Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Objektiv'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Allgemeines
    • Allgemeines Board
    • Technik
    • Tips und Tricks
    • Nostalgie
    • Digitale Projektion
    • Schmalfilm
    • Newbies
    • Links
    • Kopienbefunde
  • Kleinanzeigen:
    • Biete
    • Suche
    • Stellenangebote / Stellengesuche
  • Smalltalk
    • Ankündigungen und Forum interne sachen
    • Talk

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Ort


Interessen

Found 5 results

  1. Prof. Abronsius

    Adapter für Schneider-Objektive im Elmo

    Hat jemand Erfahrung mit Adaptern, welche die Verwendung von Scheider-Objektiven in Elmo-Projektoren erlauben? Ich habe noch ein Xenovaron 11-30mm aus einem Bauer-Projektor, das ich gerne im Elmo ST 1200 verwenden würde. Van Eck bietet dafür einen Adapter an: http://shop.van-eck....lsearch=adapter Gab es früher wohl auch aus Metall, jetzt aus Nylon. Da 50 Euro nicht ganz billig sind, wüsste ich gerne vor der Bestellung, ob die "Konvertierung" gut funktioniert oder ob Probleme (z.B. Unschärfen) bekannt sind.
  2. Phi-Psi

    Objektiv schmieren

    Hallo zusammen, nachdem es sich nicht rentiert, mein Som Berthiot Pan Cinor (1:2, 17 - 85mm) warten zu lassen, habe ich selbst zum Schraubenzieher gegriffen und mal den die vorderste Linsengruppe entfernt. Ich müsste das alte, verharzte Fett entfernen und neu schmieren. Kann mir jemand einen Tip geben, womit ich das alte Fett weg bekomme ohne die Linsenoberflächen anzugreifen oder der den Linsenkitt zu lösen und mit welchem Fett ich den Gewindegang für die Scharfstellung neu schmieren kann? Schönen Dank & beste Grüße Philipp
  3. Regular8

    Quarz 1x8S ohne Objektiv?

    Eine Kamera, die so einfach ist wie die federwerksbetriebene Super8 Kassettenkamera Quarz 1x8S-2, verleitet ja mich oft dazu einfach loszufilmen, ohne vorher in die Bedienungsanleitung zu schauen, oder nur flüchtig drüber zu gehen. Ist ja irgendwie alles selbsterklärend. Aber jetzt hab ich doch tatsächlich mal die Anleitung komplett gelesen und entdeckte da etwas, was mir vorher entweder entgangen ist, oder einfach nicht wirklich klar wurde. Da steht doch, dass die Kamera ein Fixfokus Objektiv hat mit einem Vorsatz für veränderliche Brennweite. Erstaunt stellte ich fest, dass der Vorsatz für veränderliche Brennweite tatsächlich ganz einfach abgeschraubt werden kann (es ist nicht komplizierter als ein M42 Objektiv abzuschrauben), wodurch wohl das Fixfokus Grundobjektiv übrig bleibt (das ungefähr eine Brennweite von knapp 20 mm hat und rein gefühlt ungefähr eine halbe oder eine Blendenstufe mehr Helligkeit). Der Vorsatz macht aus diesem Grundobjektiv dann ein 1,8/9-38 mm hat also einen veränderbaren Faktor von 0,5 bis 2,0 (so pi mal Daumen). Ich frag mich, ob schon mal jemand probiert hat nur mit dem Grundobjektiv und ohne den Variovorsatz zu filmen. Das ist natürlich nicht ganz risikolos - es gibt keine Schutzkappe und keinen Filter zum Schutz vor Verkratzen, vermutlich erhöhten Lensflare. Auf der anderen Seite ist da die gefühlte eine (oder eine halbe) Blende mehr Licht, ein kontrastreicheres Bild, das meiner Meinung nach auch einen Tick farbechter und eventuell sogar schärfer aussieht (aber das mit der Schärfe mal unter großem Vorbehalt). Gibts dazu schon Erfahrungen zum Filmen mit der Quarz S8-2 ohne Variovorsatz, nur mit Fixfokus Grundobjektiv?
  4. Guten Abend, gibt es für die Nizo Heliomatic Focovario Doppel-8-Kamera eine Möglichkeit, den Fokus auf wenige Zentimeter einzustellen wie mit Zwischenringen bei DSLRs möglich? Für einen Film möchte ich eine Detail-Aufnahme von einer Textpassage im Telefonbuch machen, falls das nicht zu kompliziert ist. Aber die Angeniéux-Optik hat eine Naheinstellgrenze von 80 cm, was dieses Vorhaben nicht möglich macht. Also wenn es eine nicht allzu teure und komplizierte Lösung dafür gibt, wäre das klasse!
  5. SandAndSnow

    Kaufberatung

    Hallo, ich bin neu hier im forum und bin auf der Recherche im WWW sehr froh, auf euch gestossen zu sein. Folgendes: Ich benötige für eine Projektion( mobil, keine Festinstallation) einen Beamer. Kein HD und 3D nötig, eine Auflösung von WXGA oder XGA reicht. Es soll auf eine mobile LW (4:3) projeziert werden die Größe der LW wird bei ca 6mx4m; liegen. Umgebungshelligkeit an dieser Position liegt bei ca 295 Lux. Es ist eine Aufprojektion und der Projektionsabstand ist zum Glück nicht festgelegt.( da würde ich mich an der Optik orientieren und den Beamer dann dort aufstellen, wo mit der entsprechenden Optik das beste Resulatat im Bezug auf Helligkeit vorherrscht) Wieviel Ansi Lumen brauch ich denn ungefähr? Bin ich da schon im Bereich der richtig großen Beamer mit 10000 Ansi oder reichen mir 6000-7000... Kann mir jemand einen Projektor empfehlen, der für derartiges geeignet ist? Danke schonmal denjendigen, die sich meinen Post durchlesen- und noch mehr an diejenigen, die mir antworten. Lg Luke
×