Jump to content

get rich or... muss das sein?!


geri.o
 Share

Recommended Posts

na juhu, jetzt ist es auch in österreich soweit. get rich or die tryin startet freitag! endlich!

 

in österreich war er ja schon für 6.jänner angekündigt und wurde dann immer wieder verschoben.

leider... wir hatten gezählte 5839 anrufe von frühpupatierenden prolos (hose unterm hintern, käppi schräg herum auf,..) die sich alle irgentwie gleich anhorchten.:

he oida, spüst du 50cent scho?

 

man ich liebe dieses publikum!!!

 

so meine fragen an meine deutschen kollegen:

 

wie habt ihr diesen film überlebt?

hattet ihr pfefferspray, elektroschocker, oder dgl. im einsatz?

wie schauen die säle nach den vorstellungen aus? musstet ihr renovieren?

 

könnt ihr mir ratschläge geben wie wir dieses publikum unter kontrolle halten können?

 

metaltedektoren, securitys, schäferhunde,...?

Link to comment
Share on other sites

Mahlzeit! Aus meiner Sicht ist Deine Sorge unbegründet. Natürlich spricht der Film hauptsächlich eine bestimmte Zielgruppe an, aber zu Ausschreitungen oder ungewöhnlichen Tumultszenen kam es bisher nicht. Zumindest in den Kinos, mit denen ich zu tun habe. Da muss man bei der OmU von Tal der Wölfe-Irak schon eher bedenken haben! :twisted:

Link to comment
Share on other sites

könnt ihr mir ratschläge geben wie wir dieses publikum unter kontrolle halten können?

Erzähl Österreicher-Witze! Die kommen bei unserem Publikum immer so gut an, dass es glatt das demolieren vergisst! 033.gif

 

Viele Grüße

Yoda

Link to comment
Share on other sites

Wir hatten ständige Kontrolle des Publikums gehabt und das sogar noch VOR Beginn des Hauptfilms da sich ständig ->Kinder<- reingeschmuggelt hatten. Karten für nen anderen Film gekauft und schon rein da. Viel Spaß, da kommt Freude auf.

Manchmal wünscht man sich nen Kinderfänger wie bei Tschitti Tschitti Bäng Bäng, grins.

Link to comment
Share on other sites

Hi

 

Erinnert mich an eine Vorstellung von "8 Mile" im hiesigen Kino...danach war der Saal ein Schlachtfeld und ein paar Sitze waren kaputt...naja

Sicher ein Extremfall.

 

Wie kriegste das Publikum unter Kontrolle? Kleide dich so wie die es tun :)

Link to comment
Share on other sites

Vorbildlicher Alterscheck am Einlass und vorm Saal noch nen Platzanweiser sollten ausreichen um das größte Chaos zu vermeiden. Damit sind 90% der "Chaoten" schon ausgeschlossen.

Die Saalansicht hinterher war in etwa wie bei nem mittelmässig besuchten Kinderfilm ala Ice Age an nem Mittwoch.

Link to comment
Share on other sites

Die üblichen kontrollen an der Kasse.. klar....aber da bei uns die Türen vom Notausgang quasi direkt am Parkplatz liegen, musste man mehr als sonst bei diesem Film vor beginn schonmal nen kleinen Kontrollgang einlegen...während des films haben wir aber auch nur alle 15-20 Minuten mal um die Ecke geguckt ob alles okay ist....und während der Spielzeit bei uns ist eigentlich nix passiert....

Link to comment
Share on other sites

Etwas mehr Toleranz gegenueber dem Nachwuchs, bitte. Ihr alle hattet damals natuerlich

keine Hiphop-Klamotten an - ganz einfach weil damals gerade Jeans oder Schlaghosen

in waren (ueber die sich die aeltere Generation aufregte, welch Ironie...) :roll:

Ich wette damals hatten alle Kinobetreiber riesigen Bammel vor den Gaesten von

"Denn sie wissen nicht, was sie tun"...

 

Gruesse

Marc

Link to comment
Share on other sites

könnt ihr mir ratschläge geben wie wir dieses publikum unter kontrolle halten können?

Erzähl Österreicher-Witze! Die kommen bei unserem Publikum immer so gut an, dass es glatt das demolieren vergisst! 033.gif

 

Viele Grüße

Yoda

 

jö guck...blöd daherschreiben kann i a:

 

deutschland lacht über österreich aber die ganze welt lacht über deutschland!

mann guck doch ma nachrichten bevor du sowas veröffentlichst!

Link to comment
Share on other sites

deutschland lacht über österreich aber die ganze welt lacht über deutschland!

mann guck doch ma nachrichten bevor du sowas veröffentlichst!

 

Das war nichts weiter als ein Scherz, dafür brauche ich eigentlich keine Nachrichtensendungen. Tut mir leid, wenn Du Dich dadurch angep**** fühlst.

Und im Übrigen: es gibt keine Witze über Deutsche. Das ist alles wahr :shock: .

 

Viele Grüße

Yoda

Link to comment
Share on other sites

Unabhängig davon, dass der Film grottenschlecht ist, ist das Publikum "Extraklasse".

 

Bei der Spätvorstellung letzte Woche saßen ca. 35 Leute im Kino. Es wurde nicht nur ohne Ende gelabert, sondern auch fröhlich telefoniert. Während des Films klingelten ca. 10 mal Handys (in voller Lautstärke versteht sich) und es wurde ca. 5 mal telefoniert, natürlich nicht mit gedämpfter Stimme versteht sich.

 

Nach den Vorstellungen sah das Kino bei "Get rich..." immer besonders klasse aus...

 

Man war nicht unglücklich darüber, dass der Film zumindest in Hannover seit gestern nicht mehr gezeigt wird! :lol:

Link to comment
Share on other sites

Bei uns wollte das Publikum eigentlich nur wissen, ob der Film im Kino genauso schlecht ist, wie die "Internetkopie" im "Schuhkartonkino" zu Hause. Die meisten Besucher fanden den Film eher mittelmässig und über Popcornschlachten konnten wir uns nicht beschweren. Naja, die Handys, die sind bei uns in jedem Film laufend am klingeln.

 

Reiner

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.