Jump to content

Weitere DLP-Installationen in Stuttgart


Recommended Posts

Hallo denista

 

nimms doch ein wenig mit Humor ;-)

 

 

In der Schweiz ist Fox / Warner voll dabei.

Buena Vista wird spätestens mit Narnia starten.

UIP ist zwar widerwillig aber seit Madacascar auch

positiver eingestellt.

 

Ich habe ein Ein-Saal-Kino mit lokalem Konkurrenzkino.

Innerhalb von 30 km ist ein Multiplex und 3 weitere Kinos.

Deshalb ist es wichtig der erste in der Region zu sein!

 

Gruss Rio

Link to post
Share on other sites
  • Replies 166
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

In der Schweiz ist Fox / Warner voll dabei.

 

mit welchen Filmen, bitte?

 

Buena Vista wird spätestens mit Narnia starten.

 

das mit Narnia steht in D auch im Raum, allerdings gibt es noch keine Zusage. BVI hat in D ja auch schon mit Sin City gestartet, aber mit XDC hat nur mit argen Bauchschmerzen.

 

UIP ist zwar widerwillig aber seit Madacascar auch

positiver eingestellt.

 

verhält ich m.E. nach in D anders

 

Ich habe ein Ein-Saal-Kino mit lokalem Konkurrenzkino.

Innerhalb von 30 km ist ein Multiplex und 3 weitere Kinos.

Deshalb ist es wichtig der erste in der Region zu sein!

 

Marketingtechnisch ist das ja zu verstehen, aber ich würde eher den Server einer bekannten englischen Firma nehmen, oder XDC nur bezahlen wenn die wirklich einen Film liefern. Die wälzen im Moment den "Film - besorg - Akt" auf die Kinos ab und lassen die auch noch dafür bezahlen.

Eigentlich befindet sich das System noch in der Test phase, und dafür sollen wir bezahlen? Sehe ich nicht so.

Link to post
Share on other sites
Hallo Oscar,

Mpmmmmppppmpmpp mpfüpff mpmmppmffpppmppppp Mmpmppmfffmppffmmmmfm.

...

 

Gruss Rio

 

Hallo Rio. Es ist wirklich bedauerlich.

 

Ich mag hier ja eigentlich nicht mehr mitdiskutieren, vor allem weil man schon als Nicht-Gegner der Digitalprojektion in Grund und Boden gestampft wird und sich "Ich habe keine Argumente mehr - Sprüche" a la "Sie müssen noch viel lernen" anhören darf.

 

Ohne ein Kino zu besitzen oder zu betreiben, nur als leidenschaftlicher Cineast, Sammler und Bewahrer der 35mm Technik die mir sehr am Herzen liegt - beruflich aber DV'ler sehe ich durchaus was bei dieser Entwicklung im Abspann stehen wird.

 

Es ist unwahrscheinlich, dass die 35mm - Technik ewig allein leben wird. Früher oder später wird meiner Meinung nach das Kino nur mit modernsten Mitteln (auch in der Projektion) überleben können. Und wenn es noch einmal 100 Jahre dauern wird. Warum? Hier mal eine andere Argumentationslinie - technisch sind die Fronten viel zu verhärtet:

 

Zurückblickend (ein nicht-technisches Argument) ist das Kino aus dem Schausteller-Gewerbe entstanden, dass das "Neue" salonfähig und für jedermann gebrauchbar gemacht hat. Wieso denn nicht auch hier? O.K. eigentlich ist es schon so, dass es dei digitale Projektion zu Hause längst gibt. Der Filme-Markt hat das Kino umsatzmässig auch bereits überholt, so dass das Kino als Massenmedium wenig Chancen mehr haben wird technischer Vorreiter zu sein - die Produktionen richten sich bedauerlicherweise nach dem Umsatz und dem Gewinn und nicht nach der theoretisch möglichen Qualität (siehe z.B. digitales Intermediate). Die Diskussion um das Auswerte-Fenster im Kino ist da auch nur der Anfang!

 

Digitaltechnik (sicher bald mit höherer Auflösung, technisch besser und wie alles DV-technische auch dauernd sich "updatend") ist auch ein Verkaufsargument, dass erweiterte Möglichkeiten eröffnet, wie z.B. Live - Events, bessere 3D-Technik, Konzerte, Multi-Mediale Vorträge, Festivals, ... Wieso sich dem denn verschliessen? Dann kommen andere auf die Idee und es gibt plötzlich nur noch Kneipen-TV-Projektion (da kommt das Wander-Kino auch her?).

 

Konkret finde ich die massiven Angriffe auf die Kinos, die die aktuelle 2K-Technik einführen unverständlich, tatsächlich weiss niemand mit absoluter Sicherheit ob und wie erfolgreich das Ganze wird. Man wird lernen die Probleme zu beseitigen und das System qualitativ und ablauftechnisch zu etablieren. In der heutigen Zeit denke ich ist ein richtiger Kino-Unternehmer gut beraten neben einer perfekten aktuellen analogen Technik sich auch mit der künftigen Technik auseinanderzusetzen, und das heisst echte Erfahrungen zu sammeln. Das dies nicht mit dem Kauf der noch teuren Technik sondern mit Alternativen, wie z.B. Leasing gemacht werden kann eröffnet sowohl die angesprochene Möglichkeit regelmässig die Technik zu aktualisieren oder ggf. sollte sich das ganze nicht bewähren es rückgängig zu machen.

 

So wie die Dinge sich im Moment darstellen wird langfristig das klassische analoge Kino nur eine Chance als "Premium"-Erlebnis (sowas wie IMAX in Spielfilmlänge, Dokus, ...) haben aber wohl eher nicht im Bereich des "Massendiensts" als Erstauspieler von späteren DVD-Produktionen a la StarWars. Das wird angesichts des grassierenden "Erstes Wochende - Ergebnisses" mit den gigantischen Kopienzahlen sowie eine rein digitale Domäne werden (Rocky 99 mit Wochenende Start im örtlichen Multiplex auf allen Leinwänden, und sofort die Special Edition "Rocky99 SE" als Kombi-Angebot zum Mitnehmen auf DVD ...)

 

An die Grossen hier im Forum. Ich entschuldige mich vorab für diesen Beitrag, der natürlich sachlich völlig falsch ist (ich lerne ja noch :shock: ), er soll auch nur meine Eindrücke und Entwicklungen aufzeigen, vermutlich wird er aber als dogmatischer Angriff ausgelegt. Aber die neue kommende Emulsion wird ja alles ändern und das 35mm Kino wird ewig überleben! Wo darf ich das Statement mit unterschreiben??? ;-)

Link to post
Share on other sites

Mfpmmmpmfpmfppf PffMffPpf

mpmmmmfmm mfffmmfmp mffppp mpmmffmppfmmmppppm Mpfppfpfffmfppm mfpmmmpmffmp fmmppf! mppfmm ppmfmffmmfmm pmmmmm mppmffppp mfmpfffmfpppmpm mfmmppmmpmppppp, mpmmmmfmmfmm mffppp mpmmppfmffmpfmmmmfmfppmfmmmpppmpm mpmmmmfmm pmpmffpppppf fmmfmpmpppffmmpmppppp fmmppf mppfpffmppffmppppm mfffmmfmp. pmppmfmmmpff pmfäfmfmpffmp mppfmm ppmppfppmmpppppfmpmmmppp mffppp mpmmpppff fmmmmfmfpfppmppmffffp mmmfmfmmfmfp pppmffmmfmfpfmp fmmppf fmpppfpmfpmf. mmmmmpmpppff mpmmffmppfmm pmfmffmppmfmfmp mmmppp mpmmppppp Mpfmffpmfppmmppppp.

fmmppf ppmfmffmmfmm mppfmm mpmmffmmfmfp pppmffmmfmfpfmp fppfmfpppmpmmpppffppp fppmpppppppp mpmmpppff mpmmppfmffmpfmmmmfmfpmpp mpfmffpmfppmfpmppfpffmpfümfppffmpppff fmmmffmmfmfp fmmppf mfmmppmfmmppppp mpmmffmpp pppmppfmfmpp fmpmppmmfmfppppmffpmp fppmppmfppfffmp!

Link to post
Share on other sites
Ich mag hier ja eigentlich nicht mehr mitdiskutieren, vor allem weil man schon als Nicht-Gegner der Digitalprojektion in Grund und Boden gestampft....Konkret finde ich die massiven Angriffe

 

entschuldige bitte - aber welche massiven Angriffe auf die Kinos? die das unterstützen?

Ich selber bin ja auch kein Gegner der Geschichte und fühle mich keinesfalls in Grund und Boden gestampft.

 

Das was mich nur manchmal Nervt das hier alles was digital ist von so manchem schöngeredet wird, ohne die Negativen seiten zu bedenken. Und wenn man dann schon so mache Sachen von einer anderen Seite beleuchtet bekommt man gleich ein schmollgeschicht zu sehen. :) Das könnte man zwar von so manchem 35 Freak auch behaupten, aber die Stellen sich wenigstens der Diskussion, wenn mann will.

 

Wie die Zukunft des Kinos aussieht weiß ich auch nicht, ich hoffe nur das es nicht so wie von dir beschreiben Endet. Das währe dann wirklich das aus für die Kulturstätte die wir kennen.

 

Was macht eigentlich deine Antwort?

Link to post
Share on other sites
Hallo RIO

das ist in diesem Forum halt so! es muss ja ein grund geben, dass in deutschland das kino sterben so extrem ist. klar läuft es momentan in der schweiz auch nicht so toll. aber dies liegt an den Filmen.

so muss es dich nicht wundern wenn der deutsche filmvorführer sich so gegen die neue technik wehrt!

 

Ja ist klar. :mrgreen: :shock:

Link to post
Share on other sites

Ich hab meine Aussagen bezüglich der Verleiher bewusst auf

die Schweiz bezogen. UIP hat Madacascar bei Technicolor geordert

und ein vielfaches der Kopienkosten von XDC bezahlt. Als

sie über XDC nachbestellt haben haben die UIPler Bauklötze gestaunt.

 

Ich kann nur sagen dass mich folgende Argumente zum XDC-Leasing bewegen:

 

1. Bessere Filmqualität im Verhältnis zu den heute meistens

gelieferten 35mm-Kopien.

 

2. Marketingtechnisch da regional noch keiner Digital fährt.

 

3. Hoffnung auf das neue 3D-Filmerlebnis mit den neuen

Infrarot getimmten Brillen.

 

4. Wer jetzt einsteigt kann in ein paar Jahren falls nötig

noch einen anständigen Occasionspreis rausbekommen.

 

5. Nach einer längeren Übergangsphase eine Einsparung

bei den Operateur-kosten.

 

6. Von der 1. bis zur 100. Vorstellung ist mit Ausnahme von allfälligen

auftretenden Zwischenfällen die Qualität stabil.

Bei einem Zwischenfall in der z.B. 18. Vorstellung auf 35mm ist bis zur

letzten Vorstellung der Defekt zu sehen. Bei Digital ist nach einem Reset

die Filmqualität wieder wie zu Beginn.

 

7. Da in der Schweiz eine Pause Tradition hat, mindestens bei der

Hauptvorstellung, kann problemlos die Pause entfernt werden.

Auf dem Teller habe ich keine Chance zwischen den Vorstellungen

ein Pausenzeichen aus- oder einzubauen. Digital = Null Problem!

 

Gruss Rio

Link to post
Share on other sites
Ich hab meine Aussagen bezüglich der Verleiher bewusst auf

die Schweiz bezogen. UIP hat Madacascar bei Technicolor geordert

und ein vielfaches der Kopienkosten von XDC bezahlt. Als

sie über XDC nachbestellt haben haben die UIPler Bauklötze gestaunt.

 

Ich kann nur sagen dass mich folgende Argumente zum XDC-Leasing bewegen:

 

1. Bessere Filmqualität im Verhältnis zu den heute meistens

gelieferten 35mm-Kopien.

 

2. Marketingtechnisch da regional noch keiner Digital fährt.

 

3. Hoffnung auf das neue 3D-Filmerlebnis mit den neuen

Infrarot getimmten Brillen.

 

4. Wer jetzt einsteigt kann in ein paar Jahren falls nötig

noch einen anständigen Occasionspreis rausbekommen.

 

5. Nach einer längeren Übergangsphase eine Einsparung

bei den Operateur-kosten.

 

6. Von der 1. bis zur 100. Vorstellung ist mit Ausnahme von allfälligen

auftretenden Zwischenfällen die Qualität stabil.

Bei einem Zwischenfall in der z.B. 18. Vorstellung auf 35mm ist bis zur

letzten Vorstellung der Defekt zu sehen. Bei Digital ist nach einem Reset

die Filmqualität wieder wie zu Beginn.

 

7. Da in der Schweiz eine Pause Tradition hat, mindestens bei der

Hauptvorstellung, kann problemlos die Pause entfernt werden.

Auf dem Teller habe ich keine Chance zwischen den Vorstellungen

ein Pausenzeichen aus- oder einzubauen. Digital = Null Problem!

 

Gruss Rio

Auf in den Kampf RIO! a049.gifa043.gifa037.gifa032.gif

Link to post
Share on other sites
Ich hab meine Aussagen bezüglich der Verleiher bewusst auf

die Schweiz bezogen. UIP hat Madacascar bei Technicolor geordert

und ein vielfaches der Kopienkosten von XDC bezahlt. Als

sie über XDC nachbestellt haben haben die UIPler Bauklötze gestaunt.

 

die Preise von den Platten kenne ich nicht. Dazu habe ich keinen Angeben die Prüfbar sind, lediglich nur mündliche Aussagen, aber die Erzählen das daqss anders herum sei, seis drum, ich glaube eh nicht das uns irgendjemand wirklich sagt was die Platten kosten werden. Fakt ist aber das zumindest in D die Verleiher [noch] keine Freude an XDC haben

 

Ich kann nur sagen dass mich folgende Argumente zum XDC-Leasing bewegen:

 

1. Bessere Filmqualität im Verhältnis zu den heute meistens

gelieferten 35mm-Kopien.....

..Gruss Rio

 

mit aussnahme von Punkt 5 würde ich dir da zustimmen, aber das gilt für die digitale Technik allgemein, das hat erstmal nix mit XDC zu tun. Sicher, das Leasing klingt estmal verlockend, aber die Frage stellt sich ob Du dir da nicht ein Ei legst wenn es ein "Verleiher" Modell zur Finazierung gibt.

Link to post
Share on other sites
Fakt ist aber das zumindest in D die Verleiher [noch] keine Freude an XDC haben

weil XDC einen schritt voraus ist und die zukunft voran dreibt

 

 

ja, wie jetzt? Hat jetzt der deutsche Filmvorführer was dagegen, oder die deutschen Verleiher?

 

...und erklär mir doch bitte mal den "schritt vorraus"?

Link to post
Share on other sites

mit aussnahme von Punkt 5 würde ich dir da zustimmen, aber das gilt für die digitale Technik allgemein, das hat erstmal nix mit XDC zu tun. Sicher, das Leasing klingt estmal verlockend, aber die Frage stellt sich ob Du dir da nicht ein Ei legst wenn es ein "Verleiher" Modell zur Finazierung gibt.

 

Das ist ganz einfach.

 

Ich starte mit XDC und kann somit meine Marketingschiene fahren.

Im ersten Jahr profitiere ich von einem XDC-Angebot.

D.h. Reduktion €250.-monatlich und pro Film Reduktion €100.- .

 

Falls ein Verleiher-Konzept startet kann ich jährlich bei XDC aussteigen.

und umsatteln. Digital bin ich dann trotzdem der erste der Region gewesen.

 

Falls ich nach dem ersten Jahr aussteige kostet mich die ganze Übung

etwa €13000.-. Für mich heisst das "Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!"

 

Ehrlich!

Ich wäre froh wenn ich Argumente bekäme um das ganze nicht zu machen.

Ist das Ei so immer noch ein Ei?

 

Was ist an Punkt 5 das Problem?

 

Gruss Rio

Link to post
Share on other sites
Falls ein Verleiher-Konzept startet kann ich jährlich bei XDC aussteigen.und umsatteln. Digital bin ich dann trotzdem der erste der Region gewesen.....

 

Falls ich nach dem ersten Jahr aussteige kostet mich die ganze Übung

etwa €13000.-. Für mich heisst das "Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!"

 

 

die Überlegung kenn ich auch. Wenn du ansonsten in deinem Kino Top bist ist das ja auch i.O. - aber es hilft nix wenn du keine Filme bekommst.

Darin sehe ich die Gefahr....

 

 

Was ist an Punkt 5 das Problem?

 

was für Kosten willst Du denn Sparen? Bei 1 Saal wirst du kaum den Vorführer entlassen können, oder?

Und: die Filme haben Ladezeiten und müssen Probegeschaut werden. Du wirst kein Personal sparen. Aber das glaubt mir wohl eh keiner....

Link to post
Share on other sites

was für Kosten willst Du denn Sparen? Bei 1 Saal wirst du kaum den Vorführer entlassen können, oder?

Und: die Filme haben Ladezeiten und müssen Probegeschaut werden. Du wirst kein Personal sparen. Aber das glaubt mir wohl eh keiner....

 

Das bestreite ich auch gar nicht.

 

Nehmen wir das Beispiel: Harry Potter und Narnia

Es wird den ganzen Tag nicht anderes gespielt.

Da kann doch mein Vorführer mal ein paar Ferientage einziehen!

 

Deswegen muss ja niemand entlassen werden!

 

 

Gruss Rio

Link to post
Share on other sites
Nehmen wir das Beispiel: Harry Potter und Narnia

Es wird den ganzen Tag nicht anderes gespielt.

Da kann doch mein Vorführer mal ein paar Ferientage einziehen!

 

Deswegen muss ja niemand entlassen werden!Gruss Rio

 

hm, ich glaube ich gehe in die Schweiz. :):)

 

 

was machst Du im Störungsfall?

Link to post
Share on other sites

 

hm, ich glaube ich gehe in die Schweiz. :):)

 

 

was machst Du im Störungsfall?

 

Dann ist mindestens ein Mitarbeiter soweit instruiert

wie ein Schaden behoben wird, aber z.b an der Kasse arbeitet.

Wenn alle Stricke reissen bin ich ja auch noch da ;-)

 

Gegenfrage:

Der Vorführer holt sich einen Leistenbruch beim Filmtransport.

Sämtliche Aushilfen sind in den Ferien, heiraten oder sind besoffen :-)

Was soll ich dann machen?

 

Wenn der Film digital vorhanden ist habe ich meines Erachtens

das kleinste aller möglichen Probleme. Ich habe schon ein paar Vorführeranwärter mit Schulungszertifikat zum Teufel geschickt

weil sie kein Fingerspitzengefühl haben, im Umgang mit Maschine,

Film oder Menschen.

 

Gruss Rio

 

 

Gruss Rio

Link to post
Share on other sites
Nehmen wir das Beispiel: Harry Potter und Narnia

Es wird den ganzen Tag nicht anderes gespielt.

Da kann doch mein Vorführer mal ein paar Ferientage einziehen!

 

Deswegen muss ja niemand entlassen werden!Gruss Rio

 

hm, ich glaube ich gehe in die Schweiz. :):)

 

 

was machst Du im Störungsfall?

Da hat er seinen Kinotechniker ;-)

Link to post
Share on other sites
Dann ist mindestens ein Mitarbeiter soweit instruiert

wie ein Schaden behoben wird, aber z.b an der Kasse arbeitet.

Wenn alle Stricke reissen bin ich ja auch noch da ;-)

 

das wird aber Schwierig, gleichzeitig Kasse und Rep. Ich glaube fast

Du stellst dir den Umgang mit den digitalen Köpfen im Störungsfall etwas arg einfach vor, aber da reden wir darüber wenn Du mal eine hast. Die Frage ist nur: Wie willst Du kosten sparen, wenn Du laut Deiner löblichen Äusserung keine Leute entlässt?

Und: Im Moment ist das mit dem Vollautomat noch Wunschdenken...

 

Gegenfrage:

Der Vorführer holt sich einen Leistenbruch beim Filmtransport.

Sämtliche Aushilfen sind in den Ferien, heiraten oder sind besoffen :-)

Was soll ich dann machen?

O.K. das ist der Supergau. Aber davor Schützt dich glaub nix - ausser I Robot. :lol:

 

Wenn der Film digital vorhanden ist habe ich meines Erachtens

das kleinste aller möglichen Probleme.

Das wird sich noch zeigen. Ich sage bewusst nicht das die digitale Technik anfälliger ist als die analoge, das muß sich noch zeigen, aber ein Vorteil hat die analoge: das weiß man wo man hinlangen muss, die digitale ist noch in der Testphase.

 

Ich habe schon ein paar Vorführeranwärter mit Schulungszertifikat zum Teufel geschickt weil sie kein Fingerspitzengefühl haben, im Umgang mit Maschine,Film oder Menschen
.

 

hoffe das war jetzt nicht auf mich bezogen :? 8) :lol: ....aber verstehen kann ich das wohl - nur wird das Personalfinden einfacher durch digital? Glaub ich nicht, wie ich schon im andern Thread geschrieben habe wird das bedienen der Dinger nicht einfacher, sondern nur anders...:)

Link to post
Share on other sites

Hallo Denista

Ich glaube wir sind an einem Punkt angelangt wo jeder seine Position hat.

Ich kann Deine Einwände sehr gut nachvollziehen.

 

Mit den ungenügenden Jobbewerber habe ich Leute gemeint,

welche ich zur Probe da hatte.

 

Für den Operateur heisst es, dass er ab und an ein paar

Schichten weniger hat, Aushilfen werden seltener benötigt.

 

Für mich ist beruhigend dass keine weiteren negativen

Einwände vorhanden sind.

 

Gruss Rio

Link to post
Share on other sites

na, @denista, was hab ich Dir in einem anderen Thread gesagt? Siehe jetzt Aussagen von @Rio (wenngleich er auch (noch) niemanden entlassen würde)

 

Nehme ihm (@ Rio) das auch nicht übel, eben so wenig den anderen FTB´s, die entsprechend planen. Aus wirtschaftlicher Sicht völlig verständlich (wenns denn mal finanzierbar ist und somit die Personalrationalisierung, vor allem auf Filmvorführer-Sektor voll durchschlägt, und das WIRD kommen, ohne Frage). Ich würde vermutlich als Arbeitgeber nicht anders handeln.

 

Dies bedeutet aber im Umkehrschluß: Aufwachen, Kollegen, die Strasse wird langsam enger!!!

Link to post
Share on other sites
na, @denista, was hab ich Dir in einem anderen Thread gesagt? Siehe jetzt Aussagen von @Rio (wenngleich er auch (noch) niemanden entlassen würde)....Dies bedeutet aber im Umkehrschluß: Aufwachen, Kollegen, die Strasse wird langsam enger!!!

 

Ich habe ihn aber auch auf unseren Thread hingewiesen - und ich gehe auch davon nicht ab das er den festen Vorführer nicht sparen kann. Er sagt ja auch nicht das er es tun wird, er rechnet nur damit - nur Funktioneren wird das nicht.

 

Ich bin mir sicher das wird er später verstehen - wenn er die Kiste hat. Umkehschluss ist allerdings auch das ich nicht bestreite das es ein zwei Teilzeitkräfte kosten kann, oder ein in Rente gehender Vorführer nicht ersetzt wird, ich warne nur vor zu frühzeitigem Jobwechsel - am Ende beisst ihr euch ev. in den Arsch.

 

 

@Rio: Das einzige was ich im Moment noch als Negativ sehen würde sind die Kosten. Nicht nur die Anschaffung, sondern auch die Instandhaltung. Aber erlich gesagt währe das jetzt auch nicht mein Hauptsächliches Thema, wenn die Theater in dem Zustand währen den ich für gut halten würde, müsste so mancher Cheffe mehr Geld in die Hand nehmen...

Link to post
Share on other sites
...Ich bin mir sicher das wird er später verstehen - wenn er die Kiste hat. Umkehschluss ist allerdings auch das ich nicht bestreite das es ein zwei Teilzeitkräfte kosten kann, oder ein in Rente gehender Vorführer nicht ersetzt wird, ich warne nur vor zu frühzeitigem Jobwechsel - am Ende beisst ihr euch ev. in den Arsch....

 

Nochmals: Ich will niemanden dazu animieren, jetzt seinen Job hinzuwerfen. Es sollte aber auch jeder (Filmvorführer) bedenken, was eine digitale Projektionsinstallation in "seinem" Theater u.U. für ihn zur Konsequenz hat. Das muß jeder Einzelne für sich entscheiden, da ja nur er die Situation an seinem Arbeitsplatz (ggf.) einschätzen kann.

 

Denn, wenn die Dinger Standart sind - und das ist in allerspätesten 10 Jahren (verm. eher) der Fall - was macht er dann, wenn er zwischen 45 und 55 Jahre alt ist und das eintritt was ich befürchte?!? Darauf will ich hinweisen! Mittel- bis langfristige Situation bedenken!

 

Achso @denista, ich darf Dich aus dem HDF-Forum im Bezug auf digitale Projektion zitieren:

 

"Das Umsetzen ist nicht so einfach. Die Schlüssel sind gekoppelt mit einem Dongle. D.h. die sind pro Kino nur aktiv. Zwar kann man die gleiche Kopie auf mehrere Server verteilen, aber man braucht pro Server einen Schlüssel.

 

Das "Feischalten" macht übrigens noch der Vorführer. Der braucht dazu aber den Schlüssel von dem Verleiher oder Contentanbieter...

 

"...macht NOCH der Vorführer...", wer machts dann wohl künftig? Kommen doch schon leichte Zweifel auf? :wink:

 

Hier der komplette Thread:

http://www.diskussion.kino-hdf.com/thre...dd505ac68c

 

sehr aufschlußreich auch die Aussagen von "Ben3LW" und Herrn Thomas Gruber. Zugegeben: "denista" verteidigt dort die Position des FVF, aber wird das fruchten? Ich glaube: NEIN

 

Ach und noch ein Posting aus diesem Thread, welches ich auch sehr "elegant" und "respektvoll" finde, auszugsweise wiedergegeben:

 

Autor "Cinetec": "...3. Kommentare über Finanzierungsmodelle oder digitale Kinotechnik sollte man denen überlassen, die mit der Leitung eines Kinos betraut sind und digitale Technik einsetzen. Leider empfinde ich manche Beiträge hier in diesem Forum eher unpassend, ich habe das Gefühl ich befinde mich hier auf dem Niveau eines Filmvorführer Forums und nicht beim Austausch mit Filmtheaterbetreibern..."

 

Ohne jeden weiteren Kommentar

Link to post
Share on other sites
Das "Feischalten" macht übrigens noch der Vorführer.[/

"...macht NOCH der Vorführer...", wer machts dann wohl künftig?

 

Das könnt ein der Tat der Contentanbieter oder der Verleiher über die Telefonleitung übernehmen - nur der Wegfall dieser Aufgabe rechtfertigt nicht das Entlassen des Vorführers. Jubbs, verfang dich mal nicht in Wortklaubereien....

 

 

 

weiteren Kommentar

 

richtig erkannt. Wenn Du den Text richtig liest kommst Du wohl auch der Meinung nahe das ein Chef [wenn´s denn einer ist] nicht ernstzunehmen ist der solche Sätze von sich gibt. Planlose gibt es überall auch in den oberen Etage.

 

Vor allem: gib mal "Cinetec" in Google ein. Über das Ergebnis grins ich mir eins... :)

Link to post
Share on other sites

@denista, ich halte es da mit @Rio, der da sagte, er habe seinen und Du Deinen Standpunkt, von dem wohl keiner abweichen wird. So verhält es sich auch bei uns. Ich hoffe jedoch wirklich für uns alle, dass Du am Ende recht behältst. Allein, mir fehlt absolut der Glaube daran.

 

Somit mein letztes Statement zu unserer/dieser Diskussion:

 

Du bist laut Deinem Avatar und Deiner oft hilfreichen Postings zu urteilen, technischer Leiter. Somit wohl in einem Plex beschäftigt. Es mag sein, dass in einem Plex vielleicht nicht alle, aber gewiß doch auch mind. 50-60% des Vorführpersonals (sobald möglich) entlassen und/oder umorganisiert werden, wenn D-Cinema erst einmal voll unterstützt wird. Keinesfalls wird es, wie Du meinst, nur Wenige treffen!!!

 

Deutlicher wird die Problematik, und darauf wollte ich eigentlich immer hinaus, in einem "familienbetriebenen" Kino mit sagen wir mal 3-5 Leinwänden. In Unternhemen dieser Größenordnung dürften ja etliche unserer Kollegen hier beschäftigt sein. Also, laß uns doch mal folgendes rein hypotetisch annehmen:

 

Ich betreibe ein Kino mit 4 Leinwänden:

 

Wie war/ist die Situation grob umrissen bisher (analoger Betrieb)?: Ich brauch(t)e natürlich einen Vorführer, da täglich zu jeder Vorstellung zunächst mal die Werbung vorzubereiten war. Danach ggf Dias, im Anschluß der Hauptfilm welcher erst - bzgl Mehrfachprogrammes in einem Saal - separat eingelegt werden mußte. Zudem nach jeder Vorstellung reinigen des Projektors wg. Abrieb und dergleichen usw, usf. Und das mal 4 Säle. Dafür brauch(t)e ich einen Vorführer und Vertretung, ganz klar. Aber...

 

Jetzt habe ich (rein hypotetisch natürlich) folgende Konstellation:

 

1. Digitalstandart ist eingeführt, ob jetzt DCI oder XDC is mal wurscht und ich habe in allen Häusern Digitalprojektoren

2. Alle Filme liegen zumindest "alternativ" auch digital vor, bin also auf keine 35mm mehr angewiesen.

3. Werbung ist ebenfalls komplett digital verfügbar

4. Ich habe ein Haus mit 4 Sälen

5. Dazu einen festangestellten Vorführer + 1-2 Aushilfen

 

So, was ist denn jetzt noch zu tun? Es ist Mittwoch Abend und ich habe einen Programmwechsel mit sagen wir 4 neuen Filmen.

 

Nach Deiner Aussage brauche ich für das Aufspielen eines Filmes ca. 40 Minuten, richtig? OK, wo ist das Problem. Laß uns mal annehmen, Kino 1 ist um 22.45 zu Ende, alle weiteren je 1/4 Std. später. Ich, als Betreiber gehe in den BWR 1 und spiele Film 1 auf, dauert 40 mins. Also aufgespielt sagen wir ca. 23.30 Uhr. Kino 2 ist um 23.00 Uhr zu Ende, somit kann ICH (keine weitere Person) um 23.05 dort mit Aufspielen des Filmes Nr. 2 beginnen, das Gleiche in Kino 3 und 4 mit je einer 1/4 Stunde Versatz. Von daher würde ich im letzten Kino um ca. 23.35 Uhr mit Bespielen beginnen und wäre um ca. 0.20 Uhr fertig.

Natürlich habe ich meine Werbedateien schon am Vortag bearbeitet und setzt diese - ich nehme mal an - in einer Art "Playlist" davor.

 

Jetzt wirst Du sagen, alles muß probegeschaut werden. Ja, aber selbst wenn ich einen festangestellten Vorführer halten würde, wie kann der dann 4 Filme probeschauen? Geht zeitlich nicht, also brauche ich sowieso anderweitig "Freiwillige", da kommts auf einen Vorführer nicht mehr an.

 

Weiter: Da ich ja schon soviel Geld investiert habe, scheitert es dann auch nicht mehr an einer EMK ähnlichen Vollautomation - und sowas wird es geben, zumal sich das alles durch die Wegrationalisierung des/der Vorführer(s) schnell amortisiert haben wird - welche mir erlaubt, meinen Server zum jeweiligen Digiprojektor von der Kasse und/oder zentralem Überwachugspunkt aus (audiovisuell überwacht) zu starten.

 

Was macht also der Vorführer meinetwegen von Donnerstag bis Dienstag in 8 Stunden Arbeitszeit? Das mußt Du mir mal plausibel und vor allem WIRTSCHAFTLICH erklären @denista. Kein Filmeinlegen, kein Kopien auf- und abziehen. Keine Werbung cutten, nichts! Lampenwechsel? Fällt nicht täglich an und kann ich als Betreiber oder die Aushilfe, die ich zugegebenermaßen brauche auch. Wartungsarbeiten? Dürfen und können die Meisten dann zumindest an diesem Gerät sowieso nicht ausführen! Und Probleme, die der Digiprojektor vielleicht anfänglich hat und/oder macht, werden abgestellt werden. Da muß niemand dauerhaft daneben hocken! Gilt auch für evtl Probleme beim Aufspielen der Filmfiles. Mag schon sein, dass es da hi und da zu Problemen kommt, aber dafür einen Vorführer beschäftigen? Ich bitte Dich!

 

Nein nein! Kauf ich Dir so nicht ab @denista, tut mir leid!! Also muß ich meinem festangestellten Vorführer leider mitteilen, daß er zum nächstmöglichen Termin, zumindest nicht mehr als Hauptfunktion Vorführer in meinem Betrieb tätig sein kann. Oder wie auch immer die Formulierung/Kündigung dann aussieht... :cry:

 

Wie gesagt: Ich hoffe, Dein "Modell" setzt sich in unser aller Interesse durch. Solange dies aber nicht der Fall sein wird, rücke ich von meiner These nicht ab, sorry.

 

Und @denista, es dauert keine 10 Jahre mehr!!!

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





×
×
  • Create New...