Jump to content

Red Kamera crasht am Set


Recommended Posts

Der Vergleich hinkt: gerade SIN CITY ist wegen der Probleme und Defizite digitaler Bildaufnahme (und Einschränkungen im Schwarzweiss-Bereich) und sehr schwacher Gradmesser. Und auch nach Ausbelichtung für 35mm wird aus diesem "Experiment" kein Gold. :cry:

 

Ich habe zwar ähnlich wenig Ahnung wovon sie da reden wie sie selbst, aber erötern sie doch mal die spezifischen nachteile sensor-basierender aquise im bezug von Sin City.

 

Ich zitiere mal:

"Sony's HDC-F950 camera was the real "unseen angel" on the Sin City set...When you are shooting a film like Sin City, visual details are everything...You need the kind of crisp and sharp details that the HD captures."

Lyndsey Burr, Produktionsleiter Sin City.

 

"Film is your enemy. Film is slow, film is expensive, film is not creative - film take's too long."

Robert Rodriguez, Regie & Kamera Sin City.

Link to post
Share on other sites
  • Replies 73
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Hatte wenig Texturen und Feinzeichnungen im Schwarz, die Lichter überstrahlt. Schärfe fehlte. Und ästhethisch als Film-Noir- und Comic-Imitation nirgendwo sattelfest.

 

Verweise zur weiteren Schwarz-weiß-Diskussion an Ihren Kollegen in K., der sich jedoch auf den genau umgekehrten Weg bezieht - vielleicht können Sie beide sich ja eher auf einen Kompromiß verständigen:

 

ein digitalprojektion für einen schwarz-weiß film ist sicher nicht die gerechte wiedergabeoption. Da sollte man wirklich die klassische 35mm-kopie, so sie denn auch auf schwarz-weiß printfilm gezogen wurde, vorziehen.

 

Auch schwarz-weiß kopierung auf farbmaterial kann zwar ganz gut aussehen (beispiel: DER WIXXER), ist aber letztendlich ein kompromiß.

 

Das betrifft auch die bearbeitung von schwarz-weiß photos am rechner. Profis nutzen dafür dann monitore aus dem medizin bereich (röntgen etc.) die speziell für die wiedergabe von graustufen entwickelt wurden.

 

Nun hatten wir umgekehrt hierzu SIN CITY in HD, ausbelichtet auf 35mm und alle waren beeeeeeeeeegeistert. :wink:

Link to post
Share on other sites
Hatte wenig Texturen und Feinzeichnungen im Schwarz, die Lichter überstrahlt.

Tja, schon komisch wenn die Regie das will.

 

Schärfe fehlte.

Nur auf 35mm gesehen oder wie kommen sie zu der Auffassung?

Kaum ein anderer Film hat so kompromisloß auf Schärfe gesetzt.

 

Und ästhethisch als Film-Noir- und Comic-Imitation nirgendwo sattelfest.

Soso.

Haben sie Frank Miller darauf aufmerksam gemacht?

 

Nun hatten wir umgekehrt hierzu SIN CITY in HD, ausbelichtet auf 35mm und alle waren beeeeeeeeeegeistert. :wink:

Tip: Einfach mal die DVD auf VHS oder die CD auf CC überspielen! Wirkt wunder für sie!

Link to post
Share on other sites

Da ausdrücklich die (für HD-Verhältnisse) noch halbwegs gelungene 35mm-Ausbelichtung in der Branche immer wieder gelobt wurde (besser wäre natürlich immer ein 35mm- oder 16mm-Dreh gewesen!), verstehe ich Ihren guten Rat, besser eine DVD und VHS-Kassette als Maßstab zu nehmen, leider nicht ganz.

 

Ich weiß, dass Sie diese bei sich während der Projektion natürlich kalibrieren können (währenddessen sich die 35mm-Kopie Ihres Erachtens - wortwörtlich - "destruktiv" kalibriert).

 

Nehmen Sie mir bitte aber ab, daß ich mich auf die Aufnahmegüten, nicht auf die 35mm-Printqualitäten bezog.

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

Laut IMDB sind die folgenden Filme mit der RED One in der Mache:

 

red one

 

1. 3 Days Gone (2008) (V)

Camera: RED ONE Camera

2. Argentine, The (2008)

Camera: Red One Cameras and Lenses

3. Asylum Seekers (2008)

Camera: RED ONE Camera

4. Brave New World: Ravaged Planet (2009)

Camera: RED ONE Camera

5. Dark Country, The (2008)

Camera: RED ONE Camera

6. Engaging Style, An (2008)

Camera: RED ONE Camera

7. Game (2009)

Camera: Red One Cameras and Lenses

8. Girlfriend Experience, The (2009) (V)

Camera: Red One Cameras and Lenses

9. Guerrilla (2008)

Camera: Red One Cameras and Lenses

10. I Am a Curious Gaijin (2008)

Camera: Red One Cameras and Lenses

11. Informant, The (2009)

Camera: Red One Cameras and Lenses

12. Jumper (2008)

Camera: RED ONE Camera (second unit camera)

13. Night at the Museum 2: Escape from the Smithsonian (2009)

Camera: RED ONE Camera (vfx plates)

14. Red Canvas, The (2008)

Camera: RED ONE Camera (Cook S4 Lens)

 

15. Camera: Red One Cameras and Lenses Red Dirt Rising (2008)

Camera: RED ONE Camera

16. "Morangos Com Açúcar" (2003) {(#2.105)}

Camera: RED ONE Camera

17. "Kind aus der Ferne, Ein" (2002) {Große Kinder, große Sorgen (#2.5)}

Camera: RED ONE Camera

18. "Sunrise" (2003) {(2003-07-16)}

Camera: RED ONE Camera

19. Chô kamera mesen shugi! (2007) (V)

Camera: RED ONE Camera

20. "Royal Canadian Air Farce" (1993) {(#12.13)}

Camera: RED ONE Camera

21. "Friday Night with Jonathan Ross" (2001) {(#13.4)}

Camera: RED ONE Camera (effects shots) Original Air Date:

28 September 2007 (Season 13, Episode 4)

 

 

 

.

 

 

.

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

 

12. Jumper (2008)

Camera: RED ONE Camera (second unit camera)

Den Trailer kann man sich hier schon mal ansehen... :)

 

Der Trailer ist für Filmsnobs EXTREM fies :)

 

Na, wie sieht denn der Trailer aus? Eine 1080P Version ist verfügbar, also nicht jammern das man nix erkennen kann.

 

Warum ist er fies? Nun, man sieht in dem Trailer 35mm Film und Sensor wild durchmischt - und jetzt bin ich mal gespannt ob einer rausfindet welche Sequenzen RED sind und welche Panavision & Kodak.

 

Bei "puren" Red-Filme wie bspw. Soderberg wird man ja das gejaule hören, aber hier bin ich jetzt mal gespannt ob sich wer vorwagt und sagt welche Szenen er für RED hält und welche für Film.

Link to post
Share on other sites
Kameraleute, Photographen und Kopierwerks-Lichtbestimmer erkennen selbstverständlich die Unterschiede. Auch solche, die Sie gerne marginalisieren.

 

Es laufen ja nicht nur Idioten in der Branche herum...

 

Welche Szenen sind red, welche 35mm, wenn sie das erkennen können?

Link to post
Share on other sites
...Und, peinlich ist es, wenn man von einem Zuschauer angesprochen wird: habt ihr schon den neuen Suppressor M7tYCXS.Pro...und man nur herumdrucksen kann...

 

Die einzig korrekt Antwort auf solche Fragen lautet immer:"Wir haben das neue und bessere ST Modell!" ;-)

Link to post
Share on other sites

Bei "puren" Red-Filme wie bspw. Soderberg wird man ja das gejaule hören, aber hier bin ich jetzt mal gespannt ob sich wer vorwagt und sagt welche Szenen er für RED hält und welche für Film.

 

Wenn die RED nur vom Second Unit verwendet wird, reicht eigentlich sogar raten, oder (was wird bei einer solchen Produktion i.d.R. vom Second Unit gedreht) ? Ich finde die Frage viel interessanter, warum sie nur vom Second Unit verwendet wird... Darauf hat der Profi doch sicher auch eine Antwort parat, oder?

 

 

Schade, daß das Gerücht, die Coens würden "Burn after reading" mit der RED drehen, wohl nur ein Gerücht war. Die Kombination Coen/Lubezki/RED hatte mich aufhorchen lassen.

 

Wird eigentlich mit der digitalen ARRI auch schon gedreht?

Link to post
Share on other sites

Wenn die RED nur vom Second Unit verwendet wird, reicht eigentlich sogar raten, oder (was wird bei einer solchen Produktion i.d.R. vom Second Unit gedreht) ? Ich finde die Frage viel interessanter, warum sie nur vom Second Unit verwendet wird... Darauf hat der Profi doch sicher auch eine Antwort parat, oder?

Jep, und die 2nd Unit hat obendrein auch nicht die ganze Zeit mit Red gedreht.

RED lieferte Kameras erst nach Drehbeginn aus, und die Produktion lieh sich (2 Tage nachdem Red auf den Markt kam) direkt die ersten Kameras aus und beutzte sie ab da.

 

Da ich zu den Verleihern dort guten Kontakt hab weiss ich auch genau welche Szenen Red sind - der Witz ander Sache st aber das sich tatsächlich niemand traut zu sagen was 35mm und was RED ist, eben weil man kaum einen Unterschied sehen kann.

 

Schade, daß das Gerücht, die Coens würden "Burn after reading" mit der RED drehen, wohl nur ein Gerücht war. Die Kombination Coen/Lubezki/RED hatte mich aufhorchen lassen.

Allerdings, wobei ich die Coens, egal ob film oder digital gedreht, sowieso grossartig finde. Was Digital Intermediate betrifft sind sie übrigens echte Pioniere und ich bin gespannt wann die auf digital wechseln.

 

Wird eigentlich mit der digitalen ARRI auch schon gedreht?

Ja - wird hier diskutiert.

http://forum.filmvorfuehrer.de/viewtopic.php?t=8934

 

Allerdings hat Arri die Marktführerschaft im Verkauf 2007 abgeben müssen, sowohl für das 35mm Format insgesamt wie auch für digitale.

 

Red ist mit runden 4000 Bestellungen an ihnen vorbeigezogen - was ich sehr sehr bedauere, aber schon seit 2 Jahren kommen sah.

 

Die D20 ist leider keine killerkamera (wie bspw. die 750/900 Serie von Sony oder die Reds) die massiv Nachfrage findet. Während die Sonys und Reds tausendfach verkauft wurden hat die D20 grade mal ein paar Dutzend Systeme im Markt.

 

Sie ist zu schwer und gross, hat zuwenig Lichtempfindlichkeit (

 

Wenn Arri eine digitale 435 oder 235 bauen würde - die ginge weg wie warme Semmeln, auch wenn sie erheblich teurer wäre als die Red und die Technik ist ja schon seit Jahren trivial. Ich hoffe Arri läst sich nicht von den ordentlichen verkaufszahlen blenden die die klassischen und neuen Filmkameras noch haben - es wäre zu schade nach dual, steenbeck, agfa, leica und so vielen anderen Traditionsfirmen wieder eine mehr zu sehen die ihr Kerngebiet kampflos verliert weil sie den Sprung vom Zahnrad zum Mikrochip nicht hinbekam.

 

Naja, genaugenommen werden eher kurz als mittelfristig auch Canons und Nikons, Casio und Olympus (usw) Kameras Bewegtbilder aufzeichnen, da werden 2 Märket konvergent. Und für "spezialisierte" Filmkameras wirds da nicht viel anders ablaufen als für Schnitttische usw.

 

Von Casio gibts, am Rande, auch schon die ersten die mit >1000 Bilder pro Sekunde drehen, allerdings nur in <1K und für paar Sekunden.

http://www.exilim.de/de/specials/exf1/movierecording/

 

Aber zurück zum Thema:

Welche Bilder sind denn nun Film und welche Sensor in dem Trailer? :)

Tip: Mal aufs Korn achten.

Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...
Red One und Sony F 23 zum Anfassen

 

Zum ersten Mal findet innerhalb des von der HFF Potsdam ausgerichteten Symposiums Insight Out/HFFAcademy 2008 (10. bis 15. März) die HD Expo statt, die einen praktischen Einblick in die digitale Filmherstellung bietet. Die Teilnehmer können am 11. und 12. März in einer vollständig in der HFF aufgebauten digitalen Produktionskette, von einem Set mit sieben Kameras – u. a. die Sony F23 und Red One – über digitale Schnitt- und Farbkorrektursysteme bis hin zur Erstellung des DCP (digital cinema package), die neue Technik testen und Erfahrungen damit sammeln. Zudem stehen die Insight Out-Experten für das persönliche Gespräch zur Verfügung.

 

Quelle Filmecho

 

 

 

 

PS: Hat jemand die Sample DVDs von RED?

 

 

.

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Die D20 ist leider keine killerkamera (wie bspw. die 750/900 Serie von Sony oder die Reds) die massiv Nachfrage findet. Während die Sonys und Reds tausendfach verkauft wurden hat die D20 grade mal ein paar Dutzend Systeme im Markt.

 

Sie ist zu schwer und gross, hat zuwenig Lichtempfindlichkeit (

 

Wenn Arri eine digitale 435 oder 235 bauen würde - die ginge weg wie warme Semmeln, auch wenn sie erheblich teurer wäre als die Red und die Technik ist ja schon seit Jahren trivial. Ich hoffe Arri läst sich nicht von den ordentlichen verkaufszahlen blenden die die klassischen und neuen Filmkameras noch haben - es wäre zu schade nach dual, steenbeck, agfa, leica und so vielen anderen Traditionsfirmen wieder eine mehr zu sehen die ihr Kerngebiet kampflos verliert weil sie den Sprung vom Zahnrad zum Mikrochip nicht hinbekam.

 

Oh das ist aber mal starker Tobac was du da über Arri schreibst.

Also zur D20, die ist jetzt durch ein Hardwareupdate ein ganzes stück Lichtempfindlicher und kommt sogar mit 320 Asa an eine Red. Die D20 ist vom Gehäuse eine 435, also nicht einfach so mal irgendwelches Halbwissen verbreiten.

Link to post
Share on other sites

Oh das ist aber mal starker Tobac was du da über Arri schreibst.

Also zur D20, die ist jetzt durch ein Hardwareupdate ein ganzes stück Lichtempfindlicher und kommt sogar mit 320 Asa an eine Red.

Die Arri D20 wird eingestellt.

Ihr Nachfolger wird im April vorgestellt.

Die D20 kommt nach zig Updates -nahe- an die Red in fw 0.03.

Inzwischen ist sie bei 0.14, und die Arri D20 wird nicht mehr als eine Randnotiz sein, nach ihrer Einstellung im April.

 

Die D20 ist vom Gehäuse eine 435, also nicht einfach so mal irgendwelches Halbwissen verbreiten.

Blödsinn.

Die D20 ist ca. 3* so voluminös wie eine 435.

Wenn man auf die -Aufzeichung- verzichtet, ok. Aber wenn man sie nicht als Briefbeschwerer einsetzt sondern Bilder damit aufnimmt, brauchst du noch einen SR-Rekorder oder einen Codex, dann ist sie schon mal gleich das doppelte Volumen.

Link to post
Share on other sites

Kann mir den Trailer nicht in 1080P anschauen (ruckelt zu sehr), aber nachdem ich den Trailer jetzt 2 mal auf 35mm gesehen hab würde ich sagen, dass auf jeden Fall gleich die erste Sequenz des Trailers komplett digital entstanden sein muss.

Link to post
Share on other sites
Kann mir den Trailer nicht in 1080P anschauen (ruckelt zu sehr), aber nachdem ich den Trailer jetzt 2 mal auf 35mm gesehen hab würde ich sagen, dass auf jeden Fall gleich die erste Sequenz des Trailers komplett digital entstanden sein muss.

 

Nein, die ist 35mm film, nicht sensor. :)

Aber auf 35mm ausbelichtet hat man kaum eine Chance die sensorbilder von den photochemischen zu unterscheiden. Tip nach Korn und höherer Schärfe im 1080p suchen.

 

Aber das sich nach wochen immer noch keiner imstande findet zumindest zu vermuten was film und was sensor ist spricht ja schon Bände.

 

Sobald man die 4k sensor vs. 4k scan 35mm auf 4K in den ersten Reihen sieht, findet man den filmanteil allerding bequem - da sieht man das fehlende Korn und die höhere Auflösung bei den sensorbasierenden Bilder im Vergleich zu 35mm, wenn man die Charakteristken kennt, doch recht einfach.

Link to post
Share on other sites

Bin mal auf den Film gespannt um zu sehen wie gut sich die Szenen zusammenfügen lassen.

Anhand von Einzelbildern der 1080er Version kann man Korn nicht wirklich erkennen, dafür aber Kompressionsartefakte. Im Bewegtbild sieht das schon besser aus, allerdings hab ich halt nur bei 720p ein einigermaßen bewegte Bild =)

Link to post
Share on other sites
Bin mal auf den Film gespannt um zu sehen wie gut sich die Szenen zusammenfügen lassen.

Anhand von Einzelbildern der 1080er Version kann man Korn nicht wirklich erkennen, dafür aber Kompressionsartefakte. Im Bewegtbild sieht das schon besser aus, allerdings hab ich halt nur bei 720p ein einigermaßen bewegte Bild =)

 

Naja, im DI entkörnt man den 35mm und mischt ein wenig bei den Sensorsachen zu...

 

Interessanter wird "Wanted" - da hat man 35mm (Panavision Millenium) und 4K (RED) in den Extrembereichen, und da auf Red Prototypen gedreht wurde, wirds da leichter die Red zu finden.

 

Zum 720P Problem, man kann heute für 300-400 euro tutto kompletti einen feinen leisen 1080P abspielrechner mit DVI, HDMI und YUV holen - fein wie günstig das schon ist.Mit bluray muss man aber schon noch 150/200 drauflegen.

 

P.S.

Ich hab beim ersten anschauen auch auf die von dir angesprochene Szene als Red getippt - aber Marc (von dessen Firma die Reds kamen) hat uns genüsslich ins Messer laufen lassen... hrrhrr. Werde wohl auch fieserdings mal paar täuschungsdrehs machen (35mm ganz sauber, kleine ASA, blende zu, kurze Brennweite und red bei T1.3, lange brennweite, mit schön viel Korn drüber - da werd ich schon ein wenig grinsen müssen, wenn bei den Testscreenings die ganzen Filmfetischisten reihenweise ins Eis brechen weil sie nicht mehr sagen können was nun was ist und ich kann mir ENDLICH das ganze gerede sparen... Und Ende des Jahres ist mit über 3.500 Red Ones und noch paar tausend Scarlets dazu im Markt die Sache so oder so gefrühstückt.

Link to post
Share on other sites
Die D20 ist ca. 3* so voluminös wie eine 435.

Wenn man auf die -Aufzeichung- verzichtet, ok. Aber wenn man sie nicht als Briefbeschwerer einsetzt sondern Bilder damit aufnimmt, brauchst du noch einen SR-Rekorder oder einen Codex, dann ist sie schon mal gleich das doppelte Volumen.

 

Irgendwie scheint es so als ob du mal auf eine Messe eine D20 und wahrscheinlich auch mal das Glück hattest eine 435 zu sehen und vieleicht auch mal anzufassen aber glaub das wars dann auch wohl.

Also mal eine Klarstellung von Grundgehäuse her ist der erste Teil der D20(Spiegelumlaufblende und so) genau dem Gehäuse einer 435 entsprechend, der Rest dahinter ist dann halt die etwas Aufwändigere Signaltechnik wie z.B. bei einer Red und kann z.B. das 3K Signal auf HD skalieren, das kann die Red nicht ohne ins Bild zu zoomen.

Eine 435 hat mit einem 300m Magazin auch ein Ordentliches Gewicht und alles in allem ist eine D20 mit Flaschmag fast genauso schwer wie ein 435 mit 300m Magazin.

Die D20 wird auch nicht eingestampft sondern weiterentwickelt und jeder Kunde einer D20 kann seine Kamera auf eine D21 updaten, zumiendestens was die Software angeht.

Die einzige große Weiterentwicklung, der D21 liegen auch eher in der Software, bzw wird gemunkelt, das das Gehäuse etwas kleiner gemacht werden soll.

Was mich perönlich sehr an der RED stört sind diese sehr kleinen BNC Buchsen, die man auch ohne Problem größer hätte machen können und bestimmt kein Jahr im Verleih und Alltäglichen Gebrauch aushalten und abbrechen werden. Von einem Kollegen habe ich sogar gehört, das diese U-Stücke um die RED beim Verleiher schon eines defekt war und ein Schraubgewinde nach kurzer Zeit futsch. Irgendwie traut man sich bei dem PL Mount kein Optimo Zoom zu verwenden.

Irgendwie meinen auch sehr viele, seit dem es die RED gibt, das Filme machen ganz einfach ist, vergessen aber, das man trotzdem das ganze immer noch sehr teure Zubehör(Alleine die Miete für ein Satz Masterprimes für eine Dreh, wird soviel wie die RED selber kosten :-)

Link to post
Share on other sites

Irgendwie scheint es so als ob du mal auf eine Messe eine D20 und wahrscheinlich auch mal das Glück hattest eine 435 zu sehen und vieleicht auch mal anzufassen aber glaub das wars dann auch wohl.

Da ich zu dem Zeitpunkt, als die D20 vorgestellt wurde, gut über 200.000 in eine weitere Kameraausrüstung investiert habe, kenne ich sie recht gut - Sie war eine der Kandidatinnen die wir getestet haben. Auch meine persönliche Bekanntschaft mit einigen aus der Fraunhofer-Gruppe, die den Sensor entwickelt haben, war kein nachtteil.

Ich habe mich wie auch die meisten im Markt aus zig Gründen gegen sie entschieden, und es ist dann eine vollausgemonsterte HDW750 geworden. Sony hat in dem Bereich tausende Kunden überzeugt. Von der D20 gibt es bis heute, wieviel nochmal, so um die 30? arri selbst wollte die Kamera damals auch noch nicht wirklich verkaufen, weil sie ihen selber noch zu unausgereift war.

 

2006 hatte die Arri D20 ihre naechste Chance, wiedergenau angeschaut, und in dem Jahr habe ich dann 3 Reds bestellt. Weltweit hat red letztes Jahr dann, sowohl was Umsatz wie auch Stückzahl betrifft, Arris D20 endgültig marginalisiert und der Firma die Marktführerschaft im 35 Format abgenommen. Auch die anderen Anbieter, ob nun Panavision oder Sony haben Arri für digitales A-Budget locker überrundet. Arri kaempft da jetzt mit SI um das Schlusslicht. Zu recht.

 

Also mal eine Klarstellung von Grundgehäuse her ist der erste Teil der D20(Spiegelumlaufblende und so) genau dem Gehäuse einer 435 entsprechend, der Rest dahinter ist dann halt die etwas Aufwändigere Signaltechnik wie z.B. bei einer Red....

Die D20 ist schon alleine so gross wie eine 435 mit 400Fuß Mag. Die "etwas aufwändigere" Signaltechnik, 2003er Jahrgang, saugt zusammen mit dem Flashmag über 6 Ampere, und nur mit Sucher alleine wiegt die Kamera schon über 10 Kilo.

 

und kann z.B. das 3K Signal auf HD skalieren, das kann die Red nicht ohne ins Bild zu zoomen.

Die D20 hat 2880 horizontale Sensoren. Das sind unter 3K.

Die Red hat 4900, und gibt 4K an, weil du im debayer immer etwas Auflösung verlierst.

Du kannst bei Red -alle- Auflösungsformate in -allen- Sensorgrössen skalieren, da bist du falsch informiert.

Vielleicht verwechselst du das mit den S16 und 3K Modis der Red (auch das gibt es nicht bei Arris D20), bei denen sie 75P dreht (auch das gibt es nicht bei Arri).

 

Die D20 wird auch nicht eingestampft sondern weiterentwickelt und jeder Kunde einer D20 kann seine Kamera auf eine D21 updaten, zumiendestens was die Software angeht.

Jeder Kunde? Wer hat denn überhaupt eine D20 gekauft? Um dir eine Vorstellung zu geben wie weit die hinten sind: Red liefert _pro Woche_ mehr S35mm 4K Kameras als Arri seit 2004 D20s gebaut hat.

 

Die einzige große Weiterentwicklung, der D21 liegen auch eher in der Software, bzw wird gemunkelt, das das Gehäuse etwas kleiner gemacht werden soll.

Jep. Die war schon 2003/2004 nicht konkurrenzfaehig - und das jetzige Softwareupdate beseitigt zwar das übelste Grundrauschen, aber das wars auch schon.

 

Was mich perönlich sehr an der RED stört sind diese sehr kleinen BNC Buchsen, die man auch ohne Problem größer hätte machen können und bestimmt kein Jahr im Verleih und Alltäglichen Gebrauch aushalten und abbrechen werden.

Jo, dann miete dir (oder kauf dir) die anflanschbare BNC Box, Kamera ist dann eben rechts 2 cm tiefer.

 

Von einem Kollegen habe ich sogar gehört, das diese U-Stücke um die RED beim Verleiher schon eines defekt war und ein Schraubgewinde nach kurzer Zeit futsch.

Die Red ist gebaut wie ein Panzer und steht meinen Arris und Sonys nichts nach. Es gibt paar Zubehörvarianten aus Guß, die finde ich auch nicht klasse, da haben wir lieber die Edelstahlvarianten genommen. Und wenn du 19mm Edelstahl im Betrieb kaputt kriegst, scheinen deine motorischen Fähigkeiten auch in etwa deinem Fachwissen zu entsprechen.

 

Irgendwie traut man sich bei dem PL Mount kein Optimo Zoom zu verwenden.

Nun Timur Bekmambetov, Peter Jackson oder Steven Soderbergh haben ihre Reds genauso mit Optimos (und Panaflexes) im Dauereinsatz gefahren wie wir auch unsere Angenieux davorschnallen. Du solltest vielleicht wissen, das man Angenieux Optimo -immer- gestützt einsetzt, aber das führt jetzt vielleicht zu weit.

 

Irgendwie meinen auch sehr viele, seit dem es die RED gibt, das Filme machen ganz einfach ist, vergessen aber, das man trotzdem das ganze immer noch sehr teure Zubehör(Alleine die Miete für ein Satz Masterprimes für eine Dreh, wird soviel wie die RED selber kosten :-)

Die Masterprimes sind noch zu schlecht für Red, man sieht exakt ihre chromatischen Aberrationen.

 

Das sieht dann in der Praxis so aus, 400% vergroessert.

 

http://www.bilder-hochladen.net/files/3raj-3-jpg.html]http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/3raj-3.jpg

Der lilane und gelbe störbereich ist hier bei den Masterprimes bei T4 mit 2 unabhaengigen Primesets identisch, Zeiss Distagons haben das nicht (aber weniger Schaerfe), Angenieux Zooms waren in der Mitte (schaerfer, aber ein wenig Abberration), Cooke S4 teste ich erst naechste Woche.

 

Die beste Qualitaet bringen hochwertige Photolinsen, aber die sind vom handling nicht so ergonomisch wie unsere 35mm Filmprimes & Zooms.

 

Aber ich will dich nicht aufhalten, wenn du meinst das die D20 grossartig ist, nur zu, dreh mit ihr, kann man wie mit jeder soliden Sony 23/750/900, Red one, Si 2K, Phantom 65, Thomson Viper, Panavision Genesis schöne Sachen mit drehen. Das sie aber so gut wie niemand kauft während Red von Top-End bis mikrobudget im Dauereinsatz steht solltest du dir schon mal durch den Kopf gehen lassen.

 

Das gute ist, am Rande, das man Quengler inzwischen einfach aus dem Team schmeissen kann - das Interesse der klassischen Kameraleute und die grossartigen Bilder die die Red schiesst sorgen dafür, das man beim Personal wunderbar auswaehlen kann.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.