Jump to content

FP

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    907
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    6

Über FP

  • Rang
    Advanced Member

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    Hessen

Letzte Besucher des Profils

1.108 Profilaufrufe
  1. FP

    Neulich an der Kinokasse...

    Neulich, in einer Frankfurter Apfelweinwirtschaft: irgendwie geht es um Kino; Sie: „Aber die Leut bleiben ja daheim, vorm Fernseher... ist ja eh gemütlicher...“ Er: „Ach, da gibts ja jetzt diesen komischen Laden am Eschersheimer Tor... dieses Metropolis. Aber ich bin ja früher immer gern ins Royal gegangen, in diesen Riesenkasten. Jetzt ist da irgendsoein Proletenbunker oder sowas, wo man Scheiß kaufen kann, denn keiner braucht.“ Sie: „Joa...“
  2. FP

    Atmos Dolby CP850

    Sofern es nicht mal so, mal so dieses oder jenes FTR dann und wann betrifft, und vor allem falls z. B. mehrere bisher zuverlässige Atmos-CPLs nach wie vor zuverlässig laufen, tippe ich - wie Vogel es zwitscherte - auf ein KDM-Problem. Das Netzwerk wäre ja nur dann plausibel eine Ursache, falls es grundsätzlich bei der Wiedergabe zu Problemen käme und eine Abhängigkeit von der jeweiligen CPL ausgeschlossen ist.
  3. FP

    Cinemaxx mit Dumping-Preisen

    Wie es Prof. Dr. Fate schon sagte, womöglich reicht es ihnen einfach. Im Grunde ist das ein höchstmathematischer Vorgang: Eine mindestens sechsdimensionale Funktion (Ertrag aufgetragen gegenüber dem/der Eintrittspreis, Personaldichte, Personalkompetenz, Hygiene, technischer Ausstattung, technischer Zuverlässigkeit, u. v. m.) wird auf ihr Minimum untersucht. Das entsprechende Ergebnis hat der ad 1. und ad 2. hinzunehmen, d. h. der "Eintrittspreis" und die "Personaldichte"; selbstverständlich zu Lasten ad 3 ff. Logisch. (Um eventueller Kritik vorab zu begegnen: Wer sich des EC- oder Onlinebankings bedient, wer Online-Lieferdienste bemüht, wer seine Altersvorsorgung mittels des vermeintlich nachhaltigen Immobilienfonds der örtlichen Volksbank aufbessert, wer im Glashaus sitzt, wer etc., der macht bei den grundlegenden Abläufen auch mit. Auf eine klein- wie auch großformatige Langfristigkeit hinsichtlich nachhaltigen Wirtschaftens kommt es da doch gar nicht an.)
  4. FP

    Langsam nervts

    Manche Leute haben mit diesen Film ihre ganz eigene Assoziation, ganz ohne misanthopisch veranlagte Stationsärzte amerikanischer Provinzkrankenhäuser. :D Nicht desto trotz mal on Topic: Eine bessere Bildqualität habe ich ad hoc nicht gefunden, aber ich denke, die Botschaft erreicht, wen es betrifft.  Auch die Amis kennen das Problem.
  5. FP

    Kodachrome kommt zurück

    Eher wie folgt: Ganz nach Bitterfelder Manier: Vowärts immer, Spülwasser marsch!
  6. FP

    Triazetat und Polyester oder Triazetat und Nitro kleben?

    Eindeutig aus Sicherheitsgründen darf Nitratfilm nicht mit Sicherheitsfilm gekoppelt werden, da ansonsten der Eindruck erweckt wird, es handele sich bei der gesamten Kopie durchweg um Sicherheitsfilm. Für den Fall, dass wer anders irgendwann die Kopie in der Hand hat und die Prüfung auf Sicherheitsfilm an der falschen Stelle vornimmt, dann wäre das für ihn ein unschönes Erwachen. Polyester ist Sicherheitsfilm, das kann man gut vor den eigentlichen Akt aus Acetat kleben, da gibt es keine sachlichen Gründe, die dagegensprechen außer einen, der sich aber generell gegen Polyesterfilm als Start- und Endband richtet, für den Fall, dass sich zu Beginn oder Ende der Vorstellung bei Tellerbetrieb der Film festzieht. Acetat reißt dann durch und Feierabend, Polyester zieht sich in die Länge. Polyesterschalter sind nur unter der Bedingung zuverlässig, dass sie exakt eingestellt sind (und dies nach jedem Auslösen nachgeprüft wird). Ansonsten unterliegt Nitratfilm dem selben Zersetzungsmechanismus, wie Acetat, außer dass Acetatfilm nicht so mir nichts dir nichts anfangen kann, zu brennen, inwiefern beide Filmsorten zusammen gelagert ihre jeweilige Eigenzersetzung eventuell sogar durch Kontakt beschleunigen, weiß ich ad hoc nicht, aber vorstellbar wäre es. Falls du nur einen halben Meter Film hast: Bei Windstille in einen großen Garten gehen, auf das Gras legen, Kaminstreichholz drangehalten und mal sich kurz gefreut.
  7. FP

    Umwandlung mp in DCP

    Im Kino (!) gibt es einen festgelegten Kanon an Bildseitenverhältnissen. Das Format "16:9" gehört n i c h t dazu. Daher ist Carstens Variante 2 meines Erachtens der einzig gangbare Weg, weil so das moderne Breitwandformat des 1:1,85 --- den Bildinhalt betreffend (ob 1:1,66 überhaupt in Betracht gezogen wird bezweifle ich mal...) --- am besten eingehalten wird. Alles andere ist Pfusch. (Ob das den TE, der die vielfältigen Rückfragen auf seine Eingangsfragen freundlicherweise nicht beantworten wollte, interessiert, interessiert mich nicht.)
  8. Den Tipp mit dem Akkuschrauber finde ich gut. Zumal der Vorteil des Akkuschraubers ist, dass er sofort steht, wenn der Strom weg ist. Manche anderen Motoren könnten noch nachlaufen. Allerdings, Akkuschrauber sind nicht gerade leise, d. h. es bedarf eines schallisolierenden Gehäuses. (Wobei, welcher Motor ist schon leise?) Wegen der Kraftübertragung könnte es auch sinnvoll sein, den Antrieb nicht über eine Scheibe, sondern über eine Walze zu realisieren, auf der das Seil ein paarmal aufgewickelt ist, bevor es wieder abgeht. Zumindest stelle ich mir vor, dass das genügend reibt.
  9. FP

    GroKo kommt !

    Bei Film-Tech gibt es ja eine "No-Politics-Regel"... Eine solche würde diesem Forum auch gut zu Gesichte stehen. Desweiteren: Fond ist der Rücksitz im Auto oder Bratensaft, Koalitionsvertrag wird nicht getrennt, Filmgesetz (was auch immer das sein soll?) ebenso nicht, ein Mehrzahl-S wird nicht apostrophiert und Apostrophe werden nicht durch Akzente ersetz, vor Satzzeichen laufen keine Leerzeichen...
  10. Frei nach Hornbach: Mach' es zu deinem Projekt.
  11. Also, auf dem Aufkleber, den ich habe, sind die Buchstaben auch so. Auf den Logos, die Jens-D in der alten Gallery in einem Album hinterlegt hat, sieht es auch so aus. Die Vermutung liegt einfach nahe: Das muss so... Fragt sich weiter, in welchen Größenordnungen du vorgehen willst, dass solche moderaten Abweichungen eine Rolle spielen? Ich habe ein Kunststoffschild für einen Programmanzeiger mit dem Schriftzug "CinemaScope" in der geschwungenen Form und welche mit dem Dolby-Stereo-Logo, und die sind alle nicht perfekt... hat es jemals wen gestört?
  12. FP

    Weinstein Company kündigt Insolvenz an

    Was für eine gequirlte Scheiße -- entschuldige die harten Worte, da ich deine Beiträge sonst immer schätze, aber das ist so dermaßen falsch und ungebildet, dass es wohl ironisch gemeint sein muss.
  13. FP

    Umbau auf Halogen 230V / 500 W

    Mhjaa, ich dachte auch erst daran, die Lampe liegend einzubauen, aber die EVD soll meines Wissens nach stehen?
  14. FP

    Mal was Lustiges....

    Wie mein Urgroßvater schon in derbstem Hüttenberger Platt sagte: Dumm darf man ja sein, aber man muss sich zu helfen wissen.
  15. FP

    Umbau auf Halogen 230V / 500 W

    Im Horizontalblock klappt es sehr gut, ebenfalls mit billigsten Mitteln innerhalb kurzer Zeit. Zugegebenermaßen ist meine Lösung verbesserungswürdig, zB schattet der T-Verbinder die Lampe derzeit stark nach hinten ab, allerdings bin ich mit der derzeitigen Ausbeute auf der --- zugegebenermaßen kleinen --- Bildwand von ca 3 m x1,20 m zufrieden.
×