Jump to content

Kassensoftware


Atomy
 Share

Recommended Posts

kann cinetixx empfehlen.

anzahl der rechner egal, einfach angebot machen lassen, ist recht günstig, geht über monatliche gebühr oder gebühr pro ticket, keine einmalige lizenzgebühr.

funktioniert gut, service gut. jedenfalls bisher - seit etwa einem dreiviertel jahr bei uns.

 

w.s.

Link to comment
Share on other sites

wenn die internetverbindung ausfällt, dann hast du ein problem - aber wann fällt schon mal die internetverbindung aus?

wir haben dsl, das über isdn noch mal abgesichert ist, das heißt, sollte mal das dsl ausfallen - was noch nie vorgekommen ist - dann gehts etwas langsamer über die telefonleitung weiter.

also sollte das doch mal passieren, dann holst ein paar rollenkarten raus und buchst die später nach. ist doof aber geht.

Link to comment
Share on other sites

Auch wir arbeiten seit nunmehr über 2 Jahren mit Cinetixx,bisher hatten wir noch keinen Ausfall des Intenets zu verzeichnen.Bei irgendwelchen Störungen oder Auftretenden Fehler (meistens selbst verschuldet) stehen über die Hotline immer kompetente Ansprechpartner bereit.Seit 1Jahr führen wir auch das Thekengeschäft über diese Firma. :lol:

Link to comment
Share on other sites

Also wir haben uns dafür: http://forum.filmvorfuehrer.de/viewtopic.php?t=10437 entschieden.

 

http://www.kino-kasse.de

 

Freundliche kompetente Beratung hatten wir schon. Ab Oktober können wir dann auch über Erfahrungen mit dem System reden. Was ich vorteilhaft finde ist vor allem die Verwendung von Rollenkarten. Die sind deutlich schneller, weil schon gedruckt, vermutlich billiger und man braucht keinen anfälligen und teuren Thermodrucker. Ausserdem haben wir ein echt fairen Preis angeboten bekommen.

Link to comment
Share on other sites

die rollenkarten waren genauso teuer, wie die jetzigen karten bei uns, mit dem unteschied, das wir bei den jetzigen in nullkommanix die rückseite an anzeigenkunden verkauft hatten. war somit billiger als vorher, kurioserweise.

 

die drucker allerdings sind unglaublich teuer, das stimmt auf jeden fall, aber die dinger laufen recht zuverlässig bisher.

Link to comment
Share on other sites

mars fand ich auch interessiert bei ihrer präsentation. funktioniert sicherlich auch gut.

ich hab mich damals für cinetixx entschieden wegen der besseren onlinevorverkaufsmöglichkeit.

aber am besten siehst du dir mal einige systeme daraufhin an, was für dich wichtig ist.

Link to comment
Share on other sites

@zehkuh

 

Thermodrucker sind definitiv nicht anfällig!

 

Teuer? Sie haben einen gewissen Anschaffungspreis, dafür brauchst du keine Patronen, Bänder oder sonistige Verbrauchsmaterialien. Auf die Betriebszeit ist es also ein sehr günstiger Drucker. Unser ältester Drucker ist jetzt fast zehn Jahre alt und funktioniert immer noch einwandfrei.

Link to comment
Share on other sites

@BP

hatte definitiv schon erhebliche Probleme mit den Boca Druckern.

bei Rollenkarten bin ich definitiv schneller und störungssicherer.

Alles andere ist Geschmackssache. Und wer gern regelmässige Ruhepausen 8) am Tresen hat verkauft halt mit Kartendruckern. Teilweise sind ja auch noch Nadeldrucker am Start, wenn ich manchmal die Geräusche richtig deute. :roll:

Den gewissen Anschaffungspreis von ca. 3000,- spare ich mir nur zu gern und nutze weiter den Kartenrollen-Spender aus den 5oern, der tut alles was er soll, wird nicht warm, braucht keinen Strom und wenn mal die Andruckfedern in den nächsten 50 Jahren nachlassen sollten, weiss ich mir zu helfen und kriege das gute Stück selbsttätig in Stand gesetzt ohne dass es zu einem Totalausfall kommt. Und wenn der Rechner mal zickt mach ich einfach mit dem Verkaufen weiter und kläre das nach Veranstaltungsbeginn. Aber jeder wie er mag. Und in Plexxen wirds wohl gar nicht anders gehen, als mit Druckern.

Link to comment
Share on other sites

Und in Plexxen wirds wohl gar nicht anders gehen, als mit Druckern.

 

Fehlt da eventuell ein Ironie-Tag?

 

Mit numerierten Plätzen geht das schon mal gar nicht? Oder erinnert sich noch jemand an die alten Nummernblocksätze? :wink:

Link to comment
Share on other sites

ich würde sagen alles hat vor und nachteile. ich erinnere mich noch gut an das letzte festival mit rollenkarten. das war wirklich ein lustiger spass im vorverkauf. da wurden dann die karten mit verschiedenfarbigen eddings und verschiedensten zeichen markiert, damit der einlass auch sofort erkennen konnte, ob derjenige zur richtigen vorstellung da war und nicht etwa jemand versuchte mit anderen karten in die ausverkauften vorstellungen reinzukommen. es gab insgesamt circa 50 vorstellungen, ihr könnt euch also die kartenrollensammelstelle an der kasse ungefähr vorstellen.

Link to comment
Share on other sites

Wir nutzen auch noch die Billiets aus früheren Zeiten. Unser Puplikum hat so sehr kurze Wartezeiten, und wir können fix verkaufen. Ganz besonders praktisch wenn 300 Leute kommen und wir nur an einer Kasse verkaufen, da wir nur eine haben. Es gibt bei uns auch keine Platznummerierung- getreu nach dem Motto, wer zuerst kommt mahlt zuerst.

Link to comment
Share on other sites

Ich weiß nicht, was Ihr für ein Problem mit der Zeit habt.

 

Beim Einsatz von Computerkassen läuft der Verkaufsvorgang halt nur anders.

 

Bei Rollenkarten legt man die Karten hin und nimmt das Geld vom Kunden entgegen und gibt ggf. Wechselgeld raus.

 

Beim Einsatz einer Computerkasse wird während die Karten gedruckt werden bereits das Geld entgegen genommen und das Wechselgeld rausgegeben. Als letztes erhält der Kunde dann seine Karten.

 

Unterm Strich dauern beide Verkaufsvorgänge gleich lange.

Link to comment
Share on other sites

 

Unterm Strich dauern beide Verkaufsvorgänge gleich lange.

 

Das stimmt auf gar keinen Fall.

Ich hab auch nix gegen die neue Technik aber das Billiet System ist um einiges Schneller. Habe letztes Wochenende noch in nem anderen Kino Karten gekauft und musste lange Schlange stehen. Bei der gleichen Besucherzahl an unserer Kasse geht das doppelt so schnell. Und beim Ticketkauf selbst hat es sich auch bestätigt

 

Trotz alledem find auch ich moderne Kassensysteme top. Vor allem wegen dem Einsatz von Werbung auf der Rückseite. Aber an Schnelligkeit der Kundenabwicklung in nem kleinen Foyer, um Staus zu vermeiden, kann das moderne System nicht anstinken.

Link to comment
Share on other sites

Lag das vielleicht daran, dass es in dem anderen Kino Platzkarten gibt und bei Euch nicht? Oder das es einfach ein langsamer Kassierer war, dann wär es mit Rollenkarten auch nicht schneller gegangen.

 

Das es mit dem Computer länger Dauern soll ist ein Witz. Die Eintrittskarte ist doch schon längst Ausgedruckt bevor die Kunden ihr Geld bereit halten.

Link to comment
Share on other sites

Lag das vielleicht daran, dass es in dem anderen Kino Platzkarten gibt und bei Euch nicht? Oder das es einfach ein langsamer Kassierer war, dann wär es mit Rollenkarten auch nicht schneller gegangen.

 

Das es mit dem Computer länger Dauern soll ist ein Witz. Die Eintrittskarte ist doch schon längst Ausgedruckt bevor die Kunden ihr Geld bereit halten.

na dann lach doch :lol:

Auch wenn Du es nicht glauben willst, das Drucken braucht Zeit. Anders bei uns: Kaum hat der Kunde seinen Kartenwunsch geäussert, liegen Sie auch schon vor ihm. (Der Trick ist ganz simpel, die sind schon gedruckt bevor der Kunde das Haus betritt.)

Aber richtig ist natürlich, dass Sitzplatzaussuchen wirklich das grösste Problem bei langen Schlangen ist. Wir bitten die Kunden sich die Plätze im Saal auszusuchen. Das macht am meisten Sinn. Und dort entscheiden sie sich deutlich schneller.

Wenn man allerdings Sitzplatzauswahl am AntatschScreen anbietet, dann auch noch mit Wochenendzuschlägen arbeitet und Logenzuschlägen (meist ab der 3. Reihe) und verschiedene andere sitzplatzabhängige Preise anbietet braucht man sowieso einen Rechner. Aber dann braucht man auch sehr viel Zeit um den interessierten Kunden zu erklären wie sich der Preis zusammensetzt.

Link to comment
Share on other sites

Platzkarten gibts bei uns nicht, das beschleunigt die Abwicklung natürlich nochmal, aber bin trotzdem der Meinung das bei einem hohen Besucheraufkommen locker fünf bis zehn Min eingespart werden. Hab ich ja selbst in nem anderen Kino beobachtet. Da standen die Leute bei Filmanfang noch Schlange. Kunden kommen halt meistens so spät wie möglich und bei uns sind die trotzdem immer noch pünktlich drin. Selbst bei 300 Leuten der Saal.

Gibt zwar immer welche die auch später eintrödeln aber ich red jetzt von den Fünf vor Acht Kunden

Link to comment
Share on other sites

Für die Abendvorstellungen gibt es bei uns Platzkarten,da die Kunden Ihre Plätze über Internet reservieren Können.Was dann aber aufhält sind die Umbuchungen in die Kartenkatorgerien Ermässigt und Kinder.

Alles andere läuft schnell und problemlos ab. :lol:

Link to comment
Share on other sites

Egal welche Kassensoftware - den größten Stau und somit eine Geduldsprobe für Kassierer und die anderen wartenden Kunden sind die Besucher, die eigentlich Loge sitzen wollen - oder nicht doch Parkett - nein, da hinten rechts, sind die Plätze noch frei? - Kann man von dort auch gut sehen? - Nee, ich nehme lieber diese Plätze, ach, das sind Plätze für Rollstühle - aber da vorne links... :evil:

Es wundert mich machnmal, dass es vor Kinokassen mit Sitzplatzreservierung (ich mag diesen Service, schafft ihn nicht ab!) noch zu keinem Mord gekommen ist, der Staatsanwalt würde hierbei sicherlich auf minderschweren Fall plädieren... :wink:

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

War ich am Mittwoch im Cinedom in Köln. Um 20 Uhr stand ich ganz oben und hab mir das treiben mal angeschaut. Da standen so ungefähr noch 300 Leute vor sechs geöffneten Kassen, wohl bemerkt, um 20 Uhr. An den Süßwarentheken waren auch endlose Schlangen und es ging alles seeeehr langsam an den Kassen. Ich weiß nicht woran es liegt, es muss wohl die Platzwahlmöglichkeit sein, die Kunden zum Minutenlangen philosophieren anregt. Zehn min später sind die meisten Kunden gefühlte zwei meter weiter vorangekommen in der Schlange.

 

Was is da los?? Kann doch nicht sein das alle zu spät zum Film kommen trotz mega Vorprogramm?

Link to comment
Share on other sites

Was is da los?? Kann doch nicht sein das alle zu spät zum Film kommen trotz mega Vorprogramm?

 

Es ist doch bekannt: In jedem besseren Horrorfilm steht der "Böse" immer noch einmal auf

... und an der Kinokasse: Sie kommen immer erst um 20 Uhr !!!

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.