungen statt auf dem Filmmaterial auf den Klebstreifen machst (also oben am Rand) somit sieht man auch während einer Vorführung nichts davon, wohl aber wenn man die Kopie abzieht. MfG Cedric
  15. Hi, also im Moment gibt es keinen gültigen Tarifvertrag, je nachdem ob das Kino direkt zu Cinestar oder zur "Neue Filmpalast GmbH" gehört, kann es auch Unterschiede dabei geben. Für die alten Ufa-Häuser, inzwischen Neue Filmpalast GmbH dürfte somit noch der alte gelten, bis man sich auf einen neuen geeinigt hat. ( http://www.verdi.de/0x0ac80f2b_0x00205902 ) Vorführer bekommen demnach 8,82 €, ab 3 Jahren Berufserfahrung 9,87 € und ab 5 Jahren 10,94 €. In wiefern dir aber wieviele Jahre Berufserfahrung angerechnet werden ist aber individuell, da du sie ja nicht in der Firma angesammelt hast
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.