Jump to content

Mobiles Kino


Demi

Recommended Posts

Moin zusammen. 

Ich bin ganz frisch hier gelandet weil ich auf der Suche nach technischem Ratschlag bin. Ich und mein Team betreiben ein Mobiles Kino, sogar als öffentlich gefördertes Projekt. Wir sind primär dort unterwegs, wo es weit und breit keine stationären Kinos gibt. Die Locations und anderen Gegebenheiten sind total unterschiedlich und so hat sich über die letzten Jahrzehnte ein Equipment etabliert, das man inzwischen wohl als eher veraltet bezeichnen könnte. 

Wir spielen tatsächlich noch von BluRay/DVD - ja, es ist für den mobilen Gebrauch einfach praktisch. Ich würde uns trotzdem gerne langsam mal so aufstellen, dass wir auch DCP spielen können, natürlich ohne, dass es uns in unserer Mobilität und Flexibilität einschränkt. 

Die Frage ist eigentlich ganz stumpf: was brauche ich dafür? Besonders die Kombination Laptop - Beamer ist mir völlig unklar. 

 

Würde mich über den ein oder anderen Hinweis freuen! 

Link to comment
Share on other sites

Kleinen DCI-fähigen Projektor incl. Server, endweder der kleine GDC, spielfähig ohne Tonwandler für um die 27.000€ rum, je nach Verhandlungspartner könnte es da noch Luft geben,

oder gebrauchte Christie 2210 oder andere mit Metalldampflampen.tragbar halt bis zu 50kg.

Wobei der 2210 schon ein Schalldämmgehäuse braucht, wenndu ih  in den Saal stellst.

Alle anderen Lösungen mit NeoDCP oder so sind eingeschränkt nutzbar. Weiters bitte über die Suche, das Thema gbts auch unter A-Cinema im Forum.

Jens

Link to comment
Share on other sites

Ganz beliebt in Mecklenburg ist der Appotronics (GDC) mit allem integriert, was gebraucht wird. 

Preislich hatte Jens ja schon die 2022 er Richtschnur gegeben, aber nach unten kaum, die Entwicklung kennt zZt nur nach oben, und dazu endlose Lieferfristen irgendwann in 3Q oder 4Q 23, wenn jetzt geordert wird. Das ist bei anderen Herstellern auch nicht besser.

Mir gefällt das Bild, die Bedienung ist zu erlernen und die Mobilität mit 45 kg noch irgendwie gegeben. Und Selbst im Wohnzimmer kann man Filme anschauen, ohne dabei durch Lärm gestört zu werden.

Alle anderen, kleinen S2K DCI Maschinen sind deutlich lauter. Sie erfordern bei den Quecksilberbrennern Lampenwechsel nach ca 1500 h, eine zerknallende Lampe kann die Kisten schon zum Totalschaden machen. 

Der Appotronics Projektor ist zudem nach IP 5X staubgeschützt, auch das Objektiv, so daß eine regelmäßige Reinigung nicht erforderlich ist. Und ca 25 bis 30 Tausend Lampenstunden ergeben dann Betriebskosten um 1 bis 1,2 Euro je Stunde. Günstiger und kompakter gibt es kaum etwas. Nur, die Lichtleistung ist halt beschränkt mit 6 k Lumen.

Steuerung per webbrowser über eingebauten WiFi Access Point, ist eine feine Sache.

Im Mediaplayer eingebaut sind 2 TB schneller NVRAM Speicher, über Netzwerk (NFS 3) lassen sich aber bis zu 204 TB Inhalte auf NAS/ Server verwalten.

Der eingebaute Mediaplayer hat im Prinzip "Ton Prozessor Funktionalität", d.h. Anschließen von akltiven Lautsprechern (AES) kann genügen, es gibt aber einen Zusatz, der analoge Aus- und Eingänge bietet, wers dann noch Braucht...

 

Alle anderen Geräte sind Schwerer, aber vor allem lauter, so daß Schallkapselung nötig ist.

Link to comment
Share on other sites

Gebrauchter NC900. Kommt aber ein bißchen auf die Umstände vor Ort an. Die DCI Beamer sind nicht wirklich leise, respektive, die letzten leisen transportablen Modelle sind halt noch relativ neu und daher nicht preiswert gebraucht zu kriegen. Erfahrungsgemäß sind die älteren DCI Server (Doremi/Dolby im 19") deutlich lauter als die kleineren Projektoren.

 

Natürlich kann man einen guten & hellen Präsentationsbeamer mit einer DCP-Softwareplayeranwendung benutzen. Man wird nur kaum Schlüssel dafür bekommen, das Repertoire wird also im Wesentlichen identisch sein mit dem bisherigen Bluray/DVD Angebot der Verleiher, und dann ist die Frage, warum überhaupt DCP, wenn man auch weiter Bluray spielen kann.

 

Habt ihr ne grobe Idee, was ihr ausgeben könnt/wollt?

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.