Jump to content

Arbeitsaufwand in Rechnung stellen


ChrisL

Recommended Posts

Hallo Zusammen!

 

Nachdem das geliebte Rechenzentrum Koch unsere Abrechnungen zum 100. mal angeblich wieder nicht bekommen hat, frage ich mich langsam, ob man den Arebitsaufwand mal in Rechnung stellen sollte.

 

Fast jede Woche fehlt irgendeine Abrechnung, selbst Nachweise mit Screenshots, Sendberichten usw. werden mit einem einfachen, "sind nicht angekommen, nochmal schicken bitte" abgetan.

 

Natürlich sind das pro Abrechnung maximal 1-2 Minuten, aber bei hunderten Abrechnungen kommt da eine Menge Zeit dabei raus, nur weil die MA nicht fähig sind ordentlich zu arbeiten.

 

Eine Rechnung ist gleich geschrieben, eine Mahnung ebenso, der weitere Weg über Gericht, die Rechnung einzuklagen ist das andere, hier zählt immer der Spruch: Coram iudice et in alto mari sumus in manu Dei

 

Wie seht ihr das?

 

Gruß

Chris

Link to comment
Share on other sites

Passiert bei allen Verleihern ist mir aufgefallen. Ein paar Mal im Monat muss irgendetwas nachgemailt werden. Die Email ist scheinbar kein Garant dafür, dass die Systeme beim Verleih funktionieren.

 

Mir auch schleiherhaft, wieso da soviel Fehlorganisiert ist.

Link to comment
Share on other sites

Sendebericht klingt nach Fax... bei 100en ... wieviele filmabrechnungen habt ihr denn???

 

Klar geht den Verleihern ab und an mal was verloren. Wir machen ja auch Fehler....

 

Ich habe meine Abrechnungen so gestaltet, dass sie aus der Datenbank per Mail direkt an die entsprechende Abrechnungsstellen geht. mit einer Kopie zu mir selbst.

Kommt ne Nachfrage, brauch ich nur noch die Mail mit "weiterleiten" noch einmal losschicken. Das is ein paar Sekunden Arbeit nur.

 

 

Man muss sicher auch noch berücksichtigen, dass vermutlich auf ein halbes Dutzend Wegen die Abrechnungen reinflattern... wohl mal per Schnittstelle, per Mail, per Fax, per Post, per Bote, per anderes Fax etc....

Da wird auch schon mal was auf dem falschen Schreibtisch enden....

Ich empfinde die Menge der Rückfragen als nicht sooo gravierend...

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.