Jump to content
Sign in to follow this  
mono

anamorphotische aufnahme entzerren

6 posts in this topic

Hallo Freunde des Films!

 

ich bin zur Zeit damit beauftragt, Super 8 - Filme meiner früheren Band zu digitalisieren und habe das auch bereits bei Andec in Auftrag gegeben. Dabei ist allerdings auch ein Stück, das ich damals mit einem 2x-Anamorphot aufgenommen hatte. 

 

Ist  hier jemand in der Lage, mir dieses Stückchen Film entsprechend zu entzerren? Ich würde die besagte halbe Minute via wetransfer übertragen. 

Leider drängt die Zeit, denn der Transfer hat länger gedauert, als gedacht.

 

Schöne Grüße

 

Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Xmedia Recode kann das, unter Aspect error kannst du da die Entzerrung einstellen. Oder auch frei wählbar.

Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das kostenlose "Handbrake" kann das auch und ist für diverse Betriebssysteme verfügbar:

https://handbrake.fr/

 

...hier gibt es eine Anleitung für Anamorphoten mit einem Faktor von nur 1.33x für Handbrake (und auch eine für Final Cut): https://moondoglabs.com/blogs/tutorials/video-de-squeeze

Edited by Und tschüüüüsssss! (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für die Tipps! 

Ich werde es erstmal mit dem xmedia recode probieren:)

 

lg

Mono

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die große Frage ist hier: Was macht man?

Nehmen wir z.B. mal eine 4:3-Abtastung in 1440x1080p mit einem 2x-Anamorphoten:

Verdoppelt man jetzt die Breite, also ändert man das Video auf 2880x1080p? Bilden sich dadurch nicht Streifen - insbesondere wenn das Video nochmal hochskaliert wird, wenn man es sich auf einem UHD-Fernseher ansieht?

Oder halbiert man die Höhe (also 1440x540p), wodurch man aber Bildinformation verliert?

Oder kombiniert man beide Varianten und berechnet sich ein Video in "Full-HD-Breite" (also 1920x720p)? Oder geht man hierbei gleich auf "UHD-Breite" (also 3840x1440p)?

Oder lässt man gar nichts umrechnen, sondern nimmt einfach nur ein Videoformat, bei dem man sagen kann, dass ein Pixel doppelt so breit wie hoch ist?

Edited by Und tschüüüüsssss! (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Abspielgerät das berechnen lassen. Ein 1920x1080 mp4 in höchster Qualität (die Datenrate etc. kann man ja einstellen beim Wandeln, übertreiben bringt da aber nur riesige Dateien ohne Qualitätsgewinn beim Abspielen) und es das Gerät machen lassen. Die Algorithmen der modernen Fernseher und Beamer werden immer besser, was da mittlerweile aus dem bißchen Daten einer DVD an Qualität herauskommt, das erstaunt mich immer wieder.

Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×