Jump to content

Cineplexx stellt Kinos auf Digitalprojektion um


juebor
 Share

Recommended Posts

... das Grading zum DCP hat Farben hineingequält, die im Film nicht enthalten sind und im damaligen Konzept auch nicht gewollt waren. ...
Hast Du das mit Regisseur und Kameramann besprochen oder woher weißt Du, was damals gewollt war?

Bei cinerama reicht traditionell als Quelle wenn er es etwas ausdenkt.

 

... Beschäftige Dich bitte mit Filmemulsionen, Typen, Kopierwerkstechnik und Lichtbestimmung, bevor Du zur Polemik greifst.
Keine Zeit! Ich orientiere mich daran, was dem Kinobesucher gefällt. Der normale Kinobesucher beschäftigt sich auch nicht mit Filmemulsionen, Typen, Kopierwerkstechnik und Lichtbestimmung bevor er ins Kino geht.

Dazu kommt noch das moderne Kopierwerkstechnik heute in >90% der Fälle volldigital stattfindet. Das D.I. hat die gestrigen Prozesse schon längst abgelöst und heutige Filme lassen sich auch schlicht nicht mehr mit den veralteten Methoden herstellen, da geht *nix* ohne digital. Für Ton, Bild wie Titel.

 

Das hängt u.A. damit zusammen, das der Großteil des Publikum dann doch lieber Filme in hohe Qualität (anstelle stichiger 40 Jahre alte Kopien) ansieht...

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 52
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Die Aussage zweier Teilnehmer, die ihre Feindschaft mit @cinerama pflegen, aber unwillig sind, sich mit Photographie, Stil, Design, Farbcharakter und Erstaufführungen des BLADE RUNNER auseinanderzusetzen. (Ich kenne noch Syd Mead aus längeren Gesprächen im Gropiusbau, und die Produktionsskizzen hat er damas mitgebracht.)

 

"Was dem Pubikum gefällt": das ist dann je nach Tagesgeschäft das verkaufte D.I. oder ein DCP. Unbenommen dessen, wie der Film einmal entstanden ist. Interessiert einfach nicht.

Diese Haltung entnehme ich den Vorrednern. Es sei denn, sie revidieren ihre Aussage.

 

Blau-blau-grün die Blu ray. Die Schwärzungen soffen ab. Aber das mag man ja heute so. ALIEN genau so.

 

Inwiefern musste hier ein kaum belastetes Originalnegativ "restauriert" werden? Kopiert wurde damals nur vom Dup.

Link to comment
Share on other sites

Deprimierend, was dort auf 70mm neu kopiert wurde. Während der Berlinale besonders frappant.

Farblich und in den Halbtonwerten auf DVD weitaus besser und in den Abstufungen und der Grundabstimmung auch sozusagen "originaler"

cinerama,

 

nehmen sie doch einfach Ihre DVD mit ins Kino und schauen die anstelle von DCI oder 70mm, das passt zu ihnen "orginaler".

 

Es geht also nicht um Geschmack, sondern um das Wissen um Stil und Original.

Dazu gehört, grade für einen Laien was moderne Aufführung betrifft, auch die Kenntnis, das Film wie DCI, mit ihren XYZ und RGB Farbmodellen & räumen, nicht auf YUV-Farbmodellen (wie bspw... ihre Blade Runner DVD, seufz) als Master abgbildet werden *können*.

 

Beschäftige Dich bitte mit Filmemulsionen, Typen, Kopierwerkstechnik und Lichtbestimmung, bevor Du zur Polemik greifst.

Thema des Threads ist:

 

cineplexx hat alle 37.000 Plätze in allen 172 Kinos auf Digitalprojektion umgestellt. Da ist nichts mehr mit Emulsion & Kopierwerkschemie.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share




×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.