Jump to content

Reinigung Bolex Weberling Bespurungsmaschine


Guest renehaeberlein

Recommended Posts

  • Replies 60
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Hallo.   Kennt sich jemand mit der o. g. Bolex Weberling Bespurungsmaschine aus? Ich würde die gerne reinigen, denn der Behälter bzw. Fließ wo das Magnetbad drüber läuft sieht ja schrecklich aus. Na

Naja muss ich mal versuchen eine andere Bolex Maschine zu bekommen. Hast du die Adresse von Bolex in der Schweiz? Was wollten die für eine Zahntrommel?   Danke.

normales band ist polyester und kann nicht aufgeklebt werden. das pistenmaterial ist auf acetatträger wie tonbänder in den 50´er jahren.

Posted Images

Guest renehaeberlein

für Normal 8 habe ich eine Presenta Tonfilmprojektor. ( siehe www.renehaeberlein.de) unter Foto und Film .N8 Projektoren mit 24 Bilder/Sek findet man ja selten. Mikrosieb ist bei mir nicht vorhanden. Hast du das extra nachgerüstet? Bei mir sind nur diese " Schnüre" welche aus dem Klebebehälter kommen bis in den Bolexkopf vorhanden.

Rene

Link to post
Share on other sites
Guest renehaeberlein

Denke ich auch denn in der originalen Anleitung steht nämlich nichts vom Mikrosieb. Da gleitet die Magnettonspur direkt über den getränken Docht. Bei mir ist auch die Tonspurführung in der nebenliegenden Welle direkt eingelassen.

Werde das Gerät mal komplett fotografieren und dann in meine Bilderrubrik auf meiner Webseite einfügen.

Link to post
Share on other sites

Ist doch völlig egal, ob Sieb oder nicht, wichtig ist doch bloss, dass die Tonspur schön gleichmässig benetzt wird. Der Docht ist also das wichtige Teil, denn der zieht den Klebersaft dank seiner Kapillarwirkung vom Behälter zur Stelle, wo er gebraucht wird. Solange dieser Docht nicht fasert, ist alles gut... er muss nur einfach nass sein...

 

Rudolf

Link to post
Share on other sites

Habe mir die Bilder unter Foto und Film angesehen: viele schöne Sachen, die Freude machen. So eine Bolex H8RX habe ich auch, dies ist meine Lieblingskamera.

Wie hast Du nun die Hülse gelöst? Schraube rausdrehen und dann Hülse nach vorn abziehen? Außerdem würde ich gern wissen, ob es bei Dir mit der Bespurung besser läuft, ohne Mikrosieb.

Viele Grüße

Guido

Link to post
Share on other sites
Guest renehaeberlein

Hallo!

Habe eben erst mal die Kategorie ergänzt mit Fotos. Ich habe einfach die Schraube gelöst und die Hülse nach vorne abgezogen. Zu den Ergebnissen kann ich dir noch nichts sagen ,da mir erstens der Tonspurkleber noch fehlt und zweitens noch die N8 Zahntrommel. Da ich kein Mikrosieb habe werde ich es so mit dem "Docht" probieren. Gerät musste erst einmal gründlich gereinigt werden.

 

Meine Gerätschaften sollen noch mindestens 25 Jahre durchhalten. :mrgreen:

Link to post
Share on other sites

Danke! Na dann bin ich mal gespannt, ob es bei Dir mit der Bespurung besser läuft. Bolex war übrigens die einzige Quelle, die ich für die N8-Zahntrommel ausfindig machen konnte. Wittner und Rinser mussten passen. Die Firma Weberling in München existiert zwar noch, hat aber mit der alten Technik nix mehr am Hut.

Link to post
Share on other sites
Guest renehaeberlein

Das wichtigste ist ja noch Spulen zu bekommen. FFR Film kann diese nämlich wieder auffüllen und zwar günstiger als Wittner. Werde mal bei Bolex anfragen.

Link to post
Share on other sites

Hallo Rene,

 

Ich bräuchte lediglich die Anzahl Zähne dieser Trommel, dann könnte ich allenfalls so ein Trommel drucken lassen...

 

Inzwischen erreicht der Drucker meiner Partnerfirma in Bern eine beinhahe Spiegelglanzoberfläche... und die Zähne für Nomal 8 sind ja nun nicht gerade die allerfeinsten... im Gegensatz zu Super8...

 

Also, wer immer so eine Zahntrommel hat, soll das Teil vermessen, dann kann man weitersehen. Es geht ja wohl nicht an, dass man wegen so einem läppischen Teil kapituliert...

 

Rudolf

Link to post
Share on other sites
Guest renehaeberlein

Habe mal bei Bolex angefragt ,ob die eventuell die Abmessungen haben und herausgeben. Aber ich glaube ehrlich gesagt nicht ,das Bolex was von seinen Produkten preisgibt.

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

So, ich war also heute in Bern und habe ein paar 16mm Umlenkrollen (Zeichnungen...) abgegeben. Alain, der Inhaber dieser Firma meint, dass Zahntrommeln locker machbar seien, ganz besonders, wenn es keine filigranen Super8 Rollen seien, sondern relativ klobige für Normal8. Er macht nun ein paar Muster der Umlenkrollen für mich... die ich dann gerne auf Bildern zeigen werde...

 

Ich habe Alain auch vom Problem erzählt, wonach die Zähneanzahl der Zahntrommel nicht bekannt sei. Daraufhin meinte er, ich solle doch einfach mal solche mit üblichen Werten aufzeichnen... also 8 Zähne, 12 Zähne und 16 Zähne. Eine davon sollte dann sicher passen...

 

Soll ich also mal zeichnen... ? Allenfalls findet man am Gerät auch noch eine Führung, die dazu dient, den Film in der Zahntrommel zu halten. Der Radius von dieser Führung bis zur Mitte der Achse könnte einen klaren Anhaltspunkt darüber geben, wieviele Zähne die gesuchte Trommel haben muss. Ich könnte dann billige Plexizahnkränze lasern, die ich simpel im Kuvert verschicken kann, bevor man dann die richtige in 3D druckt...

 

Ach ja: die Umlenkrollen sollen für eine geplante Durchlaufentwicklungsmaschine sein, wozu sich Kunststoff am besten eignet... der Chemie wegen...

 

Rudolf

Link to post
Share on other sites

Ach ja... ist ja völlig logisch, daran habe ich ja gar nicht gedacht...

 

Wenn ich die Zähnezahl der Super8 Rolle weiss... weiss ich eigentlich alles... so einfach geht das doch...

 

Die beiden Rollen werden ja bloss wegen der unterschiedlichen Perforation gebraucht...

 

Wenn ich also die genauen Masse (Achsdurchmesser usw.) dieser Super8 Rolle bekomme, ist die Herstellung einer Normal8 Rolle identischer Art eigentlich relativ einfach machbar...

 

Mach doch einfach mal Bilder der S8 Rolle... ausgebaut ntürlich, damit man alles sehen kann...

 

Entweder bei meinem Mechaniker oder aber per Drucker...

 

Rudolf

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

jetzt habe ich die N8-Zahntrommel mal fotografiert und ausgemessen. Der Außendurchmesser ist außen (am Rand) 23mm, innen 18mm. Der Innendurchmesser (Bohrung für die Welle) ist 5,7mm. Die Zahntrommel hat 16 Zähne.

 

Gruß Guido

post-82185-0-15219200-1396460297_thumb.jpg

Link to post
Share on other sites
Guest renehaeberlein

Bin zeitlich leider noch nicht dazu gekommen meine S8 Trommel zu vermessen. Mir fehlt auch noch der entsprechende Imbus Schlüssel.

Link to post
Share on other sites

Okay, mehr wollte ich eigentlich gar nicht wissen...

 

Der Durchmesser ergibt sich ganz automatisch durch die Zähnezahl...

 

Die Zentrumsbohrung ist okay...

 

Wenn man mir nun noch die Gesamtbreite der Rolle nennen kann... wie dick sind die Seitenführungen etwa...?

 

Rudolf

Link to post
Share on other sites

muchos gracias...

 

nun kann ich zeichnen und danach die Zeichnungen nach Bern in die "Druckerei" schicken...

 

Bin ja selber auch sehr neugierig, wie das gedruckt funktioniert... Als Plan B habe ich ja sonst immer noch meine Lasermaschine, auf der ich so einen Zahnkranz problemlos lasern kann... Den Rest rundum kann man auch gleich in Plexi machen, eine transparente Zahntrommel... mal was anderes...

 

Ich setze mich morgen an den Computer...

 

Rudolf

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.