Jump to content

Alessandro Malfatti

Mitglieder
  • Content Count

    216
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

About Alessandro Malfatti

  • Rank
    Advanced Member
  • Birthday 10/02/1989

Contact Methods

  • MSN
    alessandro_malfatti@hotmail.com

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    Dietikon, CH

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Geht der Schmerz jemals weg?
  2. Also dass man sich heute noch wundert dass Kodak eher an Halb- bis Ganzprofessionelle Produktionen denkt, die den Film direkt scannen werden und nie durch einen Projektor werden laufen lassen...
  3. Ich denke nicht das es am Labor liegt, ich würde so etwas niemals von Andec erwarten, eher von meiner alten Nizo 801 die schon einiges durchgemacht hat. Dass es auch nur bei einer Kassette vorkam ist auch ein Zeichen dass es nicht am Labor lag. Womöglich hatte es damit zu tun dass ich ab und zu die Kassette ausgetauscht habe, um tw. mit 50D und dann mit 500D aufzunehmen. Der Laufstreifen war übrigens anfangs noch schlimmer, viel blauer und sichtbarer, ich habe es ein klein weniger störend machen können indem ich den blauen Farbton ein klein wenig runtergedreht habe. Aber ihn deswegen in d
  4. Je nach dem wo macht einen ein Stativ zu einem professionellem Kameramann und man braucht dann eine offizielle Erlaubnis. Ob das jetzt wirklich ein Gesetz ist oder nur Schwachsinn von gelangweilten Bullen kann ich auch nicht sagen. Bei meinem ersten Besuch wurde ich mehrmals deshalb genervt, also habe ich es unterlassen. Hat ja keinen Sinn ein Stativ rumzuschleppen um deshalb dann nur Ärger zu bekommen.
  5. Darf ich hier auch mein eigenes Werk anpreisen? Das ist von meiner Reise nach Sankt Petersburg letzten Herbst. Tut mir Leid wegen dem gewackel, ich habe keine sehr ruhige Hand, und in Russland wird man allzu oft angeschnauzt wenn man ein Stativ verwendet. Teilweise Vision 50D und Vision 500T (die merkbar körnigen Teile).
  6. Es gibt hier im Forum eine spezifische Abteilung für Angebote dieser Art: https://www.filmvorfuehrer.de/forum/3-biete/ Sind das amateurfilme oder Spielfilme?
  7. Wenn es aber kein Hollywood gäbe (oder davor Meliès, den Peplum oder ähnliche Filme die von dort, wo man ohnehin ist, dahin gelangen, wo es nicht anders ist) dann hätte es niemals Dziga Vertov, Hans Richter, Walter Ruttmann oder Luis Buñuel geben können, denn der Film als Medium wäre so schnell vergessen worden wie das Panorama, die Phantasmagorie oder alle anderen Arkadenattraktionen.
  8. Wann war denn der Film irgendwann mal keine Traumindustrie? Den Moment muss ich verpasst haben ?
  9. Klar doch, vor 1933 schaute man im Kino nur höchste Kultur und Kunst, es gab keine Unterhaltungsfilme, nur Expressionismus, neue Sachlichkeit und Neorealismus. Dann kamen die Nazis und haben den Leuten Konsumfilme aufgezwungen. Aus der Menge kam ein Aufschrei: "NEIN! Wir wollen mehr "Kuhle Wampe" und weniger Heinz Rühmann!" Doch es war zu spät. Die Filmnazis überlebten den Krieg und infiltrierten die Filmindustrie, und verblödeten die Gesellschaft weiter mit ihren perfiden Unterhaltungsfilmen. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann filmen sie noch heute.
  10. Das streite ich nicht ab, du erwähnst aber genau das worauf ich hinaus will: Es sind keine Filme die "Massengerecht" sind. Und genau da sehe ich das Problem. Ich habe ein recht spezifisches Konzept vom Kino, das muss auch nicht jeder teilen, aber ich glaube Kino und Massivität gehört einfach zusammen. Kinofilm und Minderheitspublikum sehe ich als einen Gegensatz. Das Kino existiert als Massenmedium, denn die Idee war ja eben gerade dass Kino, im Gegensatz zum Theater zum Beispiel, mechanisch Kopiert werden konnte, und dass man einen Film beliebig oft wiedergeben konnte mit recht wenig Aufwand,
  11. Von den verschiedenen Abschweifungen abgesehen finde ich das ganze Thema hochinteressant. Zuerst einmal können wir nicht verleugnen dass wir uns seit ein Paar Jahren in einem Moment des Paradigmenwandels befinden. Das ist ja im Film nichts neues, das letzte Mal geschah dies in den 50er-60er Jahren als das Fernsehen in Erscheinung trat, und der Kinofilm musste sich auch neu erfinden. Die Beschwerde über eine sinkende Qualität der Filme wird oftmals belächelt, denn offensichtlich sagt das ja jede Generation, "früher waren die Filme einfach besser", usw.. Doch ich finde diese Beschwerde doch
  12. Hallo miteinander. Ich war hier mal vor langer langer Zeit aktiv, vielleicht erinnert sich der eine oder andere an mich. Ich glaube ich hatte einen anderen Namen, welcher das wäre weiss ich nicht mehr. Da es aber nunmehr über zehn Jahre her ist dass ich hier war dachte ich es angemessen mich erneut vorzustellen.
  13. nen alten ami kombi :) geht normalerweise nicht kaputt das ding, bei 5 litern hubraum und gerade mal 160 pferdchen läuft da alles seidenweich, sofern die vorbesitzer nicht rumgepfuscht haben. (ist halt kein bmw motor). und bei entsprechender pflege und fahrweise braucht der auf langstrecken (bei tempo 120) auch keine 10 liter. also durchaus bezahlbar, und dank grüner plakette und "D3" auch steuerlich reizvoll Ach, war das zufällig dein Auto, dass Gerhard bei seinem Film benutzen wollte, der LTD Crown Victoria Kombi? Solche sieht man hierzulande zu hauf (vom Zustand will ich mal nicht red
  14. Das vom Spiegelverschluss... bei meiner K3 passiert das nur wenn man sie laufen lässt, bis sie von selber anhält. Wenn man aber den auslöser loslässt, dann sollte die Blende mittig stehen bleiben.
  15. Respekt, Chris, was fährst du für ne Klapperkiste?
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.