Jump to content

Recommended Posts

Hallo Gemeinde, weiß irgendjemand von Euch was der Verein der zur Zeit das Goli als Mehrzweck Kulturtempel betreibt an Miete bezahlt ? - Ich bräuchte den Betrag um das in Vertragsverhandlungen mit meinem Vermieter, diesem einmal klarmachen zu können was so teilweise bezahlt wird.

Er meint, daß für ca. 180 m2, Netto Kaltmiete ca. 3000 bis 4000 Euro angemessen wären.....

Link to post
Share on other sites

Das Goli kann man da leider kaum als Vergleich heranziehen. Ich kenne da ein bißchen was zu den Hintergründen, aber keine konkreten Zahlen. Nur eben, dass das unter keinen Umständen referenzfähig ist. Der vorherige Pächter, der ja auf Dauer einen wirtschaftlichen Betrieb dort anstrebte, bekam es z.B. sogar die ersten 2 Jahre pachtfrei.

 

 

Es gibt allerdings noch eine Reihe anderer vereinsbetriebener Kinos, die auch durchaus reguläre Pachthöhen zahlen. Aus Verpächtersicht sollte es auch grundsätzlich egal sein, ob das Kino von einem Verein betrieben wird, oder einem rein geschäftlich orientierten Einzelunternehmer. Wenn der Kinobetrieb niemanden ernähren kann, kann man auch keine absurde Pacht verlangen, oder es darf eben kein Kino mehr sein.

 

Lage, Ausstattung, energetischer Zustand, alles Faktoren, die da sicherlich bedeutender zu Buche schlagen.

 

 

Glaube im Übrigen auch nicht, dass sich ein Verpächter von irgendeiner in einem Forum geposteten Zahl beeindrucken lässt.

 

 

Mehr Infos zum Objekt? Grundsätzlich scheint mir der Tarif auch sehr deutlich zu hoch, jedenfalls wenn man von Goli-ähnlichen Bedingungen bezüglich Lage, Umsatz, etc. ausgeht. Aber kann man jemanden mit derartig überzogenen Vorstellungen signifikant herunterhandeln? Der muss erstmal ein Jahr vergeblich versuchen, für das Objekt einen anderen Abnehmer zu finden.

 

->PM

 

 

- Carsten

Link to post
Share on other sites

Hallo Gemeinde, weiß irgendjemand von Euch was der Verein der zur Zeit das Goli als Mehrzweck Kulturtempel betreibt an Miete bezahlt?

Lieber Filmheld,

als Eigentümer kann ich berichten, dass der GOLI Fall etwas "Eigenes" ist. Es war klar, dass nach dem Debakel im Jahr 2010/11 mit den selbsternannten "Kinoahnsinnigen" wir bei den Verleihern so tief gerutscht waren, dass wirtschaftlich kommerzielles Kino leider eine Illusion wäre. Zum Erhalt des Gocher Kultobjekts habe ich dem Verein zu Selbstkosten (also nur meine Fix-Kosten) das Kino überlassen und trage sogar das Risiko, dass der Verein dieses nicht erwirtschaften kann. Es hat sich nach einem Jahr mit 2 Sonntagen je 3 Vorstellungen gezeigt, dass der Verein davon leben kann. Die Vereinsmitglieder arbeiten alle ehrenamtlich, ohne Lohn. Überschüsse gehen in soziale Projekte und kleine Investitionen, wie eine neu gestaltete Künstler Garderobe.

Zur "Miete" bei Ihnen kann ich nur empfehlen, nehmen Sie den Eigentümer mit ins Boot, d.h. auf %-Basis der Einnahmen (Kinokarten). So ist ein Business-plan auch einfacher zu gestalten.

Über PN gebe ich gerne weitere Auskünfte.

 

Good Luck!

Link to post
Share on other sites

180qm klingt nach einem extrem kleinen kino... erstmal.

 

desweiteren hängt es sehr von der besucherzahl - also dem standort - ab... hat das kino 80T Besucher im jahr ist eine gewisse pachthöhe sicher gerechtfertigt. Sind es aber nur 20 oder 30T Besucher, wären 3000 Euro Pacht massivst zuviel. kino ist nicht vergleichbar mit anderen gewerben. muss jemand derart viel geld aufbringen, wäre ein kino schnell am Ende.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.