Jump to content

Dr.Jo

Mitglieder
  • Content Count

    127
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

About Dr.Jo

  • Rank
    Advanced Member
  • Birthday 04/30/1956

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.studiohlw.de

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    51149 Köln
  • Interessen
    Chemie-Film 8-16-35-70mm

Recent Profile Visitors

1352 profile views
  1. PDF ist angekommen, Danke, Ich versuche mal, den Fehler zu finden. L. G. HANS (Dr. Jo)
  2. Hat jemand das Schaltbild / Rep.-Handbuch vom Braun Nizo Visacoustic 2000 ? Tonwiedergabe ist kpl. ausgefallen, Motorregelung geht wieder, nach längerem Leerlaufen, bei dem er sich auf max. Drehzahl hochfuhr. Nun kann man die Drehzahl wieder regeln und er hält sie auch, fragt sich natürlich, wie lange ? Schaltplan wär schon gut.
  3. Suche funktionstüchtiges o. reparables Filmkühlgebläse BAUER o. ä. da die ehemalige Wasserversorgung im BWR stillgelegt wurde. Infos falls vorhanden bitte über 0172 2104398 an Hans-L. Wißkirchen von den Film- & Kinofreunden Vogelsang IP gem. e.V. m f.G. Hans-L. und bitte um Nachsicht. Sorry, zuvor bereits eingegangene Kontakte gingen verloren. Jetzt sind wir neu aufgestellt und es müsste eigentlich klappen.
  4. Dr.Jo

    Objektiv f = 150mm

    Gesucht werden Kinoobjektive ISCO o. Schneider Kreuznach in 62,5 mm Fassung mit Brennweite 150mm o. länger. Info, falls vorhanden bitte unter 0172 2104398 m f. G. Hans-L. Wißkirchen von den Film- & Kinofreunden Vogelsang I P gem .e.V.
  5. Nach Neuverdrahtung von Schalttafel und Maschine läuft jetzt die erste von 3 ASKANIA AP XII wieder. Sie standen sehr lange still. Jetzt soll u. muss neues Öl rein . Nur, welches und woher ? m f G Hans-L.
  6. Bei einem meiner Visacustic 2000 ist der Audioverstärker tot, beim anderen nur dessen Aufnahmefunktion. Weiß noch jemand, ob es bestückte Platinen o. Schaltbilder / Stromlaufpläne gibt ? Interessanter Weise sind die Motor-Schalt- + -regelkreise in beiden Geräten o.k.
  7. Wer hat noch Unterlagen zum alten Schrieber Gleichrichter ? Es ist zwar alles eigentlich eindeutig beschriftet, R-S-T gehen, rein Gleichstrom kommt raus, aber wo die fernbedienbaren Stromregler anzuschließen sind, offenbart sich mir nicht. Weiß jemand Rat ? m f G Hans-L.
  8. Hatte das Problem auch, der Trafo ging nur mit großer Mühe raus und erst nach Änderung der Bodenplatte wieder rein. Das umgebördelte Bodenblech musste im Trafobereich stark mit abgesägt oder gefräst werden. Jetzt kann man den Trafo einfach raus oder rein schieben
  9. Hier gibt es Bilder rund um die ASKANIA AP XII
  10. Einen guten Tag allen Mitstreitern in Sachen des perforierten Films, oder, wie der Franzose charmanter Weise sagt, "...les amis du film argentique". Wir, die Film- & Kinofreunde Vogelsang e.V. sind ein Haufen Verrückter, die sich in das 50er-Jahre-Kino in Vogelsang verliebt haben. Es aus seinem Dornröschenschlaf zu erwecken scheint uns dringend geboten. Dafür haben wir zunächst den Verein der Film-& Kinofreunde Vogelsang i P gegründet. Nun arbeiten wir gemeinsam daran, die Bilder wieder genau so laufen zu lassen, wie es über 120 Jahre lang üblich war. Mitstreiter aus allen Berufen sind uns herzlich willkommen, denn es gibt noch viel zu tun. Die Projektoren ASKANIA AP XII müssen justiert und neu beschaltet werden. Die elektrische Installation gilt es, wiederherzustellen. Hilfs- und Betriebsmittel fehlen noch ganz, sie nun zu beschaffen ist unumgänglich. Viel Hilfe, auch aus diesem Forum, haben wir schon erfahren, danke dafür. Es wäre toll, wenn sich in NRW noch Leute finden liessen, die uns unterstützen. Z.B. durch ihre Kenntnisse um jeden Standort, an dem noch 35mm Equipment vor dem Schrotthändler zu retten ist. Von der 600m-Blechspule bis zum Xenoneinbaublock ist alles willkommen. Ne Menge Geld fehlt auch noch, und sicher auch der ein o. andere Tipp. Ein paar Bilder von dem, was bisher geschah hängen hier :
  11. Dr.Jo

    Geschichtliches

    Mag ja sein, wenn´s gut erzählt ist, ok! Was uns "Alt-Bunz-Ländller" angeht, da haben wir ja kaum Packendes vom Kintopp zu erzählen. Sieht man mal davon ab, dass es einem Kinounternehmer gelang, nach langem Rechtsstreit CINERAMA zu nötigen, doch nochmals Filme und 3-Streifen-Anlage an der Start zu schicken. Das muss 1969 o. 1970 gewesen sein und geschah in Köln. Eine Fachschule für das Lichtspielwesen leisten sich in der BRD weder die Spitzenorganisation der Filmtheaterbetreiber noch sonst wer.
  12. Dr.Jo

    Geschichtliches

    Kennt jemand Herrn I. Schmidt persönlich ? Seine Geschichte um den Landfilm und die Verquickung mit dem Sanitätswesen ist schon interessant. Filmkopien per SanKa (RTW) an den Einsatzort, wenn´s mal zeitlich knapp war, das ist pfiffig. Welche Hochschule hat ihn zum Prof. berufen ?
  13. Dr.Jo

    Geschichtliches

    Hier ein paar Zahlen von 1938 zur E VII, E VIIb und E V : ein Prospekt der ZEISS IKON AG. Dresden weist ca. 600 ERNEMANN VII + VIIB als im damaligen Reichsgebiet installiert aus und ca. 70 ERNEMANN V. Die Maschinen gingen auch weltweit in den Export.
  14. So, da hätte ich ein Bild, das einen offensichtlich aufwendig konstruierten Fernauslöser zur Pentaflex 8 zeigt. Nur, was hängt da an der Hauptwelle, wo man die Rückwickelkurbel ansteckte ? Ein Einzelbildzähler ?
  15. Die Konstruktion des Verschlusses war schon kompliziert genug, 3 verspiegelte Blendenflügel, dazwischen immer ein Hellsektor, dann ein Lichtabdeckschieber vor dem Bildfenster, der erstmal aufmacht, bevor die Kamera zu laufen beginnt, da wurde es schon recht eng im Vorbau . Auch so hat die Pentaflex 8 durch Werkzeugbau und in der Montage soviel Arbeite verschlungen, dass es wohl unwirtschaftlich war, sie in der Fabrikation zu halten. Vielleicht hätte man noch einen einfachen Katzenaugenverschluss zum Auf- + Abblenden untergebracht. Ein völlig schließende Irisblende in den Objektiven wär´s wahrscheinlich gewesen. Heute würde ich ein Doppel-Polfilter nehmen, bei 100 ASA kein Problem.
×
×
  • Create New...