Jump to content

Jeffrey

Mitglieder
  • Content Count

    240
  • Joined

  • Last visited

About Jeffrey

  • Rank
    Advanced Member
  • Birthday 01/01/1970
  1. Also gibt es für die Kinos trotz Vertrag mit einer Werbeverwaltung (für die deutschlandweiten Spots Zigaretten etc) die Moeglichkeit sich selbst an regionale Unternehmen zu vermarkten? Die sind also nicht exklusiv gebunden?
  2. Ok das klingt schonmal interessant. Auf welcher Ebene bindet man sich da ? Entscheidet das eine ganze Kette für sich alleine (zB das Cinemaxx für die gesamte AG) oder die einzelnen Orte selbst (Cxx XY)? Ich gehe mal davon aus, dass die Werbemittler da in einem Wettbewerb stehen (wenn auch schwachen) - gibt es da manchmal Änderungen? Sprich man macht Verträge mit Anderen aufgrund eines besseren Angebotes?
  3. Naja, mit Werbemittlern/verwalter meine ich Weischer etc, die die Spots ins Kino bringen. Irgendwie müssen die ja an die Kinos gebunden sein bzw. irgendjemand muss sich ja mal für die entschieden haben. @T-J: Mir scheint es zumindest so, als sei das ein Exklusivvertrag. @Eastwood: Ich schreibe gerade was zur Struktur des Werbemarktes in Deutschland, nix wildes. vielen Dank nochmals
  4. Hallo, vielleicht koennt Ihr mir helfen? Im Rahmen einer Ausarbeitung habe ich ein paar Frage zur (rechtlichen) Situation zwischen Werbemittlern und den einzelnen Kinos. Ich gehe mal davon aus, dass es per Vertrag festgelegt ist, wer welcher Zulieferer für Werbung ist. Mich interessiert wie stark man sich da im Allgemeinen bindet, sind das die einzelnen Kinos die da ihren Werbepartner suchen oder bestimmt das die Geschäftsleitung einer ganzen Kette für diese. Und wie oft wird da im Zeitablauf gewechselt? vielen Dank für Eure Antworten
  5. Wer ein wenig Ahnung von den Vorgängen seines Soundsystems hat braucht diese Anleitungen nicht. Was mich an der ganzen Sache immer wieder wundert ist der Aufstand, der um die banale Tonspur gemacht wird (wieso bekommen zahlende Zuschauer einen besseren Ton vorenthalten ?), vielmehr ist es doch entscheidender das Bild kontrollieren zu können. Zunächstmal braucht man doch eine Bildabfolge um eine Kombination schaffen zu können, also ist das der Ansatzpunkt. Gesetzlich ist man halt leider sehr eingeschränkt wie ich finde.
  6. Der Preis ist immer das entscheidende Kriterium für den Kinobesuch, das ist doch jeden Dienstag wieder festzustellen - Ich glaube die Leute nehmen da gerne die Werbung in Kauf, zumal diese ohne Übertreibung an normalen Spielzeiten bei 15 min einzupendeln ist. Schlaue warten und decken sich noch entsprechend umsatzbringend ein, was solls also.
  7. Ganz davon abgesehen das unser Shadow mal wieder die Realität aus dem Auge verliert !!
  8. Hab ich schonmal in einem anderen Bereich geschrieben, gibts den wirklich in 35 mm ? Ich fand den auch ganz spassig, wie seit ihr an den rangekommen ?
  9. Das CINEPLEX Team Bruchsal bestehend aus: Leonard, ChrisRock und Morph sind auch dabei....
  10. Kam vorhin im Radio, zu lesen auf der offiziellen Homepage: "In North America, the 2 min., 30 sec. trailer will play exclusively with New Line's Secondhand Lions, now in its second weekend of release. It will be in theaters throughout the weekend and will then debut online at www.lordoftherings.net on Monday, September 29." Quelle: www.lordoftherings.net Dann werden die uns demnächst ebenfalls mit dem Teil zumüllen.
  11. Jeffrey

    Abspann

    Bei uns wird auch kein Abspann abgebrochen und eine Beschleunigung ist glücklicherweise nicht möglich. Kann mich den vorhergehenden Schreibern nur anschließen, die als Zuschauer argumentieren - evtl. will man den Abspann doch selber sehen. Bei der Beleuchtung gilt bei uns der Standard - Dialicht - bis zum Ende, irgendwelche Umprogrammierungen finde ich unangebracht - das ist doch nur mehr als schlüssig, wir werden doch nach Zeit bezahlt, also was sollen die 5 min dann ?? :D Ach und das Ende von 2001 ist vielmehr wegen "Strauss Johann - An der schönen, blauen Donau" tragend :D
  12. Zum Thema "Trailer zu HdR III" - Bei uns rief vor ca. 2 Wochen jemand an, der seinen Film nach der Trailereinschaltung aussuchen wollte. Dieser bestand auf jenen oben genannten Trailer, da der ja schon in anderen Häusern hoch und runter gespielt werden würde ????? (dummes Zeug)
  13. Bei uns besteht keine Möglichkeit den Film während des Arbeitens anzusehen, jedoch gibt es ja auch Tage an denen man nicht vorführt. Zu den Filmen ist zu sagen: man kennt sich doch so einigermaßen aus, bzw. kann sich über die Filme informieren, insofern sollten die schlechten Produktionen geläufig sein, schaut man sich sowas dann an ? Deshalb: -Arthaus-
  14. Wir hatten vor einer Zeit eine Jazz-Band zu Gast, die ihre PA aber auch selbst mitbrachte. Dabei gestaltete sich das Tonproblem also nicht als so gravierend, vielmehr war das Beleuchten des Auftrittes schwierig. Die Saalbeleuchtung gab nicht allzuviel her, wir halfen mit dem Projektor ohne Obj. aus... und der Effekt war garnicht so übel.
  15. Es scheint auch Leute zu geben die vom ersten Teil viel halten, für die ist natürlich der Fortsatz von Bedeutung - egal wie schlecht der ist - wobei das bei der Art von Film keine Rolle spielt. Bei uns kam dieser Trailer ebenfalls sehr gut an, liegt nunmehr am Publikum.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.