Jump to content

makrofotografie

Mitglieder
  • Content Count

    193
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

About makrofotografie

  • Rank
    Advanced Member
  • Birthday 09/11/1970

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.makrofotografie.eu

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    Salzwedel
  • Interessen
    N8, S8, 16mm, Fotografie, Mikroskopie, Funk, Röhrentechnik, Synthesizer, Schreibmaschinen

Recent Profile Visitors

878 profile views
  1. Sieht nach Siemens-Standard-Projektor aus. http://www.olafs-16mm-kino.de/Anleitungen/Siemens Prospekt Projektor fuer 16mm.pdf
  2. Danke für die Rückmeldung Jens. Ich habe mich jetzt damit abgefunden. 🙂 Auf jeden Fall funktioniert der Projektor grundsätzlich absolut einwandfrei. Wenn er wärmer wird, wird das MKG tatsächlich lauter. Aber er ist immer noch deutlich leiser als z.B. der Kinox N mit Greiferwerk. Fakt ist, ich habe noch nie so lange an einem Projektor repariert/restauriert. Musste diesmal sogar zwei Spezialschrauben nachdrehen. Das Ding war einfach fix und fertig und unfassbar verölt. Jetzt ist er absolut dicht und mit der 500W Lampe ziemlich hell.
  3. Also das Drehen des Schlittens um 180 Grad war die richtige Entscheidung. Null Blendenziehen! Dafür ist das MKG deutlich lauter geworden! 😐
  4. Nochmal etwas zum Nachdenken. Mein Kinox hat ja nun heftiges Blendenziehen. Die Blende kann man nicht verstellen. Die einzig logische Lösung kann doch nur im MKG liegen. In diesen kleinen Schlitten greift ein Minibolzen der exzentrisch auf einem Zahnrad angebracht ist. Wahrscheinlich ist die Position des Malteserkreuzes momentan um 180 Grad falsch. Und deshalb stimmt die Synchronisation der Blende nicht. Also Getriebe nochmal zerlegen und den Schlitten um 180 Grad drehen. Denke ich grundsätzlich richtig?
  5. So, das Teil läuft soweit und ist ziemlich ruhig. Aber ich habe ganz schön heftiges Blendenziehen und weiß nicht warum?! Die Blende sitzt fest auf der Achse und läst sich nicht justieren. Jemand eine Idee? 🤷‍♂️
  6. Heute, Dichtungen anfertigen. 🤓 Jetzt muss nur noch das Fett ankommen...
  7. Ganz schön viel Arbeit beim Kinox S. Hatte noch nie einen sooo extrem verölten Projektor auf der Werkbank. Das Öl hat auch einige Gummiisolierungen an den Kabeln aufgelöst. Naja, der Weg ist das Ziel.
  8. Es ist definitiv die normale Position der Lampe. Zwei Bilder, Kinox N. Das Bild mit dem goldenen Kondensor ist der Kinox S. Auch da direkt an der ersten Linse. Aber bei beiden Projektoren ist der Hohlspiegel justierbar.
  9. In den Videos ist ein Kinox N zu sehen. Ich habe aber einen Kinox S mit Malteserkreuzgetriebe. Der sieht ganz anders aus. Hier mal das Kreuz:
  10. Dann habe ich den S 500. Es war eine 500W 100V P28s Lampe eingebaut und eine weitere 500er ist als Ersatz dabei. Und in der Bedienungsanleitung ist die 500W Kinox-S Variante dick unterstrichen.
×
×
  • Create New...