Jump to content

amberdragon

Mitglieder
  • Posts

    14
  • Joined

  • Last visited

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. F-239 gibts aber öfters. Ich führ eine Liste aller "anderen" Formate, die mir mal irgendwo begegnet sind und F-239 steht schon drauf. Alles Steht Kopf 2 hatte auch eine DCP Namens InsideOut2_TLR-A-2D_F-239LB_.... wo das Letterboxed noch beschrieben war. Ist das überhaupt zulässig das LB hier einzufügen?
  2. Ah das mit dem Super 35 wusste ich nicht. Mich wundert nur, warum diese Version dann nicht von IMAX übernommen wurde um besser ins Format zu passen.
  3. @DC Ich hab gerade noch mal in den 3D IMAX Trailer von vor zwei Jahren geschaut (falls die expanded ratio hatten) und da war es auch Scope. Bzw. es gibt ja auch einen Scan des 35 mm Films, der hat bei mir die gleichen Verhältnisse. Im Internet kursieren jedoch Regrades von der BluRay, die Du ansprichst und wenn ich deren Screenshots neben den 35 mm Scan leg dann passt links und rechts der Ausschnitt immer noch, die Balken sind jedoch deutlich kleiner, was für Open Matte spricht. Wenn man danach sucht findet man auch Open Matte Versionen auf diversen Seiten.
  4. Seit wann gibt's eigentlich diese Nummerierung wie TLR-F2 oder TLR-A? Die 35 mm Kopie für den ersten Trailer von Star-Wars Episode II hieß z.B. auf manchen Rollen schon "Trailer Version: A" bzw. "Trailer Version: B". Auf anderen Rollen stand "Version: Black Eyes" (was ein bisschen der heutigen Presseversion entspricht, wo jeder Trailer noch mal einen Titel bekommt) und dann gab es Rollen auf denen nur "Black Eyes" stand ohne den Vermerk auf Star-Wars. Da "Black Eyes" nicht der Arbeitstitel war könnte das ja auch ein bisschen in die WUD Richtung gehen.
  5. Disney war nur ein Beispiel wo ich es manchmal heut noch seh, dass der Working Title as Platzhalter mitgezogen wird. 🙂
  6. Seltsam, dass dann hier nicht die Working Title genommen werden (in diesem Fall "Artemis"). Disney verteibt teilweise ja noch sein Werbematerial unter den Working Titles wie "Tidal Wave" für den kommenden Deadpool.
  7. Das wird die beste Option sein. Ich hab in der Zwischenzeit auch auf dem Home Media Server geschaut und für diesen Film steht leider kein Videomaterial zur Verfügung.
  8. Gute Frage, der 5.1 Trailer war als Bonus Feature auf der DVD damals, allerdings 720p letterboxed und natürlich auf englisch. Ich hab gerade in die Datei geschaut und sie ist auch nicht besser aufgelöst als auf YouTube. Mittlerweile gibt es ja auch die BluRay und 4K BluRay aber ob der Trailer dort noch mal hinzugefügt wurde weiss ich leider nicht. Leider ist der Trailer auch nicht bei Apple Trailers zu finden oder bei einem der Streaming Anbieter, die ihn zeigen. Universal hat noch viele Clips und Plakate im Archiv aber leider nicht so weit zurückreichend. Ich meine mich zu erinnern, dass es wie WBClassics und Sony Classics auch einen entsprechenden Service für Universal gab. Eventuell auch in der Home Media Kategorie (obwohl es hierfür einen eigenen Trailer gab). Da müsste man wahrscheinlich direkt anfragen.
  9. amberdragon

    STAR WARS

    Ich fand auch den Trailer auf Fusion dazu etwas seltsam. 2010 gab es doch schon mal einen Re-Release Trailer (hat den zufällig noch wer?). Und der war so ähnlich wie damals 99 oder 98 der erste Trailer. Ich hatte eher erwartet, dass man den einfach noch mal aufleben lässt. Aber dieser Mix aus Behind the Scenes und Filmszenen... zumal ganze 2 Minuten lang ohne Cut-Down version. Jeder kennt doch Star-Wars Episode I. Da hätte auch kein kurzer Teaser gereicht für den Re-Release.
  10. Exakt, mit ein bisschen Arbeit und den Tools von Dolby kannst Du den Atmos Track in 16 WAVs umwandeln aber ab dem Punkt geht es dann nicht weiter.
  11. Ich meine vor Kurzem einen der Atmos Werbe DCPs (Unfold oder Leaf) auf einer alten Platte gesehen zu haben. Ich schau heut Abend mal nach, ob ich das noch hab. Ansonsten wie du sagst einfach Trailer. Aber kannst Du die denn so überhaupt abspielen? Ohne Atmos Kino System fällst Du ja normal auf den 5.1 oder 7.1 Fallback zurück.
  12. Hab ihn am Donnerstag in IMAX gesehen. Der Film hatte links und rechts deutlich sichtbare schwarze Balken, was mir bisher in IMAX noch nie bei einer Feature präsentation aufgefallen ist. Köpfe abgeschnitten waren in der IMAX Fassung jedoch nicht.
  13. I hab gehört, dass außerhalb des Kinos auch eine Art Ausstellung über die Technik präsentiert wird. Gab es eine Info dazu, wie dieser Film abgespielt wird? Ich könnte mir vorstellen, dass es mehr als eine Datei gibt und diese dann entsprechend zusammengesetzt werden ähnlich wie bei ScreenX DCPs.
  14. Hier kann ich @filmempire nur zustimmen! Hatte Dune 2 bereits 2 x in IMAX mit Laser gesehen und letzte Woche dann in der Schauburg auch in 5:70 mm. Was Viele bereits bei IMAX bemängelt haben sind die Einstellungen. So wurden Szenen, die eigentlich nicht für IMAX 1.43:1 gedacht waren auf die Größe rangezoomed, wodurch auch ein sichtbarer Qualitätsverlust erkennbar war. Ich war in der Vorpremiere in Sinsheim relativ weit vorne und konnte die angesprochenen Pixel auch gut sehen. Ich hatte daher Hoffnung, dass der Film vielleicht in Scope deutlich besser aussieht. Und zumindest waren die Zooms nicht so präsent. Wie aber bereits oben angesprochen waren die Szenen leider immer noch unscharf und was mich eher noch gestört hat, die Farben waren nicht passend. Bei Oppenheimer, den ich sowohl in IMAX Laser, als auch mehrfach in 5:70 mm und 15:70 mm IMAX gesehen habe war der Farbunterschied schon wieder gut zu sehen. Bzw. für die digitalen Versionen wurde entsprechend nachgebessert. Doch bei Dune wurde ja das eigentlich farblich gute digitale Bild wiederum auf Film gedruckt, wodurch einfach nicht der gleiche Effekt erziehlt wird. Vor Kurzem kam auch ein recht moderner S/W Film im Fernsehen und das S/W war meiner Meinung nach künstlich hinzugefügt. Was verlorenging waren gerade tiefe Schatten oder mehr Spiel zwischen hell und dunkel. Und das war hier genauso. Bei Oppenheimer oder Tenet oder noch besser die Anfangsszene bei Interstellar (in 70 mm) wirken dunkle Szenen einfach tiefer als bei Dune 2. Ich finde der Tag hat sich dennoch gelohnt, ich hatte endlich die Chance den Film auch mal auf Englisch zu sehen und ich fand das Format so viel angenehmer als in der IMAX Fassung. Den angesprochenen Ton kann ich gut verstehen, ich fand ihn in der IMAX Fassung eigentlich recht gut abgestimmt, bis auf die Lautstärke ist er mir jetzt nicht schlechter vorgekommen in der Schauburg. Ich danke dem Schauburg Team auf jeden Fall, dass der Film gezeigt wurde. Als die Vorstellung in Berlin (glaube) angekündigt wurde hatte ich schon Ambitionen ein Ticket zu buchen.
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.