Jump to content
Juerlu1405

Film - Eck Essen-Kray

7 Beiträge in diesem Thema

Hier im Forum schwirrt jemand rum, der früher dort gearbeitet hat. Der hat vermutlich auch Bilder. Einfach mal noch ein paar Tage abwarten; er wird sich schon hier zu Wort melden.

 

Soweit ich weiß, waren das dort FH 66 Maschinen.

 

Liebe Grüße

MArtin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

habe dort ca. 84/5/6 essener jugend- oder kinderfilmfest? gespielt.

der saal wurde mit koks beheizt und der kamin war so zu, daß man ihn erst mit ner gasflamme anwärmen mußte, um etwas zug zu erzeugen.

das ist leider meine einzige erinnerung soweit. fotos keine.

ot:

meine "lehrjahre" waren 80-84 in der "camera" essen-steele.

99 plätze, keller, 2x e8a 900w, 1x mit dia, mono mit klangfilm-selen-tl-gleichrichter.

ist mir mal ausgestiegen. mit ladegerät/kondensator weitergespielt bis ersatz. sonst nie technikprobleme.

 

edit:

blödsinn. es war nicht das film-eck.

war das altenessen? unweit des dortigen bahnhofs?

es waren jedenfalls die letzten shows nach der offiziellen schließung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ohjeee, das Kino war mir völlig entfallen. Hier habe ich Ende der 70, Anfang der 80 mir die Filmnächte angetan :-)) Der letzte Film, den ich hier gesehen habe war Blow Up und der Konzertfilm von Neil Young.

 

Bilder habe ich leider keine (nur die verschwommenen) in meiner Erinnerung. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hei juerlu,

habe von 1978 bis zur Schliessung im Mai 1986 im Filmeck gearbeitet.

Zuerst spielten wir noch mit HI-Kohle, mitte 1979 wurde das Pärchen FH 66 auf 1000 W Xenon horizontal umgebaut.

Im Mai 1980 wurde es das dritte Programmkino in Essen nach der Galerie Cinema und Filmbühne Altenessen.

Die Beheizung des Saales erfolgte über Nachtspeicherheizungen, damals war der Strom noch nicht ganz so teuer ;-)

Ca. 1982 wurde vor der Bühne eine Zwischenwand eingezogen und ein neues Leinwandgestell mit Silberwand eingebaut. Leider ohne Vorhang oder Bildabdeckung. Optisch für den Saal eine Katastrophe! Alles nur, weil ein Nachbar in seinem Schlafzimmer während der Vorstellungen 45 db Lautstärke hatte :oops:

Dank der Silberwand liefen dann auch einige 3-D-Filme im Polarisationsverfahren.

Die Programmzeitschriften "Traumfabrik" hab ich lückenlos, leider nur einmal vorhanden, Fotos müsste ich mal schauen, auf jeden Fall sind einige vom BWR da.

Zum Filmeck und zur 1983 hinzu gekommenden Schauburg Wattenscheid könnte ich noch unzählige Anekdoten erzählen...

Bis neulich und guten Rutsch.

Rolf

:roll2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×