Jump to content

mibere

Mitglieder
  • Posts

    1,014
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    10

Everything posted by mibere

  1. 1 Teil Yogurt, 1 Teil Wasser und etwas Salz. Das gut verrühren, fertig. Machst mehr Gewinn mit als mit Popcorn. 😉
  2. Super. Vielen Dank für die Mühe, Henri.
  3. Im Biete-Bereich fällt mir auf, dass aktuell zum Großteil nur noch Links auf irgendwelche Verkaufsplattformen eingestellt werden. Angaben zum Preis fehlen in den Anzeigen völlig. Es gibt lediglich einen Link, ohne nennenswerte weitere Infos. Ich finde diese inflationäre Verlinkung nicht gut, weil ich mich auf der Biete-Plattform im Forum gerne über ein Produkt vollständig informieren möchte - und nicht erst auf Plattformen Dritter klicken möchte. Darüber hinaus gibt es für die reine Verlinkung auch den Faden: Hinweise auf Ebay-Artikel Können derartige Artikel im Biete-Bereich dorthin verschoben werden, weil sie dort einfach besser passen? - Oder ist das gewollt, wie es jetzt ist?
  4. Dann solltest du dir die passenden Filme raussuchen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass in den letzten 20 Jahren auch für dich etwas dabei war.
  5. In diesem Fall vermute ich: Du gehst in die falschen Kinos.
  6. KINO TRAFO Brown Boveri Pl. 1 Baden, Schweiz
  7. Es gibt auch Kinos, die haben sogar Ladestationen für Mobiltelefone direkt an den Sitzen implementiert. Zuletzt gesehen in der Schweiz (Baden). Da brauchst du dann gar nichts mehr zu sagen. Da ist die Handynutzung schlichtweg gewollt - und natürlich wird sie umfangreich betrieben.
  8. Es sind leider nicht nur die jungen Zuschauer, die mit ihren Smartphones für Lichtstimmung im Saal sorgen. Im Passage-Kino Hamburg beobachte ich vor allem das ältere Semester (Rentner!) dabei, wie sie während des Films mit dem Smartphone zugange sind und permanent sabbeln mit ihrer Begleitung. Darauf freundlich angesprochen und höflich um Rücksichtsname gebeten, fällt dann schon mal die Vokabel "Grobian". Meistens ist dann aber Ruhe. Bei jüngeren Zuschauern, die vor mir sitzen, reicht meistens die höfliche Bitte, das Handy auszuschalten oder draußen zu kontrollieren, weil das im Saal stört. Sollte die Antwort hingegen sein: "Geh doch Fernsehen, Digger!", reicht meist ein gezielter Tritt gegen die obere Rückenlehne, wenn das Handy wieder aufleuchtet. Da fliegen die fast aus dem Sitz. Auf den empörten Blick kommt dann von mir nur ein: "Wenn euch das nicht gefällt, schaut zu Hause Fernsehen. Hier ist jetzt Schluss mit dem Kinderkram!" Auch dann ist Ruhe. In aller Regel halten sich die Zuschauer aber an die freundlich vorgetragene Bitte, um Rücksichtname.
  9. Es ging meines Wissens um das Plus/Minus von Werbeeinnahmen - und nicht um die Zuschauerzahlen. Selbst wenn es dir im nächsten Jahr gelingt, 1 Mio. Prozent mehr durch Werbeeinnahmen gegenüber 2021 zu generieren, dann garantiert Dir das doch nicht automatisch, dass auch ein Zuschauer mehr in Dein Kino kommt... 😉
  10. Wenn ihr jetzt auch 1/3 weniger für das Eis bezahlt, dann passt das doch wieder. Oder ist der Preis unverändert?
  11. So sieht es aus, lieber Henri. Eingeloggt ist das Forum werbefrei, was ich als sehr angenehm erachte. Danke dafür und einen Guten Rutsch ins Jahr 2022.
  12. Wenn der Zoo-Palast den Film nicht startet, obwohl die Vorverkaufszahlen vorgeblich gut sind, dann bleiben nicht so viele Gründe übrig. 😉
  13. Bei letzterem wäre ich mir nicht so sicher. Hamburg hat mal ein paar sehr interessante Zahlen herausgebracht. Laut MOPO sind die Zahlen zwischen Geimpften und Ungeimpften schon krass: Aus diesem Grund bin ich froh, dass wir in Hamburg einen Mediziner als Bürgermeister haben, weil dieser Berichte und Zahlen aus Medizinersicht einzuordnen versteht. Allerdings hat er jetzt schon angekündigt, dass in Hamburg als nächster Schritt sofort 2G+ kommen wird, wenn sich die Zahlen weiter erhöhen, um die Ungeimpften zu schützen und die Krankenhäuser nicht zu überlasten. Für die Kinos bedeutet das: Nur geimpfte und genesene Zuschauer, die alle zusätzlich einen Test vorzeigen müssen.
  14. Vielleicht sollte man sich nicht bei Herrn Bouffier, Söder und Co. bedanken, die das Dilemma in den Griff zu bekommen versuchen, sondern vielmehr bei all den Leuten, die sich völlig unsozial verhalten und als tatsächliche Pandemietreiber für geschlossene Kinos am Ende verantwortlich sind.
  15. Bislang ist mir kein Bundesland bekannt, das ungeimpften Kindern bis 12 Jahren pauschal den Kinobesuch verwehrt.
  16. Das hat doch nichts mit zu Schulden kommen lassen zu tun. Aktuell sind von den derzeit mit Covid-19 infizierten Menschen der größte Teil (über 90 Prozent) nicht geimpft. Ganz offensichtlich sind Ungeimpfte und Nichtgenesene viel anfälliger dafür, infiziert zu werden und schwere Krankheitsverläufe zu erhalten. Das geht auch aus den Zahlen hervor, die von Krankenhäusern gemacht werden in Bezug auf die Intensivbehandlung. Wären alle diese Ungeimpften inzwischen geimpft/genesen, hätten wir allem Anschein nach keine Corona-Problematik hierzulande mehr. Zumindest nicht in diesem Ausmaß. Doch nun sollen weiterhin alle Geimpften und Genesenen, die ins Kino wollen, wegen 3G Masken tragen und auf andere Freiheiten verzichten, damit die nicht Impfwilligen vor einer potentiellen Infektion geschützt werden. Sind es daher nicht eher die Ungeimpften, die sich völlig unsolidarisch verhalten mit ihrer Impfunwilligkeit? Immerhin stellt diese Personengruppe den größten Anteil dar an Infizierten - und nehmen letztendlich Intensivpatienten Betten weg, die für dringende und teilweise lange geplante OPs vorgesehen sind, weil sie selbst darin behandelt werden müssen. Kinobetreiber müssen weiterhin auf Umsatz verzichten, weil ihre Säle bei 3G nicht vollständig gefüllt werden dürfen. Ich als Selbständiger ärgere mich wiederholt darüber, dass ich teilweise massive Umsatzeinbußen habe, weil die Corona-Pandemie weiterhin besteht und auf eine 4. Welle zusteuert. Mit der Wahlmöglichkeit von 2G oder 3G habe ich wenigstens die Wahl, mit welchem G ich mehr Umsatz generieren kann/darf.
  17. Kurzer Nachtrag: Inzwischen wurde meine Nachfrage via E-Mail beantwortet. Die Aussage des Mitarbeiters war demnach falsch. Es besteht zwar eine Maskenpflicht am Platz, die kontrolliert werden soll, aber die Deckenbeleuchtung hat nicht eingeschaltet zu sein, während der Hauptfilm läuft. Mir wurde der Eintrittspreis im Nachgang erstattet, ohne dass ich in der E-Mail darum gebeten habe. Das finde ich jetzt freundlich und kundenorientiert.
  18. Der Ton war völlig okay mit Meyer Sound. Sonore und kräftige Männerstimmen. Viel Dynamik, gute Mitten und ordentlicher Bass. Leider sind die Surrounds zu klein bemessen für den großen Saal. Da fehlt es dann im Vergleich zur Front. Die hätten mal lieber die großen KCS Surroundspeaker nicht austauschen sollen.
  19. Wäre ich mal ins IMAX gegangen. Stattdessen ging es gestern ins CinemaxX, Hamburg, Dammtordamm. Knapp 1.000 Plätze. 20 Uhr. Saal 1. Während des Films leuchte die ganze Spielzeit über die Deckenbeleuchtung. Kontrast kaputt, dunkle Inhalte nicht mehr differenziert und Rot verfärbt von der farbigen Decke. Diese Bildqualität ist nicht Maximum, sondern einfach nur maximal schlecht. Also kurz nach Filmstart zum Personal gegangen und darum geben, die Deckenbeleuchtung auszuschalten. Erhalten habe ich folgende Antwort und ein freundliches Lächeln: "Die muss an sein, damit wir die Maskenpflicht am Platz kontrollieren können!" - Wumms! Wirklich? Wegen der 3G-Regelung? - Eine Nachfrage via E-Mail diesbezüglich wurde bislang noch nicht vom CinemaxX beantwortet. Im "ASTOR" in Hamburg herrschte am Wochenende hingegen Maskenfreiheit. Keine Maske im Kino. Keine am Platz. Volles Haus. Tolle Stimmung, dank 2G. Ich weiß schon, wo ich den nächsten Film schauen werden.
  20. Nein, ganz bestimmt nicht. Die meisten Filmvorführer, Kinobetreiber sehen das ja auch so. In Bezug auf 4K mit 10/12-Bit und unkomprimierten Digitalton ist das ja auch der Fall. Das bietet derzeit kein Heimmedium in dieser Art. Im Gegenteil: Heimmedien werden derzeit immer weiter im Sound komprimiert, so dass Stimmen teilweise lauter sind als Explosionen und sonstige Sound-Effekte. Das ist dir unbenommen. Das mag alles sein. Aber was glaubst du, wie lange Großproduktionen noch existieren, wenn es das Kino nicht mehr gibt? Bildsprache, SFX, Schnitt und Budget sind für TV-Produktionen deutlich geringer, wie jetzt schon zu sehen ist bei Produktionen für Netflix und Prime Video, die in der Masse für kleine 55 Zoll TVs mit Soundbar produziert werden. Das magst du so empfinden. Aber mit Dolby Atmos kam unlängst eine neue Soundtechnologie heraus, die richtig eingesetzt das Klangerlebnis deutlich erweitert. Dass das Kino bei der breiten Masse großen Anklang findet, zeigt gerade wieder James Bond.
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.