Jump to content

stracki

Mitglieder
  • Content Count

    51
  • Joined

  • Last visited

About stracki

  • Rank
    Advanced Member

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Viele der Filme lagen ja mal bei Tobis, evtl. haben die noch ein paar Rechte. Zumindest "Eine Faust geht nach Westen" scheinen sie (laut Amazon) noch zu haben. "Verflucht, verdammt und Halleluja" (allerdings Terrence Hill ohne Buddy) liegt bei MGM, wird also über Park Circus in England vertrieben. Ist aber teurer als Rialto.
  2. Kann man den Thread evtl. anpinnen? Dann könnte man Filmrechte-Fragen hier bündeln. Durch die gestaffelten Wiedereröffnungen haben ja evtl. in Zukunft einige Kinobetreiber ein Interesse an älteren Filmen und müssen Filmrechte recherchieren.
  3. Der liegt bei Warner Bros. (Blu-ray und scheinbar sogar auch noch auf 35mm, falls das von Interesse ist).
  4. Zuschauer, welche den IMAX-Prolog gesehen haben, der in einigen Kinos gezeigt wurde, meinen zumindest, dass einige Rhythmen und kurze Musikausschnitte auch dort zu hören waren. Entweder die Musik ist tatsächlich Filmmusik von Göransson oder orientiert sich zumindest daran.
  5. Der dürfte über Central Film vertrieben werden (ist zumindest in deren Katalog gelistet). Die haben auch meistens recht gute Konditionen, gerade bei älteren Filmen.
  6. Mulan und Tenet sollen im Juli starten. Laut Warner soll Tenet auch nicht nochmal verschoben werden, solange Kinos in den USA bis dahin geöffnet haben dürfen. Damit wollen sie scheinbar die Zuschauer zurück ins Kino locken.
  7. In Genres zu denken, ist meiner Meinung nach nicht der richtige Ansatz, um zu bewerten, wie neuartig Musik ist. Der Hip-Hop der 70er ist z.B. viel näher am Funk, als am heutigen Hip-Hop. Als komplett neue Musikstile, die vor den 2010ern (oder zumindest vor dem Aufblühen der Internetkultur) nicht möglich gewesen wären, würde ich Vaporwave (mit dem stilbildenden Album "Floral Shoppe"), Synthwave und verwandte Stile einordnen. Möglicherweise würdest du das allerdings auch nicht als "neu" ansehen, weil beim Vaporwave eine satirische und konsumkritische Verarbeitung von Jingles und Kaufhausmusik der frühen 90er im Vordergrund steht, beim Synthwave wiederum Retro-Electronica-Sounds, welche Nostalgie an eine fiktionalisierte Version der 80er erwecken soll, die so in Wirklichkeit nicht existiert hat. Meiner Meinung nach, kann auch aus der Kombination aus bekannten Elementen (in deinem Fall gesprochener Text und musikalische Begleitung) durchaus neuartiges entstehen. Jede Stilrichtung der Musik (außer vielleicht extreme Avantgarde) ist auch Stilen entstanden, die zu der jeweiligen Zeit schon existierten.
  8. @André7 Das gehört zwar nicht wirklich zum Thema des Threads, aber der Aussage dass es in der Musik in den letzten 20 Jahren keine neuen Impulse gab, kann ich nicht zustimmen. Das mag vielleicht für den Pop oder (weichgespülten) Gitarren-Folk gelten, der typischerweise im Radio gespielt wird, aber abseits vom Mainstream gibt es auch neue Strömungen. Z.B. im Jazz würde ich die Fusion-Klänge von Snarky Puppy als innovativ einstufen. Auch der Hip-Hop in den USA hat sich insbesondere in den 2010ern extrem entwickelt. "To Pimp a Butterfly" von Kendrick Lamar ist wohl eines der musikalisch und inhaltlich komplexesten Alben der letzten Dekade, welches auch finanziell überaus erfolgreich war. Und auch wenn ich mit Deutschrap überhaupt nichts anfangen kann, muss man doch zugeben, dass der sich musikalisch in eine völlig andere Richtung entwickelt hat, als noch vor 20 Jahren (wenn auch nicht ohne Einfluss des US-Gangsta-Raps).
  9. Ich meine mal gehört zu haben, dass das tatsächlich der Plan des nordkoreanischen Raumfahrtprogramms sein sollte. Edit: Jo, laut Staatsmedien haben die tatsächlich angeblich einen 17-jährigen Kosmonauten zur Sonne geschickt 😄
  10. ... abgesehen vom 200-Million-Dollar-Blockbuster Tenet von Christopher Nolan. Kann mir aber kaum vorstellen, dass der nicht noch auf Herbst verschoben wird.
  11. Wenn man in der Datenbank des Verbands der Filmverleiher nachschaut, finden sich im April und Mai noch ein paar mehr Filmstarts (z.B. den Cannes-Wettbewerbsfilm "Il Traditore", der planmäßig nächste Woche starten soll). Die Termine sind natürlich überflüssig, wenn kein Kino geöffnet haben darf. Keine Ahnung, wieso die nicht abgesagt oder verschoben wurden.
  12. Allen ist ein schwieriges Thema, da ihm (anders als bei Weinstein oder Polanski) sein mutmaßliches Fehlverhalten nie nachgewiesen werden konnte. Die Anschuldigungen basieren ja hauptsächlich auf Aussagen von Mia Farrow und deren Kindern und Farrow ist auch keine unkritische Persönlichkeit. Die Aussagen von Moses Farrow (einem ihrer Adoptivsöhne) stellen Mia als manipulative Psychopathin dar, welche ihre Kinder gegen Woody Allen ausspielen wollte. Was von allem wahr ist, wird wohl nie ganz geklärt werden. Evtl. sind Farrow und Allen beide miserable Menschen, welche ihre Kinder missbraucht haben, evtl. ist nur eine/r von beiden schuldig. Das weiß niemand außer den beiden und ihren Kindern (und selbst da muss man aufpassen, was die Kinder damals tatsächlich mitbekommen haben und was evtl. nur eingetrichtert wurde). Woody Allens Biografie nicht verlegen zu wollen, ist aber natürlich das gute Recht der jeweiligen Verlage und ich kann die Entscheidung aus wirtschaftlicher Sicht total verstehen. Die Person Woody Allen ist im aktuellen Zeitgeist schwierig und ein Verlag, der ihn unterstützt, macht sich öffentlich angreifbar. Zumal seine aktuellen Filme (nicht nur meiner Meinung nach) heutzutage unangemessen wirken. Insbesondere das Frauenbild von "A Rainy Day in New York" machte auf mich einen sexistischen und rückständigen Eindruck. Abgesehen davon, dass Elle Fanning im Film gerade 18 Jahre alt sein soll und als Angebetete für drei Charaktere mittleren Alters fungiert. So eine Story von jemandem präsentiert zu bekommen, der seine Adoptivtochter geheiratet hat, finde ich unangenehm.
  13. Den Original-Godzilla vertreibt 24 Bilder für Splendid 🙂 Noch eine weitere Frage: Weiß jemand, was mit den Rechten zu "Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt" passiert ist? Der Vertrieb von Universal sagt, dass die Rechte nicht mehr bei denen liegen und konnte mir auch nicht weiterhelfen. Das wundert mich, da der Film ja eine Universal-Produktion ist (ich habe das 8-Bit-Universal-Logo auch noch gut in Erinnerung).
  14. Bevor das Kino im Kasten Dresden in den Semesterferien in die Spielpause geht, werden in den nächsten beiden Wochen noch zwei Filme auf 35mm gezeigt: 28.01. Teenage Mutant Ninja Turtles 04.02. Coraline Filmstart ist jeweils 20.30 Uhr, gezeigt wird die deutsche Synchronfassung.
  15. Netflix setzt auch 2020 seine Qualitätsoffensive fort. Die neuen Filme von David Fincher, Charlie Kaufman, Andrew Dominik, Spike Lee, Dee Rees, Ben Wheatley, den Safdie-Brüdern und Ron Howard werden alle auf Netflix erscheinen! Sind zwar natürlich alles keine Filme, die ein großes Kinopublikum anziehen würden, aber es ist schon schade, dass so viele Regisseure von hohem Rang mittlerweile ihre Filme fürs Streaming machen (müssen), weil diese für "klassische" Studios zu riskant wären 😞
×
×
  • Create New...