Jump to content

Und tschüüüüsssss!

Mitglieder
  • Content Count

    2,285
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    14

Everything posted by Und tschüüüüsssss!

  1. Und tschüüüüsssss!

    Unterwasseraufnahmen: Beleuchtung?

    Hallo! Ich habe letztes Jahr ein paar Unterwasseraufnahmen mit der Eumig Nautica gedreht. Die Aufnahmen (Kodak Vision3 200T inkl. Vorführkopie von Andec) sind 1A geworden. 📽️ Ein Problem war die Beleuchtung: Wir konnten nur im sonnigen Teil des Pools drehen. Im schattigen Teil wäre es laut Kamera zu dunkel gewesen, was zu einigen Komplikationen führte, da der Pool nur 3-4m Durchmesser hat und schon große Bereiche im Schatten lagen... Eine einfache Lösung wären ein paar Unterwasserscheinwerfer gewesen. Die richtig guten UW-Leuchten waren mir aber bislang viel zu teuer. Nun gibt es auch ein paar Billigheimer, z.B. https://www.pearl.de/a-NX4386-1305.shtml . Hat damit jemand schon Erfahrung gemacht? Bringen die nur 360 Lumen überhaupt etwas? Das entspräche ja scheinbar nur einer 28 W Halogenlampe - und bei Innenaufnahmen fange ich unter 500W Halogen gar nicht erst an... 💡
  2. Und tschüüüüsssss!

    Unterwasseraufnahmen: Beleuchtung?

    Danke, dann werde ich es mal bei Tauchern probieren. Auf jeden Fall scheint das Ding von Pearl zu schwach zu sein...
  3. Und tschüüüüsssss!

    Der E100D kommt wieder :)

    Okay, zum Ausgleich für KPFilm gibt es hier noch ein spanisches Labor: http://filminalab.com/es/inicio/
  4. Und tschüüüüsssss!

    Schneider Optivaron 6-66 Macro 1:1,8 ohne Fassung?

    Vermutlich hat man den C-Mount-/M-Mount-Teil des Objektives entfernt... damit könnte das Objektiv z.B. von einer Beaulieu 4008 oder einer Leicina Special stammen...
  5. Und tschüüüüsssss!

    Fundstücke

    Hier das SMPTE-Journal (Ausgabe 78 von November 1969): http://journal.smpte.org/content/78/11/local/advertising.pdf Und hier ein deutscher Kinofilm, der scheinbar 2010 gedreht wurde (als ein Mix aus 35mm, 16mm, Super8 und Video (Red)) und im August 2011 in den deutschen Kinos lief: http://www.kameramann.de/allgemein/formatvielfalt-im-kino-lollipop-monster-2089
  6. Und tschüüüüsssss!

    Fundstücke

  7. Und tschüüüüsssss!

    Der E100D kommt wieder :)

    Ja. KP Film Lab (Belgien), Gauge Film Ltd (Brexitanien), Retrolab Cinema (Spanien), CineDia/Color-City (Frankreich), Augustuscolor (Italien), Movie and Sound Firenze srl (Italien), CineMechanica (Russland), ...
  8. Und tschüüüüsssss!

    Fundstücke

    Spurensuche: Pentacon https://youtu.be/6iCdWG5v47I
  9. Und tschüüüüsssss!

    Der E100D kommt wieder :)

    Stimmt... wenn man das Land wechselt, dann gibt es den Knopf wieder... https://www.kodak.com/US/en/motion/Products/Production/ektachrome/default.htm Puh! Danke!
  10. Und tschüüüüsssss!

    Der E100D kommt wieder :)

    Was ist hier los? Der E100D hat keinen "Buy now"-Button mehr?! https://www.kodak.com/BE/fr/consumer/products/super8/super-8-film/default.htm?fbclid=IwAR2SV6Vl37hJ_PjyhEH9O-CBUPj-Ece-WF1BZm9CtBIb0Mp_q2l87U6cMtw
  11. Und tschüüüüsssss!

    Fundstücke

  12. Und tschüüüüsssss!

    Tonaufnahmen beim Filmen

    Das hier ist einer synchronisierbaren stummen Brauns: https://m.ebay.at/itm/192410317554 Auf filmkorn.org findest Du die "Nizo Nachrichten". In einer der Ausgaben aus den frühen 70ern sollten die Geräte und das Verfahren beschreiben sein...
  13. Und tschüüüüsssss!

    Tonaufnahmen beim Filmen

    Hier gibt es noch ein paar deutsche Texte zum Thema (u.a. die verschiedenen Tonsignale): http://www.megativ.de/techinfovf.htm
  14. Und tschüüüüsssss!

    Tonaufnahmen beim Filmen

    Hier gibt es eine Beschreibung der "Fuji-Geräte" und eine Anleitung, wie das System in der Praxis funktioniert: http://www.mediajoy.com/mjc/movie_club/puls-sync/index.html (Google translate übersetzt das auch halbwegs gut...)
  15. Und tschüüüüsssss!

    Tonaufnahmen beim Filmen

    Es gibt noch mehrere Stummfilm-Projektoren von Braun/Liesegang, die extern synchronisierbar waren (allerdings vermutlich nur nach dem älteren Standard mit "nur alle vier Bilder ein Piepston"). Und es gab noch mehrere von Fuji vertriebene "Fujicascope"-Projektoren, die extern synchronisierbar sind (nach dem neuen Standard mit "ein Pieps pro Bild"). Die wurden von Yamawa (auch bekannt als Yelco) gebaut und könnten deshalb auch unter anderen Markennamen vertrieben worden sein...
  16. Und tschüüüüsssss!

    Fundstücke

    The Amateur "Ten Best" Competition
  17. Und tschüüüüsssss!

    Tonaufnahmen beim Filmen

    MAKING A SOUND MOVIE WITH DIALOG USING A NOISY, NON-SYNC FILM CAMERA: http://www.oocities.org/gselinsky/nonsync.html Angeblich hatten einige damit Erfolg, am Anfang und am Ende einer Aufnahme eine Klappe zu schlagen, da man so leichter feststellen könne, wie groß die Differenz zwischen Kamera und Rekorder war... Die einfachste Methode war für mich bislang, eine bildgenaue Abtastung machen zu lassen, dann das Video am PC zu vertonen und dann über drei Ecken ein Perfoband vom Ton machen zu lassen... Problem: diese Filme kann ich nur bei einem Bekannten mit Ton vorführen lassen, da er einen Elmo GS1200 und einen Perfobandspieler hat. :-( Das Perfoband könnte man heutzutage auch weglassen und einfach einen PC mit Mehrkanal-Soundkarte nutzen (zB eine Surroundkarte -> Stereoton liefe dann auf links vorne und rechts vorne, die Synchronisation über einen der restlichen Kanäle, zB hinten links). Oder Du kaufst Dir die Friedemann'sche Lösung, die mit jedem Projektor funktioniert...
  18. Und tschüüüüsssss!

    Kurze Frage - Kurze Antwort.

    So wie es aussieht, läuft die "XL"-Serie (mit dreistelliger Nummer vor dem XL) auch nur mit AA-Batterien.
  19. Und tschüüüüsssss!

    Kurze Frage - Kurze Antwort.

    Die 4056/4080/6056/6080 benötigen definitiv keine Quecksilberbatterien. Deren Vorgänger (20xx/30xx) VERMUTLICH auch nicht. Die "Integral"-Serie VERMUTLICH auch nicht. sonst: siehe die Kamera-Bücher von Herrn Lossau oder die Kameralisten auf super8wiki.com, filmkorn.org oder super8.tv...
  20. Und tschüüüüsssss!

    Fundstücke

    Braucht noch jemand eine "Filmvorführer"-Tasse oder so? https://www.etsy.com/de/market/projectionist
  21. Und tschüüüüsssss!

    BAUER T 610 Verstärker brummt, Ton extrem leise

    Kann nicht auch einfach nur der Tonkopf magnetisiert sein?
  22. Und tschüüüüsssss!

    anamorphotische aufnahme entzerren

    Die große Frage ist hier: Was macht man? Nehmen wir z.B. mal eine 4:3-Abtastung in 1440x1080p mit einem 2x-Anamorphoten: Verdoppelt man jetzt die Breite, also ändert man das Video auf 2880x1080p? Bilden sich dadurch nicht Streifen - insbesondere wenn das Video nochmal hochskaliert wird, wenn man es sich auf einem UHD-Fernseher ansieht? Oder halbiert man die Höhe (also 1440x540p), wodurch man aber Bildinformation verliert? Oder kombiniert man beide Varianten und berechnet sich ein Video in "Full-HD-Breite" (also 1920x720p)? Oder geht man hierbei gleich auf "UHD-Breite" (also 3840x1440p)? Oder lässt man gar nichts umrechnen, sondern nimmt einfach nur ein Videoformat, bei dem man sagen kann, dass ein Pixel doppelt so breit wie hoch ist?
  23. Und tschüüüüsssss!

    Extrem Verlangsamte 16mm Projektion - wie möglich?

    Es gibt auch Projektoren aus den 30ern/40ern, die keinen Elektromotor haben, sondern nur eine Handkurbel. ;-) Allerdings sind sie meist nur für beidseitig perforierte Filme. Und einige Modelle nutzen keine Glühbirne, sondern Petroleumlampen...
  24. Und tschüüüüsssss!

    anamorphotische aufnahme entzerren

    Das kostenlose "Handbrake" kann das auch und ist für diverse Betriebssysteme verfügbar: https://handbrake.fr/ ...hier gibt es eine Anleitung für Anamorphoten mit einem Faktor von nur 1.33x für Handbrake (und auch eine für Final Cut): https://moondoglabs.com/blogs/tutorials/video-de-squeeze
  25. Und tschüüüüsssss!

    Extrem Verlangsamte 16mm Projektion - wie möglich?

    Z.B. die Projektoren der "Kodak Analyst"-Reihe (die es allerdings auch für andere Formate gab, z.B. für Normal 8)...
×