Jump to content

unwissendbisgehtnich

Mitglieder
  • Posts

    49
  • Joined

  • Last visited

About unwissendbisgehtnich

  • Birthday 01/01/1970
  1. ich habe nicht abgestritten, dass clooney und co. zum teil herausragende schauspielleistungen zeigen und mit den klassischen legenden mithalten können...es ist einfach diese spezielle aura, der mythos, der die alten hollywoodstars umgibt...aber oft ist es halt auch so, dass menschen, deren aufstieg man miterlebt hat im erwachsenenalter, nicht diese faszination des unantastbaren haben. @carstenk, das ist mein hauptkritikpunkt an dem heutigen "star"-verständnis: big brother, dsds oder dschungelcamp ist für mich zu 98 % loser-tv, hat mit leistung null zu tun...
  2. OMG, jerry lewis fehlt in meiner aufzählung, schande über mich! @filmantiques, ich bin 70er baujahr, also habe ich z.b. mit clark gable, humphrey bogart, spencer tracy, gary cooper,hans moser oder stan and ollie nicht mal gleichzeitig gelebt...und trotzdem stehen diese leute für mich irgendwo am sternenhimmel und heutige superstars a la pitt, clooney etc. im vergleich dazu auf der erde. man kann nur hoffen, dass es immer genügend menschen geben wird, die dafür sorgen, dass diese leute und die dazugehörigen filme nie in vergessenheit geraten werden. und im tv kommen diese filme ja noch unglaublich oft.
  3. es ist sehr traurig solche nachrichten zu lesen...in einer zeit, in der jeder nichtsnutzige, talentfreie idiot in den medien als "superstar" bezeichnet wird. früher waren die stars wirkliche stars, kaum zu greifen und von einer besonderen, magischen aura umgeben. alle sterben sie weg...welche legende dieser längst vergangegenen zeit ist noch am leben? kirk douglas, doris day, olivia de havilland, lauren bacall, vera miles, sidney portier, clint eastwood, james garner, george kennedy, mickey rooney, omar sharif, roger moore, michael caine, robert redford, max von sydow, eli wallach, christopher lee, sean connery,rod taylor...delon und belmondo bei den franzosen, stanley donen bei der regie... wenn diese leute nicht mehr sind...dann war es das mit dem glanz des alten hollywoods (films)...
  4. @stefan2, aufführungsrechte kaufen?! geht das auch bei potentiellen blockbustern? wenn man ziemlich sicher ist, das der film mindestens 2000 leute zieht, dann lohnt sich das dann schon richtig, oder?!
  5. wenn ihr schon ins urheberrecht hier abrutscht, hätte ich eine kleine frage an euch spezialisten: dürft ihr zur verschönerung eures foyers z.b. kinoplakate von klassikern aufhängen?oder müßt ihr irgendwelche genehmigung einholen? gruss!
  6. @Filmtechniker, ich war schon in rom und in athen...sehr langlebig die dinger...aber ich möchte nicht den heutigen preis für ein mittelgroßes kino wissen-;) @Jensg, eben, das könnten die möglichen probleme bei den günstigen lösungen sein: knirschen, knarzen, vielleicht auch leicht federn...deshalb mein interesse, wie man das heute so in der regel in der qualitativ gehobenenen ebene löst. beispiel für holz habe ich gefunden: https://www.facebook...xPlanie?fref=ts beispiele für stahlgerüst und teleskop: http://www.google.de/imgres?sa=X&biw=1454&bih=726&tbm=isch&tbnid=tYKs25WSZiHr6M%3A&imgrefurl=http%3A%2F%2Fde.kovostal.cz%2Findex.php%3Fid%3Dkatalog%26kategorie%3D6%26aktualita%3D39&docid=e7VN4oBp0PdnyM&itg=1&imgurl=http%3A%2F%2Fde.kovostal.cz%2Fdata%2Fkatalog%2Ffoto-496710172336f.jpg&w=650&h=433&ei=D0LuUqjOMIaU4AS-hoH4Ag&zoom=1&iact=rc&dur=757&page=4&start=76&ndsp=24&ved=0CMECEK0DMEw
  7. ich habe eine frage zur rampierung von steilen kinosälen und wollte deshalb kein neues thema aufmachen: wie sehen qualitativ hochwertige rampierungen in kinos aus? sind das stabile holzgerüste, metallgerüste oder treppen massiv aus beton? taugen ausfahrbare teleskoptribünen nur für sportstätten und sonstige veranstaltungen oder auch für kinos? gruss der unwissende
  8. @stefan2, ich glaube du kannst gedanken lesen, denn gerade in meiner stadt gibt es solche schlechte mini-mono-kinos, und gerade in gedanken an die beiden habe ich hier mal das thema eröffnet. ich bin deshalb auch mit gewissen vorurteilen reingegangen in die diskussion: ich habe nichts gegen kleine, gemütliche KINOS, da bin ich auch oft...aber es gibt minis, da kommt schon in meinem durchschnittswohnzimmer ohne extra surroundboxen mehr kinofeeling auf (technisch!). das ist dann schon unverschämt so etwas anzubieten. es ist spannend zu lesen, wie das in der praxis so abläuft mit den verleihern etc...ich denke auch, dass die verleiher gut tun, dass sie nicht immer genau hinschauen, weil sie sich im prinzip selbst in den allerwertesten beißen würden: die verleiher wollen geld verdienen, und das geht zwangsläufig nur mit den kinobetreibern, die auch geld verdienen möchten.
  9. läßt sich das publikum eher abschrecken und meidet solche säle(ich bin so jemand, ich brauche für kinofeeling bestimmte größe), so dass man unabhängig vom gespielten film besuchereinbußen hat, oder ist es dem gemeinen kinogänger egal, d.h., wenn der gewünschte film grad dort läuft, dann geht man ohne zähneknirschen und nachdenken rein? ( mir geht es speziell um den betreffenden kinosaal und das verhalten eines durchschnittsbesuchers...natürlich zählt im endeffekt das gesamtkonzept...aber der hintergedanke ist, dass man bei der planung vielleicht mit bischen größeren kinosaal-aber immer noch klein-vielleicht plötzlich einen mehrwert hat, und das zu kaum zusätzlichen kostenaufwand) was die größe der kinosäle angeht noch folgendes: mehrere säle haben immer mehrere saalgrößen, z.b. 300, 200,150 etc. das problem ist, dass man zum einen immer ein gutes gefühl haben muss, welcher film in welchen saal gespielt werden sollte-im schlimmsten fall muss man hunderte besucher abweisen, weil der saal zu klein ist, und im größeren saal läuft ein film, den keiner sehen will- und zum anderen ergibt sich das gerade beschriebene worst-case szenario durch vertragliche verpflichtungen über mindestlaufzeiten und saalgrößen. warum nicht einfach die saalgrößen in etwa alle gleich halten, z.b. 3x200 und 3x100...? insbesondere in der digitalen zeit, in der man im prinzip einen film in beliebig vielen sälen zeigen kann, muss man doch keine 400er oder 500er säle haben, da man notfalls film in 2 sälen laufen lassen kann. mein vorschlag würde zu einer leichten erhöhung der saalzahl führen...aber man hätte eine bessere auslastung und müßte einen blockbuster nicht über mehrere wochen im megasaal zeigen, bei dem u.u. nur ein dutzend besucher kommen. damit können auch die verleiher nicht kommen und sagen, sie möchten größten saal, wenn es keinen solchen gibt.
  10. hallo, man findet ab und zu (bekanntes beispiel studios cinemaxx potsdamer platz) sehr kleine kinosäle mit grad mal 30-60 kinoplätze. wie sinnvoll sind solche säle im quasi wohnzimmerformat? ist der aufwand und damit die wirtschaftliche rentabilität nicht sogar eher negativ? oder sind solche minis wirtschaftlich sogar sehr gut, weil man sich sagt, lieber 30 von 50 plätzen besetzt als 30 von 100/200 etc.?
  11. was haltet ihr- im vip/ luxusbereich- von elite cinema seating? http://www.elitehome...rial-and-color/ ich finde die sehen zumindest auf den bildern toll aus und auch super farbauswahl. aber die haben ca. 100cm höhe...ist die rückenlehne nicht zu kurz um bequem zu sitzen? siehe etwa ab 1:48 min -http://www.youtube.com/watch?v=hog9cijGOEM-
  12. zur abwechslung was mal von besucherseite: kürzlich ich bei hobbit:" 1 mal bitte herr der ringe." kassierer grinst:" hobbit meinen sie bestimmt." ich:" ja, das thema halt." oder vor ca. 1 jahr...film ist zu ende, abspann läuft...ich bewege mich langsam richtung ausgangstür, bleib dort aber stehen, da ich grundsätzlich filme bis ende anschaue...nebenan ist film zuende, besucher laufen gang entlang...eine frau bleibt stehen, streckt kopf rein und fragt mich: frau:" was lief grad hier?" ich:" ein film." frau guckt mich verdattert an und geht weiter. oder vor paar jahren...ich möchte "darjeeling limited" anschauen...ich denke, es kommt werbung, wie immer, aber nachmittags kommt keine, bin also 3 minuten zu spät( ich hasse es auch nur 1 sekunde zu verpassen). nach dem film gehe ich zum kinomann und frage, ob ich in erste 3 minuten der nächsten vorstellung reinsetzten darf...kein problem! nächste vorstellung ist zu 80% voll. ich setze mich zum rand hin. der ca. 10 minütige vorfilm beginnt... ich- besonders rücksichtsvoll-stehe nicht nach 3 minuten auf und gehe, sondern warte bis zum abspann des vorfilms. gesagt, getan...abspann vorfilm beginnt, ich stehe auf, nehme meine snackreste und öffne die tür, schaue dabei kurz über die schulter die kinobesucher an...die meisten schauen mich verdattert an, ein paar grinsen vor sich hin...ich gehe...und komme nie wieder.
  13. leider ist in den letzten jahren der ( sich richtig benehmende, also nicht idiot) kunde nicht mehr könig...in meiner stadt hat sich vor paar jahren das kino bei mir ein unverschämtes ding geleist...die folge war, dass ich knapp 4 jahre das kino gemieden habe...bei 2-3 kinobesuche pro woche könnt ihr euch den wirtschaftlichen wert ausrechnen... ich finde es bei der betrachtung der "filetierten kinokarte" schon pervers, dass die kinos durch ihr hauptprodukt- den film- bei +/- null kommen. daran krankt das system! deshalb ist der weg in richtung abgrund durch immer weniger kinobesucher vorauszusehen. sagt mal, habt ihr kinobetreiber keine starke lobby, damit sich mal dieses pervertierte verhältnis verleiher/kinobetreiber ca. 50/50 in gesunder richtung verschieben kann?!
  14. diese zeitfrage wollte ich auch mal stellen: die meisten leute gehen am abend ins kino, insbesondere unter der woche. macht es da keinen sinn, dass man bei bestimmten filmen 19uhr und 21 uhr schiene fährt und damit 2 abendvorstellungen unterkriegt?
  15. es gibt natürlich auch glückliche ausnahmen, bei denen es von der räumlichkeit passt...esslingen traumpalast ist auch so ein beispiel...aber im vergleich zu anderen gewerben ist es viel schwieriger was gescheites zu finden.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.