Jump to content

Jensg

Mitglieder
  • Content Count

    7969
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    24

About Jensg

  • Rank
    Advanced Member
  • Birthday 01/01/1970

Profile Information

  • Ort
    88326 Aulendorf
  • Interessen
    Tontechnik, Kino, Familie

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Carsten, ich müßte aber ohne Probleme ein Bildformat anlegen können, bei dem ich auf andere Farbräume und Kalibrierdaten zugreifen kann und die dafür hinterlegen. Das geht beim IMS 2000 auch ohne Probleme. Der IMS muß ja über die gemessenen Farbraumwerte usw. laufen. Jens
  2. Und der Rest geht doch im Kanal des DLP-Projektors einzustellen. Ich verstehe das sowieso nur so, das der HDMI-Eingang das Signal einfach weitergibt. Nette Funktion beim IMS 2000 (3000 hatte ich noch nicht), ist das automatische Umschalten auf DCI-Inhalte, sobald die abgespielt werden. Erlaubt ein Standbild auf dem HDMI zu zeigen, und beim Abspielen des Hauptfilms schaltet der dann ohne Cue einfach um. Jens
  3. Bedingt haltbar sind auch aufgeklebte Kabelbinder. Und die ganz alten TK Masken aus Stahl, da dürfte man auch so darauf spielen können, nach dem Polieren. Für die paar Einsätze. Jens
  4. Daran ist schon Friedrich März vor vielen Jahren gescheitert. Und wo ist der dann hingegangen?..... Jens
  5. In Öl legen, da hat man m.W. mit den Holzkufen immer gemacht. Samtband ist ja sowieso so einen Sache, da setzt sich gerne mal Dreck drin fest. Jens
  6. Jensg

    BluRay Player

    Gute Frage, ein paar Panasonic können das OSD-Abschalten m.W. noch, einige Sony sind da unauffällig. Die Haltbarkeit scheint mir bei allen recht begrenzt zu sein, Bluray rippen und als mp4 (mkv) auf festplatte oder Stick zu ziehen und über BD-Player abspielenscheint mir da oft sicherer. Fällt halt die Sprachversionenauswahl weg. Und einige können mittlerweile den TOn als AC3 ausgeben, egal, was eigentlich drauf ist, das ermöglicht die Wiedergabe von 5.1 oder 7.1 über die üblichen Dolby's. Jens
  7. Kann aber die Stahlstange selber entfernen und rauskommen. Notlicht dürfte ja an sein. Und Handy hat Taschenlampe. Jens
  8. Jensg

    Anamorphot an Beamer

    Das müßte genauso gehen wie mit en 35mm Optiken. Nur halt nicht bei Brennweiten unter 50mm und bedingt mit Lensshift. Wenn du also vor einen Kurzbrennweitenbeamer mit fixem Lensshift soetwas überlegst, dann wird das nix. es gibt Anas für Beamer, welche, die aus 4:3 16:9 machen und aus 16:9 CS. Es gab/gibt ja bei alten DCI-Projektoren Serie 1 und 2 die Möglichkeit, das CS Format anamorph wiederzugeben, um die komplette Lichtleistung auszunutzen bzw. das komplette Panel. Dürfte auch noch bei den aktuellen DLP's teilweise möglich sein. Jens
  9. Ich kenne das vom 16mm Selekton P8, da ist die magnetische Scheibe platt, also entmagnetisiert. Eine Ferritscheibe aus Kunststoff, verliert den Magnetismus mit der Zeit. Gleiches Problem bei einem BASF Kassettendeck. Nur läuft das gar nicht mehr, weil der Autostop keine Impulse vom Laufen mehr bekommt. Wenn das da drin ist, dann dürfte das die Ursache sein. Jens
  10. Senkrecht mußt du halt noch eine komplette Hülse darüberstülpen, sonst passt die Krümmung nicht. Das ist waagerecht viel einfacher zu machen. Schönes Neues noch. Jens
  11. Ich auch, leichter Rosastich, charmant bei SW. Jens
  12. Jensg

    Ernemann 12 S

    Simon, das Problem mit dem Flattern hatte ich nicht. Im Gegenteil, die E12 und E15 haben das geringste Schlaufenschlaggeräusch, das ich kenne. Wenn man korrekt einlegt. Wiegt aber die Nachteile nicht auf. Jens
  13. Danke schön, nett zu lesen, was so in anderen Ländern in so speziellen Bereichen passiert. Jens
  14. Hatte Fox noch dieses Jahr. Und wenn es die nicht mehr gibt, dann sind sie wohl mitgewandert zu Disney, wenn ich das richtig verstanden habe. Jens
  15. Kreatives Suchen, Top. In manchen Foren bekämst du dafür ein noch größeres Lob. Jens
×
×
  • Create New...