Jump to content

Überhaupt keine Ahnung


coppi
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich möchte gern den Umgang mit 16 mm Filmen erlernen.

Gibt es irgendwo einen Link, wo es Anleitungen dafür gibt?

Ich möchte z.B. konkret wissen, wie genau man einen zerrissenen Film klebt oder einen alten Film restauriert?

Kann mir da noch geholfen werden? :P

Link to comment
Share on other sites

ich wohne im Raum Hameln

 

Wie praktisch, dann kannst Du Dir für 1,5 Mios die City-Kinos kaufen

und 35mm kleben..... :D :D :D

 

 

Ansonsten gibt's da nicht so furchtbar viel zu lernen in Sachen Kleben.

 

Restaurieren ist allerdings eine Wissenschaft für sich.

Nicht meine Baustelle.

Link to comment
Share on other sites

Das mit dem Kinokauf überleg ich mir nochmal.

Da ist auch noch alles vorhanden. Ist äußerlich auch ein schönes Gebäude.

Was nutzt das alles nur, wenn ich nicht weiß, wie es funktioniert...

 

Kann mir denn jemand mal erklären, wie das mit dem Kleben funktioniert.

Einfach mit Bombenkleber zwei Streifen übereinanderkleben oder wie?

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

ich möchte gern den Umgang mit 16 mm Filmen erlernen.

Gibt es irgendwo einen Link, wo es Anleitungen dafür gibt?

Ich möchte z.B. konkret wissen, wie genau man einen zerrissenen Film klebt oder einen alten Film restauriert?

Kann mir da noch geholfen werden? :P

 

 

Bei www.av-film.de kann man sich ein Heftchen kaufen, für ein paar Euros (Handreichung zur 16mm-Vorführtechnik oder so). Damit hab ichs auch gelernt.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe einen älteren Film, welcher schon ziemlich verschlissen ist.

Den möchte ich gern wieder abspielbar machen.

Außerdem möchte ich einfach nur wissen, wie man einen zerrissenen Film klebt.

Eine Klebepresse habe ich bereits. :)

Ich weiß aber nicht, wie man damit umgeht. :(

Welchen Kleber kann man z.B. verwenden?

Link to comment
Share on other sites

Na das passt doch - genau das, was du suchst (du weißt es nur noch nicht :lol: ) habe ich anzubieten, siehe hier. Vergiss das Nassklebe-Zeugs. Den (stark lösungsmittelhaltigen) Filmkitt kriegst du praktisch nicht mehr.

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Empfehle dieses Buch (antiquarisch oder bei eBay zu haben)

 

Handbuch für den Filmvorführer

Günter von Hochmeister

Hrsg.: München, Wirtschaftsverband der Filmtheater, 1991, 3. Aufl.

 

und weitere Empfehlungen findest Du in diesem Thread:

 

 

 

http://forum.filmvorfuehrer.de/viewtopic.php?t=344&sid=3b3ce81129086b203cb932681a2546a0

Link to comment
Share on other sites

  • 5 years later...

also bin sprachlos...

 

es ist einfacher ein Klebeband über einen Film zu ziehen und die perfo zu stanzen , als in einem VHS Recorder eine Kassette zu schieben und auf Play zu drücken.

 

Handbuch ? also vor ein paar Tagen ist meine Tochter gestürzt und ich hab ihr ein Pflaster geklebt.

das war nicht einfach und ich mußte das vorher Googeln...

 

 

 

 

 

Empfehle dieses Buch (antiquarisch oder bei eBay zu haben)

 

Handbuch für den Filmvorführer

Günter von Hochmeister

Hrsg.: München, Wirtschaftsverband der Filmtheater, 1991, 3. Aufl.

 

und weitere Empfehlungen findest Du in diesem Thread:

 

 

 

http://forum.filmvor...cb932681a2546a0

Link to comment
Share on other sites

Guest Aaton11

Hallo Dieter

 

Filmkitt: Widerspruch!

Gibt es jede Menge, bei Wittner, bwi diversen Zubehörlieferern und nicht zuletzt bei mir (Eigenfabrikation, frische Ware auf u.a. 1.4-Dioxan-Basis).

 

Herzlichst

Escalefilm

Ualy

 

Hallo Ualy,

ich häng das mal einfach hier dran in der Hoffnung, ,daß Du es irgendwann liest. Leider hab ich Dich aus den Augen verloren - Deine Quarz steht bei mir im Schrank und hat mir schon schöne Ergebnisse geliefert. Gute "Unterwegskamera", wär für die Kreuzfahrt tauglich gewesen aber auf die Idee kam ich nicht. Die 9,5mm Filme sind bei der Entwicklung in der Schweiz und dann wird Dein Filmkitt angebrochen. Du bist ja das halbe Jahr "auf Achse" und Deine E-Mail-Adresse hab ich verlegt. Deswegen dieser Beitrag mit der Frage die auch andere interessiert. Ich glaube geredet wurde mal drüber:

Die Webo hat im Gegensatz zu den meisten Kameras Schmieröffnungen. Mich würde interessieren was für Öl da zur Anwendung kommen soll. Ölen soll ja der Besitzer und nicht die Werkstatt. "Fahrrad"- oder "Nähmaschinenöl" ist mir als Spezifikationsangabe zu dürftig. Würde mich freuen von Dir zu hören.

Aaton.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Aaton

 

MB Freut mich, von Dir wieder zu hören. Meine Mailadresse ist escalefilm@bluewin.ch

Was die Pathé-Oelung betrifft: Ich habe meine Pathés nie selbst geölt. Früher, in den 60ern hiess es, man solle Nähmaschinenöl sehr sparsam anwenden, heute gibt es vermutlich noch geeignetere Öle. Jetzt schicke ich wenn nötig die Kamera's zu Valcarenghi wenn irgendetwas zu reparieren ist. Der macht dann automatisch die Innenreinigung (von eventuell verharzten Ölen usw.) und schmiert das Ding. Ölen ist m.E. eh nur für Professionals wichtig, deren Kamera in Dauereinsatz steht, wenn möglich noch in Afrika oder am Nordpol usw., was für uns kaum noch zutrifft. Gut Licht und

 

Herzlichst Ualy

Escalefilm

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.