Jump to content

DOKUMOL-Konzentrat lagern


Recommended Posts

Wenn ich eine neue Charge zu je 1.5 Liter an Chemikalien ansetze, bleiben mir von einer Flasche Dokumol 600ml übrig  (Erst- und Zweitentwickler je 200 ml).

Bisher habe ich folgende Aufbewahrungsversuche gemacht:

 

Originalflasche mit Schutzgas. Ergebnis: Gas verflüchtigt sich nach einer bestimmten Zeit und der Entwickler ist kaputt.

Abfüllen in 100ml Weithalsflaschen bis zum Rand. Vorteil: Es hält ohne Oxydation. Nachteil: Es haben 120ml drin Platz  und somit bleibt wieder ein Rest.

 

Ideen für das nächste Mal:

Kaiser Faltflasche 1000ml (von diesen Flaschen habe ich 6 Stk., die derzeit nicht verwendet werden). Das geht sich schön mit 600ml ohne Luftzufuhr aus. Nachteil: Nach dem zweiten Ansatz bleiben 200ml übrig. Wohin damit?

Ich denke an eine kleine Weithalsflasche und an Glaskugeln zum Auffüllen.

Wie macht ihr das?

 

Beim fertig angesetzten Entwickler habe ich keine Probleme.  Der befindet sich in Kaiser Faltflaschen im Kühlschrank. Die letzte Charge hat von November 2020 bis März 2021 tadellos gehalten und den habe ich nur deshalb neu angesetzt, weil ich zu hundert Prozent sicher gehen wollte, dass bestimmt nichts schief läuft. Der war noch in Ordnung lt. Test. 

Link to post
Share on other sites

Habe ebenso Problem mit Haltbarkeit Tetenal Dokumol. Leider finde ich nirgends Haltbarkeitsdaten (angebrochene Flasche).
Trotz Schutzgas Protectan verfärbt sich Dokumol schon nach ca. 3 Monaten zu braun, danach dunkelbraun und da ist mir das Risiko zu hoch, damit den Film zu versauen.
Da ich 1+9 verdünne und nur ab und zu entwickle, treibt das die Kosten enorm in die Höhe (habe aber alten Dokumol dann für Papierentwicklung weiterverwendet).
Ist das o.g. randvolle Umfüllen in kleinere braune Flaschen die einzige Lösung Dokumol länger am Leben zu erhalten?

Link to post
Share on other sites

Konzentrat ansetzen, in Glasflasche mit Schliffstopfen aufbewahren. Luft mit Schutzgas aus der Flasche verdrängen, Stopfen mit Vaseline dichten, Entnahme am gefetteten Hals vorbei

 

Bei Bedarf Teile vom Konzentrat verdünnen und gebrauchen

Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Nikolaus58:

Ist das o.g. randvolle Umfüllen in kleinere braune Flaschen die einzige Lösung Dokumol länger am Leben zu erhalten?

Ich habe bisher sogenannte "Weithalsflaschen", allerdings mit einer Mini-Menge von 100ml, verwendet. Die fassen bis zum Rand genau 120ml. Fest zugeschraubt und der Dokumol bleibt ok. Den gebrauchsfertigen Entwickler bewahre ich-wie gesagt- in Kaiser Faltflaschen (über die seltsamerweise geschimpft wird) von 2 Liter Kapazität im Kühlschrank auf und der Entwickler hält sehr, sehr lange so.

Das mit Glasflaschen, Schliffstopfen und Schutzgas mag sicher funktionieren, aber meine Erfahrungen mit Schutzgas sind bisher schlecht gewesen. Ich setze eher auf Glasperlen. 

https://www.nordfoto.de/Analoge-Fotografie/Fotolabor/Kunststoff-Behaelter/KAISER-Faltflasche-900-2000ml::10005.html

Ich besitze 5 Stk. von denen für meine 1.5 Liter -Ansätze  und 5 Stk. für maximal 1000ml. Diese Flaschen sind zwar teuer, aber die Anschaffung lohnt sich meines Erachtens auf alle Fälle, zumindest für den Erst- und Zweitentwickler. Immerhin ist eine Verdrängung der Luft bis zum obersten Rand möglich und das reicht für eine erfolgreiche Konservierung  des Entwicklers, der ja nun wirklich nicht gerade billig ist.

Meine Frage bezog sich eigentlich hauptsächlich auf geringe Restmengen (ca. 200ml) und in dem Fall werden es kleine Weithalsflaschen aus Kunststoff  mit Glasperlen-Auffüllung wohl auch tun.

Nach meiner Erfahrung wirkt die Aufbewahrung des angesetzten Entwicklers im Kühlschrank Wunder.

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.