Jump to content

Jürgen Lossau

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2.050
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    82

Alle erstellten Inhalte von Jürgen Lossau

  1. Jürgen Lossau

    Kurze Frage - Kurze Antwort.

    Bei Super 8 fürchte ich: Keine, außer einigen Beaulieu-Modellen. Bei Single-8: die Fujica ZC-1000. In DS-8 gab es einen Arri Prototypen, ein paarmal gebaut. Und die Pentaflex 8 aus der DDR für Doppel 8.
  2. Jürgen Lossau

    Super8 Filmaterial

    Vielleicht ist aber unser Verkauf bei click & surr eine Referenz. Wir verkaufen sogar deutlich mehr Doppel 8 von Foma als DS-8. Aber natürlich sowieso homöopathische Mengen, gemessen am Super 8 Absatz.
  3. Jürgen Lossau

    Super8 Filmaterial

    Wer ein bisschen Einblick hat in die "Größe" dieses Marktes kann über diese ganze Debatte nur milde lächeln... Nehmt die fertig konfektionierten Super 8 Kassetten, solange es sie noch gibt.
  4. Jürgen Lossau

    Der E100D kommt wieder :)

    Danke für den Link. Es bleibt erstmal festzuhalten, dass es sich nur um einen Fall handelt. Und bei dieser Person wurde der Film häufig zurückgespult, um Doppelbelichtungen oder Überblendungen zu machen. Außerdem schreibt er, er habe in feuchter Umgebung gedreht. Es gibt dann 20 Kommentare dazu, die fast alle nur etwas über den vor 6 Jahren eingestellten alten Ektachrome schreiben. Einer schreibt etwas über eine Kassette Vision3 500T, die mal stecken blieb. Das kann natürlich auch ein Kameraproblem sein, die werden ja alle nicht jünger. Und vereinzelte Kassettenklemmer hat es immer mal gegeben. Kassette rausnehmen, kurz dreimal auf den Handballen schlagen, damit sich die Windungen lockern - weiter gehts. Ich kann anhand dieses einen Beispiels keine Häufung beim E100D erkennen und der Satz "Auf Facebook gibt es einige Berichte über Kassettenklemmer" ist etwas übertrieben, oder?
  5. Jürgen Lossau

    Der E100D kommt wieder :)

    Kannst du hier mal die Links posten? Ich habe bei Facebook unter E100D und Ektachrome 100D recherchiert und nichts gefunden. Wir haben bei click & surr schon sehr viele von diesen Filmen verkauft und hatten bisher keine einzige Reklamation.
  6. Jürgen Lossau

    Anfängerfragen

    Man muss nicht alles auf ebay kaufen:) https://www.super8shop.de/produkt/schmalfilm/projektorlampe-osram-halogen-12v-100w/
  7. Jürgen Lossau

    Anfängerfragen

    Ich vermute, du hast den Film einfach nicht weit genug reingeschoben. Er wird erst da gefasst wo das Bildfenster ist, was du Schiene nennst.
  8. Jürgen Lossau

    41. Filmbörse /CINEMATOGRAPHICA Termin für 2019

    Hab mich eingetragen:).
  9. Jürgen Lossau

    Der E100D kommt wieder :)

    Da steht, dass die Firma nach bestimmten Berechnungen mit jeweils 10 Dollar Umsatz jeweils 2 Dollar Verlust macht... Das klingt gar nicht gut...
  10. Jürgen Lossau

    Anfängerfragen

    Für das direkte Ansehen im Projektor nach der Entwicklung kommen nur in Frage: Schwarzweiß der Tri-X, Farbe der Ektachrome 100D, beide von Kodak.
  11. Jürgen Lossau

    Agfa family printer

    Der Agfa-Printer funktionierte nur mit dem Produkt des Erzrivalen Kodak, die damals ein Sofortbildsystem am Markt hatten. Der Film hieß "Kodak Instant PR10" und ist schon seit Jahrzehnten vom Markt verschwunden.
  12. Jürgen Lossau

    Der E100D kommt wieder :)

    Das ist mir auch aufgefallen!
  13. Jürgen Lossau

    Tetenal wird geschlossen

    Das ist falsch. Kodak Alaris gehört bereits seit 2013 dem britischen Pensionsfonds von Kodak, seit der Gründung dieser Firma. Siehe Wikipedia: Kodak Alaris entstand am 3. September 2013 durch die Übernahme der Geschäftsbereiche Personalised Imaging und Document Imaging des insolventen Unternehmens Kodak durch die KPP Trustees Ltd. des britischen Pensionsfonds Kodak Pension Plan of the United Kingdom für 650 Millionen US-Dollar und dem Verzicht von Ansprüchen gegen Kodak in Höhe von 2,8 Milliarden US-Dollar[3], nachdem ein ursprünglicher Verkauf an Brother Industries gescheitert war.
  14. Jürgen Lossau

    Tetenal wird geschlossen

    Das wird die Bemühungen von Andec, eine E6 Entwickelung zu etablieren, weiter erschweren. Vielleicht öffnet es auch denjenigen die Augen, die hier immer schreiben „ach, es wird schon weitergehen, ich bin optimistisch.“ Hier hat sich kein Käufer gefunden. Da seht ihr mal, auf welch schmalem Grad wir Analogen wandeln.
  15. Jürgen Lossau

    Anfängerfragen

    Eine einfache Super 8 Kamera, wie sie auch schon Patrick empfohlen hat: Canon 310 XL oder 514 XL. Oder Nizo 126 o.ä., Bauer C4, C6. Sieh dir mal die Einsteigermodelle auf unserer Website an. Kosten zwischen 80-140 Euro und sind gewartet. Die hier mehrfach geäußerte Projektorempfehlung Eumig 610D kann ich nur wärmstens unterstützen.
  16. Jürgen Lossau

    Anfängerfragen

    Ich muss mich immer wieder wundern, wie hier unerfahrenen Anfängern ohne zu zaudern Material schlechter Qualität empfohlen wird. Das hier in Rede stehende Farbmaterial dürfte gerade für dich, Filmtechniker, mit deinen Qualitätsansprüchen, die du an Kameras stellst, völlig indiskutabel sein. Ich finde es fahrlässig, anderen so etwas aufschwatzen zu wollen. Filmst du selbst damit? Lässt du es dort entwickeln? Und was soll das deiner Ansicht nach sein, Film aus neuer Produktion? Wenn du es schon selbst in Anführungsstriche setzt? Und dann wird Toeppen empfohlen. Ein Anbietrer aus Amerika für ein einen Anfänger, der erste Filme belichten will. Dein Ernst?
  17. Jürgen Lossau

    Anfängerfragen

    Hallo, Farbfilme für Normal 8 bzw. Doppel 8 gibt es nicht mehr, nur SW. Deine Kodak Kamera ist für Familienfilme innen auch eher ungeeignet. Große Kameraauswahl auch für Innenaufnahmen und alle Filmvarianten gibt’s nur bei Super 8. Gewartete Kameras haben wir bei www.clickundsurr.de ab 80 Euro. Filme gibt’s ab 32,50 Euro.
  18. Jürgen Lossau

    Anfängerfragen

  19. Jürgen Lossau

    www.super8.tv geht in die öffentliche Testphase

    Es ist soweit! Super 8 hat eine neue Heimat. Das Filmen mit Super 8 hat endlich eine weltweite Plattform. Danke an alle Kickstarter-Freunde und Firmen, die dies möglich gemacht haben. Es hat ein paar Monate länger gedauert als geplant, weil die Programmierung für unser Portal doch sehr umfangreich war. Was mit der Fachzeitschrift schmalfilm 2013 nach über 65 Jahren in gedruckter Form zu Ende ging, findet jetzt im Internet eine zeitgemäße Fortsetzung - fünf Jahre nach dem Ende des Magazins. Auf www.super8.tv seht ihr aktuelle Meldungen (News), ausführliche Geschichten (Stories), als Video produzierte Workshops zu interessanten Themen rund ums Filmen, ein Forum zum Gedankenaustausch, eine Liste aller Festivals, bei denen Super 8 eingereicht werden kann und unter Service sind alle Anbieter aufgelistet, die weltweit mit Super 8 zu tun haben – vom Labor bis zur Magnettonbespurung. Alles ist sowohl in deutscher Sprache als auch in Englisch vorhanden, wobei es bei den Inhalten regional bedingt zu Unterschieden kommen kann. Jedem Abonnenten stehen aber beide Sprachfassungen offen. Außerdem gibt es ein durchsuchbares Archiv sämtlicher jemals gebauter Schmalfilmkameras, zu dem auch noch Fotos eingestellt werden. Für das vielfältige Design von Klebepressen folgt etwas Ähnliches. Und wenn sich www.super8.tv rege entwickelt, werden wir auch eine Datenbank für Projektoren aufbauen. Ein besonders tolles Feature auf www.super8.tv findet ihr unter Show. Hier werden Hunderte Schmalfilme gezeigt. Das ist eine Möglichkeit, die wir in einer gedruckten Fachzeitschrift früher leider nicht hatten. Aktuelle Produktionen und alte Werbefilme zu Filmgeräten werden hier immer wieder ergänzt. Wir gehen jetzt in die Testphase, in der alle, die das Projekt unterstützt haben, vollen Zugriff auf sämtliche Inhalte haben. Gern hören wir eure Anregungen: Was gefällt, was ist verbesserungswürdig? Schreibt uns unter info@super8.tv. Wenn die letzten Problemchen gelöst sind, kann jeder Schmalfilmfreund unser Webangebot abonnieren. Einige Archivdaten für Filmkameras und Klebepressen sind noch nicht vollständig. Hier bitten wir noch um etwas Geduld. Die fehlenden Fotos und Angaben werden in den nächsten Wochen eingepflegt. Nutzt die jetzt kommenden Monate für eure neuen Filmprojekte. www.super8.tv will euch dabei unterstützen. Und wir berichten natürlich ständig über interessante Filmideen in Super 8, Single 8, Normal 8 oder 16 mm – vielleicht auch mal in 9,5 mm, wer weiß. Zu unserem Team zählen Friedemann Wachsmuth, Dagie Brundert, Gene Schulten, Florian Rau, James Grahame und viele altbekannte wie neu hinzugewonnene Autoren. Sicher kommen bald noch weitere Autoren sowie Filmemacher hinzu. Vielleicht habt ihr ja Lust, uns mit Filmen, Fotos und Texten zu unterstützen. Das Wichtigste ist eine lebendige Community. Lang lebe Super 8! Jürgen Lossau
  20. Jürgen Lossau

    Der E100D kommt wieder :)

    Es ist natürlich bitter zu sehen, dass wir alle, die wir seit 6 Jahren auf die Rückkehr eines Farbumkehrfilms gewartet haben, jetzt nicht gerade "Hurra" schreien, weil der Preis für den Film so hoch ist. Und ich vermute, daran wird sich auch nicht viel ändern. Denn entweder, Kodak hat jetzt in der Nische damit Erfolg und verdient auch etwas Geld damit oder der Film wird einfach wieder verschwinden. Der Ektachrome 100D ist ein komisches Zwitterwesen. Eigentlich wunderbar zum Projizieren für den Amateur, aber für die letzten verbliebenen Amateure extrem hart an der finanziellen Schmerzgrenze. Auf der anderen Seite für Profis und die Abtastung gedacht, wobei ein ähnlicher Effekt mit den wesentlich günstigeren Negativfilmen erzielt werden kann, die einen viel breiteren Belichtungsspielraum haben und Fehler beim Dreh eher verzeihen. Da steht man da und fragt sich am Ende des Tages: Wo, bitte, ist der Markt für dieses Material? Die Zeit wird es zeigen - in Kürze...
  21. Jürgen Lossau

    Der E100D kommt wieder :)

    Was Chris schreibt, ist generell richtig. Kodak hat vermutlich die Hoffnung, dass Ektachrome in 16mm vereinzelt für Werbespots oder als Effekt (wie Zeitrücksprünge, Erinnerungen) in Spielfilmen bzw. TV-Dokus eingesetzt wird. So wie früher häufig der Velvia/Provia von Fuji in 35mm. Ansonsten spielt 16mm noch vereinzelt eine Rolle an Filmhochschulen in den USA oder für Hochzeitsdrehs. Das sind aber alles homöpathische Dosen. Wie hier schon gesagt wurde, gibt es auch kaum noch Entwicklungsstationen für E6. In Deutschland vermutlich ab Anfang März wieder, vorher bleibt nur super8.nl (kann ich sehr empfehlen) oder CineDia bei Paris. Es hat schon seinen Grund, warum der Ektachrome 100D im Moment nur als Super 8 Kassette und als Kleinbildfilm erhältlich ist. Das sind halt die relevantesten, "größten" Märkte im Analalogbereich. Jetzt wird wohl überlegt, 120er Film (Rollfilm) zu produzieren und eben 16mm. Die möglichen Absatzmengen sind gewiss sehr gering. Alle anderen Formate (DS-8 oder Normal8) sind nicht in der Diskussion und ich sehe auch keinen Konfektionierer, der sich das antun wird. Die Mengen sind schon im Super 8 Bereich übersichtlich und die anfängliche "Verknappung" ist bereits Geschichte.
  22. Jürgen Lossau

    Der E100D kommt wieder :)

    Hallo Thorsten, ich treffe Mitte Februar führende Mitarbeiter von Kodak USA und werde dann mal nachfragen. Bisher ist mir nichts bekannt.
  23. Jürgen Lossau

    Der E100D kommt wieder :)

    Der Kodak Ektachrome 100D ist jetzt bei click & surr ohne Mengenlimitierung lieferbar. Am Preis wird sich mittelfristig nichts ändern. Wir bleiben so günstig wie möglich... https://www.super8shop.de/produkt/schmalfilm/kodak-ektachrome-100d/
  24. Jürgen Lossau

    Kodak stellt neue Super-8-Kamera vor

    LAS VEGAS–Eastman Kodak Co., the photography pioneer that was disrupted by the digital revolution, is placing a new bet on a gadget from a simpler time. The company is using the Consumer Electronics Show to lay out plans for a film camera based on the Super 8 design launched 50 years ago. Kodak stopped producing Super 8 units in 1982, after video cameras savaged the market for home movies made with film. Jeff Clarke, Kodak’s chief executive, isn’t ignoring the changes in the market now that billions of consumers own mobile phones with digital cameras. But he believes professional filmmakers and serious amateurs will appreciate the subtle qualities of an analog medium that many Hollywood veterans used to learn their trade. Mr. Clarke cites the preference among many Hollywood directors to shoot on 35-millimeter or 70-millimeter film. He also sees a parallel in the way some audiophiles prefer the analog medium of vinyl records. Kodak plans to play on some of the conveniences of digital technology. Just as movies shot on film are usually converted to digital files for editing and projection, buyers of the new camera that turn to Kodak for processing will get a digital copy of their imagery as well as eight-millimeter film to use in projectors. The new camera will feature a digital viewfinder, he said. “This is no longer the classic script of a war of digital versus analog,” Mr. Clarke said. “What it really is now is the complementary characteristics of both.” Mr. Clarke, a tech industry veteran, is known for stints at companies such as Hewlett-Packard Co.HPQ +0.73%, software maker CA Inc. and the travel technology firm Travelport Inc.TVPT -1.28% He joined Kodak two years ago hoping to lead a turnaround at a company that filed for bankruptcy in 2012 after years of declining sales as consumers flocked to digital cameras. The company emerged from Chapter 11 protection in 2013 and is now meeting financial targets, Mr. Clarke said, deriving most of its revenue these days from printing-related products. But he added that Kodak “is still a company where most of the business is in slow-growing or declining markets.” While shedding many operations, Kodak decided not to exit film altogether. Mr. Clarke, in fact, helped spearhead an effort to seek Hollywood’s help to keep the medium alive. Six major studios agreed in help by purchasing film in sufficient quantity to allow Kodak to keep its film plant in operation. The first Super 8 camera was launched at the 1964 New York World’s Fair and went on sale the next year. It featured a pistol-style grip and packed eight millimeter film in a cartridge, an advance that avoided the need to thread film through the camera in the dark. Kodak’s effort to revive Super 8 is aimed in large part at film schools, where many students no longer get a chance to experiment with analog footage, Mr. Clarke said. He also expects some people making commercial or experimental films–who have sometimes used eight- or 16-millimeter footage–to try the new product. Mr. Clarke said Kodak has received expressions of support for the new camera by many Hollywood directors, including Steven Spielberg and “Star Wars” director J.J. Abrams, who directed a 2011 film called “Super 8″ and was famously hired by Mr. Spielberg as a 14-year-old to work on the older director’s Super 8 film archive. The first new Super 8, expected to arrive in a limited-edition version in the fall of 2016, was conceived with help from the industrial designer Yves Behar. It is likely to cost between $400 to $750, Mr. Clarke estimated. Processing the film should cost $50 to $75 a cartridge, he said. Mr. Clarke expects in 2017 a lower-cost version aimed at a broader audience. CES: J.J. Abrams Backs Kodak’s New Prototype Super 8 Camera J.J. Abrams AP Images/Invision The Super 8 "revival initiative" includes cameras, film development services and postproduction tools. While there will be plenty of digital cameras on display this week at CES, Kodak has selected the venue to debut a prototype of a new Super 8 camera that combines the classic features of a Super 8 film camera with digital functions. Film has been generating a lot of talk in Hollywood recently as the chosen format for high profile movies such as JJ Abrams' Star Wars: The Force Awakens, Quentin Tarantino's The Hateful Eight and Zack Snyder's Batman vs. Superman. Said Abrams in a released statement: "While any technology that allows for visual storytelling must be embraced, nothing beats film. The fact that Kodak is building a brand new Super 8 camera is a dream come true. With a gorgeous new design, interchangeable lenses and a brilliant scheme for development and delivery of footage, this camera appears to be the perfect bridge between the efficiency of the digital world and the warmth and quality of analog.” This camera -- designed in collaboration with Yves Béhar, design entrepreneur and founder of FuseProject -- is part of a Super 8 “revival initiative” aimed at new and established filmmakers, as well as film enthusiasts. Plans for the effort includes cameras, film development services and postproduction tools. “Following the 50th anniversary of Super 8 [in 2015], Kodak is undertaking to re-engage with consumers to provide new opportunities to enjoy and appreciate film as a medium," said Kodak CEO Jeff Clarke.
  25. Jürgen Lossau

    EumigFlimmern

    Unser Projekt stadtflimmern wird Ende Mai 2019 in Wiener Neudorf zu Gast sein. Dort werden 100 Jahre Eumig gefeiert - mit einer Installation aus 100 Eumig-Projektoren. Das Projekt nennt sich EumigFlimmern. Es gibt auch eine eigene Facebook-Seite für das Projekt: https://www.facebook.com/EumigFlimmern/ Falls ihr Filmmaterial über oder von Eumig habt, das für uns interessant sein könnte, meldet euch gern per PN. 100 Jahre Eumig – 1919 wurde die Firma gegründet, die mit bis zu 7.000 Mitarbeitern in den 1970er Jahren größtes Unternehmen Österreichs war. Vor allem Schmalfilmkameras und Filmprojektoren wurden bei Eumig gefertigt. 1981 kam das jähe Ende, weil der Markt für Schmalfilmgeräte weltweit zusammenbrach. An die klangvolle Marke, die jetzt 100 Jahre alt geworden wäre, soll im Mai mit einer großen Filminstallation unter dem Titel EumigFlimmern erinnert werden.
×