Jump to content

aficionado

Mitglieder
  • Posts

    28
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by aficionado

  1. Schön auf den Punkt gebracht aber 24Bit ist auch in der Praxis bei Blu-rays keine Seltenheit (mehr).
  2. War im Cinema in München, weiß nicht was die inzwischen für ein System verwenden. Früher war es RealD, ich gehe mal davon aus daran hat sich (trotz Projektorwechsel) nichts geändert. War auf jeden Fall störender, als ich es von den letzten Besuchen in Erinnerung hatte.
  3. Mir ist aufgefallen, dass das Ghosting sehr stark ausgeprägt war. Ist das ein genereller Nebeneffekt von der erhöhten Frequenz? (bei sequenziellem 3d)
  4. Das ist auf jeden Fall Schwachsinn. Die sollen froh sein, dass die Kinos umrüsten. Scheinen definitiv nicht sonderlich überzeugt von ihrem Produkt zu sein... Weltweit aber sicher nicht, alleine die Liste an Kinos der Kette Regal Theatres in den USA die die HFR-Fassung spielen sollen, umfasst ca. 90 Kinos.
  5. "Ausgewählt" bezieht sich letztendlich wohl eher auf die technischen Voraussetzungen. Ich kann mir schwer vorstellen, dass sie einem umgerüsteten Kino das Spielen untersagen. Außerdem geht es dabei ja nur um die USA, wo das Thema deutlich kritischer behandelt wurde als in Deutschland.
  6. Ja sie haben einen neuen 4k-Projektor angeschafft (jetzt zum Bond). Was für einen haben Sie aber nicht geschrieben. Auf Ihrer Facebook-Seite scheinen sie aber relativ schnell auf Fragen zu antworten. Ich glaube nicht, dass Warner irgendeineinem Kino untersagt die HFR-Fassung zu spielen, macht ja für sie überhaupt keinen Sinn.
  7. Das Cinema in München hat auf jeden Fall schon mal angekündigt die HFR-Fassung zu zeigen. Wurde allerdings auch nur auf Nachfrage auf Facebook mitgeteilt. Online wird es nicht erwähnt, scheint also nicht wirklich als Marketingargument genutzt zu werden.
  8. Ich war auch in London und war insgesamt sehr zufrieden. Manche IMAX-Szenen waren zwar nicht ganz gelungen, da zu nah/verwackelt/unscharf, dafür gab es aber deutlich mehr als beim zweiten Teil, von dem her waren immer noch genügend tolle Szenen vorhanden. Auf einer größeren Leinwand hätte ich ihn aber definitiv nicht sehen wollen, dafür haben die 35mm Szenen einfach zu sehr abgestunken. Ton war zwar teilweise etwas grenzwertig laut :rolleyes:, war aber trotzdem echt genial und hat richtig mitgerissen. Wenn die Stimme von Bane durch den Saal geschalt ist konnte man schon Angst kriegen :grin:
  9. Also wenn der 2k Bond-Trailer besser aussieht als der der 4K Dark Knight Film, der zu einem großen Teil auf IMAX-Material basiert, dann ist das schon ein Armutszeugnis...
  10. Hm, blöd hatte vor einiger Zeit extra beim Kino angefragt, aber leider keine Info bekommen. Prag wären mit dem Auto nur 4-5 Stunden gewesen. Naja, aber in London kann man man ja (nach der Olympiade) auch so ein nettes Wochenende verbringen, von dem her passt das schon. :-)
  11. Wo? in Prag? Habe nämlich extra nen Flug nach London gebucht, weil ich keine verlässlichen Infos bekommen habe ob in Prag analog und englisch gespielt wird.
  12. Als Laie würde ich sagen, theoretisch möglich ja, wenn - das Kino eine Leinwand im IMAX-Format hat (die neuen digitalen Säle haben das ja nicht) - Das Format spezifiziert wäre - die Projektoren das Format projezieren könnten - Generell die Auflösung größer wäre (momentan ja bei IMAX nur 2K) etc. Leider ist ein gleichwertiger digitaler Nachfolger von analogem IMAX nicht in Sicht...
  13. Nein, die spielen ja mehr oder weniger die ganz normale Digitalfassung. Hab auch schon meine Karten für's IMAX in London gekauft. :grin: Nachdem 15/70 mit Sicherheit ein aussterbendes Format ist und fraglich ist, ob es jemals einen adäquaten Ersatz gibt, muss man die Gelegenheit ja nutzen...
  14. Sieht doch schon mal super aus!
  15. Dieser Termin ist aber falsch. Ursprünglich war er für Dezember 2014 angekündigt, wobei es momentan eher danach riecht, dass es nach hinten verschoben wird.
  16. Ist zufällig im Dateinamen eine Zahl enthalten (zusätzlich zu der Nummerierung)? Hatte bei mir einmal zu Problemen geführt (Standbild ging, Video nicht).
  17. http://cf.drafthouse.com/she_texted_we_kicked_her_out2.html :grin:
  18. Hier zwei aktuellere Berichte die sich nicht ganz mit dem Artikel decken :-) http://www.slashfilm.com/video-blog-transformers-dark-moon-3d-presentation-michael-bay-james-cameron/ http://screenrant.com/transformers-dark-moon-3d-preview-kofi-118150/
  19. Meinst du die Wiedergabe auf dem PC? Das es dabei ruckelt wäre nicht verwunderlich, da die Wiedergabe sehr viel Rechenleistung benötigt (viel mehr natürlich als die Wiedergabe einer DVD).
  20. Siehe Anhang. Hinter der Leinwand ist es im linken Bild weiter links, auf der Leinwand ist es an der selben Stelle und hinter der Leinwand ist es im linken Bild weiter rechts.
  21. Wo in dem Text hast du bitte gelesen, dass der Film ausschließlich in 48 B/s veröffentlicht werden soll?
  22. Peter Jackson via Facebook: Time for an update. Actually, we've been intending to kick off with a video, which is almost done, so look out for that in the next day or two. In the meantime, I thought I'd address the news that has been reported about us shooting THE HOBBIT at 48 frames per second, and explain to you what my thoughts are about this. We are indeed shooting at the higher frame rate. The key thing to understand is that this process requires both shooting and projecting at 48 fps, rather than the usual 24 fps (films have been shot at 24 frames per second since the late 1920's). So the result looks like normal speed, but the image has hugely enhanced clarity and smoothness. Looking at 24 frames every second may seem ok--and we've all seen thousands of films like this over the last 90 years--but there is often quite a lot of blur in each frame, during fast movements, and if the camera is moving around quickly, the image can judder or "strobe." Shooting and projecting at 48 fps does a lot to get rid of these issues. It looks much more lifelike, and it is much easier to watch, especially in 3-D. We've been watching HOBBIT tests and dailies at 48 fps now for several months, and we often sit through two hours worth of footage without getting any eye strain from the 3-D. It looks great, and we've actually become used to it now, to the point that other film experiences look a little primitive. I saw a new movie in the cinema on Sunday and I kept getting distracted by the juddery panning and blurring. We're getting spoilt! Originally, 24 fps was chosen based on the technical requirements of the early sound era. I suspect it was the minimum speed required to get some audio fidelity out of the first optical sound tracks. They would have settled on the minimum speed because of the cost of the film stock. 35mm film is expensive, and the cost per foot (to buy the negative stock, develop it and print it), has been a fairly significant part of any film budget. So we have lived with 24 fps for 9 decades--not because it's the best film speed (it's not by any stretch), but because it was the cheapest speed to achieve basic acceptable results back in 1927 or whenever it was adopted. None of this thinking is new. Doug Trumbull developed and promoted a 60 frames per second process called ShowScan about 30 years ago and that looked great. Unfortunately it was never adopted past theme park use. I imagine the sheer expense of burning through expensive film stock at the higher speed (you are charged per foot of film, which is about 18 frames), and the projection difficulties in cinemas, made it tough to use for "normal" films, despite looking amazing. Actually, if anybody has been on the Star Tours ride at Disneyland, you've experienced the life like quality of 60 frames per second. Our new King Kong attraction at Universal Studios also uses 60 fps. Now that the world's cinemas are moving towards digital projection, and many films are being shot with digital cameras, increasing the frame rate becomes much easier. Most of the new digital projectors are capable of projecting at 48 fps, with only the digital servers needing some firmware upgrades. We tested both 48 fps and 60 fps. The difference between those speeds is almost impossible to detect, but the increase in quality over 24 fps is significant. Film purists will criticize the lack of blur and strobing artifacts, but all of our crew--many of whom are film purists--are now converts. You get used to this new look very quickly and it becomes a much more lifelike and comfortable viewing experience. It's similar to the moment when vinyl records were supplanted by digital CDs. There's no doubt in my mind that we're heading towards movies being shot and projected at higher frame rates. Warner Bros. have been very supportive, and allowed us to start shooting THE HOBBIT at 48 fps, despite there never having been a wide release feature film filmed at this higher frame rate. We are hopeful that there will be enough theaters capable of projecting 48 fps by the time The Hobbit comes out where we can seriously explore that possibility with Warner Bros. However, while it's predicted that there may be over 10,000 screens capable of projecting THE HOBBIT at 48 fps by our release date in Dec, 2012, we don’t yet know what the reality will be. It is a situation we will all be monitoring carefully. I see it as a way of future-proofing THE HOBBIT. Take it from me--if we do release in 48 fps, those are the cinemas you should watch the movie in. It will look terrific!
  23. Zitat: "All of it was in 3D of course!" Ich gehe mal davon aus, dass er schon etwas konkreter geworden ist, was die Konvertierung angeht. Da ich aber leider nicht da war weiß ich es natürlich nicht. Der Hobbit wird übrigens laut neuesten Berichten tatsächlich mit 48 Bildern gedreht. Genauere Infos werden demnach sicher bald folgen.
  24. Ja das habe ich auch gesehen, und es ist natürlich klar das der Schreiber nicht sonderlich in der Technik drinnen ist. Aber ein Zahlenfehler passiert schnell und die grunsätzlichen Inhalte decken sich mit anderen Quellen. (z.B. http://marketsaw.blogspot.com/2011/03/cinemacon-2011-wow-spectacular.html ) Aber ist ja auch egal, man wird es ja früh genug erfahren.
  25. Bei Slashfilm wird übrigens noch ein bisschen detaillierter auf die Präsentation eingegangen. Demnach ist Cameron angeblich auch auf die Abwärtskompatibilität von 60 fps eingegangen. Und wenn er behauptet, dass bei den meisten Projektoren ein Softwareupdate für die Projektion ausreicht, schenke ich dem einfach mal glauben, da ich nicht denke, dass er er in höheren Frameraten produziert, wenn es dann keine Kinos gibt die es zeigen können. http://www.slashfilm.com/cameron/#more-101488
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.