Jump to content

pixelkino

Mitglieder
  • Posts

    210
  • Joined

  • Last visited

About pixelkino

  • Birthday 01/01/1970

Profile Information

  • Ort
    Ludwigshafen
  1. Meines Erachtens ist das der letzte Versuch doch noch Marktanteile zu bekommen, wenn sogar angeboten wird, übergangsweise den aktuellen SRX R320 zu installieren. In meinen Augen auch ein Schlag ins Gesicht der Kinobetreiber, die bereits in Sony investiert haben und dem Preisverfall mit ansehen müssen. Ob sich Sony mit diesem Direktmarketing einen Gefallen getan hat muss sich noch zeigen, ich kann mir nur gut vorstellen das die bekannten Kino integratoren keinen Bock mehr haben, Sony Geräte einzubauen und zu warten, an denen sie nichts mehr verdienen. Das wird auch der Grund sein, warum Sony die Techniker selbst vermittelt, was aber wenn am Wochenende etwas ausfällt ?? Wie werden die Reaktionszeiten im Reparaturfalle ?? Wie qualifiziert sind die Sony Techniker im Bezug auf Automationsanbindung und allgemeiner Kinotechnik ?? Ich nehme mal an , Sony wird hier auf normale AV Händler zurückgreifen. DLP ist nun mal eine zu große Konkurrenz, seit dem 4k DLP auf dem Markt ist gibt es für Sony keinen einzigen Wettbewerbsvorteil mehr ,was hier Publiziert wird, ist meines Erachtens pure Augenwischerei. Der Preis von 45.000 .-€ bezieht sich auf das im nächsten Jahr kommende, kleine Modell, somit noch etwa 8 Monate Wartezeit bis zur Verfügbarkeit des aktuellen Modells ( gut, dafür gibts ja die Übergangslösung, aber in welchen Stückzahlen ?? ). Im Preis ist keine Lampe enthalten, auf Grund der Größe des Projektors sind massive Umbauarbeiten im Vorführraum notwendig, in vielen Fällen kann dann auch kein Hybridbetrieb mehr erfolgen, ein eventuelles Übergangsgerät muss installiert und demontiert werden, auch das verursacht Kosten, man limitiert sich in der Auswahl der 3D Systeme auf aktuell Real D, eventuell später Panavision, während bei DLP aktuell 6 Systeme zur freien Auswahl stehen, bei denen NICHT zwischen 2D und 3D Betrieb aufwendig die Optiken gewechselt werden müssen. Sony mag in USA sehr erfolgreich sein, das hatten wir damals schon bei SDDS, in Deutschland nice to have, aber wo hat das letztendlich hingeführt ?I ch befürchte bis auf die paar bekannten deals in Europa ist für Sony cinema der Zug abgefahren, da hilft auch Preisdumping nichts mehr. Meine persönliche Meinung zu dem Thema...
  2. Da stellt sich mir die Frage ob die Verleiher und Werbemittler bereit sind die Kosten zu tragen...... Letztendlich werden die Mehrkosten bestimmt auf die Kinobetreiber abgewälzt..... Ich sehe noch keinen Sinn in DCP Germany.
  3. Wenn man mal die Beiträge der letzten Monate verfolgt ist es auffällig, das fast ausschließlich in NEC Projektoren die Kolben hochgehen.....
  4. Ich tippe da eher auf eine Referenz - Installation von Meyer-Sound , lasse mich aber gerne eines Besseren belehren ! http://www.meyersound.de/products/cinem...ndex.shtml
  5. Hand aufs Herz - Bekommen Eure Aushilfen Urlaub und habt Ihr einen Betriebsrat der sich für die Aushilfen einsetzt :?:
  6. Du vergisst nur eines; wie oft sagen Mitarbeiter kurzfristig ab, weil sie etwas besseres vorhaben, da werden gerne auch mal Krankheiten vorgeschoben ! Wenn es so wie Du es forderst 100% korrekt zugehen soll, dann müssen die Mitarbeiter auch als GFB´s einen gelben Schein vorlegen, wenn nicht gibts ne Abmahnung ! Wenn das Betriebsklima stimmt und man mit dem Arbeitsumfeld zufrieden ist braucht man keinen Betriebsrat und muss nicht auf seinen rechten rumreiten, es ist mehr ein beidseitiges Geben und Nehmen, in der Regel klappt das auch bei kleinen Betreibern, da steht der Familienbetrieb oft auch für familäres Miteinander und das ist bei Ketten einfach nicht gegeben.
  7. Ich habe gehört das CineProject NEC Projektoren auf Lager hat und von Heute auf Morgen liefern kann, hat zumindest ein befreundeter Kinobesitzer so gesagt bekommen.
  8. Und, startet Ihr jetzt zu Toy Story digital ??
  9. Oder man bleibt beim 3D Preis für den 2D und beugt so Beschwerden bei den teureren Eintritten vor ! Auch eine Möglichkeit der Preiserhöhung, der Kunde wird´s schon schlucken ! 8)
  10. Meines Erachtens wurde der Film erst am 01.07. gestartet, also kann es sich höchstens um einen 2 1/2 wöchigen , aber keinesfalls 4 - wöchigen Einsatz handeln !
  11. Wurde heute aktualisiert, jetzt ist auch NEC und somit alle Texas DLP OEM´s auf der Liste.
  12. Als Kinobesitzer mit einem versprochenen Liefertermin wäre ich bei 3 Wochen Verzug grandios sauer !
  13. Ich würde eher Konformität sagen, da die Liste zeigt, welche Geräte die nötigen Tests durchlaufen haben und nun den Anforderungen der DCI entsprechen. Von Kompatibilität spricht man, wenn verschiedene Komponenten miteinander funktionieren, die Konformität beschreibt eher das Erreichen von vorgegebenen Standarts.
  14. Man kann es kaum besser erklären: http://de.wikipedia.org/wiki/Digital_Cinema_Initiative Hier wird die DCI auf Deutsch beschrieben
  15. Habe mich gerade auf der DCI Seite umgesehen, ausser Barco und Christie scheinen die anderen Projektorersteller noch nicht DCI compliant zu sein, obwohl das immer beworben wird, besonders die Hersteller der Server vermisse ich, oder gibts noch andere Publikationen zur DCI compliance ?? Bin hier fündig geworden http://www.dcimovies.com/compliance/
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.