Retro

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    51
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    1

Über Retro

  • Rang
    Advanced Member
  • Geburtstag 16.03.1971

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    85250 Altomünster
  • Interessen
    Filme, Videogames, Musik, Trikes
  1. Am liebsten im Tausch gegen andere Filme. Sofern nicht anders angegeben alles im Originalcover, - Frankenstein - Zweikampf der Giganten (Piccolo Zweiteiler, auf 240m Spule in oben gebrochener "Alfo" Klappbox. Starker Rotstich, schwache Restfarben) - Fritz the Cat - Eine total verrückte Welt (Piccolo 45m Fassung aus "Die neun Leben von Fritz the Cat", leichter Rotstich, gute Restfarben,) - Fritz the Cat - Teil 1 von 2 (Piccolo 110m, aus "Die neun Leben von Fritz the Cat", leichter Rotstich, gute Restfarben,) - Frankensteins Todesrennen - Teil 2 von 3 (UFA 120m, "Wehe, wenn sie losgelassen", gute Farben.) - Frankenstein trifft auf den Wolfsmenschen (Piccolo, 55m S/W stumm, Cover ist schöne Farbkopie auf dickem Papier) - Das Haus von Frankenstein (Piccolo, 55m S/W stumm, Cover ist schöne Farbkopie auf dickem Papier) - Quo Vadis (60m Kurzfassung, Originalron, Rotstich, in in Stocko Klappbox) - Logan's Run (60m Kurzfassung, Originalron, starker Rotstich, wenige Restfarben, in neutraler Glasbox) Nur Covers, ohne Filme: - Ben Hur (UFA, Teil 1 und 3) - Der weiße Büffel (Marketing, Teil 3)
  2. Schon mal Danke für die Tipps- werde mir das Abends mal in Ruhe ansehen. Jetzt schwinge ich mich erstmal auf mein Trike, das schöne Wetter ausnutzen.
  3. Ein Webserver ist nicht vorhanden- und würde dann wohl vermutlich Geld kosten, nehme ich an...
  4. Der Großteil ist Billy, ansonsten sind auch ein paar Benno dabei. Der Schrank an der Zockerwand ist Kallax. Nur im Filmsammlungszimmer sind die beiden flachen auf dem Boden irgend etwas anderes- keine Ahnung wo die her sind.
  5. Nein, jeweils direkt nach Fertigstellung der Räume Bilder gemacht. Ich habe die letzten Monate alle drei "Hobbyräume" komplett neu eingerichtet. Ikea hat sich gefreut...
  6. Ist natürlich nicht vergleichbar mit euren Bildern- und was perforiertes angeht habe ich auch nur Super 8 anzubieten... Aber was ich habe zeige ich euch gerne. Bilder sind etwa 6 Monate alt, also nicht mehr ganz aktuell. Mein Super-8-Keller, ganz ohne Leinwand. Film wird direkt auf die Wand über meine Super-8-Filmsammlung projiziert: Die Konsolenzocker-Wand: An den Trinitron TV's sind links mein Pioneer LD-Player, sowie rechts eine VHS sowie ein DVD-Player angeschlossen. Dazu jeweils eine der ersten XBOX-Konsolen- wir spielen nämlich des öfteren mal zu mehreren auf 2 TV's vernetzt bis zu 8 Spieler. Unter dem Flatscreen weitere angeschlossene Konsolen, im Schrank daneben der ganze Kabelkram, Joypads, und sonstiges Zubehör. Die Regal-Wand mit den nicht angeschlossenen Konsolen, Super 8 Projektoren, sowie meiner restlichen Laserdisc und VHS-Sammlung: Im Keller steht, was Spielkonsolen angeht, ausschließlich Hardware, also nur die Konsolen, Handhelds und Zubehör. Die Spiele dazu sind im ersten Stock, in einem eigenen Raum. Im Raum daneben ist meine Sammlung von DVD, HD-DVD und Blu-ray Filmen untergebracht. Die könnt ihr hier sehen: Blu-ray & DVD: DVD: DVD: DVD, HD-DVD, Blu-ray: Und für alle (vermutlich wenige hier), die auch was mit Spielkonsolen anfangen können- Das Spiele-Sammlungs-Zimmer: Die Wand für Sony & Microsoft Games: Gegenüber frei im Raum stehen die gesamten Sega Games: An der Wand neben dem Eingang zum Zimmer stehen die Games für Nintendo und Atari Konsolen: Die Rückseite der Sega-Regale ist gefüllt mit Handheld-Games, sowie Games für meine sonstigen Konsolen: In den hölzernen Teeboxen unten Mitte sind meine losen GB & GBC Module untergebracht. Auf den kleinen Regalen steht die Hardware, die ich für Eintragungen neuer Filme in die OFDB nutze: Philips Flatscreen TV, Samsung Blu-ray Player,Sony VHS Recorder, Toshiba HD-DVD Player mit DVD-Codefree-update, Bauer TR 100 Projektor. Gesamtbilder des Spielezimmers:
  7. Mal eine etwas andere, vermutlich dumm erscheinende Frage... Die meisten hier kennen bestimmt diese Seite: http://www.super8rezensionen.de/super8.htm Wie genau nennt sich diese Art Website? Ich habe keine Ahnung von solchen Themen. Ein "Blog" ist das wohl nicht- aber wie genau nennt sich das dann? Und hat vielleicht jemand eine Ahnung, wie und wo man eine solche Seite selbst erstellen kann? Allerdings nur, wenn es solche Seiten kostenlos gibt. Geld will ich keines ausgeben, denn ich vermute mal, ich werde daran eh scheitern- würde es aber gerne noch mal versuchen. Da ich jetzt kurzfristig 2 Wochen Urlaub gekriegt habe, könnte ich mich da ein wenig spielen... alleine schon, weil ich auch einige Filme habe, die auf der oben genannten Seite nicht aufgeführt sind.
  8. Danke, man muss zwar etwas auf der Seite suchen- stößt dann aber auf den Hinweis "Vertragswerkstatt von Bauer". Je nach Standort 150 bis 200 km entfernt... würde ich mir sogar antun. Habe mit Versand von empfindlichen Geräten einfach schon zu oft schlechte Erfahrung gemacht. Danke für den Tip!
  9. Google meldet "Dauerhaft geschlossen", und die Domain ist gelöscht. Wie auch andere teils schon genannten Adressen. Im Umkreis Münchens scheint es wirklich gar nichts mehr zu geben.
  10. Ich habe "Electric Boogaloo" auf Blu-ray im Regal stehen. Die Doku macht durchaus Spaß, hätte aber locker doppelt so lang sein müssen. Speziell über die Filme von Chuck Norris, welcher ja auch eine ganze Weile bei Cannon war, habe ich vor etwa einem Jahr einen Bericht geschrieben. Hat zwar so gesehen wenig mit diesem Forum zu tun, aber falls Interesse besteht, kann ich ihn gerne hier reinkopieren.
  11. Danke, genau so ist es!
  12. Und wo habe ich das behauptet? Oder wie kommst du darauf?
  13. Das nächste (meiner Meinung nach ziemlich bescheidene) Kino ist ca 15km von uns entfernt- und ein von dir erwähntes "übliches Plex". Für das nächste, mit Asis überlaufene Kino wären knappe 30km zu fahren. Bei dem Publikum ist Ärger allerdings vorprogrammiert, wenn man seine Ruhe will. Dann hätten wir noch Augsburg (35km einfach) oder München (50km einfach) zur Auswahl... Hier kommen dann zu den überteuerten Kinopreisen, Spritkosten und langer Fahrtzeit noch jeweils die Parkhaus-kosten dazu- denn parken ist da eigentlich nirgends möglich...
  14. Korrekt, bin 46. Und Filmverrückt seit ich denken kann. Natürlich ist das mein persönlicher Eindruck- mit dem ich aber bei weitem nicht alleine bin. Was soll das auch sonst sein? Und warum sollten das keine Fakten sein? Willst du keine Gründe lesen, die gegen das Kino sprechen? Oder sind das dann eben einfach keine Fakten? Wo habe ich was von "kostenlos" geschrieben? Ich sagte, dass ich das Geld was das Kino kosten würde, eben ins Heimkino und somit die Filmsammlung stecke. Und ich erwähnte auch, dass "meine Heimkinotechnik" sich auf einen "halbwegs anständigen" Flatscreen-TV in Standardgröße (42") mit einer Soundbar beschränkt. Beides gebraucht gekauft.Dazu ein 80€ (Neu) Blu-ray Player. Wert? Zusammen vielleicht 200-300€. Amortisiert sich im Leben nicht? Halte ich für ein Gerücht. Aber egal. Falls du meinen Absatz über die Jugend meinst, die sich eben oft kostenlos Filme aus dem Netz zieht, betrifft das nicht "meine" Heimkinotechnik. Aber auch diejenigen haben kaum Kosten, denn meistens werden über eh schon vorhandene Technik wie aktuelle Spielkonsolen oder Computer Filme angesehen. Ergo: Keinen Cent speziell für Filme ausgegeben. Ist eben nur ein netter Nebeneffekt schon vorhandener Technik. Typisches Klischeedenken würde ich sagen... Ich habe genug Gründe genannt, warum die Freizeitaktivität Kino einfach nicht mehr für mich/uns in Frage kommt. Aber natürlich ist es einfacher, das jetzt alles auf familiäre Umstände zu schieben... Wir sind oft genug unterwegs, vielseitig interessiert, gehen mit Freunden essen, machen Grillparties, fahren auf Treffen, und sind sicher keine Couchpotatoes. Aber wenn wir einen Film ansehen wollen, dann in Ruhe, ohne Werbung und ohne nervende Störungen wie vom Kinopublikum. Daher verstehe ich auch hier schon gebrachte Vergleiche mit z.B. einer Disco nicht, Da geht es um die Musik, das mitmachen, was auch immer. Aber nicht um eine Handlung, der ich folgen will. Und, wie ebenfalls schon erwähnt: es gibt für mich keine besseren "Events", als diejenigen mit ausgesuchtem Publikum. Was wir im Kino schon viel zu oft erlebt haben, würde ich nicht "Event" nennen, sondern eher Ärgernis. Kino ist oft genug eher Stress, nicht Entspannung. Und, ich wiederhole mich, wie schon mehrmals erwähnt: Sehr viele Leute sehen das ähnlich- zumindest der Großteil in meinem Bekanntenkreis. Übrigens erwartungsgemäß meist in meinem Alter.
  15. Deshalb machen wir regelmäßig Filmabende mit meist 4-6 Mann bei uns Zuhause. Mit aktuellen Blu-ray Filmen ebenso, wie mit alten Super-8-Filmen. Die Leute, die früher mit uns ins Kino gingen kommen jetzt eben zu uns- oder wir zu denen. Bessere "Events" wie unter Freunden und ohne nervende andere Leute gibt es nicht. Wieviele deutsche "Stars" fallen dir denn da ein? Viele sind doch eher unbedeutend, oder sogar nervig wenn man sie mal irgendwo ausserhalb von Filmen sieht. Die meisten haben einen (zugegebene oft zu unrecht) miserablen Ruf, wie der deutsche Film im allgemeinen. Als Beispiel: Einige Filme von und mit Til Schweiger finde ich absolut genial- aber vermutlich dreimal so viele absolut fürchterlich. Die meisten Leute kennen eben nur seine eher belanglosen, schnulzigen, oder sonstwie langweiligen Familienfilmchen. Nein, das zeugt davon, dass "die Leute" welche wegen der FILME ins Kino gehen, keine Lust mehr auf das ganze drumherum und die hohen Preise haben. Sieh das mal von DER Seite... Jep, 24 Deutschmark sind ein wahres Schnäppchen für einmal Kino. Mal im ernst: Bei 12€ für einen Kinobesuch (also NUR Film) von "nur" zu reden, finde ich schon erstaunlich. Egal ob nun meine/unsere Generation, oder die meiner Eltern- bei Preisen von annähernd 10€ (oder eben noch mehr) vergeht jedem die Lust auf Kino. Warum sollte die Jugend das dann anders sehen? Die wachsen ja sogar schon mit dem ganzen Digitalen Mist auf, der wenig bis nichts kostet. (Wovon ich im übrigen gar nichts halte- meine Sammlung mit über 5000 Filmen auf diversen Medien, ohne jegliche Dateien aus dem Netz sagt da schon alles.) Ich mache, wie erwähnt, regelmäßig Filmabende bei mir zuhause. Und dein beschriebenes Szenario kommt äusserst selten vor. Und WENN es vorkommt, sind wir wirklich alle froh, dass es einen Pausenknopf gibt. Warum sollte sich aber derjenige für ein menschliches Bedürfnis entschuldigen? Tun das denn die Kinobesucher, die während der Vorstellung rausmüssen, einem dabei in den meist engen Sitzreihen auf die Füße treten und durch's Bild laufen? Wäre ja mal was ganz neues. ich kenne eher das Gegenteil, ich wurde schon angepöbelt, weil ich ja aufstehen, und so mehr Platz zum vorbeigehen machen könnte, als wenn ich nur die Beine einziehe... Ganz klarer Punkt FÜR das Heimkino. Das große Bild ist natürlich ein punkt, dem man nicht widersprechen kann. Allerdings auch der einzige. Das Gemeinschaftserlebnis haben wir aber auch Privat- und die gemütlichere Atmosphäre somit sowieso. Frag doch mal die jüngere Generation, warum sie nicht ins Kino gehen. Neben den angesagten Downloads hört man auch immer wieder genau die Argumente, die ich ebenfalls gegen das Kino bringe... Ich war als Kind, als Jugendlicher- und auch noch bis vor einigen Jahren regelmäßig im Kino, oft sogar zweimal die Woche. Kino war schon immer Teil meines Lebens, mein Vater gab sogar ein Filmmagazin heraus, und sammelte Filme auf super 8 wie ich jetzt auch. ich bin daher auch oft in Pressevorführungen dabeigewesen, die ich aufgrund des Alters niemals sehen hätte dürfen- hat kein Schwein gestört. Früher gab es im Kino weniger Werbung, weniger Knabberzeug im Kinosaal, und VIEL mehr Anstand beim Publikum. Ich frage mich ja immer, wann im Film der erste Dönerverkäufer durch den Saal rennen wird, immerhin habe ich schon von Kinos mit Tischen und Essensbestellung im Saal gehört... Mein Fazit, und damit spreche ich für einige andere mit: Wer ins Kino gehen will, nur um den Film zu sehen, hat heute einfach verloren. immer mehr Werbung, mehr Störfaktoren, aber immer höhere Preise. Mag ja sein dass es Leute gibt, die auf solche "Massenevents" stehen- ob die aber wegen dem Film ins Kino gehen?