Jump to content

technikOldFashioned

Mitglieder
  • Posts

    161
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by technikOldFashioned

  1. Nach 72 Jahren Spielzeit machte der Pockinger „Filmpalast“ im März 2010 zu. Dass er den Kinobetrieb über kurz oder lang einstellen wird, stand für Tobias Kurz bereits ein Jahr zuvor fest – die Frage war nur, wann. Mit dem Eigentümer des Gebäudes in der St.-Ulrich-Straße 9 vereinbarte er damals, das Kino weiterzuführen, bis die Planungen über die neue Nutzung des Areals abgeschlossen waren. Dann war es soweit: Entstehen wird dort eine Wohnanlage mit zwölf Wohneinheiten zwischen 54 und 153 Quadratmetern und Tiefgarage. Grund für die Schließung des Kinos sind nach Angaben des Betreibers zu geringe Besucherzahlen. Nur knapp 20 000 Kinobesucher seien 2009 im Pockinger Filmpalast gewesen. Um das Kino rentabel betreiben zu können, bräuchte er 40 000 zahlende Gäste. Der laufende Betrieb war aber durchaus profitabel – bis auf wenige Ausnahmen schrieb das Familienunternehmen schwarze Zahlen. Das Kernproblem, sagt Kurz, besteht in der Finanzierung der Neuerungen, die der derzeitige Umbruch in der Kinobranche bald erfordern würde. Immer mehr Kinos stellen von analoger auf digitale Projektionstechnik um. Statt auf kilometerlangen Filmstreifen wird der Film jetzt auf einer digitalen Festplatte geliefert. Er muss dann nur noch auf den entsprechenden Projektor überspielt werden, dann wird die Festplatte an den Filmverleih zurückgeschickt und kann bei Bedarf wieder neu bespielt werden. Das spart Geld − zumindest den Filmverleihen. Auf die Kinobetreiber kommen durch die Umstellung erhebliche Investitionen zu, etwa beim Kauf eines Digitalprojektors. Auch die monatlichen Stromkosten treibt die digitale Projektion in die Höhe: Digitalprojektoren haben eine Lichtleistung von satten 3000 Watt. Zwar entsteht für Betreiber kleiner Kinos durch die neue Technik möglicherweise der Vorteil, weit mehr Filme als bisher zum Bundesstart zeigen zu können. Denn die begehrten Filmkopien werden in der Regel zuerst an die großen Lichtspieltheater vergeben. Für den „Filmpalast“ hielt Tobias Kurz diese Investition aber für zu gewagt, er hätte einen Kredit in sechsstelliger Höhe aufnehmen müssen. Hinzu kam der Konkurrenzdruck: Ausverkaufte Vorstellungen habe es in Pocking nur dann gegeben, wenn das Passauer Cineplex auch schon ausverkauft war. http://regiowiki.pnp.de/index.php/Filmpalast_Pocking
  2. Hallo Leute, unser CO - Objektiv ist nach vielen Jahren leider dem Aushilfsvorführer runtergefallen. Platsch total kaputt und nichts mehr zu retten. Wir bekommen ein passendes Objektiv von einer Kinoschließung, jedoch erst im April. Damit wir jetzt schon vorplanen können, der Verleih weiß noch nichts: DRACHENZÄHMEN 35mm in BREITWAND oder CINEMASCOPE. Hatte wer eine Sneak oder Tradeshow? Wäre für die Info sehr dankbar und hoffe auf BB! sonst muss der Film im kleinen Saal laufen!!
  3. Kinocenter Raab/Oö 3 Säle und 350 Sitzplätze überlegt eine Schließung. Anbei der Link zur Facebook Community mit Zeitungsartikel: http://www.facebook.com/group.php?gid=2...540&ref=nf
  4. Hallo Leute, die 35mm - 3D Sache finde ich total sinnlos. Wir bewegen uns rückwerts, statt moderne Technik zu unterstützen und ein neues Kinozeitalter anzukurbeln. Das System ist halt nur was für Kinobetreiber die die letzten Jahre /Jahzehnte jeden Euro aus dem Betrieb herausgezogen haben und jetzt mal in die neue Technik investieren müssten! Vielleicht fühlen sich jetzt viele angegriffen, doch denkt mal drüber nach!
  5. Sollte ja eigentlich heuer starten oder? Denn alle 2 Jahre heißt es doch Bond oder?
  6. Leider war ich noch nie dort, jedoch kenn ich den Film! Solange wir leben oder....?
  7. Für mich sind "METRO" und "KÜNSTLERHAUS" die schönesten Kinos in Wien!
  8. Hallo Florian, ich habe seit einiger Zeit schon eine Fotosammlung diverser Kinos in Österreich. Anbei der Link: http://gallery.filmvorfuehrer.de/view_a...6sterreich Natürlich habe ich nur einen kleinen Teil selbst fotografiert. Schließlich bin ich berufstätig und hab nur ne Minikamera. Aber es sind sehr viele Fotos die man halt mit der Zeit so auf seinem PC abspeichert oder in Netz wieder mal sieht. mfg TechnikOldfashioned
  9. Hallo zusammen, dass das TUCHLAUBEN schließt, hätte ich mir nicht gedacht. Es war eigentlich ein ganz schönes Kino und für spezielle Filme ein idealer Abspielort. Die Besucherzahlen waren glaub ich auch gar nicht so schlecht. Das Cinecenter wird sicher am meisten davon profitieren da ja diese die selbe Programmschiene fahren! Eine Fotostory wäre cool. Ich war leider nur 1x dort ohne Fotomaschine. Eine Besuch vor dem 31.12. wird für schwierig da ich in OÖ wohne und arbeite und natürlich wir gerade in Stress. lg TechnikOldfashioned
  10. Gmunden: Stadtkino stellt Kinobetrieb ein Donnerstag, 17.12.2009 17:20 (GMT+1) Kino Gmunden stellt Kinobetrieb ein | Foto: salzi.at/ArchievEin kultureller Fixpunkt der Stadt Gmunden, das 1872 errichtete Stadttheater, das seit 1913 auch einen Kinosaal beinhaltet, stellt mit Ende des Jahres den Kinobetrieb ein. 1997 wurde das Theatergebäude mit seinem 420 Sitzplätze umfassenden Theatersaal nach historischem Vorbild renoviert, der Saal des Programmkinos wurde modernisiert und verfügt über eine Kapazität von 89 Sitzplätzen. Kinobetrieb endet Kino Gmunden stellt Kinobetrieb ein | Foto: salzi.at/Archiev ein historisches Kinoprogramm mit Policeacademy 6 und der Prinz aus Zamunda am 27. Dezember Bereits seit Anfang des Jahres wurde der tägliche Kinobetrieb von Montag bis Sonntag nur mehr auf Freitag, Samstag und Sonntag gelegt. Nun, mit 27. Dezember wird auch dieser Kinobetrieb Geschichte sein. "Hachiko - eine wunderebare Freundschaft" wird als letzter Film am Sonntag um 18.00 Uhr das Ende des täglichen Kinobetriebes in Gmunden einläuten. Regelbetrieb bleibt aufrecht Das Aus des Kinobetriebes heißt aber nicht das Aus des Stadttheaters. Das Stadttheater bleibt für Veranstaltungen, Kabaretts, für das Kinoprogramm 0816, den Seniorenfilmen 55+ sowie für das ABO weiterhin geöffnet.
  11. Hallo, ist schon was bekannt wann die Pause am Besten wäre? Nach 1,75 h ? lg TOF
  12. Das eigentliche Theater wird seit 2 Jahren nur mehr im 2. Kleinen Saal am Wochenende bespielt. Laut ooe Nachrichten machte das Kino heuer 100000 € Verlust und wird von der Kommune betrieben. Ende 2009 wird der betrieb wahrscheinlich eingestellt. Sehr Schoene kinotonanlagen!
  13. Das traditionshaus mit 2 saelen hat mit Di. 24.11. Aus wirtschaftlichen gruenden geschlossen. Fraglich fuer mich da das Einzugsgebiet gar nicht so schlecht ist.
  14. Hallo, danke für deine erste Analyse. fernsteuerung für den Prozessor haben wir leider keine, jedoch ist eine Kinowerbung mit Alcon Mcbride angeschlossen, die Impulse für SR/SRD bei Filmstart aussendet. Wahrscheinlich ist das System schlampig installiert... lg TOF
  15. Hallo, wir haben seit ein paar Wochen folgendes Problem mit einem SOny DCP 1000: Das Ding läuft auf NONSYNC und wenn man in einem der anderen 4 Säle einen Projektor zündet, schaltet der im Kino 1(DCP 1000) um auf SR/SRD und somit ist die Pausenmusik weg. Wenn z.b. die Kinowerbung über Beamer läuft, ist der Ton dazu auch über den NONSYNC Kanal. Beim Zünden eines Projektors in einem anderen Saal schaltet der Prozessor wie gesagt auf SR/SRD um und man hat keinen Ton mehr bei der Werbung. Sehr ärgerlich. Zumal weil z.b. der Saal 3 Technikraum liegt 2 Stockwerke unter dem Kino 1 Technikraum. Man startet einen Film im Kino 3 und muss dann schnell in das Kino 1 laufen und dort wieder auf "NONSYNC" umschalten. Gibt es dafür eine Erklärung? lg technikOldfashioned
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.