Jump to content

crdd

Mitglieder
  • Posts

    74
  • Joined

About crdd

  • Birthday 01/01/1970
  1. Hi, ein paar von euch zeigen vll ja auch Filme für Ukrainische Geflüchtete - Eintritt frei für Ukrainische Staatsbürger. Können wir vielleicht mal die Filmliste abgleichen, wir loopen zur Zeit und spielen immer das gleiche (spielen jedes Wochenende zur Matinee). Gibt zwar auch viele russisch-sprachige Geflüchtete, aber da ist es noch schwieriger. Und die Kinder sprechen erfahrungsgemäß eh alle UA. Wir haben: Sing 1 + 2 Shaun das Schaf Filme Klara und der magische Drache Tom & Jerry Paddington 1 + 2 Die Winzlinge - Abenteuer in der Karibik Das sind alle, die wir haben, Zusammenarbeit mit den Verleihern funktioniert super problemlos, falls jmd von euch drüber nachdenkt. Habt ihr noch was?
  2. Dazu erst gestern wieder eine E-Mail erhalten mit einer schön förmlich ausgedrückten Beschwerde z.Hd. der Geschäftsführung, dass es unprofessionell sei, dass das Programm für Freitag, d. 25.12. noch nicht online sei. Gut ist auch immer, wenn der Beisatz kommt "bei den anderen Kino(s) kann man es schließlich auch schon sehen" ;) Aber auch da - selbst wenn es in den Fingern juckt zu sagen/schreiben "dann guck noch mal genauer nach" - erkläre ich lieber ein weiteres mal, wie das abläuft. Dann verstehen sie es wenigstens. Warum ich mir die Erklärung immer noch nicht als Copy+Paste Textvorlage vorbereitet habe, weiß ich selber nicht. Auf jeden Fall hilft der Hinweis, dass das in jedem Kino in Deutschland so gehandhabt wird. Natürlich kontrollieren die das, aber umso größer ist der Aha-Effekt. Das ist tatsächlich eine der Sachen, wo die Leute sich letzten Endes gerne eines Besseren belehren lassen.
  3. Star Wars .. ja - top! Film läuft super, die Freigabe der Kartenreservierung gibt noch mal einen Schub. Durchweg glückliche Gesichter. Naja meistens. Denn weniger erfreulich ist die überraschend aggressive Grundstimmung mancher Kunden, die den Mitarbeitern das Leben schwer machen. Also über das gewohnte Maß hinaus. Man merkt, dass viele kommen, die lange, lange nicht mehr im Kino waren. Wenn man den Film nicht in 2D zeige, sei man diskriminierend den Sehbehinderten gegenüber, alles sei ganz große Abzocke (Popcornpreise) usw usw. Alles nichts neues, alles schon X mal gehört, aber doch sehr viel auf einmal und vor allem auch unangenehm für die anderen Besucher. Lassen sich von der guten Laune auch nicht anstecken. Aber gibt ja auch gute Wendungen. Ich hab mir den Film mit einem Nörgler angeguckt und ihn in eine 3D Vorstellung geschleift, obwohl er ihn 2D sehen wollte. Er war restlos begeistert, bzw. Zitat: "er hat den Film nicht verkackt!". Für eine 3D Konvertierung ist diese auch wirklich gut gelungen. Ich dachte, er wäre 3D gedreht worden, beim Schauen habe ich mir aber schon gedacht, dass es anders ist. Bei den Nahaufnahmen von den Gesichtern wirkte es stellenweise etwas befremdlich. Dafür sehe ich an manchen Stellen durchaus Vorteile. Wenn man direkten Einfluss auf die Z-Achse hat, kann man gewisse Stellen natürlich noch künstlich hervorheben/verschieben, um den 3D-Effekt zu verstärken. Gerade bei Aufnahmen in der Supertotale geht ja viel "verloren" in echtem 3D. Da wurde geschickt nachgeholfen. So es denn nicht eh aus dem CGI-Kasten kam. Störend ist es mir auf keinen Fall aufgefallen.
  4. Ja das habe ich mir auch schon gedacht. Finde diese Art von Werbung nur so ... naja "unschön". Glaube nicht, dass wir es in der Kinobranche nötig haben, so irreführende Werbung wie in der Lebensmittelindustrie zu fahren. Das tut uns allen nicht gut und kann nach hinten losgehen. Will aber auch keinen Stunk machen. Ist nur meine Meinung. Dann doch lieber die richtigen Vorteile der Doppelprojektion in den Vordergrund stellen. Ich kann mir ja schon vorstellen, dass das ein schönes Bild gibt - wenn es nicht so weit weg wäre, würde ich mir das gerne auch anschauen. Neugierig bin ich schon. Fänds nett, wenn zufällig jemand zu Star Wars dort hingeht und hier mal ein kurzes (besser detailliertes) Feedback geben könnte. Hinterher sind wir ja alle schlauer. Hoffe, das war jetzt nicht zu off-topic. In diesem Sinne: back to topic und ein schönes WE euch allen.
  5. Muss gestehen, von Doppelprojektion habe ich wenig bis überhaupt keine Ahnung. Wenn man sich die Werbung von Cinecitta zu Star Wars mit dem "High Contrast 3D Atmos Christie Vive" & Co so anschaut, könnte man meinen, die zeigen den in 4K-3D, das "Sony Digital Cinema 4K" Logo prangert ja auch nicht gerade klein auf dem Facebook-Werbebildchen (siehe deren Posting vom 18. Okt.) und die werden auch nicht müde, die 4K Projektionstechnik zu bewerben für den Film ... ist das so? Bin etwas verwirrt.
  6. Wenn Du die Plakate ausdrucken möchtest, wirst Du mit der Qualität nicht wirklich glücklich. Geht ja auch nicht nur um Plakate. Film-Logos, Pressehefte und insbesondere Inhaltsangaben muss man sich ja auch von dort holen. Für den Aushang im Kino und die eigene Website einfach von kino (punkt) de o.Ä. eine kurze Inhaltsangabe rauszukopieren, davon würde ich eher abraten. Die Texte dort sind redaktionell bearbeitet und das könnte Ärger geben. Man kommt nicht wirklich um die Presseserver rum. Einen guten Mittelweg aus hübsch und funktionell hat Walt Disney geschlagen mit wdsmp-content.
  7. Du musst drauf achten, auf was für Papier du drucken lässt. Deine "durchsichtige Schicht" ist entweder matt oder glänzend bestrichenes Papier. Folienkaschiertes Papier wird es wahrscheinlich nicht sein. Wobei die meisten Drucker auch auf bestrichenem Papier drucken können ... in Deinem Fall anscheinend nicht. Kommt auch drauf an, wie viel Lack da draufgeknallt wird. Wo es auch noch zu Problemen mit dem Heimdrucker kommen könnte ist die Grammatur ... manche Drucker streiken bei allem, was schwerer als 160g Papier ist, bei anderen widerum kann man auch mal 250 bis 300g Karton durchprügeln :mrgreen: Papier/Karton, der nicht bestrichen wurde, wird auch von den meisten Onlinedruckerein geführt. Der heißt dann entweder auch "unbestrichen" oder meistens "Offsetpapier" bzw. "Offsetkarton" ... dieser ist von der Beschaffenheit wie Briefpapier, nur von höherer Papierstärke. Wenn Du zufrieden bist mit Deiner Druckerei vor Ort dann bleib doch dabei. Das, was Flyeralarm und Co da betreiben ist ziemliches Preisdumping und macht den kleinen Druckern echt zu schaffen. Und die wurden auch schon mehr als einmal angezählt, weil die Mitarbeiter wohl nicht nach Tariflohn bezahlt wurden / werden(?). Irgendwo müssen die ja sparen, um auf den günstigen Preis zu kommen. Das geht wie immer am besten bei den Gehältern. Mal davon ab, dass der Service nicht zu vergleichen ist.
  8. Ich frag mich auch, wer auf die glänzende Idee gekommen ist, das alles in Flash zu machen. ;) Die Presseserver, die auf medianetworx liegen (z.B. Fox und Universal) sind wesentlich angenehmer und flotter zu bedienen. Da war Warner bis vor 2 (?) Jahren ja auch vertreten, aber nun ja ...
  9. Keine Ahnung, wie viele Leute Dein großer Saal fasst, bei 200 Mann fänd ich 60 Euro z.B. ganz schön unter Wert. Die Gründe hast Du selber genannt. Bei 80k Besuchern mit Deinen 3000 Euro ist das ein 1000er Kontakt-Preis von 37,50 ... Bei einem 20 Sek.-Spot sind das so viel wie die oben genannten €2,5/Sec per 1000 Besucher mit 25% Rabatt. Wenn man berücksichtigt, dass die Kunden beim Werbeverteiler auch nochmal wesentlich mehr bezahlen (wieviel Aufschlag haben die? 100%?), gibst Du im Endeffekt genauso viel Rabatt Deinem Kunden - wenn nicht sogar noch mehr (!) - als Adeins & Co. Plus du hast mehr mehr Aufwand mit der ganzen Sache wie Akquise, Orga etc. Ach diese scheiß-Rechnerei ;) Es tut mir immer so leid, wenn ich auf die Frage "was kostet Kinowerbung bei Ihnen?" nicht gleich eine Zahl rausspucken kann, sondern anfange zu seufzen :D
  10. Sorry, aber dass niemand wagt, den Herrn Mohammed und den Islam aufs Korn zu nehmen ist meiner Meinung nach aber ein rein subjektives Empfinden. Ebenso dass alle vor dem "Zorn des Islams" zusammenzucken, kann ich nur auf zwei Begebenheiten der letzten Jahre zurückführen, wo es ein Medienecho gab: die Mohammed Karikatur damals, die letztens erst wieder im Original auf der Caricatura zu sehen war und jüngst dieser komische Indie-Film. Apropos Caricatura: über die Mohammed Karikatur hat sich niemand dort aufgeregt. Dafür aber gegen einen Jesus Comic.
  11. Moin! :) Im Internet wird an verschiedenen Stellen dazu aufgerufen, gegen den Kinostart von "Jesus liebt mich" zu protestieren. Hat der ein oder andere auch schon Post/Mail bekommen, der rein zufällig dieser Vorlage ( http://tinyurl.com/au9aqsc ) entspricht? :roll: Weiß nicht, ob ich das hier copy + pasten sollte. Habs mal gelassen, bevor das in den Google-Suchergebnissen landet. Mir blieb so ein bisschen die Spucke weg beim Lesen, aber es hat sich gelohnt. :mrgreen: Hab dann noch ein bisschen weiter gegoogelt gegooglet auf Google nachgeforscht. Um das ganze richtig einordnen zu können: Das ganze scheint auf Initiative dieses Herrn ( http://tinyurl.com/d4mm25p ) gestartet worden zu sein. Auf seiner Seite finden sich dann auch spannende News und Erkenntnisse, die belegen, dass Homosexualität böse ist und wittert gegen die "Homolobby"(!! sic) auf. Parrallel läuft auch eine Aktion gegen "Götter wie wir" auf ARD ode ZDF, wofür die schon 35.000 Unterschriften sammeln konnten. Der Verleih empfiehlt, nicht auf die Mails zu antworten und stattdessen an Warner weiterzuleiten, die geben ein zentrales Statement ab oder was weiß ich. Für die war das jedenfalls nichts neues. Erscheint mir auch sinnvoll, bevor man sich in eine Diskussion mit denen verheddert. Auch wenn es natürlich reizt, den Nietzsche aus dem Bücherregal zu ziehen für eine gesalzene Antwort ;)
  12. Hallo Leute, ich stecke nicht so hinter der Filmvorführer-Technik, andere Abteilung ;) Aber mir ist aufgefallen, dass zumindest bei uns The Hobbit mit 48 FPS 3D kein wirkliches Gesprächsthema ist. Wir haben Doremi/Christie (kA welche Modelle genau) mit MI. Ich hätte mich vor dem Posten mal schlau machen sollen, ich weiß, aber wie sieht denn so die Lage aus? Mich beschleicht so das Gefühl, dass erst kurz vor Torschluss die Leute sich Gedanken machen, ob man das überhaupt so zeigen kann (und am Ende wieder alle auf einmal ein Upgrade fordern, dass gar nicht alle rechtzeitig bedient werden können. Die Liefer-Verzögerungen beim Digital-Rollout waren ja teilweise nicht lustig). Gibt es da schon flächendeckende Pläne, dass die Technik-Partner z.B. mit den Kinos rechtzeitig in Kontakt treten und Lösungen anbieten? Was wird die größte Hürde? Projektor oder Server-Rack? Ich bezweifle ja an dieser Stelle einfach mal, dass das ganze per Software-Patch gelöst wird (?). Und wenn bei einem kostenpflichtigen Upgrade nur die Hälfte mitzieht, habe ich schon das Chaos vor Augen, es den Kinobesuchern verständlich zu kommunizieren. Wenn die in der Werbung und Presse hören, dass Der Hobbit in 48 FPS läuft, erwarten die schließlich, dass der überall so gezeigt wird. Könnte zu Ähnlichen Verwirrungen führen wie das Clash of the Titans 3D-Debakel ("Und DAS soll jetzt das tolle 3D sein?"). Viel Gedanken über die Technik dahinter machen die sich ja verständlicherweise nicht.
  13. Von RED ist ja auch was in der Mache. http://reduser.net/forum/showthread.php?63715-RED-Projector... Auf der Roadmap steht wohl ein 4K Kinoprojektor. Angeblich wollen die auch einen 4K Heimprojektor rausbringen. Nur was die als Heimprojektor bezeichnen, dürfte wohl eher als hochpreisiges Prosumer-Modell enden :D Aber im Vergleich mit der direkten Konkurrenz haben die bei dem, was die anbieten immer ein unschlagbares Preis-/Leistungs-verhältnis. Von daher könnten die Projektoren tatsächlich interessant werden. Nur bei RED darf man sich berechtigterweise immer fragen, wann der Release ist. Aber hey, die Scarlett kommt ja jetzt in zwei Wochen endlich raus. Mit 2-3 Jährchen Verspätung ;)
  14. Könnte man doch bestimmt auch auf Masterimage Brillen, also RealD-umgekehrt polen oder? Find das Gerät interessant. Vorallem das Problem mit der verölten Drehscheibe von Masterimage dürfte damit aus der Welt geschaffen sein oder? Aber meine Herren, da müssen ja wahnsinnige Temperaturen entstehen... wehe Dir, einer der beiden Propeller fällt aus :D
  15. Wie ist bei Euch so das Besucher-Verhältnis von 3D zu 2D Vorstellungen? Und vorallem, wie ist das 3D so von der Qualität? Ich hänge so hinterher, ich habe noch nicht mal Fluch der Karibik geschafft anzugucken :lol:
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.