Jump to content

Physikalische Grundlagen


airis

Recommended Posts

wie macht ihr das eingentlich, wenn ihr leute anlernt? bei uns läuft es so, dass die leute eben eingearbeitet werden und zusätzlich machen wir seminare zu einzelnen themen (der projektor, das filmmaterial, digitale projektion) nun wollte ich gerne ein zusätzliches seminar anbieten, das sich mit den physikalischen grundlagen beschäftigt, sprich wie funktioniert der ganze kram eingentlich, also so etwas wie was sind brennweiten, wie schnell bewegt sich der schall, wie entsteht die illusion bewegter bilder. das wissen darüber ist bei unseren leuten sehr unterschiedlich und das würde ich gerne mal auf einen stand bringen. wie macht ihr das? habt ihr sowas schon mal gemacht und was besprecht ihr da?

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

für die, die es schaffen 10 Vorführer oder mehr zusammen zu bekommen, bieten wir kostenloses Training über Xenonlampen an (technische und physikalische Grundlagen, Nutzung, Sicherheit,...). Dauer: 1.5 Stunden. Vielleicht finden sich andere Hersteller die bereit sind ähnliches zu tun.

 

Beste Grüße

Nils

Link to comment
Share on other sites

Würde mich auch interessieren. Aber 1,5 Stunden sind etwas wenig. Vermutlich geht es wieder nur um Grundlagen. Grundlagen kann man sich auch selbst aneignen.

 

In der Tat geht es vornehmlich um die Grundlagen. Und ja, die kann man sich selbstverständlich auch selbst aneignen. Nur wird dies sicher viel länger dauern als 1.5 Stunden.

 

Gerade weiterführendes Wissen ist prädestiniert für Selbstaneignung, denn man selbst am besten weiß was der eigene Wissensstand ist. Bei Grundlagenvermittlung kann der Vermittelnde immer bei Null anfangen.

 

Wenn Du Interesse an weiterführendem Wissen zur (Xenon-)Gasentladungslampen hast kann ich Dir gerne Fachliteratur nennen. Die ist leider nur deutlich teurer als unser kostenloser Vortrag. :(

Link to comment
Share on other sites

":1npbcnuu]Hi Guido,

 

Du weißt wie häßlich ich bin. Ich halte Vorträge also nur mit einer Papiertüte über dem Kopf. Wenn ich so auf YOUTUBE über explodierende Kolben spreche habe ich morgen die Polizei im Hause...

Das erklärt einiges. So hatte ich es noch nicht gesehen. (Insiderscherz, kann gelöscht werden.)
Link to comment
Share on other sites

Achso, Du meinst die Papiertüte!

 

Ich dachte: Was ist daran so schlimm, ein Youtube-Video zu erstellen, worin auf die Gefahren eines Xenonkolbens hingewiesen wird und ein fachmännischer Wechsel dessen gezeigt wird.

 

Liebe Grüße

MArtin

Link to comment
Share on other sites

Hm, ich kenn Dich doch persönlich. Damals war mir noch nichts ernstes an Deinem Gesicht aufgefallen. Aber vielleicht bist Du ja inzwischen in einen terroristischen Splitterhagel von Quarzglas von konkurrierenden OSRAM-Xenonlampen gekommen.

 

Das sind ja Zustände wie in Neapel bei "Gomorrha".......

 

Liebe Grüße

MArtin

Link to comment
Share on other sites

":2uc2nez2]Frag odiug!

 

Soll ich jetzt sagen das man es sich abgewöhnt, bei einer Begrüßung sein Gegenüber ins Gesicht zu sehen, wenn man dich kennt :lol:

 

Nein, mal ehrlich, mach es doch anonym wenn du dich nicht traust 8)

Link to comment
Share on other sites

kurz zurück zu den physikalischen grundlagen: ich drücke den neuen immer das handbuch für filmvorführer in die hand, mit dem hinweis darauf, dass die technischen details etwas veraltet aber die physikalischen grundlagen die gleichen geblieben sind. wenn dann noch fragen sind kann man es recht schnell im vorführraum persönlich zeigen/erklären.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.