Jump to content

eastwood

Mitglieder
  • Posts

    1,193
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by eastwood

  1. Zurückkommend zum Threat.... Wo kann ich mir eine spielenden Anlage anschauen mit welchem Titel?
  2. Filmrenew bringt schon eine Menge. Das Material wird geschmeidigiger und Schrumpfungen bis zu einem gewissen Grad lassen sich damit beheben. Filmrenew kann allerdings nur bei Lichttonkopien verwendet werden, da es die Magnettonspur und Trockenklebestellen löst. Ein "Bad" über mehrere Wochen in einer verschlossenen Dose ist sinnreich bei altem Material. Das ganze sollte in jedem Fall draußen oder aber in einem luftdurchfluteten Raum passieren, da das Zeit nicht gesundheitsbewußt ist. Wichtig ist das man den Film aus dem Bad schonend "trocknet", also z.B. mehrfach durch ein sauberes Microfasertuch (Bitte möglichst oft eine andere Fläche des Tuches verwenden und nicht mit zu hohem Druck arbeiten) umrollt. Wird der Film nicht richtig und fachmännisch getrocknet können Flecken bleiben. Filmrenew reinigt den Film auch stark. Anwendung von 8mm bis 35mm ist problemlos möglich. Bei ganz großen Schrumpfungsprozessen den Film auf Bobby komplett über mehrere Monate/Jahre "baden".
  3. Pirates of the Caribbean: On Stranger Tides to shoot in 2-D and 3-D Pirates of the Caribbean: On Stranger Tides starts shooting this summer in late June/early July) in Hawaii. The film will be shot in both 2-D and 3-D. The majority of the Walt Disney Pictures film will be shot in third dimension. Almost all the actor bits and dramatic scenes and all with a good two-thirds of the film will be captured that way. The remaining special effects will be shot in normal 2-D and then converted to 3-D. Apparently, Captain Jack Sparrow will square off against the lord of all pirates, the darkest privateer of them all and captain of The Queen Anne's Revenge, Blackbeard
  4. Ganz toll, einen CS Film in 1: 1,85 rausbringen. So kann man auch Printqualität killen.
  5. RICHTIG Oceanic! Pace hat grandiose 3D Sportsachen geliefert! Was mich bei der ganzen Sache nervt, das schon wieder eine weitere Firma damit beschäftigt ist. Die erste hampelte rum. Die zweite (ich war leider nicht bei dem screening dabei, wo lief das genau? Bei WW in N?) macht anscheinend die gleichen Fehler, bzw. klärt nicht alles im Vorfeld. Glaube eigentlich nicht das es an der Produktion liegt. S...y hat eigene Technik Vor-Ort und bürgt für Qualität. Bei denen hängt sehr viel mehr als "nur" Kino dran. Das ganze ist für den Konzern eine Win-or-loose Frage. Da gibt es nur ein WIN!!! Nochmals, für den Konzern wird es nur einen Erfolg geben, koste es was es wolle!! An der Sat. Capacity/fixed line mit 36Mhz kanns auch nicht liegen. Ich hoffe nur das die Kollegen aus NL mit Ihrer Box dort keinen Bock gebaut haben. Sowas darf dann in keinster Weise geschehen! Ich würde aber mal gern detailiert wissen wollen, was genau kritisiert wird? Lampenleistung braucht man immer. Die Rahmenparameter sollten den Betreibern und Technikern auch klar sein. Ich würde allerdings auch von echten "Pionieren" erwarten, das diese nicht gleich das Handtuch schmeißen und bei soviel digitalisierten Sälen in einem Komplex, wäre es ein Klacks, das ganze in einen kleineren Saal zu legen, wo dann die Lichtleistung wieder stimmt. Mal sehn, ob er nicht doch spielt... ;-) Und die Kritik an der Regie ist sicher an den Haaren herbei gezogen. In der 3D Regie werden bei den Spielen erfahrene Leute sitzen. Bei soetwas läßt man keine Stümper ran. Ich bin mir sicher, das in Deutschland die WM auch in 3D in die Kinos kommen wird! Sogar ganz sicher... Kommt sie nicht, so wird später dann wieder aus den eigenen Reihen gemeckert, das das Sofakino einen Vorsprung an Technik hat. Aber warum? Weil man es selbst in der Branche abgewürgt hat und die Leute sagen werden: "Och Live 3D gibt es schon lange im TV, da brauch ich nicht ins Kino gehen..." WARUM WILL MAN DIESEN MARKT WIEDER DEN "Zweitverwertern" ÜBERLASSEN??? Aber ich denke Oceanic das in den anderen EU Ländern das Thema im Kino fliegen wird. Haben wir ja auch bei dem Roll Out im Deployment gesehen. GB und I sind zumindest äußerst heiß darauf. Übrigens war doch die Liveeinspielung von Jeff in Amsterdam doch sicher ein konvertiertes Bildsignal? Und das war auf dem BIG Screen!!
  6. Kann jemand mal nachhaken, ob die Maschine startklar für 3D DCPs ist? ggf. gibts ja auch ein Zahnrad und Rollenkid für 35 dazu. Das ganze erscheint mir sehr viel seriöser als das damalige Angebot der 3D fähigen TK. Bestimmt kann man sich damit auch selbstständig machen!
  7. ...Entscheindend ist doch ehr der Preis für die Sensio Box und deren Verfügbarkeit. Jetzt werden wieder Qualitätsansprüche vorgeschoben. Mal sehn, wer dann doch die WM in 3D auf der Leinwand hat.
  8. Das damalige UIP Logo war wohl mit Abstand das Schlechteste was man von den "Großen" je gesehen hatte. Stimme magentacine zu 100% zu. Das Beste was es je gab ist und bleibt CIC.
  9. Die Frage kann so einfach nicht beantwortet werden. Grundsätzlich bedarf es hierbei einer Analyse Deines Hauses. Wieviele Säle?; Sollen alle umgerüstet werden?; Wie ist die Belegung der Säle?; Wie "ehrlich" schätzt Du Dein Publikum ein? (Verlust durch Diebstahl); Wie sehen die einzelnen Konditionen der 3D Systeme aus (Lizenz, Brillenpreise etc.), ggf. Kosten für Silberleinwand Somit ist ein Businesscase zu erstellen, der Dir dann zahlentechnisch das für Dich optimale System liefert. Letztendlich ist es aber ggf. auch eine Bauchentscheidung.
  10. ...und die werden dann T3D einsetzen und die genannten Beträge bezahlen? Ist denn dann ein bestimmter Titel klar zugesichert? Wann wird das erste Kino ausgestattet?
  11. @carstenk ...sollte ja nicht bös gemeint sein! Also sorry, wenn es zu hart rüber kam. Wir haben halt nur aneinander vorbei geredet. Bei 2D liegt die Sache anders, als bei 3D. Zumindest von der Vertragslage und wie Du auch richtig beschrieben hast von der Technik. Aber nochmal zu den Fakten, der Aufwand im Kino für 3D Live ist nicht so gewaltig. Es gibt einige Hersteller von Receivern (ich möchte hier keine Namen nennen), mit dem Du 3D live ohne große Aktionen empfangen und screenen kannst. Preis je nach Lizenz der Software die auf dem Receiver läuft. Buy out oder byEvent. Wichtig fände ich persönlich, das ALLE den 3D Content buchen können und das es dabei keine 2 Klassengesellschaft gibt. Ich denke da sind wir uns doch einig, oder?
  12. @carstenk ließ mal die Überschrift, und ließ bitte auch mal das was ich geschrieben habe, bevor Du wieder donnerst. ES GEHT UM 3D!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Nix 2D!!!!!!! Verstanden? 2D interessiert keinen Menschen derzeit! Aktuelle Messen und Ticketzahlen belegen dies. Und sorry, leider bist Du nicht im Thema der Verträge fit. Daher verzeihe ich Dir an dieser Stelle für die unkorrekten Aussagen. Kannst gerne die 3D Übertragungen illegal im Kino spielen. Kommt eh raus und dann kannste den Laden schließen. Und dabei "fantasiere" ich nicht, wie Du es so "nett" geschrieben hast.
  13. @pixelkino REPTILE hat vollkommen Recht. Im Regelfall reichen 1,20 m Durchmesser. Je nach Empfangssituation und Sat. kann es sogar sein, das Du mit kleineren Anlagen hinkommst. Ok, also in Austria, Switzerland und Niederbayern gibt da und dort "Spezialsituationen". Aber meist passts scho mit 1,20m. Ich würde wenn 1,20 m verbauen. Paß nur auf, das Dein Dach das aushält und Du die Statik berechnet hast.
  14. Mal sehn. Der Kunde ist König. Das was ich bisher gesehen habe, war gewaltig gut und die Leute kamen mit offenen Mund aus dem Saal. Denkt an die "PACE" featurette... Wichtig ist das die Qualität stimmt! An "unsere erde" hat auch im Vorfeld keiner so richtig geglaubt. Tierfilme gibts halt auch tonnenweise im "Free TV".
  15. Weiß jetzt jemand, wer sich die Zuschüsse beim Arbeitsamt (wie in der Anzeige beschrieben) gesichert hat? Gibt es schon ein neues Mitglied im Verband? Ich bin gespannt auf die ersten 3D Vorstellungen bei ihm. Bin dann gern bereit eine Mitfahrgelegenheit anzubieten. Sowas darf man nicht versäumen, wenn es darum geht mal was echt neues zu sehen.
  16. Ja, hätte auch gern eine PN mit Infos zu diesem Thema.
  17. Egal ob Sichtungsgeräte oder Projektoren, entscheidend ist, ob die Filmführung vollkommen OK ist. Ein Steenbeck etc. welcher tadellos funktioniert, kann ebenso verwendet werden, wie ein TOP Siemens 2000. Im Zweifelsfall würde ich einen Schwarzfilmloop mehrere Stunden laufen lassen, dann siehst Du sofort ob alles ok ist.
  18. @ carstenk nochmals: Es handelt sich hierbei um eine 3D Produktion, die mit der 2D Produktion nichts zu tun hat! Wir sprechen hier von zwei ganz unterschiedlichen Produkten. Somit ist diese Aussage (die Du von einem anderen zitierst), das man ein öffentliches Public Viewing in 3D kostenlos ohne vorherige Genehmigung des Rechteinhabers vollziehen kann völliger Unfug! Wir sprechen hierbei grundsätzlich von ZWEI unterschiedlichen Produktionen und Kameraeinstellungen/Regien. Rein rechtlich gesehen ist zwischen 2D und 3D ebenfalls ein Unterschied zu sehen. Die Vertragswerke sind so ausgelegt! Die Fifa hat die Rechte an eine schweizer Firma abgetreten/"veräußert". Damit kann sehr wohl diese Firma auf Vertragsrecht ggü. Betreibern/Eventveranstaltern etc. klagen, das die 3D Übertragung nur gegen Entgeld erfolgt. Geschieht dieses nicht und man screent trotzdem, erwartet einem entweder/und der direkte Abbruch der Veranstaltung oder aber im Nachhinein eine Schadensersatzklage. @mibere Fußball kann in 2D auch nicht "kostenlos" empfangen werden. Zumindest muß man GEZ Gebühren/Pay TV zahlen. Also bitte nicht sofort mit "kostenlos" argumentieren. (Bitte nicht falsch verstehen) Die WM ist ein einmaliges Event. Die Produktionskosten in South Africa sind extrem hoch. Die 3D Produktion beinhaltet einen extrem hohen Aufwand an Technik und Personal. Die Übertragungskosten via Kabel oder Sat kosten Geld. usw. usw. Daher rechtfertigt auch das die Ticketpreise. Zum Thema Avatar. Ich hatte im SOMMER letzten Jahren gepostet das man mit diesem Titel richtig abräumen wird. Da kamen auch von den hier im Forum "bekannten Leuten" gegenteilige Kommentare... Avatar hat in 3D ca. 70-80% des Gesamtumsatzes erzielt. Ein Film der im Kino kein Erfolg hatte, floppt auf Scheibe eh. Daher hätte kein Mensch die billige Scheibe gekauft, wenn zeitgleich die Auswertung stattgefunden hätte. Der Erfolg ist einzig der Branche KINO zu verdanken, die damit den weiteren erfolgreichen Weg der Zweit/Drittverwertung geebnet hat. AVATAR war für die "F" ein "leben oder sterben". Entweder Erfolg oder das Schicksal des brüllenden Löwen zu folgen. Die Liveübertragung der WM ist für andere auch ein "leben und sterben". Somit wird dies auch ein Erfolg oder anders gesagt: zum Erfolg verdammt. Sicherlich reicht es nicht einfach die WM zu screenen, dazu gehört auch ein entsprechendes Rahmenprogramm, wobei der Kinobetreiber gefordert ist zu planen und zu gestalten. Es reicht eben nicht aus einen alternativen content einfach auf die Leinwand zu bringen und gut is. Das ist ein EVENT und so muß man es auch behandeln. Klar, wie dann letztendlich die Ticketkäufer reagieren weiß nur der Gast selbst. Aber gewisse Dinge und Erfolg sind auch planbar. Auch im PREMIUMORT KINO!
  19. Die Bennung des DCPs hat schon seinen klaren Sinn und ist in den DCI specs international verankert. Ein DCP eines Filmes kann international in tausend Feinheiten unterschiedlich sein. Allein 9 verschiedene Bildformate bei einem Gigablockbuster der vergangenen Monate läßt erahnen, welche Möglichkeiten der Kombinatorik es gibt. Dann noch die Synchro, UT Version, Auflösung etc. Sei froh das zumindest der Titel klar erkennbar ist. Da gibt es leider ganz andere Beispiele, in dem man den Titel erahnen muß. Alles andere ist einfach zu decodieren.
  20. Bitte mal an alle: Es geht um 3D nicht um 2D!!! Ein Screening ohne vorherigen Vertragsabschluß wird rechtliche Konsequenzen für denjenigen bringen, der es trotzdem macht. Und sicherlich kann jemand der die Rechte für die 3D Auswertung (Buy out) besitzt, eine andere Auswerteform des 3D Contents und wenn es auch kostenlos ist, untersagen! Selbst eine 2D Public Viewing Verwertung kann, wenn die FIFA die Rechteverwertung klar limitiert hat (und dies ist sicherlich der Fall, alles andere wäre unprofessionell) untersagt werden. Wir sprechen hier von Content, welcher mit hohen Kosten produziert wird. Und wieso sind 20 Euro eine Abzocke???? Im europäischen Umland sind solche Eintrittspreise für feature films nichts besonderes. Opernübertragungen werden zum Teil noch höhere gebillt. Und ob sich die Biergärten freuen, wenn es zum einen bei 14 Grad Außentemperatur regnet und man dort nur 2D sehen kann, wage ich zu bezweifeln. Wer die WM dieses Jahr in 3D nicht im Hause hat, der hat aus AVATAR und IA3 nichts gelernt. Diejenigen die clever genug sind, haben dann wieder volle Häuser.
  21. also wurde noch nichts übertragen, sonst hätte man auch eine PM dazu gefunden
  22. was wurde denn bisher von BB übertragen?
  23. und der BWR? Oder hat man wiedermal in verschiedenen Locations gedreht? Schön find ich das Plakat von "Once upon a time in the west"...passt Ihr schon ;-) Komisch nur, das die ne Azetat Kopie gespielt haben sollen...
  24. Hallo Peter, oder damit: http://www.olafs-16mm-kino.de/s_200_zweiband.htm
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.