Jump to content

Centrum.City.Corso

Mitglieder
  • Posts

    37
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Unterm Röckchen stößt das Böckchen 1974, Hubert Frank Guten Tag Alle, suche diesen in spielbarer Qualität in 35mm, wenn möglich auch einen Werberatschlag oder Plakat. Der Film lag weiland bei der Cinerama, in Zweitauswertung beim Herrn Knipp. Danke fürs Nachschauen.
  2. Der (West-) Deutsche Verleih hat das auf 335 Min. in 3 Teilen zerlegt.
  3. Die Aussage des Mitarbeiters war demnach falsch. Es besteht zwar eine Maskenpflicht am Platz, die kontrolliert werden soll, aber die Deckenbeleuchtung hat nicht eingeschaltet zu sein, während der Hauptfilm läuft. Zu Flebbes Zeiten hätte so etwas eine Abmahnung bedeutet. Selbst die kurze Lichtpause in analogen Zeiten um die Werbung zum Programmwechsel abzuhängen wurde nur so geduldet.
  4. Unterm Röckchen stößt das Böckchen 1974, Hubert Frank Guten Tag Alle, suche diesen in spielbarer Qualität in 35mm, wenn möglich auch einen Werberatschlag oder Plakat. Der Film lag weiland bei der Cinerama, in Zweitauswertung beim Herrn Knipp. Danke fürs Nachschauen.
  5. @ filmhans... Gezielte Provokationen, ohne greifbare Fakten; oder ein Fall für einen guten (!) Arzt. Alles Gute!
  6. ...Auch ich bin auf die gewollte Provokation des Thread-Erstellers reingefallen: Im Schwäbischen sagt man "Keine Ahnung; aber davon viel". ENDE.
  7. Vielleicht bin ich der einzige, der mal ein Kino wegen 25 Bildrate erfolgreich verklagt hat. Herzlichen Glückwunsch!
  8. Wie kommst du darauf, daß ein Projektor, der vom Fernsehen bzw. vom Süddeutschen Rundfunk mit 25 läuft? 35mm war im deutschen Fernsehen eigentlich unüblich. Soooo viele Halbwahrheiten und Annahmen in einem Vierzeiler! Brandneue Kopie läuft im Grossen Haus rund 4 % schneller als im Kleinen Haus; FSK-Länge bekannt. Bedeutet?? Es gab gar keine Filme. Freilich gab es in den 90ern Kopien, die ausdrücklich mit 25 laufen sollten.
  9. ... spätestens mit den umschaltbaren FP 30 (24/25) wurde das schon praktiziert. Und wenn in den Plexen die Vorstellungen dicht hintereinander gequetscht waren (also meistens) - waren 5 Minuten freilich ein Argument. Nicht zu vergessen, die Projektoren, die vom Fernsehen kamen. Wie eine B14 in einem Arthouse im Rhein-Neckar-Bereich, die kam vom Süddeutschen Rundfunk. Alles lief dort 20 Jahre lang mit "25"; und dann im kleinen Haus auf der FP56 mit "24". Und nein, es hat sich nie einer beschwert.
  10. Das Firmenarchiv liegt doch bei Euch in Frankfurt? @cinerama Und der Freund des Hauses (?) kennt daher Details, was vor 40 Jahren wie geschnitten wurde?? Blühender Blödsinn.
  11. Länge 163 min laut IMDB - sportlich! Selbst 3 Std. Slot wäre zu knapp.
  12. Guten Tag; suche diesen Film in 35mm oder auch 16mm; mit erträglichen Farben. Und komplett soll er sein. Erstverleih war Constantin; letzte mir bekannte Auswertung durch Walter Putze, Berlin. Freue mich über PM oder eine Mail an 76208@dff.film
  13. Bis zu 90 %? Zukünftiger Satz für neue Disney-Toptitel.
  14. Falls das keine Eintagsfliege ist: Vom Laptop raus via HDMI auf Crestron, via Glaskabel zum Bildwerferraum. Gruß!
  15. Horst Wendlandt hat beim Kopieneinsatz eher geklotzt als gegeizt. Siehe seine Spencer/Hill WAs und EAs. Ein altes Film-Echo könnte Dir weiter helfen.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.