Retro

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    44
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    1

Über Retro

  • Rang
    Advanced Member
  • Geburtstag 16.03.1971

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    85250 Altomünster
  • Interessen
    Filme, Videogames, Musik, Trikes
  1. Danke, man muss zwar etwas auf der Seite suchen- stößt dann aber auf den Hinweis "Vertragswerkstatt von Bauer". Je nach Standort 150 bis 200 km entfernt... würde ich mir sogar antun. Habe mit Versand von empfindlichen Geräten einfach schon zu oft schlechte Erfahrung gemacht. Danke für den Tip!
  2. Google meldet "Dauerhaft geschlossen", und die Domain ist gelöscht. Wie auch andere teils schon genannten Adressen. Im Umkreis Münchens scheint es wirklich gar nichts mehr zu geben.
  3. Ich habe "Electric Boogaloo" auf Blu-ray im Regal stehen. Die Doku macht durchaus Spaß, hätte aber locker doppelt so lang sein müssen. Speziell über die Filme von Chuck Norris, welcher ja auch eine ganze Weile bei Cannon war, habe ich vor etwa einem Jahr einen Bericht geschrieben. Hat zwar so gesehen wenig mit diesem Forum zu tun, aber falls Interesse besteht, kann ich ihn gerne hier reinkopieren.
  4. Danke, genau so ist es!
  5. Und wo habe ich das behauptet? Oder wie kommst du darauf?
  6. Das nächste (meiner Meinung nach ziemlich bescheidene) Kino ist ca 15km von uns entfernt- und ein von dir erwähntes "übliches Plex". Für das nächste, mit Asis überlaufene Kino wären knappe 30km zu fahren. Bei dem Publikum ist Ärger allerdings vorprogrammiert, wenn man seine Ruhe will. Dann hätten wir noch Augsburg (35km einfach) oder München (50km einfach) zur Auswahl... Hier kommen dann zu den überteuerten Kinopreisen, Spritkosten und langer Fahrtzeit noch jeweils die Parkhaus-kosten dazu- denn parken ist da eigentlich nirgends möglich...
  7. Korrekt, bin 46. Und Filmverrückt seit ich denken kann. Natürlich ist das mein persönlicher Eindruck- mit dem ich aber bei weitem nicht alleine bin. Was soll das auch sonst sein? Und warum sollten das keine Fakten sein? Willst du keine Gründe lesen, die gegen das Kino sprechen? Oder sind das dann eben einfach keine Fakten? Wo habe ich was von "kostenlos" geschrieben? Ich sagte, dass ich das Geld was das Kino kosten würde, eben ins Heimkino und somit die Filmsammlung stecke. Und ich erwähnte auch, dass "meine Heimkinotechnik" sich auf einen "halbwegs anständigen" Flatscreen-TV in Standardgröße (42") mit einer Soundbar beschränkt. Beides gebraucht gekauft.Dazu ein 80€ (Neu) Blu-ray Player. Wert? Zusammen vielleicht 200-300€. Amortisiert sich im Leben nicht? Halte ich für ein Gerücht. Aber egal. Falls du meinen Absatz über die Jugend meinst, die sich eben oft kostenlos Filme aus dem Netz zieht, betrifft das nicht "meine" Heimkinotechnik. Aber auch diejenigen haben kaum Kosten, denn meistens werden über eh schon vorhandene Technik wie aktuelle Spielkonsolen oder Computer Filme angesehen. Ergo: Keinen Cent speziell für Filme ausgegeben. Ist eben nur ein netter Nebeneffekt schon vorhandener Technik. Typisches Klischeedenken würde ich sagen... Ich habe genug Gründe genannt, warum die Freizeitaktivität Kino einfach nicht mehr für mich/uns in Frage kommt. Aber natürlich ist es einfacher, das jetzt alles auf familiäre Umstände zu schieben... Wir sind oft genug unterwegs, vielseitig interessiert, gehen mit Freunden essen, machen Grillparties, fahren auf Treffen, und sind sicher keine Couchpotatoes. Aber wenn wir einen Film ansehen wollen, dann in Ruhe, ohne Werbung und ohne nervende Störungen wie vom Kinopublikum. Daher verstehe ich auch hier schon gebrachte Vergleiche mit z.B. einer Disco nicht, Da geht es um die Musik, das mitmachen, was auch immer. Aber nicht um eine Handlung, der ich folgen will. Und, wie ebenfalls schon erwähnt: es gibt für mich keine besseren "Events", als diejenigen mit ausgesuchtem Publikum. Was wir im Kino schon viel zu oft erlebt haben, würde ich nicht "Event" nennen, sondern eher Ärgernis. Kino ist oft genug eher Stress, nicht Entspannung. Und, ich wiederhole mich, wie schon mehrmals erwähnt: Sehr viele Leute sehen das ähnlich- zumindest der Großteil in meinem Bekanntenkreis. Übrigens erwartungsgemäß meist in meinem Alter.
  8. Deshalb machen wir regelmäßig Filmabende mit meist 4-6 Mann bei uns Zuhause. Mit aktuellen Blu-ray Filmen ebenso, wie mit alten Super-8-Filmen. Die Leute, die früher mit uns ins Kino gingen kommen jetzt eben zu uns- oder wir zu denen. Bessere "Events" wie unter Freunden und ohne nervende andere Leute gibt es nicht. Wieviele deutsche "Stars" fallen dir denn da ein? Viele sind doch eher unbedeutend, oder sogar nervig wenn man sie mal irgendwo ausserhalb von Filmen sieht. Die meisten haben einen (zugegebene oft zu unrecht) miserablen Ruf, wie der deutsche Film im allgemeinen. Als Beispiel: Einige Filme von und mit Til Schweiger finde ich absolut genial- aber vermutlich dreimal so viele absolut fürchterlich. Die meisten Leute kennen eben nur seine eher belanglosen, schnulzigen, oder sonstwie langweiligen Familienfilmchen. Nein, das zeugt davon, dass "die Leute" welche wegen der FILME ins Kino gehen, keine Lust mehr auf das ganze drumherum und die hohen Preise haben. Sieh das mal von DER Seite... Jep, 24 Deutschmark sind ein wahres Schnäppchen für einmal Kino. Mal im ernst: Bei 12€ für einen Kinobesuch (also NUR Film) von "nur" zu reden, finde ich schon erstaunlich. Egal ob nun meine/unsere Generation, oder die meiner Eltern- bei Preisen von annähernd 10€ (oder eben noch mehr) vergeht jedem die Lust auf Kino. Warum sollte die Jugend das dann anders sehen? Die wachsen ja sogar schon mit dem ganzen Digitalen Mist auf, der wenig bis nichts kostet. (Wovon ich im übrigen gar nichts halte- meine Sammlung mit über 5000 Filmen auf diversen Medien, ohne jegliche Dateien aus dem Netz sagt da schon alles.) Ich mache, wie erwähnt, regelmäßig Filmabende bei mir zuhause. Und dein beschriebenes Szenario kommt äusserst selten vor. Und WENN es vorkommt, sind wir wirklich alle froh, dass es einen Pausenknopf gibt. Warum sollte sich aber derjenige für ein menschliches Bedürfnis entschuldigen? Tun das denn die Kinobesucher, die während der Vorstellung rausmüssen, einem dabei in den meist engen Sitzreihen auf die Füße treten und durch's Bild laufen? Wäre ja mal was ganz neues. ich kenne eher das Gegenteil, ich wurde schon angepöbelt, weil ich ja aufstehen, und so mehr Platz zum vorbeigehen machen könnte, als wenn ich nur die Beine einziehe... Ganz klarer Punkt FÜR das Heimkino. Das große Bild ist natürlich ein punkt, dem man nicht widersprechen kann. Allerdings auch der einzige. Das Gemeinschaftserlebnis haben wir aber auch Privat- und die gemütlichere Atmosphäre somit sowieso. Frag doch mal die jüngere Generation, warum sie nicht ins Kino gehen. Neben den angesagten Downloads hört man auch immer wieder genau die Argumente, die ich ebenfalls gegen das Kino bringe... Ich war als Kind, als Jugendlicher- und auch noch bis vor einigen Jahren regelmäßig im Kino, oft sogar zweimal die Woche. Kino war schon immer Teil meines Lebens, mein Vater gab sogar ein Filmmagazin heraus, und sammelte Filme auf super 8 wie ich jetzt auch. ich bin daher auch oft in Pressevorführungen dabeigewesen, die ich aufgrund des Alters niemals sehen hätte dürfen- hat kein Schwein gestört. Früher gab es im Kino weniger Werbung, weniger Knabberzeug im Kinosaal, und VIEL mehr Anstand beim Publikum. Ich frage mich ja immer, wann im Film der erste Dönerverkäufer durch den Saal rennen wird, immerhin habe ich schon von Kinos mit Tischen und Essensbestellung im Saal gehört... Mein Fazit, und damit spreche ich für einige andere mit: Wer ins Kino gehen will, nur um den Film zu sehen, hat heute einfach verloren. immer mehr Werbung, mehr Störfaktoren, aber immer höhere Preise. Mag ja sein dass es Leute gibt, die auf solche "Massenevents" stehen- ob die aber wegen dem Film ins Kino gehen?
  9. Hier mal ein paar Bilder meines kleinen Retro-Kinos (für alle Filmformate vor der DVD) im Keller, welcher gleichzeitig als Zockerzimmer, meist für Mutiplayer mit Kumpels, eher selten alleine, genutzt wird:
  10. Der da wäre? Bis zu 45 Minuten Werbung und Trailer vor dem Film, die keinen interessieren? Die anderen Besucher, welche während des Films am labern sind, und mit Chipstüten usw rascheln? Oder die immer wieder mal am Sitz klebenden Kaugummis- oder sonstiges Zeug bis hin zum klatschnassen Sitz wegen Cola drauf? Idioten mit eingeschaltenem Handy, die auch noch rotzfrech während des Films neben einem telefonieren? Dazu kommt, dass viele "große" Filme in unserer Gegend nur in 3D laufen, womit wir generell nichts anfangen können- sowohl ich als auch meine Frau kriegen davon mit der Zeit Kopfschmerzen vom feinsten... Ich selbst gehe schon seit Jahren kaum noch ins Kino. Im Freundeskreis sieht es ebenso aus. In der Regel zahlt man knappe 10€ pro Nase, und bei jeder zweiten Vorstellung mussten wir uns über irgendwas ärgern. Für das Geld kaufen wir uns ein paar Monate später lieber die Blu-ray des Films, und schauen ihn daheim in Ruhe an. Und wir haben nicht mal einen Beamer samt Surround-Anlage oder so, nur einen halbwegs anständigen TV an der Wand mit Soundbar darunter. Dafür haben wir es gemütlich, sauber, in 2D, und ohne Idioten im Raum. Das "drumherum" interessiert uns nur leider nicht. Ins Kino sind wir gegangen um den Film anzusehen. nicht um Nachos zu essen, oder sonstwas zu erleben / zu konsumieren. Ich kann natürlich nur von mir und unserem Bekanntenkreis reden- aber auch dank der unserer Meinung nach inzwischen extremen Preise geht kaum noch einer von uns ins Kino. Kann man aber natürlich auch positiv sehen- das Geld was ich beim Kino spare, stecke ich in die heimische Filmsammlung. Für MICH (und die meisten im Bekanntenkreis) ist das Kino schon lange tot, oder bestenfalls mal einen Gelegenheitsbesuch wert. Das gilt dann allerdings kaum für Blockbuster, denn bei denen ist Publikum eben oft eine Katastrophe. PS: Mein letzter Kinobesuch war Metallica's "Through the never". Und da sind wir extra gute 50km einfach gefahren, um den Film in 2D sehen zu können. Gab's hier ja überall nur in 3D... Bei Musikfilmen nimmt man das mal in kauf- die Lautstärke zuhause wäre dann, wenn überhaupt möglich, doch etwas zu übertrieben. Zumindest für die nächsten Nachbarhäuser. Natürlich steht trotzdem auch die Blu-ray des Films in meinem Regal.
  11. Die "s8profis" waren die ersten, die ich per Mail angeschrieben hatte, als der defekt beim 510 auftrat. Die hatten auf ebay Werbung, dass sie auch Projektoren reparieren, also Kontakt aufgenommen. Eine Antwort habe ich nie erhalten... Dafür habe ich mir mal deren Verkaufspreise auf ebay angesehen- die stammen von hinterm Mond links. Insofern: Danke für den Tip- aber von den "profis" bin ich schon jetzt geheilt.
  12. Mal ein kurzer Zwischenbericht: Unter anderem wurden mir "Muvig" (mehrmals) sowie "Kinotechnik Rinser" in München empfohlen. Wer so oft empfohlen wird wie Muvig, kann nicht ganz verkehrt sein- und München ist nicht weit von mir. Also mal die beiden gecheckt: Muvig repariert allerdings keine Projektoren der Bauer T5XX Serie. Evtl komme ich wegen den TR Modellen noch mal darauf zurück. Vorrang hat aber mein 510 Stereo, bzw generell die 240m Projektoren 510, 500 & 30. Kinotechnik Rinser existiert nicht mehr, hat sich also definitiv erledigt. MG Electronic habe ich jetzt mal angeschrieben, da auf deren Seite nur auf einen "Elmo Service" hingewiesen wird. Aktueller Projektorenbestand bei mir: Defekt, bzw eine Wartung nötig: Bauer T510 Stereo (Hat Strom, tut aber sonst nichts mehr) Bauer T500 Super Sound (Läuft, ist aber sehr laut) Bauer T30 (Läuft, ist aber laut und der Hauptschalter sehr schwergängig) Bauer TR300 (Vermutlich Antriebsriemen gerissen) Bauer TR100 (Umschalter von 18 auf 24 Bilder defekt. steht aber natürlich auf 18 Bilder...) Voll funktionsfähig, leider alles nur 180m Projektoren...: Bauer T190ML Revue Lux Sound 660 Chinon SP330
  13. Dann habe ich das komplett falsch verstanden- ich dachte es geht um Besprechungen von Filmen, nicht um das online ansehen. Somit ist das ganze dann für meine Interessen leider komplett hinfällig.
  14. Geht es bei den angesprochenen 1000 Filmen denn ausschließlich um selbstgedrehtes? Wenn ja, habe ich soeben jegliches Interesse verloren...
  15. Danke, das sind doch mal alle Infos, die man sich wünschen kann. Mal sehen, ob ich da noch ein paar Ausgaben finde...