Jump to content

Automation Cue Macros IMS3000 "Send Messsage" Problem


Recommended Posts

Hallo Zusammen,

 

Um ein Programm unter Windows zu Triggern wollten wir gerne am IMS 3000 den Automation Cue verwenden mit der Funktion "Send Message", der Rechner wurde als "RAW Device" eingebunden und ein Port vergeben, wenn man mittels der Konsole eine Nachricht am IMS Sendet wird diese auch durch den Windows Rechner empfangen und verarbeitet, erstellt man allerdings einen "Automation Cue" und fügt hier die Funktion "Send Message" ein, so wird an dieser Stelle ein "Lable" und die Auswahl zwischen Binarry und Text verlangt und eben der Inhalt, dazu ist zu sagen, dass genau das so nicht funktioniert, denn beim Windows Rechner kommt nun nichts mehr an wenn man den Cue ausführt. Gibts hierzu eigentlich auch eine API Dokumentation die über die Bedienungsanleitung hinausgeht?

 

Fielen Dank für Eure Antworten.

 

Mit besten Grüßen.

 

PS: ein möglicher Workarround über die Funktion "execute Binarry" funktioniert ebenso nicht.

Edited by nyxliner (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Das ist eigentlich ne sehr verbreitete und viel genutzte Funktion bei den Doremis/Dolbys. Einige Empfänger haben schonmal Probleme mit dem Timing, und es gibt ein paar mehr oder weniger offizielle Empfehlungen, WAITs einzufügen. Das betrifft allerdings eigentlich nur Geräte mit stiefmütterlich ausgestatteter Netzwerkschnittstelle, die nachrangig bedient wird. Bei nem Windows Rechner dürfte das kaum der Grund sein. Tatsächlich wird zur Fehlerdiagnose regelmäßig empfohlen, statt des eigentlichen Zielgerätes mal irgendeinen Rechner anzuhängen. 

 

API Doku gibts, aber die befasst sich überhaupt nicht mit dieser Standard-Automationsfunktion, und das API erlaubt es meines Wissens nach auch nicht, eine alternative Sendefunktion zu nutzen. Es muss aber irgendwie mit der normalen Automation gehen.

 

Beim IMS3000 habe ich damit aber auch keinerlei praktische eigene Erfahrung.

 

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Da sie weit verbreitet ist war diese Möglichkeit zu Nutzen auch der erste Gedanke, auch andere Geräte funktionieren hier auf die Gleiche Art und Weise nicht, aber sie Funktionieren eben über die Komandozeile des IMS was auf einen Internen Fehler schließen lässt, gibt es hierbei einen derart Trivialen "ich möchte diese Funktion an dem Gerät verwenden" Befehl welchen man beim Hinzufügen eines Gerätes bei Dolby Geräten eingeben muss damit man "Send Message" nutzen kann? bzw gibt es irgendwo eine Checkbox oder etwas anderes das man mehr oder weniger übersehen kann und Was sagt das "Lable Feld" aus?

 

Wir rechnen mit einer Ausgabe wie Folgt:

 

IMS3000-Send Message:

Lable: "Funktionsnahme"

Typ: Text

Message: "Text"

 

Windows Kiste empfängt auf Port 8081:

Message: "Text"

 

Gab es denn bei den Vorgängermodellen lästige Handgriffe welche man wissen musste damit das funktioniert?

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

das funktioniert an sich genau so. Im device Manager mal schauen, UDP ist einfacher wg nicht Anmelden. Ansonsten würde ich mal einen anderen, exotischeren port nutzen. Ob IMS3000 SV oder DCP2000 - alles gleich.

Link to post
Share on other sites

Vielleicht mußt du in deinem Befehl hinten einen Abschluss ansetzen, so wie bei Erneman Modulen.

Oder wie beim AP20, wenn du ohne die Libary arbeitest, dich mit Password authentifizieren...

 

was sendest du denn für einen Raw Befehl?

Link to post
Share on other sites

Der Port 8081 könnte eventuell in der Tat ne Rolle spielen. Versuch mal den 61408, das wäre z.B. der von einem Dolby CP750 verwendete. Vielleicht ist der 8080 dem Dolby zu nah dran am HTTP Gedöns.

 

Typisch für nen CP750 wäre

 

 

fader_level=35\r\n

 

Windows Firewall muss man natürlich justieren, aber wenn's über die Konsole geht, dürfte das ja nicht euer Problem sein.

 

 

 

- Carsten

Edited by carstenk (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Also wir haben bereits verschiedenste Ports versucht und letztlich ist es bei allen ein und das selbe Problem, im Grunde haben wir ein eigenes Programm Geschrieben welches uns Folien in Dauerschleife über HDMI am IMS einspielt und die Pausenmusik Steuert, damit das nicht einfach apprupt Abgeschnitten wird, wird sowohl Bild als auch Ton langsam ausgefadet, zudem könnte auch die Playlist mit Bildern und eine mit Musik ausgewählt werden, aktuell muss jemand auf einen Button drücken damit dies passiert, wir haben eine API geschrieben welche angesprochen werden soll, es wird beispielsweise auf den Befehl "Fadeout" gehört  wenn dieser am zugewiesenen Port eingeht. Als Super User in der Konsole geht das, allerdings eben nicht als Super User mit einem Automation Cue mit der Funktion Send Message unter execute now. Der IMS logt dabei dass er den Cue erfolgreich ausgeführt habe.

Nebenbei, warum wir das selbst machen, weil es genau das was wir wollten nicht gab, wir kein Budget dafür haben, in in letzter Zeit genug Zeit zu vertreiben hatten und wir ohnehin einen Rechner haben der Daneben steht um den IMS zu Bedienen.

 

vor 3 Stunden schrieb carstenk:

fader_level=35\r\n

Ist hierbei das "Lable" "fader_level", also ist das was dann übertragen wird

"fader_level"+"="+"35\r\n"

oder wird

"35\r\n"

übertragen wenn "Lable" auf "fader_level" gesetzt ist?

?

Edited by nyxliner (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Dieser String wird rausgeschickt, gefolgt von return und newline:

 

fader_level=35

 

Die beiden '\' sind Escapezeichen, damit die r und n als Return und Newline ASCII codes geschickt werden und nicht als 'rn'

 

Label ist nur ein interner Name zur Bezeichnung und spielt keinerlei Rolle für die Übertragung.

 

 

Edited by carstenk (see edit history)
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.