Jump to content

1040bln

Mitglieder
  • Content Count

    26
  • Joined

  • Last visited

About 1040bln

  • Rank
    Member

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    Berlin-Mitte

Recent Profile Visitors

488 profile views
  1. Wenn das so weiter geht und sowas zur Edel-Vorführung wird, dann lohnt sich ja bald ein Saal-eigenes Catering wie bei der Bayreuth- oder MET-Übertragung
  2. Was für Kosten müsste man denn für eine Umrüstung etwa kalkulieren? Die Antenne selber ist ja wahrscheinlich zu vernachlässigen.
  3. Nach der gestrigen Vorführung/Vorstellung aus Bayreuth: Das Ambiente ist offenbar kein Problem für die Kinos, die auch die MET-Übertragungen im Programm haben. Sie bauen ein separates, abgetrenntes Foyer auf, einschließlich Catering und eigener Garderobe. Die Übertragungsqualität schon eher. Gestern in Berlin war der Ton so schlecht, dass zwei Frauen das Geld zurückverlangten. Das Bild kommt nur in 720p oder 1080p30i, also nicht weltbewegend. Man muss schon ziemlich weit hinten sitzen, dass einem 720p nicht auffällt. Die Qualität soll aber bei den MET-Übertragungen deutlich besser sein. Das ganze kommt immer über eine 80-cm-Antenne des Kinos an. Durch das schlechte Wetter gab es gestern auch einige Ton-Aussetzer von ca. einer Sekunde.
  4. Aus dem Grund haben die Leute anscheinend für die heutige (25.) Bayreuth-Übertragung gerne die vorderen inneren Plätze gekauft. Warum allerdings so oft Parkett, hinten, außen gekauft wurde, ist mir noch unklar.
  5. Wenn der Markt es verlangt, wird man wieder große Leinwände einbauen. Heutzutage wird ja in der Wirtschaft "modular" gedacht. Wenn man -zig Kilometer lange Verkehrstunnel irgendwo durch Gebirge oder Meerengen bohrt, geht auch sowas. Es hängt IMHO davon ab, ob 4k, kombiniert mit gutem Ton, als Heimkino um sich greift. Dann braucht vielleicht das Kino einen neuen Impuls. Community und Popcorn könnten dann zu wenig sein.
  6. Bravo! Den Beweis, dass das Kino in Sachen Oper bereits ein echtes "Brand" ist, liefert Google: Wenn ich nur "eden palast" eintippe, wird mir bei den Ergänzungsvorschlägen auf Platz 4 angeboten: eden palast aachen metropolitan opera
  7. Hat mich irgendwie an "Everest 3D" erinnert.
  8. Genau das wird wahrscheinlich das Problem vieler Kinos sein. Wenn nämlich nur eine Handvoll Leute in einem 200-Plätze-Saal sitzen und dann sich die Hälfte davon den Sekt nicht leisten will oder kann, dann kommt auch keine Atmosphäre auf. Und viele Kinos tun offenbar nichts dagegen und lassen es einfach laufen. Irgendwo in diesem Thread habe ich meine Tabelle mit den Links zu den Sitzplänen gepostet, und seitdem hat sich nicht viel geändert (Beispiel: Schwerin, M-VP).
  9. Würde ich nach der heutigen Vorführung in Berlin prinzipiell bestätigen, obwohl ich nun nach diesem Posting erstmal nachschlagen muss, was eine Immersionswirkung ist ;-) Das größere Problem bei die Film ist eher, dass Dünkirchen im deutschen Schulstoff ja nicht vorkommt und ohnehin auch in der Geschichte des Zweiten Weltkriegs eher die Briten interessiert.
  10. Ok, Du lehnst Oper außerhalb von renommierten Spitzenhäusern generell ab - dann wahrscheinlich auch in Magdeburg oder Dessau. Aber das ist natürlich Geschmackssache. Mich interessiert aber die Abstufung entweder zwischen Kinos oder zwischen Audio-Technologie. Würdest Du denn andere Kinos aus meiner Liste wenigstens in Grenzen durchgehen lassen?
  11. Findest Du hier welche, die Du definitiv durchgehen lassen würdest und andere, die Du definitiv ausschließen würdest?
×
×
  • Create New...