Jump to content

perfomaniac

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    66
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über perfomaniac

  • Rang
    Advanced Member

Letzte Besucher des Profils

664 Profilaufrufe
  1. perfomaniac

    Probleme mit DCP "Die Unglaublichen 2 in 3D"

    Wir haben in dem Kino zwei Säle, beide mit Dolby DSS200 Servern, die auch miteinander verbunden sind. Ich wollte nun versuchen, den Film einfach in den anderen Saal zu tauschen, doch dabei stellte sich heraus, dass der andere Projektor dort genau den selben Fehler macht. Also kann ja nur irgendwas mit der DCP- Datei des Filmes nicht stimmen , oder ? Dummerweise habe ich die Festplatte bereits zurückgeschickt, sonst würde ich die Datei löschen und den Film einfach versuchshalber noch einmal neu aufspielen. Wenn man den Film nicht innerhalb einer Show abspielt, sondern manuell nur als "Clip", dann geht es. Aber als Show bleibt die Bildwand schwarz, sobald der Hauptfilm bzw. der darin integrierte Kurzfilm beginnt. Hat denn wirklich keiner sonst dieses Problem ?
  2. perfomaniac

    Probleme mit DCP "Die Unglaublichen 2 in 3D"

    Eigentlich nicht, in einem unserer anderen Kinos auf einem DOREMI läuft er einwandfrei. Außerdem hat der Vorfilm schon das selbe Format, es ist ein Breitwandfilm, der auf CS "umkopiert" wurde, d.h. nun liegt "BAO" auch im CS Format vor, hat eben nur rechts und links einkopierte schwarze Balken, damit das urrprüngliche Bild-Seitenverhältnis erhalten bleibt.
  3. perfomaniac

    Probleme mit DCP "Die Unglaublichen 2 in 3D"

    Nein, sicher nicht, das habe ich natürlich als erstes überprüft. Der Taster "Dowser" leuchtete überdies auch grün UND auf der Projektionsscheibe ist auch ein Schwarzbild zu sehen gewesen, das vom Objektiv auf die Bildwand geworfen wird. (Wir haben noch ein Serie 1 - Projektor mit mechanischer Bildklappe, d.h. wäre die zu, käme gar kein Licht aus dem Objektiv raus, im Gegensatz zu den heute gebräuchlichen elektronischen Bildklappen, die ja eigentlich gar keine echten mehr sind).
  4. Wir spielen seit heute "Die Unglaublichen 2 in 3D". Das Vorprogramm läuft einwandfrei, auch nach der Eispause der Presenter und der "Brille auf" Spot, aber JEDESMAL, wenn das Hauptfilm-DCP abgespielt werden soll, läuft nur der Ton, aber die Bildwand bleibt schwarz. Das Problem ist nur in den Griff zu bekommen, wenn man dann kurz auf "Pause" drückt und dann erneut auf "Wiedergabe". Habe heute schon alles versucht, vom Neustart des Projektors und des Servers bis zum Austausch des "Brillen auf" Spots. Nichts hat funktioniert, wirklich in JEDER Vorstellung das gleiche Problem. Ich kann nun natürlich nicht die nächsten 3 Wochen in jeder Vorstellung jemand in den Vorführraum stellen, der jedesmal auf "Pause" und "Wiedergabe" drückt. Der Server ist übrigens ein Dolby DSS200. Hat denn jemand von Euch hier das selbe oder ähnliche Probleme ? Oder kann mir jemand sagen, was ich tun kann um Abhilfe zu schaffen ?
  5. perfomaniac

    Was hat DISNEY vor ?

    Heute morgen bekamen wir ein Rundschreiben, dass DISNEY in München im April umzieht und ab dem 2. Mai nicht mehr in der Kronstadter Str. 9 , sondern in der Lilli-Palmer-St. 2 residieren wird. Der Hintergrund des Ganzen wird ja wohl hoffentlich nicht der sein, dass dann in naher Zukunft die Zentrale (und vor allem auch die Dispo) der Fox in Frankfurt mit der von DISNEY zusammengelegt werden wird. Ich möchte eigentlich nicht meine netten Ansprechpartner bei der Fox in FFM verlieren, das wäre meines Erachtens ein ganz gewaltiger Schritt zurück, jedenfalls für uns.
  6. perfomaniac

    Leuchtspuren - Iris Berben

    Dieser Spots dauern länger als andere Werbespots, nehmen also wertvolle Werbezeit weg und wurden uns nicht bezahlt. Habe ich eben nach Durchsicht meiner Werbefilmabrechnung festgestellt. Eine entsprechende Mitteilung darüber seitens der Werbeagentur im Vorfeld haben wir leider NICHT erhalten. Finde ich gar nicht gut. Und es ist nicht das erste Mal, wo so etwas vorkommt. Ist das bei Euch auch so ? Das würde mich mal sehr interessieren....
  7. perfomaniac

    Jugendschutzbeauftragten für Website

    Ab wann ist das denn jetzt nun genau ? Ab Oktober 2016 oder erst ab 01.01.2017, wo wir einen Jugendschutzbeauftragten auf unserer Website nennen müssen ? Ich habe bei meinen Recherchen mehrfach beide Termine gefunden.
  8. perfomaniac

    Probleme mit FOX - DCPs

    Zwei BNC Kabel und eine mehrpoliges Flachbandkabel
  9. perfomaniac

    Probleme mit FOX - DCPs

    Ja klar ist der Dowser auf, das ist ja das Erste, was man in so einem Fall überprüft. Warum sollte er auch mitten in einer Show zugehen, wenn er keinen Befehl dazu erhält ? Die aktuelle Softwareversionen kenne ich nicht, aber das Problem bestand ja auch schon von Anfang an (2012), und seitdem gab es mehrere Updates. Was bedeutet HD-SDI oder IMB ? Der letzte Clip vor dem Hauptfilm ist in einem Falle ein Trailer, im anderen Falle ein Werbefilm (Presenter).
  10. perfomaniac

    Probleme mit FOX - DCPs

    Wir haben seit Jahren ab und zu mal Probleme mit DCPs, die von der Fox stammen: Beim Abspielen einer ganz normalen Show läuft alles einwandfrei bis zum letzten Trailer oder Werbeclip vor dem Hauptfilm. Ab dem Hauptfilm läuft nur noch der Ton weiter, aber die Bildwand bleibt schwarz, obwohl der Dowser auf ist und der Kolben brennt. Abhilfe schafft hier meist nur, die Show kurz auf "Pause" zu setzen und dann wieder neu zu starten. Dann ist das Bild wieder da. Einmal hat das auch nichts geholfen, da mussten wir die ganze Show abbrechen und neu laden. Es passiert meist nur 1 - 2 mal im Monat, die folgenden Vorstellungen laufen dann wieder einwandfrei. Der Fehler tritt bei unseren BEIDEN Projektionsanlagen auf (beides DOLBY DSS200 Server mit Barco bzw. Kinoton Projektor) und seltsamerweise immer nur bei Fox-Filmen. Diese Woche kam es schon einmal bei Independence Day und eben einmal bei Ice Age vor. Kann mir irgendjemand sagen, woran das liegen könnte und wie ich es ein für allemal abstellen kann ? Vielen Dank für Eure Hilfe.
  11. perfomaniac

    Einkaufsgemeinschaft

    Der Haken ist, dass die Gebühr (angeblich 25 % des Ersparten) effektiv meist bei 60 % liegen, denn - und das steht im Kleingedruckten der AMPERE - Verträge - wird zur Berechnung dieser 25 % Provision ein Fantasiewert als Grundlage genommen. Die ziehen nämlich zur Berechnung des "Gesparten" den tatsächlich gezahlten Betrag von dem Betrag ab, der dem teuersten und unlukrativsten Tarif der Stadtwerke, der sog. "Grundversorgung" angefallen wäre. Doch kein Mensch wäre normalerweise in der Grundversorgung, sollte er den Strom von den heimischen Stadtwerken beziehen. Als Firma hätte man zumindest einen "Geschäftstarif" oder bei genauer Prüfung möglicherweise einen noch günstigeren Tarif, der weitaus billiger als die Grundversorgung ist. Ich bin da auch schon drauf reingefallen und suche mir nun meine Stromverträge selbst aus. Mit ein bisschen Verstand kriegt man die selben günstigen Konditionen wie bei der Vermittlung über AMPERE AG & Co und muss keine Provision dafür zahlen. Dafür opfere ich auch einmal im Jahr gerne ein paar Stunden zum Stormpreisvergleich, denn die in der Werbung in Aussicht gestellten extrem günstigen Stromkonditionen durch die Vertretung von so vielen Kunden gleichzeitig konnte mir auch die AMPERE AG leider nicht bieten.
  12. perfomaniac

    Hersteller der Trailerdosen

    Ich habe sie zum ersten Mal 1998/99 gesehen. Einer der ersten Trailer in diesen Dosen waren das Remake von PSYCHO und Das Geisterschloss.
  13. perfomaniac

    Freikarte für Begleitpersonen von Behinderten ?

    Heute hatte ich wieder großen Ärger an der Kasse mit einer Frau, die sich unberechtigterweise eine Freikarte verlangt hat (und diese natürlich nicht bekommen hat). Der Fall ist der, dass manche Kinos ermäßigte Preise für Personen mit Behinderung anbieten und gleichzeitig eine Begleitperson des Behinderten umsonst rein lassen. Ich frage mich daher immer wieder, MIT WELCHEM RECHT einem kerngesunden Erwachsenden eine Freikarte zustehen soll, während ein Behinderter (wenn auch ermäßigt) zahlen muss. In meinen Augen ist dies doch eine Diskriminierung von Behinderten. Der Begleiter braucht genau wie jeder andere Besucher einen Platz und hält sich wohl kaum während der Kinovorstellung Ohren und Augen zu... Es würde mich mal interessieren, wie andere Kinos dazu stehen und ob es so etwas bei Euch gibt oder nicht. Ich weiß, dass es manche Kinos (und vor allem staatliche Einrichtungen) machen, aber die Leute glauben daher offensichtlich, Begleitern würde RECHTLICH freier Eintritt zustehen und werden dementsprechend frech und attackieren unser Kassenpersonal verbal auf übelste Weise wenn wir denen sagen, dass es selbstverständlich eine Ermäßigung für Behinderte gibt, jedoch keine Freikarte für den Begleiter. Wie seht Ihr das und was sind Eure Erfahrungen ?
  14. perfomaniac

    HDF: Andreas Kramer verlässt HDF

    Das würde mich jetzt auch mal interessieren .....
  15. perfomaniac

    Film fachgerecht einfrieren

    Es liegt mir nichts an einer Abtastung, denn von diesem Film gibts bereits eine qualitiatv hochwertige BluRay. Nein, es geht mir eben darum, von meinem All-Time-Favourite-Titel eine ordentliche 35mm Kopie für mein 35mm Heimkino zu besitzen. Nur das ist meine Motivation, sonst nichts. Es ist doch ein schlechter Witz des Schicksals, dass von all meinen 35mm Kopien, die ich besitze ausgerechnet nur diese eine einzige, die mir am allerwichtigsten ist, Probleme mit Rotstich bereitet. Die erste Kopie bekam ich 1997, damals war sie 15 Jahre alt und die Farben soweit ganz ordentlich, auch wenn in manchen (wenigen) Szenen der Eindruck eines ganz leichten Braunstiches auftauchte. Breits im Jahre 2005 konnte ich dann einen leichten "Brauntouch" überall dort festellen, wo eigentlich tiefes Schwarz herrschen sollte, vor allem beim Abspannhintergrund. Ansonsten waren die Farben aber noch alle als recht gut zu bezeichnen und die Kopie war echt noch gut anzusehen. Die letzte Prüfung Anfang 2015 zeigte nun aber einen sehr deutlichen Rotstich, ein richtiger roter Schimmer, als hätte man rotes Filterglas vor die Projektiorlinse gehalten. Manche Szenen sind besser, andere schlechter, das hängt vor allem auch davon ab, welche Farben im Bild überwiegen. Es gibt zum Beispiel Szenen, in denen alles in Blau gehalten ist, in denen also gar kein Rot vorkommt. Dort ist dann kurzzeitig kein Rotstich zu erkennen. In Szenen, vor allem in dunklen Szenen, in denen warme Farbtöne vorkommen sieht es ganz schrecklich aus. In Landschaftsaufnahmen ist es auch ganz schlimm. Ein blauer Himmel wurde grau, grünes Gras wurde bräunlich. Der Film wurde seit 1997 in einem extra hierzu angemieteten Kellerraum ohne Heizung gelagert, in dem es im Sommer bei Höchsttemperaturen etwas über 20 Grad ist und im Winter normalerweise nie unter 0 Grad ist. Meist herrscht eine (wohl optimale) Temperatur zwischen 10 und 15 Grad. Mir ist eine dritte Kopie dieses Titels bekannt, die einem Bekannten gehört. Die ist bereits 2005 so rot gewesen, wie meine ursprüngliche jetzt. Offensichtlich wurde diese schlechter gelagert. Die Kopie, die ich nun erwerben konnte, gehörte dem Vorbesitzer laut eigenen Angaben bereits seit Anfang der 90er. Er hat diese unter ähnlichen Umständen gelagert wie ich meine, nur eben ein paar Jahre länger. Möglicherwiese ist das der Grund für den etwas besseren Zustand, aber ich weiß ja nun ganz genau, worauf es hinauslaufen wird. Da ich ja zwei Kopien habe, möchte ich eine davon auf jeden Fall einfrieren, im Zweifelsfall natürlich die bessere. Vielen Dank für euere Antworten und Ratschläge. Diese führen aber nun wiederum zu weiterer Verunsicherung und Fragen meinerseits: 1) Wenn Filmarchive bei 4 Grad lagern, ist das dann schon ausreichend oder ist es besser, unterhalb des Gefrierpunktes zu gehen ? 2) Wenn ja, was ist die beste Temperatur, bei der das Trägermaterial geringsmöglichen Schaden nimmt ? 3) Wenn das schonende Einfrieren 4 Tage dauert, wie soll das gehen ? 4) Wie taue ich "schonend" wieder auf ? 5) Ist es besser, den Film jahrelang eingefroren zu lassen oder kann ich z.B. alle zwei Jahre einmal zu kontrollzwecken auftauen und überprüfen ?
×