Jump to content

Recommended Posts

Seit einiger Zeit steht der Morse G3 Entwicklungstank bei mir. Faszinierend für mich ist die Möglichkeit der 30m Filmentwicklung. Und das in einem Stück. Gibt es denn eine Faustformel für die Entwicklungszeit? Getreu nach dem Motto: Normalzeit laut Entwickler-Rezept mal Faktor x? Hab leider keine Bedienungsanleitung in der so etwas eventuell stehen könnte...

Gruß Uwe

Link to post
Share on other sites

kannst nur probieren. ich hab neulich den kahl doppel8 (10m) in rodinal 1:50 mit einem liter entwickelt und bilde mir ein so gut 25 minuten. genaueres muss ich nachschauen - habs mir sicher irgendwo aufgeschrieben. aber natürlich musst du immer fertig spulen.

 

den orwo printfilm entwickle ich eine stunde in 1,1 liter rollei rlc entwickler - bei 30mm 16mm film. bei 25 asa.

Link to post
Share on other sites

Ja, kommt ein orangefarbenes negativ raus. Ich benutze das Calbe A300 Fixiersalz.

Geht natürlich nicht für die Projektion. Aber Abtasten, im Schnittprogramm invertieren und dann den Film in s/w umwandeln bringt (zumindest für mich) brauchbare Ergebnisse. Hab das bis jetzt in der Spirale entwickelt - teilweise übrigens auch mit Caffenol-C :)

Edited by Utschke (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.