Jump to content

mibere

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    869
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    3

Über mibere

  • Rang
    Advanced Member

Profile Information

  • Geschlecht
    Not Telling
  • Ort
    Hamburg

Letzte Besucher des Profils

1.299 Profilaufrufe
  1. Warum wiederholt dieses populistische Gehetze gegen diesen Kinobetreiber? - Und ihn dann auch noch mit nicht vollständigen Zitaten zu diskreditieren finde ich ganz schlimm! Flebbe bezog sich auf Dolby Atmos mit seiner Aussage - was er auch so gesagt hat. Das hast du im Zitat aber unterschlagen, Cinerama. Obendrein finde ich Deine Behauptung haltlos, CinemaxX (also Flebbe) sei für die Schließung des Grindel-Kinos verantwortlich.
  2. mibere

    Kinolautsprecher im Heimkino?

    Ich würde immer bei einer Serie bleiben. Nubert Heimlautsprecher mit KCS-Surrounds-Kinolautsprecher zu mischen, halte ich für keine so gute Idee. Der Klangunterschied kann dann durchschlagen. Entweder bei Nubert bleiben und passende Surrounds für die Frontspeaker bestellen - oder das ganze System auf KCS umstellen. In Heimkinos habe ich bislang noch nichts besseres gehört als das KCS-Set mit S-1200 und SR-10A - in der Preisklasse bis 4000 Euro.
  3. mibere

    Forum bald überflüssig?

    Schau mal in Essen vorbei - genauer im "Galerie Cinema" - Das ist so ein kleines 40-Plätze-Kino. Ich bin da immer wieder gerne. Manchmal wird der 35-mm-Filmprojektor sogar noch genutzt, um Harold and Mode am Sonntag vorzuführen.
  4. mibere

    Forum bald überflüssig?

    KINO! Du schreibst Kino. Böse. Das heißt neudeutsch laut unseres Cineramas" nun Audiovisionsabspielstätten". 😂
  5. mibere

    Forum bald überflüssig?

    So lange Filme eine Erzählweise sind und die Bildwerke projiziert werden, trifft der Name Kino doch zu. Gleichwohl sich (teilweise) die Aufnahme- und Projektionstechnik verändert haben - so dass Filmband kaum noch eine Rolle spielt - werden immer noch Filme vorgeführt. Insofern passt doch der Name Filmvorführer immer noch. Allerdings gibt es in vielen Kinos eine Gattung Mensch kaum noch, die gelernten Filmvorführer. Da bereiten heute angelernte Mitarbeiter die Vorführungen vor (war bei 35 mm Film aber auch schon so), der Kassierer startet den Film - das würde sogar vom Smartphone von zu Hause gehen - oder Filme es werden vollautomatisierte Abläufe gestartet. Einen gelernten Filmvorführer alter Schule braucht es da vielfach (leider!) wirklich nicht mehr. Trotzdem gibt es noch Kinobetreiber, die sich den Luxus eines Filmvorführers leisten - meistens sind das Lichtspielhäuser in denen noch Filmbandprojektoren stehen - an denen sich die meisten "Digitalfilmabspielenden"-Mitarbeiter nicht mehr auskennen. Für das Forum ändert sich bis auf weiteres IMO nichts. Wir erleben hier den Wandel ja ganz gut mit. Ich denke, auch Foren werden mit der Zeit "gehen" und irgendwann verschwinden - ebenso wie dieses Social Media Facebook, Instagram und Co. Dafür entstehen neue Dinge. Wenn eine selbstleuchtende Bildwand zu Ende entwickelt ist - und der qualitative Vorsprung zur (auch digitalen) Filmprojektion deutlich sichtbar und für den Betreiber "bezahlbar" wird, dann ist das der nächste Schritt in der Evolution des Kinos. Irgendwann kommen wir vielleicht beim Holodeck an. Dann wird sich aber sicherlich kaum jemand an das Filmvorführer-Forum noch erinnern.
  6. mibere

    Kinolautsprecher im Heimkino?

    Ich nutze gleich 14 (!) KCS SR-10 für Dolby Atmos im Heimkino: KCS - Kinolautsprecher im Heimkino Als Front-Lautsprecher habe ich drei KCS S-1200 im Einsatz und einen KCS C-218-A-THX als Subwoofer. Mein Marantz SR7011 übernimmt die Top-Speaker (Deckenlautsprecher) und 5 Stereo-Endstufen von Crown den Rest. Der Klang lässt sich wirklich hören.
  7. mibere

    Eissorten

    Ihr verkauft keine 2 Eis am Tag? - Das finde ich schon erstaunlich. Woran liegt das - falsche Eissorten, Preis?
  8. mibere

    Kinotechnik und Prozesse

    Echt jetzt! Und schau mal genau hin im Video. Die im CinemaxX hängen seit Jahren sogar Lautsprecher hinter die Zuschauer. In Hamburg hat ein UCI-Kino sogar Lautsprecher an die Decke montiert. Ob das Absicht ist? Man weiß es nicht. @Plattform Jetzt mal ernsthaft. Wenn es Dir tatsächlich an jeglichem Grundlagenwissen fehlt, besuche mal ein Kino und frage an der Kasse höflich, ob Dir der Vorführer einen Blick hinter die Kulissen gewährt. In der Regel ist das problemlos möglich - auch im CinemaxX.
  9. mibere

    Kinotechnik und Prozesse

    Was das CinemaxX nicht alles macht; sogar Lautsprecher stellen die hinter die Leinwand. Spektakulär. Hast du dir das vor Ort mal angesehen, ob das stimmt?
  10. mibere

    Solo: A Star Wars Story - fehlerhaft?

    Mittwoch war ich in der Vorpremiere von "Solo: A Star Wars Story". Ist hier jemanden bekannt, ob ein Masteringfehler der 3D-Version vorliegt? - Hintergrund: Fast alle Leuchtdioden in den Raumschiffen litten nicht nur unter massiven Crosstalk - vielmehr stimmten die Ebenen der Anzeigen nicht. Während die Konsolen in stimmiger Entfernung waren, leuchteten die Dioden darauf vor meiner Nase oder Meter "hinter!" dem Bord. Ich bin da fast kirre geworden und habe meine Begleitung gefragt, ob er diese Fehler auch sieht. Dies hat er bejaht. Auch der Schwarzwert/Kontast war im Vergleich zum makellosen 3D-Vorprogramm richtig schlecht. Wie sind eure Erfahrungen mit der 3D-Fassung?
  11. mibere

    Datenschutz-Verordnung

    Mein Medienanwalt meinte erst gestern zu mir, dass das neue Datenschutzgesetz für ihn ein Segen ist. Gemacht von Anwälten für Anwälte, denn in den nächsten zehn Jahren würde er fürstlich davon leben können.
  12. mibere

    Datenschutz-Verordnung

    Das meiner Meinung nach pure Panikmache wider besseren Wissens. Eine Verpixelung ist überhaupt nicht notwendig. Der DJV (Deutscher Journalisten Verband) hat vergangenen Freitag seine Mitglieder darüber in Kenntnis gesetzt, dass sich für sie praktisch gar nichts ändert.
  13. mibere

    Das Kinosterben geht weiter

    Das war auch mein erster Gedanke: Da will ein Unternehmen das Kino auf eigene Kappe weiterbetreiben ... Bleibt zu hoffen, dass ein Insolvenzberater (falls überhaupt bestellt) sich die Verträge mal genauer anschaut.
  14. mibere

    Kino in Quernheim, 400 Einwohner

    Wirklich schöner Bericht.
  15. mibere

    Das Kinosterben geht weiter

    In dem von dir verlinkten Bericht steht doch, was die Ursache für die Schließung ist: Das Kino, das vor einem Jahr nach einem Umbau neu eröffnete, hatte sich mit dem neuen Besitzer des Hauses auf einen Baukostenzuschuss für den Innenausbau von 360.000 Euro geeinigt. Geflossen ist nach Aussagen des Betreibers Burkhard Voiges gegenüber der Berliner Zeitung wesentlich weniger: „Der neue Besitzer des Hauses hat nur 180.000 Euro der zugesagten Summe gezahlt.“ Im Zuge dessen soll der Besitzer die Miete erhöht haben, was zu einer finanziellen Schieflage des Programmkinos geführt habe. Es konnten keine Rücklagen gebildet werden, ebenso konnten die offenen Rechnungen der Baufirmen nicht mehr bezahlt werden, so Voiges. – Quelle: https://www.berliner-zeitung.de/30404498 ©2018
×