Jump to content

Jensg

Mitglieder
  • Content Count

    7,886
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    23

About Jensg

  • Rank
    Advanced Member
  • Birthday 01/01/1970

Profile Information

  • Ort
    88326 Aulendorf
  • Interessen
    Tontechnik, Kino, Familie

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Jensg

    Der SRX-R515 thread

    Hab das zur Zeit auch mit einem vom DSS 200 exportierten DCP von Aladdin. Incomplete, obwohl ich die ganzen VF's der 2D Version mitgenommen habe. Während mir der DSS 200 die Versionen als 2D anzeigt, mach der Sony aus den 2D 3D Verisonen ohne Inhalt. Seltsame Sache. Muß halt alles drauf auf die Kiste. Jens
  2. Funktionieren wird sie, wenn sie im Brennpunkt des Spiegels liegt, sowieso. Ist eine Garantiefrage, die kann dir nur Osram schriftlich beantworten. Die längen und Anschlußdurchmesser unterscheiden sich nur geringfügig, ich hab auch schon einen Sony in den NEC gestopft, muß man halt den Sockelhalter ein paar mm nach Vorne bewegen. Bzw. eine längere SChraube einbauen. Auf eigenes Risiko halt. Deshalb: wie alt ist der Kolebn, der da noch liegt, auch da ist eine Grenzzeit gegeben, und ist der Zündhilfsdraht direkt am Glas oder im Abstand, denn das Einschmelzen der Zündhilfsdrahtes im Glas ist vermutlich der Grund für die Kolbenplatzer gewesen bei den NEC. Wenn ich mir so die beschädigten Altkolben anschaue, die ich hier liegen hab. Ist ewas ärgerlich das Thema, bei einen Spiegelpreis von bis zu 4500€ für den Satz incl des Wärmeschutzglases ist der Kolbenpreis dann eher zweitrangig, wenn es keine Garantie vom Hersteller für den Kolben in dem Projektor gibt. Jens
  3. Jensg

    Das Kinosterben geht weiter

    Kally, schade, baut neu, denn der Standort schein mir nicht schlecht, das Kinogebäude hingegen war schon zu den 35mm Zeiten, als ich da mal Technik machte, nix. Der Umbau des großen 1 Saal in die 3 Säle, und das in dem Hinterhof, das ist heute nicht mehr zu das Wahre. Grüße Jens
  4. Jensg

    Das Kinosterben geht weiter

    Hm, zu weit weg, und in den Ruhestand möchte ich noch nicht treten. Norden kenne cih schon. Nur lesen kann man den Artikel halt nicht ohne zu zahlen. Ist auch verständlich. Was für Gründe werden denn angeführt? Jens
  5. Jensg

    Heißer Sommer lässt Bildwand labberig werden...

    Ist fast immer ein Problem der Leinwände, die um den Rahmen gezogen werden. Die sind praktisch ohne dauerhafte Spannung, die erfolgt nur aus der Elastizität der Folie. Der Weichmacher im PVC löst den Lack des Rahmens an und dann klebt die Folie am Rahmen, die Gummispanner, die oft vorhanden sind, funktionieren dann nicht mehr. Man kann vor der Montage der Leinwand den Rahmen mit PVC-Klebeband abdecken, dann psaaiert das nicht mehr, ist halt Mehraufwand. Dann kann man die Folie vom Rahmen abheben und nachspannen. Jens
  6. Jensg

    Problem FP30D

    OC 3 Überlast Antriebsregler, OC1 Motorkurzschluß. Steht so in der BA. Jens 8201-8204__Inverter__v02-08__DE.pdf
  7. Jensg

    Spezialzahnriemen für Klangfilm Duocord

    Könnten, wie bei den Steenbecktischen, DR Zahnriemen gewesen sein. Diese haben eine Zhanteilung von 6,27/6,28mm. Miß mal am Zahnrad nach. Jens
  8. Na ja, mit Bluerays hat man dann sein eigenes Filmarchiv so nebenher. Nur eben auch originalsprachliche Texteinblendungen mit dann deutschen Untertiteln. Jens
  9. Jensg

    365 Tage Zeitraffer auf Super 8

    Klasse, von 1986, läuft bestimmt noch, bis auf ein paar problemchen mit oxidierten Kontakten. Ist ja alles C-Mos, dürfte also ab 5V schon laufen. Sogar mit Quarzzeitgeber. Jens
  10. Jensg

    TV Übertragung im Kino

    Dann müsstest du 1080i50 nehmen, das reicht auch. Die 720p vom Fernsehen sind schon reichlich schmal in der Qualität. Jens
  11. Jensg

    DCP o´Matic - 5.1 zu Stereo

    Carsten, lohnt sich auch. Mache ich seit fast 20 Jahren so, schon mit 35mm Lichtton gabs fast immer einen Centerlautsprecher. Das Surroundproblem habe ich mittlerweile natürlich auch schon mitbekommen, bin mir über die Lösung aber noch nicht so richtig im Klaren. Auf L/R mischen ist auch nicht der Weisheit letzter Schluß. Eventuell über ein Gate laufen lassen, sodaß nur die lauteren, inhaltbrauchbaren Passagen dann wiedergegeben werden. Jens
  12. Jensg

    TV Übertragung im Kino

    Ja, ist so. 1080p50läuft. Und auf dem HDMI/SPDIF auch den 5.1 oder 7.1 AC3(Dolby Digital) Codec nehmen. Den können nämlich die CP650 und 750 Kinoprozessoren abspielen und der DMA8plus. Auch wenn es bessere Tonformate gibt. Den testton der Relaität anpassen, also von mit aus 1kHz für die Front und Surrounds und 50Hz für den Sub/LFE. Hat der nämlich eine Frequenzweiche davor oder ist beschnitten, dann ist der mit 1kHz tot. Moderationston/Interviews Mono auf den Center legen, nicht, wie oft gehört, auf die Surrounds. Ich kennen Testsendungen, die haben immer 1kHz auf den Kanälen, professionelle 19" SAT-Receiver mit Stereo auf den HDMI, das verwirrt nur. Einfach gestalten, wenn Tontest, dann halt Bild mit Kanalzuordnung, welcher Kanal gerade ein Signal bekommt. Jens
  13. Jensg

    Format - Men In Black: International ?

    Skalierung hast du nicht in den Formaten des Projektors? Nicht wenige machen so mal schnell eine Anpassung, ist ja so einfach beim DLP-Projektor. Jens
  14. Jensg

    Klimatiserung im Saal

    Zum Nachrüsten dürfte das Splittgerät bei dir am einfachsten sein. Zuverlässige Technik, bisher hab ich bei einer mal nach veilen Jahren die Steuerplatibe ersetzen müssen, weil die Relais abgebrannt waren. Ende der Lebensdauer war halt erreicht, Kontaktmaterial weggebrannt. Neuplatine aus China hätte auch nur 40€ gekostet, nur halt gedauert. Also hab ich das Steuersignal auf gesockelte Relais geführt. Jens
  15. Jensg

    User Format CP500 Anleitung gesucht

    Ja nach SW-Version geht auch nicht alles. Ist zwar etwas learning by doing, klappt aber. Bei Nonsync halt ein Ausgangsformat auswählen und das dann bearbeiten. Wenn's komische Dinge tut, dann löschen und neu anfangen. Denn Fehler bleiben drin in den Formaten, egal, was du für Oprionen ausgewählt hast. Soweit meine Erfahrungen mit der Kiste. Bis auf die ab und an spinnenden Netzteile mag ich das Teil aufgrund der Flexibilität. Und ob die Kreuzschiene zum Verlinken von Signalen richtig funktioniert, je nach Version kann man ja alle Kanäle auf einen Ausgang setzen, das spielt für mich keine wirkliche Rolle. Jens
×