Jump to content

LaserHotline

Mitglieder
  • Posts

    2,968
  • Joined

  • Days Won

    6

Everything posted by LaserHotline

  1. Danke für Deinen Erfahrungsbericht @filmempire Ergänzend kann ich noch sagen, dass auch in Leonberg dasselbe 3D-System zum Einsatz kommt wie im IMAX Sinsheim und IMAX Karlsruhe - also eine Variante des Dolby 3D-Systems. Übrigens hat der neuen Bond in der IMAX-Fassung 12-Kanal-Ton. Dass der nicht so toll klingt wie er klingen könnte liegt an der Mischung. Prinzipiell gefällt mir Dolby Atmos Sound sehr viel besser als der 12-Kanal-IMAX-Sound. weil er viel präziser ist und auch in der Lage ist, ein richtiges Surround-Feld zu erzeugen. Was die IMAX 15/70 Sequenzen im neuen Bond angeht, so kann man die in Karlsruhe und Sinsheim im vollen 1.43 Format sehen. Allerdings war ich von der Bildschärfe dieser Sequenzen in Sinsheim etwas enttäuscht. Was mir in Leonberg aufgefallen ist: sitzt man weiter hinten mittig im KInosaal (so ab Reihe 9), wandert das Geländer der vorderen Sitzreihe ins Bild, sobald man es sich auf dem Sitz bequem macht. Die Rückenlehne gibt nach, die Sitzfläche rutscht nach vorne, man sinkt tiefer. Leider ließ sich der Sitz nicht arretieren, so dass ich die ganze Zeit mit dem Stuhl zu kämpfen hatte um aufrecht sitzen zu können, damit ich nicht diese blöde Stange im Bild habe.
  2. Danke für die Bestätigung - sonst hätte ich nämlich zum Augenarzt gehen müssen!😜
  3. Vielen Dank für die Rückmeldung. Allerdings bin ich mir ziemlich sicher, dass auch das IMAX in Karlsruhe das 1.43 Format spielen kann
  4. Hallo Community, welche IMAX-Kinos in Deutschland, Österreich und der Schweiz können noch das klassische 1:1.43 Bildformat wiedergeben? In Deutschland sind es auf jeden Fall das IMAX im Filmpalast am ZKM und das IMAX im Auto & Technik Museum Sinsheim. Bin dankbar für jeden sachdienlichen Hinweis.
  5. Hier gibt es das neueste IN MEMORIAM zu sehen, das ich für das Widescreen Weekend 2021 in Bradford, UK, erstellt habe. Taschentücher bereithalten.
  6. Eigentlich hatte ich mich ja vom diesem Thread bereits verabschiedet, aber mir fiel gerade wieder ein Sache ein, die ich fast vergessen hatte und die perfekt in diesen Kontext passt. In den 1980er-Jahren wurden etliche Opern-Inszenierungen, die fürs PAL-Fernsehen mit 25fps aufgezeichnet wurden, auf 35mm mit Dolby Stereo Lichtton umkopiert. Dabei wurden die 25fps beibehalten um die Tonhöhenlage nicht zu verfälschen. In den Kinos, die diese Kopien einsetzten, wurde dann penibel darauf geachtet, dass diese auch tatsächlich mit den erforderlichen 25fps vorgeführt wurden.
  7. Der Filmemacher Valentin Thurn spricht über seine neue Kino-Doku TRÄUM WEITER! Viel Spaß!
  8. Dem schließe ich mich an, kann es mir aber nicht verkneifen zu ergänzen, dass die ersten Cinerama-Filme mit 26fps liefen
  9. Wie meinst Du das jetzt? Ich weiß von mindestens einem Kino, das über Jahre alle 35mm-Filme mit 25fps vorgeführt hat, weil die FP30 auf 25fps eingestellt war und niemand daran etwas änderte. Fakt.
  10. Wieso soll das etwas anderes ein? Ich kenne keinen TV-Sender der vor der Ausstrahlung eines Kinofilms darauf hinweist, dass die Stimmlage der Männer zu hoch ist. Auch auf PAL-Heimkinomedien wird auf diesen Umstand nie hingewiesen.
  11. Zwar keiner aus den 1990er-, sondern aus den 2000er-jahren: EIN TICK ANDERS. Bei der 35mm-Kopie lag extra ein Infoblatt bei, auf dem stand, man möge den Film bitte mit 25fps vorführen
  12. Dann müsstest Du konsequenterweise auch gegen die deutschen TV-Sender klagen. Denn die beschleunigen Kinofilme aufgrund des PAL-Systems ebenfalls auf 25fsp. Ganz zu schweigen von PAL-DVDs und PAL-VHS-Cassetten.
  13. Irrtum. Es gab 35mm-Projektoren, die man zwischen 24fps und 25fps umstellen konnte. Von einem Kino in Stuttgart weiß ich, dass dort fast ausnahmslos mit 25fps gespielt wurde. Wenn man es nicht weiß, merkt man das nicht. Allerdings unterhielt ich mich mal mit einem kanadischen Regisseur, dessen Film in jenem Kino während eines Festivals lief. Er fragte mich dann, warum denn die Stimmen auf der Tonspur hier irgendwie seltsam höher klangen gegenüber der Originalmischung. Da musste ich ihn aufklären, dass sein Film hier leider beschleunigt gezeigt wurde, wodurch die Tonspur gepitched wurde!
  14. Regisseur Florian Dietrich und seine beiden Hauptdarsteller Farba Dieng und Julius Nitschkoff sprechen über TOUBAB Viel Spaß!
  15. Ja, die Formatspringerei ist leider nicht das Gelbe vom Ei. Ich hoffe inständig, dass einer wie Nolan mal die (um im Vergleich zu bleiben) Eier hat, einen kompletten Spielfilm auf 15/70 zu drehen. Das verlangt allerdings eine ganz andere Bild- und Schnittdramaturgie als "gewöhnliche" Spielfilme.
  16. Im IMAX in Sinsheim läuft der Bond wahlweise in 2D oder 3D. Das IMAX in Karlsruhe bietet momentan nur die 3D-Fassung an, das IMAX in Leonberg nur die 2D-Fassung. Was das Bildformat angeht, so sind hier die IMAXe in Karlsruhe und Sinsheim im Vorteil, da diese das klassische IMAX AR 1:1.44 beherrschen und entsprechend aufgenommene Szenen bildwandfüllend in 1:1.44 projizieren können. Das IMAX in Leonberg hat leider nur ein AR von 1:1.90. Die mit IMAX 15/70 aufgenommenen Sequenzen werden dort zwar auch bildwandfüllend projiziert, doch fehlen damit Bildinhalte oben und unten. Das zumindest mein derzeitiger Kenntnisstand.
  17. Der russische Filmemacher Victor Kossakovsky spricht über seine Doku GUNDA, über Frame Rates und Dolby Atmos Enjoy!
  18. Regisseurin Lena Leonhardt spricht über ihren Dokumentarfilm ROAMERS - FOLLOW YOUR LIKES Viel Spaß!
  19. Regisseur Aliaksei Paluyan spricht über seinen Dokumentarfilm COURAGE Viel Spaß!
  20. Die beide Abenteurer und Filmemacher Doreen Kröber und Andreas Zmuda sprechen über ihren Film VOGELFREI Viel Spaß!
  21. WELTPREMIERE! in Anwesenheit von Regisseur und Protagonisten Samstag, 03. Juli 2021 Oppenweiler (bei Backnang) Open Air Kinonacht im Schlossgarten Einlass und Bewirtung ab 20 Uhr - Filmbeginn um 22 Uhr - Eintritt: EUR 8,- Bitte eigene Stühle und Sitzgelegenheiten mitbringen Denken Sie an entsprechende Kleidung und Decken Beachten Sie bitte die an diesem Tag aktuell gültigen Corona-Regelungen! Karten an der Abendkasse Filmbesprechung in "Kontext": https://www.kontextwochenzeitung.de/kultur/532/on-the-road-7534.html
  22. Mein neuer abendfüllender Dokumentarfilm KULTOURHELDEN ist fertiggestellt! Seit den 1980er Jahren bringen sie mit ihren regelmäßigen Touren Kultur aufs Land. Gerhard Göbelt und Klaus Friedrich betreiben ihre Wanderkinos mit großer Leidenschaft. Ob in einer Gemeindehalle, auf der grünen Wiese als Open Air oder gar auf einem Fährschiff – für viele Menschen im ländlichen Raum sind die beiden Kinomacher eine Garantie für ein paar unbeschwerte Stunden mit guter Unterhaltung. Doch das wird sich auf absehbare Zeit ändern. Denn für Göbelt und Friedrich beginnt schon bald das Rentenalter. Und weil es keine Nachfolger für sie gibt, droht nun auch noch das letzte Kulturgut in vielen kleinen Gemeinden Baden-Württembergs wegzubrechen. Der Dokumentarfilm porträtiert die unermüdlichen „Kultourhelden“ und versucht sich an einer Bestandsaufnahme ihres Wirkens, das mehrere Jahrzehnte Filmgeschichte umfasst. Entstanden ist der Film in der durch die Corona-Pandemie geprägten Zeit, die auch vor den Wanderkinos keinen Halt machte. Die Kinotermine werden rechtzeitig bekanntgegeben. Alle weiteren Infos zum Film gibt es auf www.kultourhelden.de
  23. UHD ist klar - aber das Gerät spielt ja auch noch die historischen Formate wie BD und DVD ab. Dafür wäre eine Codefree-Schaltung durchaus brauchbar
  24. Gibt es den in einer Codefree-Version?
  25. Noch beeindruckender war die 70mm Dolby Stereo Vorführung im Odeon Marble Arch in London - auf klasse gekrümmter Leinwand (D-150). Die haben damals sogar eine Ouvertüre bei geschlossenem Vorhang gespielt - die Schlusssequenz plus End Credits von der STAR WARS 70mm-Kopie. Showmanship at its best. Und als Vorfilm (ja, das war da so üblich) lief BLACK ANGEL in 35mm Scope Dolby Stereo.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.