Jump to content

Recommended Posts

Halli Hallo Ihr Lieben!

 

Bräuchten euer Schwarmwissen.

 

Da es ja bei uns in Österreich mit 19.5. enldich wieder los geht und bei uns im Juni die Open Air Kino Saison starten brauche ich Tipps zum Thema Leinwand.

 

Wir haben eine aufblasbare Leinwand wo der Stoff schon etwas in Jahre gekommen ist und getauscht werden muss. Die alte Leinwand ist ein Art Polyester Stretchstoff.

 

Für uns ist das wichtigste das der Stoff waschbar ist und etwas stretchig. Die alte ist Lichtdurchlässig aber das ist im Open Air Betrieb nicht so prickelnd.

Aber der neue sollte auch nicht zu schwer sein und sollte nicht knittern und auch schnell trocknen falls es doch mal Regnet.

 

Hat wer Tipps was man da am besten nimmt.

 

Und um der Frage zuvor zu kommen. Ja ich habe schon beim Hersteller nachgefragt aber die verlangen eine Lawine und wir denken uns halt das kann man selber auch zusammennähen.

bzw gibt es sogar Stoffe mit 5m Breite. das würde Reichen. Die Leinwand hat ca 10 mal 5

 

Danke für Eure Tipps.

 

LG

Link to post
Share on other sites

Hallo! Danke für die Tipps. Gei Gerriets hätte ich was gefunden. Aber leider muss man da gleich mal 60m bestellen. Das ist leider viel zu viel.

LG

Link to post
Share on other sites

Nesseltuch gibts in etlichen Metern Bahnenbreite. Dazu die Clipse https://www.adamhall.com/shop/de-de/buehnenequipment/zubehoer-fuer-truss-systeme/5782/vminc-whi?c=17259

wie diese, und dann bei dem Tuchpreis das alte Tuch einfach wegwerfen.

Ich selber lasse mir aus Opera mattweiß hingegen Folien fertigen, die ich dann etliche Jahre einsetze. Gewaschen mit Chlorreinigern zur 'Entstockpilzung' und bleichen, das mache ich nun schon seit fast 30 Jahren so.

Jens

Link to post
Share on other sites

Das hängt sicher auch ein bißchen von den Eigenschaften des aufblasbaren 'Rahmens' ab. Befreundetes Kino hat zwei Aufblasbare - eine sehr schwere mit eher Airscreen-Qualitäten - die verwendet eine LKW Folie als Bildwand mit Klettband zur umlaufenden Befestigung. Das ist zwar nicht ganz optimal, was Stretch und Gleichmäßigkeit angeht, aber sehr robust. Wenn man den Rahmen etwas weicher aufbläst, dann die Leinwand anklettet, und dann dauerhaft nachbläst, kriegt man da genug Spannung drauf.  Muss man halt ein bißchen Erfahrungen mit sammeln. Dann haben die noch eine etwas kleinere China-Bildwand, die ist so leicht, dass sie kaum von alleine steht, das Tuch ist sowohl als Durchlicht- als auch Auflichtbildwand gedacht.  Das ist auch etwas stretchfähig, aber sehr empfindlich, und fest eingenäht. Ist bewundernswert schnell aufgeblasen, aber als Bildwand und von der Stabilität her echt nicht der Bringer. Schon leichter Wind bringt Wellen in die Bildwand. Da würde man auch gerne zumindest eine etwas hochwertigere Oberfläche dran machen, weiß aber nicht, ob der sehr softe Rahmen das überhaupt trägt.

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb carstenk:

Das hängt sicher auch ein bißchen von den Eigenschaften des aufblasbaren 'Rahmens' ab. Befreundetes Kino hat zwei Aufblasbare - eine sehr schwere mit eher Airscreen-Qualitäten - die verwendet eine LKW Folie als Bildwand mit Klettband zur umlaufenden Befestigung. Das ist zwar nicht ganz optimal, was Stretch und Gleichmäßigkeit angeht, aber sehr robust. Wenn man den Rahmen etwas weicher aufbläst, dann die Leinwand anklettet, und dann dauerhaft nachbläst, kriegt man da genug Spannung drauf.  Muss man halt ein bißchen Erfahrungen mit sammeln. Dann haben die noch eine etwas kleinere China-Bildwand, die ist so leicht, dass sie kaum von alleine steht, das Tuch ist sowohl als Durchlicht- als auch Auflichtbildwand gedacht.  Das ist auch etwas stretchfähig, aber sehr empfindlich, und fest eingenäht. Ist bewundernswert schnell aufgeblasen, aber als Bildwand und von der Stabilität her echt nicht der Bringer. Schon leichter Wind bringt Wellen in die Bildwand. Da würde man auch gerne zumindest eine etwas hochwertigere Oberfläche dran machen, weiß aber nicht, ob der sehr softe Rahmen das überhaupt trägt.

Hallo und Danke für deine Antwort!

 

Also der Rahmen ist sehr stabil. Wie eine Hüpfburg ausgeführt aus starker LKW Plane. Wir haben die von einer Firma in Deutschland gekauft aber ich denke die ist auch Made in China. Die Leinwand selbst ist eben so eine art Stretch Stoff. Man könnte sie auch für Rückprojektion benutzen, machen wir aber nie. Das Problem ist denke ich das eine schwerer Stoff auch die Stabilität der Konstruktion beeinträchtigen könnte. Manchmal hängt sie jetzt schon in der Mitte oben durch.

 

Ich werde die alte Leinwand jetzt mal abwiegen, dann kann ich ca die g/m2 ausrechnen und dann mal schaun was es an alternativen gibt.

 

Bei Gerrits gibt es einen Stoff der nennt sich Ripstop und ist auch nicht zu teuer und das aller beste es gibt in in 5m Breite. Dann brauch ich nicht stückeln. Aber leider kann man dort nur mindestens 60m bestellen. da kann ich dann 60 Stück draus machen.

 

LG

Mathias

Link to post
Share on other sites

Hm, Gain von 0,5 bei Aufpro, Hinterlichtdurchlässig, wäre nicht meine Wahl für Open Air. Frißt Licht, gerade das, was fehlt.

Gerriets Opera High-Gain ist eine nicht lackierte 2,05 Folie, daher robuster in der Nutzung.

Du kannst auch eine alte groß genuge Perllux aus einem alten Kino dir besorgen, diese einweichen mit einer Seifen-Chlorlösung, 2 Tage eingefaltet liegenlassen und dann abwaschen mit Besen oder Schrubber. Dann ist die wieder fast 100% sauber. Lohnt sich, der Aufwand. Leider sind die lackierten Folien nicht dauerhaft faltbar, nach einigen Jahren Nutzung sieht man die Falten. Die 3 D Polarisationsfolien sind überhaupt nicht zu falten, die Knicke gehen nicht mehr raus.

Ich würde mir für die Airscreen einen Opera weiß machen lassen, wenn lichtdicht, dann die Gammalux. Die Lichtdichtheit genieße ich mittlerweile, weil ich dann überhaupt keine Probleme mehr habe mit irgenwelchen LAmpen, Laternen usw. hinter der Leinwand.

Kostet etwas, kann man sehr lange nutzen, einige meiner Operafolien sind jetzt schon 15 Jahre alt, wenn vergilbt, dann einfach eine Woche in die Sonne spannen, dann ist die wieder strahlend weiß.

Ich habe das mitbekommen, als ich eine alte vergilbte als Abdeckung nutzte, die war schon nach 3 Tagen Sonne fast wieder reinweiß, nach einer Woche frage ich mich, warum ich die überhaupt ausgesondert habe.

Jens

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.