Jump to content

technikOldFashioned

Mitglieder
  • Posts

    163
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by technikOldFashioned

  1. Hallo, verkaufen Dolby 650 Prozessor, der seit 2008 treu im Einsatz war. Funktioniert ausgenommen Centerkanal einwandfrei. Der Centerkanal machte nach einem Blitzschlag Probleme (kleine Aussetzer) und unser Technikanbieter empfahl uns den Prozessor gleich auszutauschen. Netztteil und alle anderen Kanäle liefen einwandfrei. Wir möchten das Gerät für 590 Euro abgeben.
  2. Hallo, verkaufe wegen Übereinkauf: 14 Kartons a 20 kg (= 4x 5kg Beutel) Peperoni Käsesauce Fa. Etelsar 45% (4 x 5,--kg Beutel mit Schlauch) MHD Mitte Jänner und Mitte Februar 2022 Normalpreis: 75,80 Euro (1 Karton) Netto Sonderpreis: -50% : 37,90 Euro (1 Karton) Netto auch kartonweise möglich Kein Versand möglich, nur Abholung Standort: Passau (Bayern) oder Ried im Innkreis (Österreich)
  3. Hallo, nach vielen Wochen hin und her haben wir den Fehler gefunden: Der Saalregler/Fader war das Problem und seit er ausgesteckt ist, haben wir keine Probleme mehr :)
  4. Hallo, wir experimentieren seit ca 1 Monat an einem unerklärbaren Problem an unseren Dolby 850er. Alle ca 1 - 1,5 Stunden während des Films bekommt der Prozessor ca 10 Befehle die den Prozessor so überlasten dass den Ton für ca 1 Sekunde aussetzt. Diese kommen nicht vom Tms, da diese auch kommen wenn der Prozessor offline ist. Alle Updates sind von Dolby eingespielt worden. Heute hsben wir den Prozessor getauscht, aber die kurzen Tonaussetzer kommen nach wie vor. Hatte jemand schon mal diesen Fehler? Das nächste was ich tauschen will ist der Doremiserver, aber der solls garantiert nicht sein😅
  5. GERINGES ANSTECKUNGSRISIKO IM KINOSAAL Beispiel-Szenarien unterstreichen geringes Risiko eines Kinobesuchs. Unter www.corona-rechner.at kann man durch Eingabe von Raumgrößen, Lüftungsleistungen und Belegung berechnen, wie hoch das Risiko ist sich in einem Raum mit COVID-19 über Aerosole anzustecken ist. Das Tool wurde von der IBO Innenraumanalytik OG (DI Tappler) unter fachärztlicher Betreuung (Assoz. Prof. DI Dr. Hans-Peter Hutter, MedUni Wien) erstellt und vom Bundesministerium für Klima, Umwelt, Energie, Mobilität, Innvoation und Technologie gefördert. Anhand einer durchschnittlichen Größe eines Star Movie Kinosaales (Kino 3 von Star Movie Wels, 140 Sitzplätze) ergeben sich beispielhaft folgende Ergebnisse: Bei einer 50% Belegung des Saales und dem Tragen eines Mundnasenschutzes am Sitzplatz, entsteht ein sehr geringes Risiko von 0,2. Trägt man keinen MNS am Sitzplatz, ist das Risiko mit 0,4 noch immer als "geringes Risiko" einzuordnen. Da bei Star Movie zwischen jeder Besuchergruppe ein Sitzplatz automatisch frei bleibt, ist gewährleistet dass ein Kinosaal nie über 60% ausgelastet wird. Ein Kinobesuch stellt daher ein sehr geringes Risiko dar sich mit COVID-19 anzustecken. Also liebe Entscheidungsträger, es wird Zeit Kinos, Theater und co. wieder zu öffnen.
  6. Der Kinobetreiber Jochen Haas vom Lehartheater Bad Ischl (Österreich) zeigt heute seine letzte Vorstellung.
  7. Bei der ältesten Kinobetreiberin Österreichs (man beachte das Alter, Respekt) in Frauental (Kärnten) wird der Betrieb für immer eingestellt. https://www.meinbezirk.at/deutschlandsberg/c-lokales/das-weithin-bekannte-kino-und-cafe-diwald-sperrt-fuer-immer-zu_a4262688
  8. Cineplexx Salzburg City schließt.. https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/cineplexx-sperrt-kino-in-der-stadt-salzburg-zu-92196490
  9. Wartet ab, damals bei "Dark Knight" war es genauso und die Gäste buchten erst als sie die ersten Stimmen zum Film hörten 🙂
  10. Wir haben leider noch keine "After Truth" Vertragsbedingungen bekommen in Österreich. Sind diese in D ebenso streng wie diese von Warner? (Säle, Vollprogramm, Miete...)?
  11. Bitte lasst uns doch froh sein daß Warner diesen Schritt macht und den Film im August rausbringt....
  12. Wie läuft "Guns Akimbo" und "High Note" in Deutschland? Ersterer kommt in Ö erst 16.7. und Letzerer ist schon am Start. Wir haben leider noch geschlossen...
  13. Ist jemanden der Rechteanbieter von "Ramstein Paris" bekannt der diese von NFP übernommen hat?
  14. Die österreichischen Kinos dürfen laut heutiger Pressekonferenz ab 1.7. wieder den Spielbetrieb aufnehmen! 🙂
  15. Universal hat heute ein Update gesendet mit "The High Note" (L.A. Love Songs) Start 25.6. in Österreich. Auf filmstarts.de wird er mit 12.6. in D als VoD angekündigt. In den USA heißt es "World Preview At Home" 29.5.20. Wie sieht es bei Euch in Deutschland aus? Hätte den Film mit "Dakota Johnson" schon als potenziellen schöne Lovestory für ein weibliches Publikum für den Wiederstart eingeschätzt. TERMINÄNDERUNG TITEL STARTET WAR > THE HIGH NOTE 25.06.2020 12.06.2020 > THE KING OF STATEN ISLAND 30.07.2020 17.07.2020 > THE PHOTOGRAPH 27.08.2020 25.06.2020 > NIEMALS SELTEN MANCHMAL IMMER 01.10.2020 17.09.2020 NEU AUF DER STARTLISTE TITEL STARTET N HARRIET – DER WEG IN DIE FREIHEIT 09.07.2020 N WAVES 16.07.2020 N IRRESISTIBLE 06.08.2020 N WEGE DES LEBENS – THE ROADS NOT TAKEN 13.08.2020
  16. Hallo zusammen, stimmt es daß die Regelung mit Vollprogramm 2D und Vollprogramm 3D bei Disney gefallen ist? Habe ein paar Kinos gesehen die beide Formate 2D und 3D spielen, aber 2D nicht am Abend und nur begleitend?
  17. Kennt wer den Lieferanten von UCI? https://grüneskino.de/blog/nacho-schalen-aus-pappe/
  18. Glaubt Ihr ein Screening im Herbst von "Blade Runner" aus 1982 macht wieder Sinn? Der spielt ja damals im Jahr 2019 und würde sich thematisch anbieten. Bin mir nicht ganz sicher, da "Blade Runner 2049" gar nicht so stark war im Kino.
  19. Haben eine Anfrage eines Vespaclubs: Hat jemand von Euch "Quatrophenia (1979)" einmal gebucht? Bei Parc Circus ist er nicht gelistet...,
  20. Wir können den Händler Nowy Style empfehlen. Diese bauen auch so ähnliche Stühle. Bei uns in Österreich werden fast nur mehr Nowy Style Stühle gekauft und haben sich sehr gut bewährt. Auch haben wir viele Stühle aus Tschechien, Slowakei, Norwegen, Spanien und Norwegen versucht und kommen immer wieder auf Nowy Style zurück. Hier ein Kontakt vom engagierten Berater: NOWY STYL GROUP | www.nowystylgroup.de Nowy Styl GmbH, Jubatus-Allee 1, D–92263 Ebermannsdorf M +49 (0)152 01 552 961 T +49 (0)94 38 949 174 | F: +49 (0)32221094025 E maximilian.kollmannsberger@nowystylgroup.de
  21. Meinolf Thies redet Klartext und spricht gewisse Dinge direkt an.
  22. Wo buchen die Kinos momentan "Leben des Brian"?
  23. Hallo Leute, ich bin sowas von verunsichert, wie seht Ihr das? lg TOF
  24. GLORIETTE KINO WIEN, 3 Säle, 35mm, mit 1.1.2013 geschlossen! Das Gloriette-Kino steht vor der Schließung Sag zum Abschied leise Servus, heißt es nun wahrscheinlich auch im Gloriette-Kino ab Februar. Ebenso wie zuvor das Kepler-Kino schließt das Kino im 14. Bezirk nun für immer seine Tore. Nach fast hundertjährigem Bestehen schließlich nun wahrscheinlich auch die jüngere Schwester des Kepler-Kinos ihre Tore für immer. Der Grund dafür: zu geringe Besucherzahlen und eine saftige Mietpreiserhöhung. Gibt es in kürzester Zeit keine zusätzlichen Subventionen, dann muss nach dem Klepler-Kino, dem Flotten-Kino, dem Tuchlauben-Kino oder dem Auge Gottes, ein weiteres Kino abseits der großen Kinoketten schließen. Das Gloriette-Kino Wie viele PenzingerInnen meiner Generation verbinde ich mit dem Gloriette-Kino viele Kindheitserinnerungen. Als kleines Mädchen standen häufig Kinobesuche im Gloriette am Programm, weil es dort viele familienfreundliche Filme zu sehen gab. Der Geruch von Popcorn und die kleinen verstaubt anmutenden Kinosäle übten schon damals eine magische Anziehung auf mich aus. In der Nachkriegszeit hatte es den Beinamen „Blutoper“, weil im Gegensatz zu anderen Kinos keine Heimatfilme oder leichtfüßige Komödien gezeigt wurde, sondern eher deftige cineastische Kost, wie Western und Krimis. Gründe für die Schließung Das Kino erstrahlt noch heute im 50er Jahre Design, aber anders als das Filmcasino oder das Topkino, haftete ihm nie der Kultstatus an. Obwohl hier schon seit langem auch Arthouse-Filme und kleinere europäische Produktionen am Programm standen, ist das Kino vorrangig für sein Familienkinoprogramm bekannt. Wer sich in das Gloriette-Kino begibt, kann sich dem Charme, den es ausstrahlt kaum entziehen. Wer auf den alten mit Soff überzogenen Stühlen in einem der kleinen Säle Platz nimmt, der wird sein Herz an das alte Kino verlieren. Umso unglaublicher scheint es, dass es nun schließen soll. Der Grund dafür sind schwindenden Zuschauerzahlen und die gestiegene Miete für das Kino. Wenn das Kino nicht - wie durch ein Wunder – mittels zusätzlicher kurzfristiger Subventionen gerettet wird (vom BM für Kunst und Wien Kultur fließen schon seit längerer Zeit Förderungen), muss es zusperren. Eine Alternative wäre natürlich der rege Zustrom von solidarischen ZuseherInnen. Auf Facebook hat sich immerhin schon eine Mini-Soli-Gruppe gebildet, die den schönen Namen "Es lebe das Gloriette Kino-Cafe" trägt. Mit Herzblut und Liebe Wie bei den meisten Wiener Programmkinos ist das Schicksal der Kinos unweigerlich mit ihren BesitzerInnen verknüpft, die sie meist aus Liebe und Leidenschaft betreiben, so auch die Breitenseer Lichtspiele, das Filmcasino oder das Bellaria Kino. So lange die BesitzerInnen ihr Kleinod hegen und pflegen, und meist all ihre Energie hinein stecken, bleiben diese dem Publikum erhalten. Im Bellaria Kino hat diese Liebe besonders fantastische und bunte Blüten getragen. Als kräftiges und beeindruckendes Lebenszeichen wurde eine Hommage an das Bellaria Kino gedreht, der Film „Bellaria – so lange wir leben.“ Schwindende Zuschauerzahlen Ein generelles Problem der Wiener Programmkinos ist sicherlich, dass viele WienerInnen die kleinen Kinos zwar für wichtig für die Kulturlandschaft halten, aber sich außerhalb der Biennale kaum jemand dorthin verirrt. Ein Blick auf die Statistik der KinobesucherInnenzahlen der Wiener Kinos zeigt aber auf, dass das Problem noch auf einer anderen Ebene liegt, nämlich das immer mehr Menschen den Kinos generell fern bleiben. Ob sie aufgrund der zunehmenden Digitalisierung das Heimkino dem Kinobesuch vorziehen, bleibt Spekulation. Ebenso wie ob dies nun an der regen Zunahme vom Streamen von Filmen oder dem Bedeutungsverlust des Kinos als Medium liegt, sei dahin gestellt. Ein Faktum ist jedenfalls, dass von ehemals 59 Wiener Kinos nur noch 36 geblieben sind. Obwohl die Zahl der Kinos gesunken ist, gibt es in den letzten Jahren einen überproportionalen Anstieg an Kinos mit mehr als acht Kinosälen, was gleichbedeutend ist mir der Zunahme an Großraumkinos. Also es liegt ein Stück weit in der Hand der KinobesucherInnen, entweder sagen sie zum Abschied leise servus oder sie fassen sich ein Herz und statten dem Programmkino in ihrer Nähe regelmäßig einen Besuch ab!
  25. BEETHOVEN KINO BADEN BEI WIEN, mit 7.1. geschlossen 26.11.2012 | 00:00 |+ Text - Text Kampf um das Beethovenkino Betreiber gesucht / Constantin Film verabschiedet sich Ende 2012 aus Baden. Gemeinderat sucht Ideen zur Weiterführung. Von Stefan Jedlicka & Sonja Pohl BADEN / Schon zu Beginn dieses Jahres stand eine Schließung des traditionsreichen Badener Beethovenkinos im Raum. Letztlich konnte zwischen den Eigentümern des Hauses und dem langjährigen Betreiber Constantin Film aber doch eine Einigung über die Fortführung des Kinobetriebes erzielt werden. Nun ist der Rückzug von Constantin mit Jahresende aber beschlossene Sache. Ist damit das endgültige Aus für Badens letztes Kino gekommen? Auf Antrag der SPÖ soll in einer Sondersitzung des Kulturausschusses über ein mögliches Engagement der Stadtgemeinde beraten werden. „Wir sind uns alle einig, dass es sehr schade um das Beethovenkino wäre und wir versuchen werden, die Fortführung zu unterstützen“, meint Bürgermeister Kurt Staska (ÖVP). Er betont aber: „Das haben wir auch bisher schon getan. Die Stadt verzichtet jährlich auf 12.000 bis 15.000 Euro Lustbarkeitsabgabe“. Er könne sich vorstellen, bei der Bewerbung von Programmen mitzuhelfen, so Staska, einen direkten finanziellen Zuschuss könne die Stadt aber nicht zusagen. Das sieht auch SP-Chef Markus Riedmayer so: „Aber wir werden uns anschauen, wie wir das Kino vielleicht gemeinsam retten können, indem wir eine private Initiative unterstützen“. Eine solche kommt vom Badener Unternehmer Michael Göbharter. „Die Badener sollen ihr Beethovenkino retten“, wünscht er sich und will zur Finanzierung Kinofreunde ins Boot holen. „Die Idee ist, Karten oder ganze Vorführungen vorab zu verkaufen“, erklärt der Unternehmensberater und Kinofan sein Konzept. Opern, Sport und Babykino? Seiner Ansicht nach hätte das Beethovenkino gute Chancen. „Und zwar mit einem Mix aus Programmkino und aktuellen Streifen. Gezeigt werden könnten auch Opern, fremdsprachige Filme und ein Nischenprogramm aus dem Genre Good old Hollywood“, führt er aus. Denkbar wären aber auch Kooperationen mit Fernsehsendern, um etwa Kultur oder Sport im Kino zu übertragen. „Crowd-funding“ ist ein mittlerweile bewährtes Mittel, ein Projekt, das im Interesse aller ist, auch durch die Allgemeinheit zu finanzieren. Weitere Filmförderungen will Göbharter durch öffentliche Stellen an Land ziehen. „Ich denke da an das Land Niederösterreich.“ Und auch in der Bundeshauptstadt Wien hat er sich Ideen abgeschaut, „die auch in Baden funktionieren könnten“. Das Konzept Babykino zum Beispiel, in dem hinsichtlich Lautstärke und Equipment auf Mütter mit Kleinkindern Rücksicht genommen wird. Das Beethovenkino könnte dabei — mit geringfügigen Umgestaltungen — erhalten bleiben. „Wichtig wäre allerdings ein neues Entree, die Verbesserung des Buffet- und natürlich des filmischen Angebotes.“ Göbharter bietet einen vergünstigten Zehnerblock für 2013 bis 31. Jänner, erhältlich direkt im Kino oder bei der Sparkasse Baden. Ruhig geworden ist es nach Ende des Filmbetriebes übrigens auch um das ehemalige Olympia Kino in der Roseggerstraße. Nach einem gescheiterten Revitalisierungsversuch soll dort im kommenden Jahr ein Tanzlokal entstehen.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.