Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'siemens 2000'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Allgemeines
    • Allgemeines Board
    • Technik
    • Tips und Tricks
    • Nostalgie
    • Digitale Projektion
    • Schmalfilm
    • Newbies
    • Links
    • Kopienbefunde
  • Kleinanzeigen:
    • Biete
    • Suche
    • Stellenangebote / Stellengesuche
  • Smalltalk
    • Ankündigungen und Forum interne sachen
    • Talk

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Ort


Interessen

Found 6 results

  1. Hallo zusammen, mir sind gestern zwei Koffer entgegengelaufen, die ich mitnehmen musste. In dem einem grünen Koffer ein Siemens 2000 und in dem anderen braunen ein Filmosto Bube 150. Ich habe zwei Fragen, bekomme ich für den Siemens(Kann man was zum Bj. sagen?) noch einen Vorwiderstand(wozu ist er gut?) zu kaufen? Und zweitens, ist das Teil mit der Steckdose ein Vorwiderstand vom Filmosto? Danke im voraus für die Hilfe.
  2. Hilfe! Habe da ein (großes) Problem: Ein alter Tri-x (ca 10 Jahre) läuft mit einem Bomben-Bildstand durch den Siemens 2000, relativ frisch entwickelter Fomapan R100 ist unruhig. Muß der erst noch schrumpfen? Perforiert Foma unpräziser? Die Kamera ist es nicht, die registriert beim Bildstandstest mit dem doppelt belichteten und dabei leicht verschobenen Kreuz eiwandfrei. Was tun?
  3. Über den Siemens 2000 ist hier schon viel geschrieben worden, u.a. auch über die Vorwiderstände für den Motor und die Projektionslampe, von denen vor allem der für die Lampe bei längerer Projektion einen ordentlichen Heizlüfter abgibt. Überdies ist man gezwungen, jeweils die für den Vorwiderstand passende Lampe - typischerweise 100 V 500 VA zu verwenden, die schlecht zu bekommen und dann auch noch teuer sind. Habe mir gedacht, dass es möglich sein sollte, auf den Lampenvorwiderstand zu verzichten und statt dessen eine Phasenanschnittsteuerung zu verwenden. Die kann man mit recht wenigen Bauteilen preiswert selber bauen, man kann aber auch ein fertiges Produkt für ca 18-22 Euro als vergossenen und sehr leistungsstarken Baustein bekommen, und den hab ich mir beestellt. Die Firma KEMO electronic bietet einen Leistungsregler für Eingangsspannungen von 110-240 V Wechselspannung an , der eine Ausgangsleistung von 2600 VA abgibt und damit für die ProjektionslaWähle die Dateien hier aus... Klicke,hier, um Dateien auszuwählen mpe mehr als geeignet ist. Er hat nur 4 Anschlußkabel, der Laststromkreis wird einfach in Reihe mit der Projektionslampe geschaltet, wobei der projektorseitige Helligkeitsregler erhalten bleiben kann, die beiden anderen Anschlüsse werden mit einem Potentiometer belegt (470 Kiloohm), oder mit einem Festwiderstand, wenn man die Schaltung einmal abgeglichen hat. Die größte Schwierigkeit liegt m.E. darin bei derVielzahl der Modelle die richtigen Kabel zu finden, da ist Messen angesagt. Für eine 110V 750 VA Lampe habe ich einen 200 Kiloohm -Widerstand verwendet, und die Schaltung arbeitet damit einwandfrei. Man kann damit jede Lampe verwenden und die Helligkeit individuell über das Poti anpassen. Der Vorwiderstand der Lampe auf dem Keramikkörper wird gebrückt und kann (muß aber nicht) dann entfernt werden, die Brücke ist entscheidend (Kupferkabel, ca 1 -1,5 Quadratmillimeter im Querschnitt). Der Baustein passt auf das Abdeckblech des Motors und muß isoliert montiert werden, da der Montagewinkel spannungsführend ist. Das ist eigentlich schon alles Ok. Wer sich mit Netzspannung und Elektrotechnik nicht auskennt, sollte lieber die Finger davon lassen, unsachgemäß ausgeführte Installationen sind lebensgefählich. Mit etwas Geschick kann man den Siemens 2000 aber aufpeppen und seine Heizlüfterqualitäten deutlich reduzieren.
  4. Hallo es kommt ja immer wieder mal die Frage auf, ob und wo in einem Siemens 2ooo Asbest verbaut ist bzw wie das dann aussieht. Außer im Schacht des Vorwiderstandes wurde keiner eingesetzt. Zur Veranschaulichung hier der Vergleich. Links mit, rechts ohne. Ab wann und über welchen Zeitraum Siemens Asbest verbaut hat, kann ich nicht sagen.* Was ich sagen kann, ist, daß der asbestfreie Projektor aus der Zeit von vor 63 stammt, und der andere danach produziert wurde. Die unten am Widerstandssockel sichtbaren weißen Kabel sind nicht aus Asbest. Die Fläche der Platten beträgt 1.7 dm2 (falls es wen interessiert). Zur Entfernung einfach die Laschen etwas hochbiegen. Wer Sorge vor Krebs hat, befeuchtet vorher (erfahrungsgemäß ist das ausreichend zur Faserbindung ) oder baut unter Wasser aus. Sorge vor Überhitzung angrenzender Bauteile muß man sich anschließend nicht machen. Das es auch ohne geht, beweisen alle asbestlosen Modelle. Thomas *Meine Unterlagen geben leider nichts her über den Zeitraum der Asbestverbauung. Weiß das evtl jemand von den Projektorensammlern?
  5. Hallo in die Runde, Ich habe aus einem Nachlass einen Siemens 2000 übernehmen können, dieser hat aber folgendes Problem: Er hört sich beim laufen an wie ein Trecker, das sieht man sogar auf der Stroboskopscheibe, die Striche zucken immer so hin und her als wenn der Gas gibt und dann runter vom Gas geht. Außerdem frage ich mich wie ich den Ton aus dem Verstärker rauskriege, da sind nur zwei komische Buchsen und die für den 15Ω Lautsprecher. Auch ist der Objektivträger sehr schwergängig… Ich weiß ihr könnt mir helfen :) Der Vorbesitzer hatte alles in einer ungeheizten Gartenlaube…
  6. Guten Morgen allerseits, ich bin neu hier, ich komme aus einer Sparte die mit diesem Themengebiet verwandt ist. So bin ich auch auf diesen wunderbaren Bereich gekommen. Alles fing mit ein paar Filmen an die ich bei unserer Kreisbildstelle im Müllcontainer gefunden hatte. Da ich auch noch Elektrotechnik studiere und auf diesem Gebiet durch mein Hobby, dass Sammeln und Reparieren von Röhrenverstärkern habe. Habe ich mir natürlich auch Gedanken gemacht wie man z.B. im Siemens 2000 den Lampenwiderstand(nicht den Motorwiderstand) ersetzen kann, denn bei einer 1000W Lampe nochmal 1000W am Lampenwiderstand zu verheizen finde ich nicht besonders effizient und die Hitzeentwicklung ist auch enorm. Deshalb gibt es eine einfache Lösung wie man den Widerstand ersetzen kann ohne Leistung unnötig zu verbraten. Die Lösung ist man nehme eine bzw. mehre Dioden und lege sie in Reihe zur Lampe. Durch den Wegfall einer Halbwelle ist die Fläche der Spannung die übrig bleibt bei 230V genau die Hälfte also 115V. Als Diodentyp haben sich 10xP600D Dioden bewährt von Diotec. Gibts beim Conrad zum Stückpreis von 0,23€. Man lötet die Dioden parallel zusammen und Brückt damit einfach den Lampenwiderstand. Jede Diode kann einen Strom von 6A also können 10Dioden 60A. Dieser hohe Wert ist nötig da beim Einschalten einer Glühlampe bis die Wendel glüht der Stromfluss am größten ist. Damit die Dioden nicht zerstört werden und damit auch die Lampe, nimmt man am besten mehrere. Somit kann man ohne Umstecken des Widerstandes verschiedene Lampentypen verwenden ohne das eine größere Leistung in unnötige Abwärme umgesetzt werden muss. Ich betreibe meinen Projektor nun schon 3 Monate so mit einer 750W Lampe und bin vollauf zufrieden. Wer Probleme bei der Umsetzung hat kann mich gerne anschreiben oder ich male es auf. Beste Grüße Tobias
×
×
  • Create New...