Jump to content

FP

Mitglieder
  • Content Count

    1,031
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    8

About FP

  • Rank
    Advanced Member

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    Hessen

Recent Profile Visitors

2,352 profile views
  1. Man sollte doch nicht von sich auf andere schließen. Übrigens: So dermaßen, wie als Mensch mit Vernunftfaszination mir dieser Thread weh tut, tat mir als Kind mit Bahnfaszination Eschede weh. Sollte das noch nicht genügen, habe ich noch die Ergänzung, dass, in den Maßstäben der Eisenbahnunglücke der letzten 100 Jahre, Eschede das schlimmste Hochgeschwindigkeitszugunglück war. Quasi der Hitler unter den Zugunglücken. Den Rest überlasse ich Kennern kleinteiliger Gesetzmäßigkeiten des Internets, im vollen Bewusstsein und mit dem Entschluss, dadurch argumentati
  2. Wer weiß, was in dem Video der erste Schritt zu bedeuten hat, als die Skittles nicht einfach nur ins Öl gegeben wurden, sondern vorher in diesem Beutel schon im Öl eingelegt waren? Ob das Video gleich vollends fake ist, will ich nicht so schnell sagen, aber vielleicht fehlt ein wesentlicher Zwischenschritt. Vielleicht sollen die Skittles ihre Farbe auch gar nicht abgeben, sondern selbst aufplatzen... Wobei, wie sollte das funktionieren?
  3. Was denn für Formulare?! Meine Oma schreibt ihre Steuererklärung noch auf Mantelbogen und Anlagen, aber da taucht keine Märchensteuer drin auf. Wer schreibt denn heute seine Steuererklärung als Unternehmer noch von Hand? Sag bloß, diese Programmschreiber gingen davon aus, die Umsatzsteuersätze seien fix in eternitas; vielleicht bei Billo- oder Gratissoftware... Für den großvolumigen Einzelhandel ist das die beste Konjunkturspritze, die es geben könnte, kurzfristig gedacht. Der Handgriff dürfte simpel sein, die Steuersätze im Kassensystem (Bzw. Automatisches Supermarkts-Sortiment-Beste
  4. Ich protestiere doch energisch, habe ich doch Freud gar nicht, sondern aus dem Film Titanic zitiert! :D Über den Rest schweige ich. Wie ein Grab. Bin totenstill. Man hört nur den Wind. Und die Vögel ... äähh... zwitschern.
  5. Nein, mit Freud habe ich mich selbst nie befasst... aber wenn wir mal bei Titanic bleiben, machte die Heldin ihren inneren und äußeren Umständen nach auch nicht den Eindruck, als sei sie sehr erfahren darin, überhaupt einen Orgasmus mal gehabt zu haben (da ... kommt ... ja vielleicht erst später im Film die Erleuchtung), also konnte Freud ihr da ja was vom Pferd erzählen. Unter der Zeil fahren ja U- und S-Bahn auf einer Ebene im selben Tunnel; allerdings liegen die Gleise der U-Bahn am äußersten. Am spürbarsten dürfte es daher gewesen sein, wenn die U6 oder U7 in Richtung Ostb
  6. Mann Mann Mann, die im Synchron-Business müssen damals ja ne Menge Kohle gemacht haben, wenn sie sich fürs Aufnahmestudio als Telefon schon den weißen W28 bzw. seinen weißen Nebenstellenapparate-Cousin geleistet haben... Ah, papperlapapp. Die Trennung zwischen Mensch und Gerät ist doch was für Ewiggestrige. An deutschen Universitäten, zum Beispiel, werden Hilfskräfte bei den Kostenstellen gerne mal als Sachmittel verbucht. Das ist Fortschritt! Da erntest du mit Fremdwortkritik nur ein müdes Lächeln.
  7. Einem Fliesenboden-Neubau der letzten 30 Jahre weine ich hingegen keine Träne nach. Von Palast kann bei dieser Einkaufszentrumsarchitektur, mit seinen Trockenbau-Decken, sichtbaren Rauchmeldern, Sprinklern, Lautsprechern und was nicht noch alles für unkaschiertem und dafür hässlichem Mist, nun keine Rede sein. Stuttgart hat mit dem Cinema am Schlossplatz ein ausgesprochen schönes Kino, darum wäre es traurig. Wenn die Nr. 5 das Kämmerlein im Keller war, dann brauchte es da auch nicht viel mehr. Surround haben die U- und S-Bahn gratis geliefert. War halt bei Dialogfilmen blöd
  8. Betrachte es mal so herum: Träte in 2 Wochen das (ja ebenfalls per Verordnung bestehende) Einfahrtverbot in Einbahnstraßen außer Kraft, bekäme auch niemand Post vom Amt, nun sei es erlaubt, in die Einbahnstraße verkehrt herum einzufahren und man möge dabei gewisse Vorsicht walten lassen. Das ist keinesfalls befriedigend, aber es ist so. Noch unbefriedigender ist es, sich im Falle der Unsicherheit über die eine oder andere noch bestehende Bestimmung der Corona-Verordnungen bzgl. Flächenregelungen, Abständen oder sonstigen Hygienemaßnahmen an die Behörden zu wenden und denen die De
  9. FP

    Cp650

    Ich möchte gerne nochmal anknüpfen an das, was @stefan2 anmerkte und ihn dabei höflich kritisieren: Bei dem Golf könnte es sich auch um ein Dieselfahrzeug handeln... Richtig hingegen: "Benzin ist aber drin" ... Ja, wo drin denn? Wenn ich in meinen Diesel Benzin in den Behälter für das Scheibenwischwasser fülle, dann fährt die Karre auch erstmal nicht. Stellt sich mir also die Frage, was das für ein "Strom" ist, der wo anliegt? Vielleicht stimmt ja schon etwas mit dem Netzteil nicht. Ansonsten -- stets hilfreich -- ist der Blick in die Handbücher, die -- falls sie n
  10. Es ist doch quasi eine der Grundregeln des Kapitalismus: Wo noch kein Bedürfnis ist, schaffe man eines. ... musst du auch gar nicht mehr. Glücklicherweise bietet dir die postmoderne Konsumgesellschaft die Möglichkeit, nicht mehr wählen zu müssen, indem dir 1.) nur noch Scheinalternativen geboten werden oder es 2.) möglich ist, alles zu nehmen bzw. 3.) unliebsame Dinge innerhalb 14 Tagen wieder zurück zu schicken (machste eh net...) und 4.) du bei jeder Europa-, Bundes- und Landtags sowie Kommunalwahl u auch zuhause bleiben darfst. Stay safe, stay home.
  11. Au weia... Schrott. Also, Trash. Schrott. Müll. Viele dieser Titel sind Antworten auf Fragen, die keiner stellen tat. Jurassic Park eingeschlossen. ... aber der Fund ist interessant. Danke fürs Zeigen.
  12. Ihr Bayern tut mir leid. Wer da im Ministerium diese Verordnung ausgearbeitet hat, sollte den Fahrradführerschein weggenommen bekommen. Eure 4. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ist mit der ÄnderungsVO vom 14.5.2020 hinsichtlich des "Hygienekonzepts" wie folgt ergänzt worden: § 13 Abs. 4 S. 3: "Der Betreiber hat ein Schutz- und Hygienekonzept auf der Grundlage eines von den Staatsministerien für Gesundheit und Pflege und für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie bekannt gemachten Rahmenkonzepts für die Gastronomie auszuarbeiten und auf Verlangen der zuständigen Kreisv
  13. Will man das dann noch essen?! Das stelle ich mir auch verkohlt im Geschmackt vor...
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.