Jump to content

tornadofilm

Mitglieder
  • Posts

    430
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    3

Everything posted by tornadofilm

  1. Nein, im Kino war es schon mehrkanalig. Nur das YT Vid hat mono Ton. Schön zu sehen beim Musikabmischen im Atelier, das 6 Kanal VU Meter bei 9min 10.
  2. Eine kurze Frage, woher hast du dem mehrkanaligen Tontrack? Der Ton bei YT ist ja leider nur mono, obgleich ganz toll abgemischt.
  3. Mit VLC habe ich wirklich alles versucht. Es gibt zig Einstellungen, Tonversatz, Geometrie, Farbe alles wunderbar für´s Ansehen. Nur leider nützt die Aufnahmefunktion garnichts, alle voreingestellten Gimmiks werden beim Abspielen NICHT aufgezeichnet. Aufzeichnen ist wie Screenrecording mit Ton. Die Funktion erklärt sich mir nicht, das Ergebnis ist wie das Ausgangsfile.
  4. "Die Vergnügungsspalte" btw. soll Breitwand sein, aber bitte mit Maske vorführen. Scheinbar ein Sammelsurium aus etlichen Pornos und Formaten🤣
  5. Nach etlichen Versuchen ist es mit zumindest mit dem VLC Player gelungen absolut Lippensynchron hinzubekommen. Leider lässt sich das nicht spreichern. Moviemaker verweigert solch grosse Datein von knapp 900mB als Ganzes. Es würde auch mit VD gehen, unterstützt aber kein mp4, somit wird die Ausgabedatei rRichtung 2 GB gehen. Mp³ Audio verweigert er ganz und gar, also könnte ich nicht einmal neu kodieren mit Ton hinzufügen, doof.
  6. Ich habe mir noch einmal die Randspur angehört, da ist ausser Rauschen nichts drauf. Aber über Kopfhörer habe ich ca. 3 Secunden bevor die Titelmusik kommt ein kurzes Blupp oder plopp. Ich selber habe als Programme Virtualdub2, Handbrake und Video Joiner. Mit VD kann ich zumindest einen 2ten Audiostream hinzufügen, passt wenn es genau die gleiche Länge hat. VJ nutze ich nur zum Zusammenschneiden und Formatrödeln. HandBrake ist mir zu unübersichtlich mit viel zu viel Optionen. Achso, Moviemaker, aber naja die Qualität was da rauskommt......
  7. Leider habe ich keinen 2 Bandprojektor und auch keinen Tisch, brauche ich eigentlich auch nicht wirklich, Filme, Vertone und Schneide ja auch nicht. Bild und Ton wurden der selben Maschine gemacht. Da frequenzabhängig sollte es eigentlich passen. Den "Pieps" auf Startmarke Bild legen? Kann es sein das er auf der Randspur sitzt? In der Mitte fängt es mit der Vorspannmusik an.
  8. Ich habe einen alten Sendefilm vom NDR bekommen, ein Beitrag der 1971 im Dritten gesendet wurde, 27 Minuten mit dazugehörigen 16mm Magnetfilm. Leider war die Spur mittig, keine Randtonspur. Mit ein bisschen Bastelei konnte ich das Magnettonteil einer alten Club 16 so einrichten damit der Kopf über die Komplette Filmbreite abtasten kann. Leider hat der Magnetfilm weder eine optische noch eine tönende Startmarke. Eigentlich kein Problem da fast nur Kommentar gesprochen wird. Im letzten Drittel des Films ist aber ein Interview. Mit welchem Programm bekomme das AVI und den mp³ Ton synchron. Also quasi von Hinten nach vorne, hat Jemand Erfahrung damit oder eine Idee?
  9. Du betreibst ja die TK35 mit dem eingebauten IC Verstärker. Wo genau sitzt da Deine Endstufe dazwischen? Eine "echte" Endstufe hat ein wesentlich höheres Eigenrauschen im Vergleich zu einer Vorstufe. Gibst Du jetzt den Lautsprecherausgang auf den Eingang der TK, rauscht es sogar bei zugedrehten LS Poti von der Endstufe. Also wenn deine Konfiguration so sein sollte.
  10. Aproppos Kickstarter, kommt nicht bald der Ferrania............☣️
  11. Besten Dank für das Bild. Eine enorme Entfernung, da muss ja einiges an Strom über die Kohlen geflossen sein. Ich denke mal nicht das der kleine Dom auf der Kabine die Hauptentlüftung war. Da hätte ja der Führer im Ozonnebel gesessen ☠️
  12. Hallo Stefan, besten Dank bis hier hin. Mein Interesse galt wirklich nur den stationären Maschinen und Tonteilen. Also dem BWR unter der "Führerloge". War dieser BWR auch in der Nachkriegszeit aktiv? Mit welchen Maschinen wurde gespielt, vor und nach dem Krieg. Welche Abmessungen hatte die Bildwand, wie war die Tontechnik positioniert? Sicher nicht nur neben oder hinter der Bildwand. Wie war es mit der Laufzeitverzögerung? Leider finde ich auch keine Bilder im Netz von den technischen Anlagen.
  13. Mich interessiert mit welcher Technik das Freilichtkino in der Waldbühne gestartet wurde. Wann es beendet wurde und welche Technik zuletzt dort verbaut war. Natürlich auch alles rund um den Ton.
  14. Woher, oder besser, für wen war den der deutsche Stereoton bestimmt?
  15. Ja besten Dank. Da hätte man auch DD oder DTS auf die Scheibe bringen können, aber er Downmix ist schon okay. Andere Anbieter bekommen nicht einmal das hin. Siehe Icestorm, die bekommen nicht einmal die 70mm DEFA Versionen halbwegs mit vernünftigen Ton auf DVD.
  16. Danke erstmal dafür. Ich habe eine russische Blueray mit deutschen 2.0 Stereoton, welcher sich in DSR richtig super anhört. Englisch ist da nicht drauf und russisch ist mono. Kann sich ja dann eigentlich nur um Magnettonstereo gehandelt haben?
  17. Kann mir Jemand sagen in welchem Bild- und Tonformat der Film war?
  18. Hast recht, in der Headline! Über Neujahr blind geworden, war sicher zuviel spazieren 🏃‍♂️
  19. Dazu wäre es besonders gut zu wissen, um welchen Typ der Meoclub es sich handelt.
  20. Einige Kinos können CS nur noch mit Balken spielen. Die LW ist auf 16 : 9 ausgelegt. Nixx mehr mit Königsformat, weist Du das nicht? So als Cineast schon komisch...
  21. Ich verstehe die Aversion gegen den Russ nicht wirklich. Ein aus Ganzmetall hergestelltes Gerät, extrem robust gebaut, und mit einem recht einfachen und vor allem preiswerten Lampensystem. Der Bildstand ist absolut okay, bedingt schon durch die Vor-und Nachwickelrolle, wird das Schaltwerk, nicht wie den Meos vom Bildeinzug bzw. von der Aufwickelrolle belastet. Hier sitzen ja nur zwei Stahlfedern zur Vor-und Nachberuhigung. Ein gepflegter Kommutatormotor ist absolut kein Gleichlaufhindernis. Siehe Siemens bis in die 70 ziger oder Bauer Selecton. Rotor ausgebaut, Kommutator fein geschmirgelt und poliert. Die passenden, nicht zu weiche Kohlen verwendet und das Ding schnurrt einfach nur. Achso, ja die simple Drehzahlregelung geht von 12 bis fast 30 B/sec., ideal zum flimmerfreien Videoscan mit Kamera. Oder geht es hier wieder nur, das Ding kann ja nur Mist sein, das kommt ja noch mehr aus dem Osten als das gruselige Zeugs aus der Zone? Schöne Woche.
  22. Das funktioniert recht gut. Leider lässt die Farbkorrektur bei einen vollen Rotstich kaum Möglichkeiten. Nur leichtes Abschwächen halt, aber das Entzerren geht prima. https://streamable.com/lsvrba
  23. WOW, genau das habe ich gesucht, wer versteckt das unter Filter👍 Funktioniert super, ohne viel Schnickschnack DANKE
  24. Erste einmal vielen Dank für eure Tips. Handbrake und Virtuell Dub habe ich installiert. Mit Handbrake tu ich mich allerdings recht schwer. Eine Einstellung zu finden, wo genutzte Bildbreite passig zur Entzerrung ist, verwirrt durch die extrem vielen Einstellmöglichkeiten schon erheblich. Auf meinem Philips 21:9 sollte es formatfüllend, ohne Balken funktionieren. Ich bemühe mich weiter 😅 In Virtull Dub finde ich die Funktion welche Einfluss auf die Entzerrung zu nehmen garnicht. Aber vielleicht bin ich als als nicht Computer Freac einfach zu doof 🤪
  25. Ich bin auf der Suche nach einem Tool oder Programm um Amorphes wieder auf das Originaformat zu konvertieren um es so zu speichern. VCL kann das prima bei der Wiedergabe, kann es aber nicht speichern. Any Video Converter kann leider nur zurück in 16:9, es bleiben immer Eierköppe. Gedacht ist das Ganze rein privat, unkommerziell. Hat jemand einen Tipp, das Tool muss auch weiter "nichts können".
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.