Jump to content

mibere

Mitglieder
  • Content Count

    960
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    5

About mibere

  • Rank
    Advanced Member

Profile Information

  • Geschlecht
    Not Telling
  • Ort
    Hamburg

Recent Profile Visitors

2,426 profile views
  1. Demnach hat CineStar 357 Millionen Euro November und Dezemberhilfe beantragt?
  2. Woher weißt du, dass drei Jahre keine Miete bezahlt worden ist?
  3. Zurück zum Thema: Aus unternehmerischer Sichtweise ist der Schritt von Warner nachvollziehbar und (IMO) richtig. Immerhin trägt das Unternehmen Verantwortung für viele Mitarbeiter. Dass sich die meisten Menschen nicht mehr ins Kino begeben, wenn sie erstmal die Streaming-Dienste verinnerlicht haben, glaube ich nicht. Menschen neigen dazu, rauszugehen. Ansonsten würden Theater, Musicals, Konzerte und Sport-Events nicht so gut besucht sein. Auch Bars, Restaurants, Cafés und Clubs sind in den Großstädten bestens frequentiert - gleichwohl man all die Dinge dort zu Hau
  4. Zu viel Punsch getrunken? Oder ließ man Dich Heiligabend nicht ins Kino rein, obwohl du laut geklopft hast?
  5. Sehr schöne Seite. Wenn ihr wieder öffnen dürft, werde ich bestimmt mal vorbeischauen.
  6. Der Weihnachtsmann hat die Novemberhilfe unter den Baum gelegt... und die Dezemberhilfe. Erholt euch gut und bleibt gesund. So oft wird es Weihnachten nicht frei geben.
  7. Das ist doch Unsinn! Der Verleiher (wenn er denn in Deutschland sitzt) kann ebenfalls 75 % vom Novemberumsatz beantragen.
  8. So ganz verstehe ich das Problem nicht. Im Rahmen der Novemberhilfe sollen 75 % der Umsatzes aus November 2019 gezahlt werden. Umsatz. Das ist das Zauberwort. Andere Selbständige erhalten auch die 75 % "Umsatzerstattung", gleichwohl davon neben der Miete auch gelieferte Waren bezahlt werden. Im Grunde ist das das Gleiche. Umsatz ist ja nicht Gewinn oder Marge. Ich gehe davon aus, dass auch Kinobetreiber bis 75 % erhalten werden.
  9. Sehe ich das richtig, dass von "geringen" Schwankungen abgesehen, seit 1976 die Zahlen der Filmbesuche relativ konstant ist? 2020 wird es zweifelsfrei einen massiven Einbruch geben wegen der Pandemie bedingten temporären Schließungen. Gibt es da schon Zahlen?
  10. Das ist doch mal eine Aussage! Die macht Hoffnung.
  11. WARNER BRINGT ALLE NEUEN FILME GLEICHZEITIG IN KINO UND STREAM! Dune, Matrix, All Warner Bros. 2021 Films Opening on HBO Max, Theaters | IndieWire Das war zu erwarten! Nachdem immer mehr Kinos weltweit (temporär) schließen oder geschlossen sind, hat Warner einen neuen Weg eingeschlagen. Während alle neuen Filme 2021 im Kino starten, werden diese gleichzeitig für einen Monat auch im Stream bei HBO zu sehen sein. Mit diesem hybriden Modell reagiert Warner auf die aktuelle Corona-Pandemie und einer für das Studio und Kinobetreiber schwierigen Situation.
  12. Ich denke, die Oscar-Verleihung ist so ziemlich das Letzte, über das wir uns hier Gedanken machen sollten. Wenn der Lockdown noch monatelang weitergehen sollte, wird das der Großteil der Kinobetriebe nicht überstehen.
  13. Ich habe das Gefühl, dass dieser Mensch schon sehr, sehr, sehr lange nicht mehr im Kino gewesen ist - vielleicht zu Zeiten der Raucherkinos und Schachtelkinos. Aber auch in Letzteren war die Luft nie wirklich schlecht, soweit ich das in Erinnerung habe. Dieses "alles muss man sofort zu Hause auf der Couch konsumieren, weil billiger und bequemer"-Gesabbel nervt mich zunehmend. Das generiert vielleicht schnelle Clickbaits, aber geht doch an der Sache vorbei. Kino ist Event, ein Gruppenerlebnis - und das funktioniert im vollen Kino auf der großen Leinwand viel besser.
  14. Diese Großbildfans gibt es doch schon sehr lange. Bereits in den 1970er-Jahren hatte ich mein erstes Heimkino mit Super-8- und 16-mm-Projektor. Das ist doch nun wirklich nichts Neues. Die aktuelle Entwicklung mit Beamer und Leinwand zeigt doch nur, dass die Menschen das Kinobilderlebnis anstreben. Aktuelle Umfragen zeigen übrigens, dass gerade Heimkino-Besitzer im Durchschnitt viel häufiger ins Kino gehen als der "Durchschnittsdeutsche". Allerdings sind auch einige dabei, die seit der Fertigstellung ihres privaten Filmpalastes gar kein kommerzielles Kino mehr besuch
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.