Jump to content

EIX

Mitglieder
  • Posts

    1,498
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    7

Everything posted by EIX

  1. Meine kamen gestern ... Spuckschutz ist auch montiert ... so langsam könnte es losgehen
  2. Ich hatte das ja schon einmal geschrieben. Um Schlangen zu vermeiden, setze ich überwiegend oder sogar vollständig auf Onlinetickets. Beim Autokino klappt das ja auch. Hier könnte man dann, falls die E-Mail Adresse des Ticket-Käufers zur Kontaktverfolgung nicht genügt, die Kunden darauf hinweisen, dass sie das Onlineticket in gedruckter Form mitbringen müssen und darauf schon zuhause Name und Telefonnummer aller Besucher, für die das Ticket gilt, notieren müssen. Die Onlinetickets werden dann einfach eingesammelt und 2-3 Wochen archviert. Das hat dann auch den Vorteil, dass Datum, Uhrzeit und Saal auch dokumentiert sind. Ticketverkauf vor Ort mit Kontaktdatenerfassung ist zu aufwändig und produziert unnötige Schlangen. Es muss alles so easy wie möglich ablaufen.
  3. Der SWR hat das gestern für BW ganz gut dargestellt: https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/lockerungen-corona-mai-regelungen-100.html
  4. Mag sein, dass Bayern noch ein paar Wochen länger braucht. RLP wird da aber ziemlich schnell folgen. War ja jetzt mit der Gastronomie genauso.
  5. Das ist ja nun langsam so, wie wenn nur noch Restaurants mit einem Michelin Stern von der Regierung Unterstützung erhalten würden.
  6. Kann ich bestätigen. Bei mir genauso. Inzwischen verzichten wir sogar auf die Kontrolle, da alles fehlerfrei abläuft.
  7. Du leitest Dir das ab? Du solltest Dir nicht selbst zusätzliche bürokratische Hürden auferlegen. Sonst liest hier vielleicht noch jemand vom Bau- und oder Gesundheitsamt mit, dann kannst Du mit einer Öffnung des Kinos warten, bis alle geimpft sind. Das gleiche gilt für die Registrierung. Was nützen mir Onlinetickets wenn dann vor Ort jeder Besucher irgendwo Schlange stehen muss, um sich zu registrieren.
  8. Welcher Vorschrift entnimmst Du das? Wenn das so wäre, müsste ab sofort jedes Krankenhaus, jeder Supermarkt, jedes Kaufhaus und jedes Autokino geschlossen werden.
  9. Es geht ja nicht darum, dass jemand den Film mitnimmt. Es geht darum, dass gegebenenfalls Infektionsketten nachvollzogen werden können. Dafür genügt nach meiner Meinung aber die E-Mail Adresse, die beim Kauf des Onlinetickets angegeben wird. Selbst wenn jemand vier Tickets auf einmal kauft, kann er später ja angeben, für wen er diese gekauft hat.
  10. Drei Bundesländer haben ja inzwischen einen Drei-Stufen-Plan vorgestellt, in dem auch Kinos genannt werden: https://www.tagesschau.de/inland/coronavirus-gastronomie-stufenplan-101.html Unter Stufe 3 sind Theater, Konzerthäuser und Kinos genannt. Weiter unten gibt es Spekulationen über einen Zeitplan: Im besten Fall könnten die Kinos also schon am 25. Mai wieder an der Start gehen (woran ich aber nicht glaube)
  11. Aus Sicht der Kinos ist bei BERLIN, BERLIN besonders ärgerlich, dass sie den Film wochenlang gepusht haben, indem sie Trailer gezeigt haben. Im Nachhinein haben die Kinos also indirekt auch noch ungewollt Werbung für Netflix gemacht.
  12. Dass die Autokinos keine Snacks verkaufen dürfen, liegt an den momentanen Regelungen für den Außer Haus Verkauf. Wir reden hier aber über Lockerungen in der Zeit nach dem totalen Lockdown.
  13. Wieso sollten wir keine Snacks mehr verkaufen dürfen? Zur Not eben auch vorab online! In der Studie wird mehrfach über Mindestabstände und Masken gesprochen: Da müssen wir dann eben etwas kreativ werden, dann können wir auch wieder Snacks verkaufen.
  14. Onlinetickets ... eine Bedingung für die derzeit geöffneten Autokinos ist, dass ausschließlich Onlinetickets verkauft werden.
  15. Ich bin da etwas optimistischer und denke, dass wir in spätestens 3 Monaten unter großen Auflagen (z.B. Mindestabstand bei Warteschlangen 1,5 Meter / frei Sitze und Reihen zwischen den Besuchern / Bereitstellung von Desinfektionsmittelspendern usw.) wieder aufmachen dürfen. Bezüglich COVID-19 gibt es ja derzeit nicht nur die Hoffnung auf einen Impfstoff. Der wird voraussichtlich wirklich erst im nächsten Jahr in großen Mengen zur Verfügung stehen; wenn überhaupt. Es gibt aber durchaus auch Hoffnungen, dass Medikamente, die schon für andere Krankheiten zugelassen sind, schwere COVID-19 Verläufe lindern können. Wenn durch eines dieser Medikamente die Sterblichkeit massiv gesenkt werden kann, verliert COVID-19 seinen Schrecken. https://www.n-tv.de/wissen/Schwerstkranke-duerfen-auf-Therapie-hoffen-article21700649.html https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2020/04/06/laeuft-ein-nischenprodukt-zu-voller-form-auf
  16. Ob der erste Satz richtig oder falsch ist, ist doch völlig egal. Wichtig ist, dass die gebeutelten Kinos endlich mal in den Medien präsent sind. Egal ob es zu viel regnet, oder zu wenig, am lautesten jammern immer die Landwirte. In diesem Jahr regnet es weder zu viel noch zu wenig. Trotzdem sind die Landwirte schon seit Wochen in den Medien und jammern über fehlende Erntehelfer, obwohl der Spargel in größeren Mengen in diesem Jahr gar nicht gebraucht wird, weil die Gastronomie geschlossen hat. Während Toilettenpapier, Nudeln, Mehl und Hefe knapp werden, kündigen die Landwirte medienwirksam Engpässe beim Gemüse an. Da stimmt einfach die Lobby. Gut, dass jetzt endlich mal auch der HDF über die geschlossenen Kinos jammert! Ob da alle Aussagen stimmen, ist mir völlig egal. Hauptsache es wird medienwirksam gejammert. Normalerweise werden wir nämlich von den Medien fast gar nicht wahr genommen.
  17. In der Ankündigung, die man auf verschiedenen Kanälen findet, wird ausdrücklich gesagt, dass es dabei nicht um neue Maßnahmen, sondern um die schon ergriffenen Maßnahmen geht! https://www.n-tv.de/politik/Merkel-richtet-sich-an-Bundesbuerger-article21650504.html
  18. Die neuen gesetzlichen Regelungen fürs Kurzarbeitergeld treten erst am 01.04. in Kraft. Minijobber - und die dürften viele von uns überwiegend beschäftigen - bleiben weiterhin vom Kurzarbeitergeld ausgeschlossen.
  19. Außerdem gibt es inzwischen wohl erste Hinweise, dass auch diejenigen, bei denen die Erkrankung mild verlaufen ist, mit Spätfolgen rechnen müssen: https://www.n-tv.de/mediathek/videos/panorama/Corona-Spaetfolgen-bei-leichtem-Verlauf-moeglich-article21643600.html
  20. Facebook Seite MET im Kino
  21. QUIET PLACE 2 auf unbestimmte Zeit verschoben ...
  22. Im Liveticker auf n-tv.de war vor gut einer Stunde zu lesen, dass unsere Kanzlerin alle nicht notwendigen Veranstaltungen absagen möchte.
  23. Wenig Hoffnung macht dieser Beitrag bei heise.de https://www.heise.de/tp/features/Coronavirus-Europa-planlos-4678285.html?utm_source=pocket-newtab
  24. Frankreich schafft diesen Schwachsinn gerade wieder ab: Frankreich schafft Bonpflicht ab
  25. Nicht NETFLIX schießt - was das Auswertungsfenster angeht - für andere Verleiher den Weg frei. Die Kinobetreiber, die NETFLIX-Filme zeigen, die ein stark verkürztes Auswertungsfenster haben, signalisieren damit den anderen Verleihern, dass sie bereit sind, auf das Auswertungsfenster zu verzichten und sägen sich somit den Ast ab, auf dem sie sitzen. Somit schießen die Kinobetreiber, die NETFLIX-Filme zeigen, für andere Verleiher den Weg frei und nicht NETFLIX.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.