Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Schneider'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Allgemeines
    • Allgemeines Board
    • Technik
    • Tips und Tricks
    • Nostalgie
    • Digitale Projektion
    • Schmalfilm
    • Newbies
    • Links
    • Kopienbefunde
  • Kleinanzeigen:
    • Biete
    • Suche
    • Stellenangebote / Stellengesuche
  • Smalltalk
    • Ankündigungen und Forum interne sachen
    • Talk

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Ort


Interessen

Found 4 results

  1. Hallo Zusammen ich bin auf der Suche nach einem Anamorphot von Isco oder Schneider. Am liebsten eines mit Integriertet Grundoptik, 100mm oder 120mm Kontakt emanuel.etter@outlook.com
  2. Hat jemand Erfahrung mit Adaptern, welche die Verwendung von Scheider-Objektiven in Elmo-Projektoren erlauben? Ich habe noch ein Xenovaron 11-30mm aus einem Bauer-Projektor, das ich gerne im Elmo ST 1200 verwenden würde. Van Eck bietet dafür einen Adapter an: http://shop.van-eck....lsearch=adapter Gab es früher wohl auch aus Metall, jetzt aus Nylon. Da 50 Euro nicht ganz billig sind, wüsste ich gerne vor der Bestellung, ob die "Konvertierung" gut funktioniert oder ob Probleme (z.B. Unschärfen) bekannt sind.
  3. Eine Frage in die Runde der Experten. Am Schneider Kreuznach Optivaron 1.4/6-70 mm von einer Beaulieu 4008 ZM4 (also das mit dem Filter im Objektiv) ist neben dem Tages-/Kunstlichtfilter ein weiter Schalter (6-40/70). Ich vermute es geht hier um den Brennweitenbereich. Aber was bewirkt dieser Schalter ? An der Logmar angeschlossen, kann ich im Monitor keine Änderung feststellen. Einen Beaulieu-Body habe ich nicht. Vielen Dank für eine Info. Gruß Thorsten
  4. Hallo Leute, ich fände es auch mal interessant zu erfahren, wie denn in der 'Hoch-Phase' des Schmalfilms (Massen-Markt bis ca. 1980) die einzelnen Marken und Geräte vertrieben wurden und wie ihre Preise damals waren (auch im Vergleich untereinander). Ich selbst habe die Zeit nicht erlebt (nur letzte Nacht davon geträumt; es ging um Bolex EL im ockergelben, vielversprechenden Karton :razz: :razz: ) aber es interessiert mich doch sehr, wie es damals war, wenn man sich so etwas kaufen wollte . . . Auslöser für die Frage jetzt hier waren zwei Dinge, die ich in den letzten Tagen erlebt habe: Zum einen fand ich eine Bolex-Preisliste von 1978 (für 16mm) mit erstaunlich niedrigen Preisen (die in vielen Fällen sogar weit unter den heutigen Gebrauchtpreisen liegen ), zum anderen erzählte mir jemand, wie damals die Marken vertrieben wurden: So gabs z.B. Beaulieu wohl nur in besten Fachgeschäften , die die Kameras exklusiv verkaufen durften (etwa so wie bei Leica 'Repräsentanz für Leica'), während z.B. Bolex (auch in 16mm) angeblich auch in Warenhäusern angeboten oder bestellt werden konnte, wie auch K-25/K-40 in 16mm. Welche 'Amateur-Filme' in 16mm bekam man eigentlich sonst noch damals im Kaufhaus ? Da gabs nicht viel, oder ? Weiß jemand, ob das wirklich so war ? Irgendwie passt es nicht so ganz (wobei ichs mir irgendwie vorstellen könnte) Wie war es mit Pathe ? Hat jemand noch einige Bilder von damals im Kopf oder weiß genaueres ? Es wird oft über Filmmaterial geschrieben, die Hardware finde ich aber mindestens genau so interessant . .. Mich
×
×
  • Create New...